Festnetz-Nummer mitbringen zu Vodafone

Alles zur Rufnummern-Mitnahme für Mobilfunk Alles zur Rufnummern-Mitnahme für Mobilfunk

Hier sind Sie richtig, wenn

  • Sie schon eine Vodafone-Rufnummer haben und Ihre bisherige gegen Ihre aktuelle Rufnummer tauschen möchten.
  • Sie einen neuen Vertrag mit Vodafone abschließen und Ihre alte Rufnummer behalten möchten.
  • Wir zeigen Ihnen, wie's geht.

Sie möchten einen Festnetz-Anschluss bei uns und haben bei Ihrem aktuellen Anbieter noch nicht gekündigt? Daran müssen Sie denken:

  • Bitte kündigen Sie den alten Anschluss nicht selbst. Dann kann es sein, dass es beim Wechsel zu Unterbrechungen kommt.
  • Schließen Sie Ihren Vertrag bei uns mindestens 30 Tage vor Ablauf der Kündigungsfrist ab. Am einfachsten geht das online.
  • Wir brauchen dafür Ihre Kundendaten wie z.B. Ihren Namen, Ihre Adresse und die Rufnummer.

Wichtig: Bitte prüfen Sie vorher Ihre Kundendaten beim aktuellen Anbieter. Sie finden Sie z.B. auf Ihrer Rechnung. Weichen die Daten ab, lehnt Ihr bisheriger Anbieter die Rufnummern-Mitnahme ab. Dadurch können Sie Ihre Kündigungsfrist verpassen.

Ist Ihr neuer Anschluss ein Kabel-Anschluss?

Dann kann es sein, dass Ihr Anschluss schon vorab mit einer vorläufigen Rufnummer geschaltet wird. Als neuer Kunde bekommen Sie den Anschluss kostenlos, bis Ihre Rufnummern übertragen sind.

Sie telefonieren mit Ihrer Wunschrufnummer, sobald Ihr bisheriger Anbieter sie freigibt. Haben wir Ihren Auftrag bekommen, informieren wir Sie, ob ein Techniker vor Ort Ihren Anschluss freischalten muss. Sie bekommen dann auch Ihre Geräte. Brauchen Sie keinen Techniker-Termin, verschicken wir Ihre Geräte mit der Auftragsbestätigung.

Ist Ihr neuer Anschluss ein DSL-Anschluss?

Ihr neuer DSL-Auftrag bei uns beginnt an dem Tag, den uns Ihr aktueller Anbieter als Vertragsende mitteilt.

Sie telefonieren mit Ihrer Wunschrufnummer, sobald Ihr bisheriger Anbieter sie freigibt. Haben wir Ihren Auftrag bekommen, informieren wir Sie, ob ein Techniker vor Ort Ihren Anschluss freischalten muss.

Ca. 20 Tage vor Ihrer Anschaltung bekommen Sie von uns einen Willkommensbrief mit dem Termin und Ihren Zugangsdaten. Ca. eine Woche vor dem Termin bekommen Sie Ihre Geräte.

Sie möchten einen Festnetz-Anschluss bei uns und haben bei Ihrem aktuellen Anbieter schon gekündigt

Liegt der Kündigungstermin weniger als einen Monat in der Zukunft, kann er um ein paar Tage nach hinten verlegt werden. So kommt es beim Wechsel zu keinen Unterbrechungen. Den Kündigungstermin finden Sie in Ihrer Kündigungsbestätigung.

Wichtig: Bitte prüfen Sie Ihre Kundendaten beim bisherigen Anbieter, bevor Sie die Rufnummern-Mitnahme bei uns beauftragen. Sie finden Sie z.B. auf Ihrer Rechnung. Weichen Ihre Daten ab, lehnt Ihr bisheriger Anbieter die Rufnummern-Mitnahme ab. Dadurch kann es sein, dass wir Ihre gewünschte Rufnummer nicht rechtzeitig zur Verfügung stellen können.

Ihr Neuauftrag bei uns beginnt an dem Tag, den uns Ihr aktueller Anbieter als Vertragsende mitteilt.

Der Vertrag bei Ihrem bisherigen Anbieter ist schon beendet?

Dann können Sie Ihre Rufnummer innerhalb von 90 Tagen zu uns mitbringen. Sie bekommen dann von uns vorläufige Rufnummern. Ca. 3 Wochen nach der Schaltung können Sie Ihre alte Rufnummer wieder nutzen.

Ist Ihr neuer Anschluss ein Kabel-Anschluss?

Als neuer Kunde bekommen Sie den Anschluss kostenlos, bis Ihre Rufnummern übertragen sind. Beauftragen Sie die Kabel-Technologie, kann es sein, dass der Anschluss schon vorab mit einer vorläufigen Rufnummer geschaltet wird.

Haben wir Ihren Auftrag bekommen, informieren wir Sie, ob ein Techniker vor Ort Ihren Anschluss freischalten muss. Sie bekommen dann auch Ihre Geräte. Brauchen Sie für ihren Anschluss keinen Termin, verschicken wir die Geräte mit der Auftragsbestätigung.

Ist Ihr neuer Anschluss ein DSL-Anschluss?

Ca. 20 Tage vor Ihrer Anschaltung bekommen Sie von uns einen Willkommensbrief mit dem Schalttermin und Ihren Zugangsdaten. Ca. eine Woche vor dem Termin bekommen Sie Ihre Geräte.

Haben Ihnen die Infos auf dieser Seite geholfen?

Hätten Sie uns deswegen telefonisch oder schriftlich kontaktiert?