FRITZ!Box 7530
Hilfe zu:

FRITZ!Box 7530

  • So richten Sie Ihre FRITZ!Box 7530 ein

    Überprüfen Sie den Inhalt der gelieferten FRITZ!Box. Lieferumfang der FRITZ!Box:
    Die FRITZ!Box 7530, das Netzteil, DSL-Kabel, Netzwerkkabel, Kurzanleitung, Servicekarte FRITZ! Notiz

    Gut zu wissen: Aus Sicherheitsgründen werden Sie automatisch von der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box abgemeldet, wenn Sie 60 Minuten lang keine Eingabe mehr vorgenommen haben.

    Schritt 1: FRITZ!Box sicher nutzen

    Beim ersten Aufruf der FRITZ!Box-Oberfläche werden Sie aufgefordert, zur Sicherheit ein Kennwort für den Zugriff auf die FRITZ!Box einzugeben.

    So geht's:

    1. Geben Sie im Adressfeld des Internetbrowsers http://fritz.box ein.
    2. Geben Sie das FRITZ!Box-Kennwort ein.
      Das vorgegebene Kennwort / WLAN-Netzwerkschlüssel (WPA2) steht auf der Geräteunterseite Ihrer FRITZ!Box.
    3. Wählen Sie Anmelden.



    Schritt 2: Internet-Verbindung über den Modem-Installationscode einrichten

    Gut zu wissen: Sie haben Ihren Modem-Installationscode in Ihrem Willkommensbrief bekommen. Entweder mit der Post oder mit einer E-Mail. Sie haben Ihre Unterlagen nicht mehr? Dann fordern Sie einen neuen Modem-Installationscode in MeinVodafone an. Wählen Sie dazu auf Ihrer MeinVodafone-Startseite Ihren DSL-Vertrag aus. Klicken Sie auf Installationscode anfordern. Sie bekommen ihn dann innerhalb von 30 Minuten als SMS.

    1. Bestätigen Sie die Datenschutzerklärung mit OK.


       
    2. Die Startseite für die Einrichtung über einen Einrichtungsassistenten wird geöffnet.
    3. Wählen Sie Weiter.


       
    4. Wählen Sie über die Listenauswahl neben Internet-Anbieter Vodafone aus.
    5. Wählen Sie Weiter.


       
    6. Wählen Sie die voreingestellte Option Vodafone automatische Einrichtung mit Modem-Installationscode aus.
      Klicken Sie auf Weiter.



      Das Eingabefenster für den Modem-Installationscode wird geöffnet.


       
    7. Geben Sie Ihren Modem-Installationscode ein.
    8. Klicken Sie auf Weiter, um zum nächsten Eingabefenster zu gelangen.

      Die Eingabemaske für die automatische Einrichtung wird geöffnet. Ihre FRITZ!Box wird jetzt eingerichtet.
      Hinweis: Dies kann einige Augenblicke in Anspruch nehmen.
      Die Einrichtung Ihrer FRITZ!Box war erfolgreich.
       
    9. Ihr Internet-Zugang ist nun eingerichtet.

       

    Schritt 3: WLAN-Passwort (WLAN-Netzwerkschlüssel) ändern

    Gehen Sie wie folgt vor, um das WLAN-Passwort (WLAN-Netzwerkschlüssel) zu ändern:

    1. Wählen Sie im Menü WLAN > Sicherheit.
      Die entsprechende Eingabemaske wird geöffnet.



       
    2. Im Fensterbereich WPA-Verschlüsselung geben Sie den gewünschten WLAN-Netzwerkschlüssel ins gleichnamige Textfeld ein.
      Achtung: In der Werkseinstellung verwendet die FRITZ!Box einen WLAN-Schüssel, der aus 20 Ziffern besteht.
      Wir empfehlen Ihnen aus Sicherheitsgründen, diesen Schlüssel in eine Kombination aus Buchstaben und Ziffern (alphanumerisch) von mindestens 16 Zeichen Länge zu ändern.
    3. Klicken Sie auf die Schaltfläche Übernehmen. Die FRITZ!Box übernimmt den neuen WLAN-Schlüssel ins System.
    4. Machen Sie sich zur Sicherheit einen Ausdruck der WLAN-Einstellungen für Ihre Akten. Klicken Sie dafür auf die Schaltfläche Info-Blatt drucken.

    Diese Seite teilen
    So richten Sie Ihre FRITZ!Box 7530 ein
  • So ändern Sie den Namen Ihres WLAN-Funknetzes (SSID) Ihrer FRITZ!Box 7530

    Schritt 1: FRITZ!Box anmelden

    Tragen Sie in die Adresszeile Ihres Browsers http://fritz.box ein, um das Routermenü Ihrer Fritz!Box zu öffnen.
    Geben Sie Ihr FRITZ!Box-Kennwort ein, um auf Ihre Einstellungen zugreifen zu können.


    Schritt 2: Name des WLAN-Funknetzes (SSID) ändern

    1. Wählen Sie über das Routermenü WLAN aus.
    2. Wählen Sie den Unterpunkt Funknetz aus.
    3. Löschen Sie den ursprünglichen Namen Ihrer FRITZ!Box unter Name des WLAN-Funknetzes (SSID).
    4. Tragen Sie Ihren gewünschten WLAN-Funknetznamen (SSID) ein.
    5. Klicken Sie auf Übernehmen. Ihr WLAN-Funknetzname wird geändert. Ihre aktuelle WLAN-Verbindung wird automatisch getrennt.
    6. Verbinden Sie Ihren PC erneut mit Ihrem neuen WLAN-Funknetznamen.
    7. Wählen Sie dazu Ihren neuen WLAN-Funknetznamen aus der Liste der verfügbaren WLAN-Netzwerke aus.
    8. Geben Sie Ihren WLAN-Netzwerkschlüssel (WPA2-Passwort) ein.
      Gut zu wissen: Den WLAN-Netzwerkschlüssel finden Sie auf der mitgelieferten Notizkarte.
    9. Wählen Sie Verbinden.

    Diese Seite teilen
    So ändern Sie den Namen Ihres WLAN-Funknetzes (SSID) Ihrer FRITZ!Box 7530
  • So prüfen Sie die Leuchtioden (LEDs) an Ihrer FRITZ!Box 7530

    Die FRITZ!Box 7530 hat fünf Leuchtdioden (LEDs), die durch Leuchten oder Blinken verschiedene Verbindungszustände und Ereignisse anzeigen.

    Bedeutung der Leuchtdioden

     

    LED Zustand Bedeutung
    Power/DSL aus Stromzufuhr besteht nicht
    leuchtet Stromzufuhr besteht und DSL-Anschluss ist synchronisiert. Die FRITZ!Box ist betriebsbereit
    blinkt Stromzufuhr besteht und die Verbindung zum DSL wird hergestellt oder ist unterbrochen
    WLAN aus WLAN-Funktion ist ausgeschaltet
    leuchtet WLAN-Funktion ist angeschaltet
    blinkt
    • WLAN wird an-oder ausgeschaltet
    • Änderungen an den WLAN-Einstellungen werden übernommen
    • WPS wird ausgeführt: Anmeldevorgang für ein WLAN-Gerät läuft
    Fon/DECT aus Es wird kein Telefonat geführt
    leuchtet Telefonverbindung über Internet oder Festnetzanschluss besteht
    blinkt
    • Anmeldung eines DECT-Geräts läuft
    • Anmeldung eines Smart-Home-Geräts läuft
    • Nachrichten in Ihrer Sprach-/Mailbox 
    Connect/-
    WPS
    aus Es läuft keine Anmeldung im Heimnetz
    blinkt Anmeldevorgang für ein WLAN-, DECT-, Smart-Home- oder Powerline-Gerät läuft
    leuchtet auf

    Anmeldevorgang für ein WLAN-, DECT-, Smart-Home- oder Powerline-Gerät war erfolgreich

    blinkt schnell Anmeldevorgang abgebrochen: mehr als zwei Geräte melden sich gleichzeitig an, wiederholen Sie den Anmeldevorgang
    Info aus Keiner der folgenden Vorgänge aktiv
    leuchtet grün
    • AVM Stick & Surf mit FRITZ!WLAN USB Stick ist abgeschlossen
    blinkt grün
    • FRITZ!OS wird aktualisiert
    • AVM Stick & Surf mit FRITZ!WLAN USB Stick läuft
      • Zeitbudget der Online-Zeit  ist erreicht
    leuchtet rot
    oder blinkt rot

    Fehler:

    • Öffnen Sie die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box. 
    • Folgen Sie den Hinweisen auf der Seite Übersicht in der Benutzeroberfläche

    Diese Seite teilen
    So prüfen Sie die Leuchtioden (LEDs) an Ihrer FRITZ!Box 7530
  • So schützen Sie Ihren Router

    Mit dem Router sicher ins Internet. Erfahren Sie, wie Sie Ihren Router sicherer machen.
    Wir zeigen Ihnen wie das geht.

     

    WLAN-Passwort ändern

    Ändern Sie das WLAN-Passwort Ihres Routers.
    Doppelte Sicherheit haben Sie, wenn Sie auch den Namen Ihres Routers ändern.

    Hinweis: Das WLAN-Passwort (Netzwerkschlüssel) sollte mindestens 16 Zeichen lang sein.
    Wir empfehlen Ihnen ein individuelles Passwort zu nutzen. Wählen Sie eine zufällige Mischung aus Buchstaben und Zahlen aus. Sonderzeichen sind nicht zugelassen.
    Tipp: Nehmen Sie keine Namen oder Geburtsdaten. Diese sind oftmals leicht zu erraten.
    Notieren Sie sich Ihr neues WLAN-Passwort (neuen Netzwerkschlüssel). Sie brauchen ihn später für die WLAN-Einrichtung auf Ihrem Rechner.

     

    WLAN verschlüsseln

    Sichern Sie Ihr WLAN durch eine WLAN-Verschlüsselung ab. Wählen Sie dafür bitte die Methode WPA2.
    Gut zu wissen: WPA und WEP sind nicht mehr sicher. Sollte Ihr Router nur diese Verschlüsselung unterstützen, tauschen Sie ihn gegen ein moderneres Modell aus.

     

    WPS (Wireless Protected Setup) ausschalten

    Die WPS-Funktion verbindet ein Gerät mit Ihrem Router einfach per Knopfdruck. Eine Passwort-Eingabe ist nicht mehr nötig.
    Wir empfehlen Ihnen die WPS-Funktion auszuschalten.

     

    Router-Update

    Sind Sicherheitslücken in der Router-Software beim Hersteller bekannt, werden diese zeitnah durch ein Software-Update geschlossen.
    Gut zu wissen: Bei vielen Routern spielen wir das Update automatisch für Sie auf.



    Gast-Zugang anbieten

    Sie haben Besuch? Sie möchten Ihrem Gast Ihr WLAN-Passwort nicht verraten und sich vor Schadsoftware schützen?
    Dann richten Sie Ihrem Gast einfach ein WLAN Gast-Zugang ein. Ihr Gast bekommt Zugriff aufs Internet aber mit einem eigenen WLAN-Namen und Passwort.
    Ihre Geräte und Daten bleiben so geschützt.

     

    WLAN ausschalten

    Sie nutzen Ihr WLAN nicht andauernd? Dann schalten Sie es aus. Damit schützen Sie sich einfach und effektiv.
    Unerwünschte Eindringlinge haben so keine Chance.
    Sie haben einen Router mit eigener WLAN-Taste? Schalten Sie Ihr WLAN damit einfach an und aus.

    Diese Seite teilen
    So schützen Sie Ihren Router
Das könnte Sie auch interessieren