test

Hilfe für

GigaCube 5G

Gerät verstehen

Der GigaCube ist ein schneller WLAN-Router, mit dem Du übers Mobilfunknetz ins Internet gehen kannst. Du kannst den Router überall in Deutschland nutzen. Dazu brauchst Du nur eine Mobilfunk-Verbindung von Vodafone, einen Stromanschluss und ein WLAN-fähiges Gerät zum Surfen. Also z.B. ein Smartphone, Tablet, Laptop oder einen Computer. Schon kannst Du lossurfen. Du brauchst keine Festnetz-Leitung. Daher kannst Du den Nutzungsstandort des GigaCube beliebig oft wechseln. Das Gerät ist nicht an eine feste Adresse gebunden. 

Gut zu wissen: Den GigaCube kannst Du nicht im Ausland nutzen.

Das Highspeed-Internet des GigaCube 5G erlaubt aktuell Surfen mit bis zu 500 Mbit/s. Mit dem 5G-WLAN-Router kannst Du Filme sekundenschnell downloaden, Deine Lieblingsserien jederzeit in Echtzeit streamen und quasi von überall arbeiten oder spielen. Kurzum: Der GigaCube 5G bietet hohe Datenraten für grenzenloses Vergnügen und ist ein Meilenstein für das Internet der Zukunft.

Gut zu wissen: Unser neuer 5G-Router ist jetzt auch besonders für ländliche Regionen geeignet, da er ein zusätzliches Frequenzband unterstützt (700 Mhz). Dadurch ist zukünftig noch mehr Speed auf dem Land möglich, sobald 5G bei Dir ausgerollt wird.

Den GigaCube kannst Du für fast alle Arten der Internet-Nutzung nutzen: Surfen, Videos streamen, Dateien herunterladen oder verschicken, Musik streamen, über WhatsApp chatten, Video-Telefonie und vieles mehr.

Bestimmte Anwendungen, die eine öffentliche IP-Adresse erfordern, funktionieren nicht mit dem GigaCube. Also z.B. einige Konsolenspiele.

Den CAT19-Basic- und den 5G-Router können bis zu 32 Nutzer gleichzeitig über WLAN nutzen. Allerdings müssen sich alle gleichzeitigen Nutzer die verfügbaren Netz-Kapazitäten in der Mobilfunk-Zelle teilen. Je mehr Nutzer also zeitgleich im WLAN sind, desto langsamer surft der einzelne Nutzer.

LED Farbe Beschreibung
Oben: 5G Signal

Grün

Gelb

Rot

Aus

Starker Mobilfunk-Empfang

Guter Mobilfunk-Empfang

Schwacher Mobilfunk-Empfang

Kein Mobilfunk-Empfang, keine SIM-Karte eingelegt, Offline-Modus

Mitte: LTE|4G Signal

Grün

Gelb

Rot

Aus

Starker Mobilfunk-Empfang

Guter Mobilfunk-Empfang

Schwacher Mobilfunk-Empfang

Kein Mobilfunk-Empfang, keine SIM-Karte eingelegt, Offline-Modus

Unten: WLAN

Grün leuchtet

Grün blinkt

Aus

2.4G oder 5G WiFi ist geöffnet

2.4G oder 5G WPS offen 

2.4G oder 5G WiFi ist geschlossen

WLAN-LED

blinkt blau

leuchtet blau

leuchtet grün

WPS-Aktivierung

WLAN ist gemäß Zeitplan ausgeschaltet und wird automatisch wieder eingeschaltet

WLAN ist eingeschaltet

Unterer Rand-Ambientbeleuchtung An/Aus

Der GigaCube 5G mit der Version H112-370 bietet zwei kleine Steckverbindungen an. Dabei handelt es sich um sogenannte TS-9 Buchsen. Du brauchst entweder eine Antenne mit passenden Steckertypen oder einen passenden Adapter. Der Anschluss einer Antenne ist einfach. Schliess die Antenne an den TS-9 Anschluss Deines GigaCube an. Dein GigaCube erkennt diese automatisch. Gut zu wissen: Hast Du die Antenne angeschlossen? Dann richte sie noch auf den Sender aus.

Der GigaCube 5G mit der Version H122-373 bietet keine Steckverbindungen (TS-9 Buchsen) mehr an. Daher ist keine Antennennutzung möglich.

Diese Info findest Du auf der GigaCube-Web-Oberfläche unter dem Link Open Source-Statement unten rechts.

Dein GigaCube ist defekt, dann nutz bitte unseren Reparatur und Austausch Service.
Weitere Infos findest Du auf Reparatur und Austausch.

Installation

  1. Öffne die SIM-Karten-Abdeckung auf der Unterseite des GigaCube 5G.
  2. Setz die Nano-SIM-Karte vorsichtig in das Kartenfach ein, bis Du ein Klicken hörst. Deine Nano-SIM-Karte ist schon aktiviert. Du brauchst beim Start des GigaCube keine PIN.
  3. Schieß anschließend die SIM-Karten-Abdeckung.
  4. Schließ das Netzteil an den Router an.

Gut zu wissen: Ist Dein Router eingeschaltet, darfst Du die Nano-SIM-Karte weder einsetzen noch entfernen. Dieses kann die Leistung beeinträchtigen oder die Nano-SIM-Karte beschädigen.

WLAN verbinden Passwort eingeben Einrichtung

Schritt von


Bevor Du startest, prüf den Inhalt des gelieferten GigaCube. Zum Lieferumfang gehören der GigaCube 5G, das Netzteil, LAN-Kabel und eine Installationsanleitung.

Leg die Nano-SIM-Karte ein. Schließ danach das Netzteil an den Router an.

Steck das Netzwerkkabel ein oder verbinde Dein Gerät mit dem WLAN.

Gut zu wissen: Nutzt Du WLAN, gib das WLAN-Passwort (Netzwerksicherheitsschlüssel) ein.
Du findest es auf dem Aufkleber an der Unterseite des GigaCube.

Hinweis: Der GigaCube muss mit dem mobilen Internet verbunden sein. Noch einfacher geht's jetzt über einen QR-Code-Scanner. Scann den QR-Code und verbinde Dich direkt mit dem GigaCube über WLAN.

Tipp: Nutz die Huawei SmartHome App. Da ist der QR-Code-Scanner schon dabei.


Gib im Adressfeld Deines Internetbrowsers http://192.168.8.1 ein.

Gib das GigaCube-Passwort ein. Das vorgegebene Passwort findest Du auf dem Aufkleber an der Unterseite des GigaCube.

Wähl Anmelden.


Du bekommst eine Info zur Automatischen Aktualisierung. Klick auf Aktiviert.

Richte Dein WLAN-Namen (SSID) und Dein WLAN-Kennwort ein. 

Klick auf Weiter. Gib zur Sicherheit ein neues Anmeldekennwort für Deinen Router ein.

Klick auf Fertig stellen. Die GigaCube-Web-Oberfläche öffnet sich.

So geht's:

  1. Wähl über die GigaCube-Web-Oberfläche Erweitert.
  2. Wähl System.
  3. Wähl PIN-Code-Verwaltung.
  4. Schalt die PIN-Code-Verwaltung über den Indikator ein.
  5. Gib Deinen PIN-Code ein.
  6. Klick auf Speichern.

Die PIN schützt Deine SIM-Karte vor unbefugter Nutzung. Ändere Deine PIN, um sie sich besser zu merken. Schalt die PIN-Nutzung ein, um die PIN zu ändern.

So geht's:

  1. Wähl über die GigaCube-Web-Oberfläche Erweitert.
  2. Wähl System.
  3. Wähl PIN-Code-Verwaltung.
  4. Schalt die PIN-Code-Verwaltung über den Indikator ein.
  5. Gib Deinen PIN-Code ein.
  6. Klick auf Speichern.
  7. Setz ein Häkchen bei PIN-Code ändern.
  8. Gib Deinen alten PIN ein.
  9. Gib jetzt Deinen neuen PIN ein.
  10. Gib die neue PIN noch einmal ein.
  11. Klick auf Speichern.
  1. Teste verschiedene Funkkanäle, um Störquellen z.B. durch andere Geräte zu umgehen.
  2. Gib im Adressfeld des Internetbrowsers 192.168.8.1 ein.
  3. Klick über die GigaCube-Web-Oberfläche auf WLAN-Einstellungen Erweiterte WLAN-Einstellungen.
  4. 2,4-GHz-WLAN: Änder über das Pulldown-Menü neben Kanal den Empfangskanal. Am besten wählst Du den Kanal 6 oder 11. Diese sind überlappungsfrei. Verzichte auf die Kanäle 9 und 10, weil Mikrowellen mit derselben Frequenz betrieben werden.
  5. 5-GHz-WLAN: Änder über das Pulldown-Menü neben Kanal den Empfangskanal.
    Gut zu wissen: Nicht alle Geräte unterstützen das 5-GHz-Band.
  6. Klick auf Speichern.

Mit dem Gast-WLAN surfen Deine Gäste mit ihren eigenen Geräten im Internet. Greifen aber nicht auf die Inhalte Deines Heimnetzes zu. Das Gast-WLAN sorgt für effektiven Datenschutz und Sicherheit.

So geht's:

  1. Stell sicher, dass Dein GigaCube 5G mit dem Internet verbunden ist.
  2. Öffne die GigaCube-Web-Oberfläche.
  3. Klick auf WLAN-Einstellungen > Gast-WLAN.
  4. Über den Indikator neben Gast-WLAN schaltest Du den Zugang ein oder aus.
  5. Richte jetzt Dein Gast-WLAN ein.
  6. Wähl die Dauer der Nutzung aus.
  7. Gib Deinem Gast-WLAN einen eigenen WLAN-Namen (SSID) und ein eigenes WLAN-Kennwort.
  8. Klick auf Speichern.

Gerät zurücksetzen

Es gibt zwei Möglichkeiten den GigaCube auf seine Werkseinstellungen zurückzusetzen.
Gut zu wissen: Du löscht damit all Deine persönlichen Modem-Einstellungen, wie z.B. Passwörter, WLAN-Namen (SSID) und das WLAN-Kennwort.

So geht's:

Halt die Reset-Taste auf der Unterseite des Vodafone GigaCube 5G mit einem spitzen Gegenstand gedrückt, bis die Stromanzeige erlischt. Du stellst damit alle Standardeinstellungen wieder her. Starte und konfigurier Deinen GigaCube danach wieder neu.

Oder öffne über die GigaCube-Web-Oberfläche Erweitert System.
Klick auf Werkseinstellungen Wiederherstellen.
Du siehst jetzt die Info Alle Konfigurationen werden auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Fortfahren?
Klick auf OK.

Die Werkseinstellungen werden wiederhergestellt.
 

Gefällt Dir unsere neue Hilfe-Seite?

Können wir noch was verbessern?