test

Hilfe für

AVM FRITZ!Box 6360

Gerät verstehen

Was ist ein Modem?
Ein Modem stellt die Verbindung zum Internet her. Ohne Modem ist keine Internet-Verbindung möglich. Ein reines Modem verbindet nur ein einzelnes Gerät mit dem Internet und wird daher nur noch selten verwendet.

Was ist ein Router/WLAN-Router?
Ein Router verbindet mehrere Handys, Laptops oder Computer per LAN oder WLAN mit einem Modem. Der Router empfängt Informationen vom Modem und leitet diese an den Computer oder das Handy weiter.

Gut zu wissen: Du bekommst von Vodafone immer ein Gerät, das Modem und (WLAN-)Router kombiniert. So kannst Du mit einem Gerät alle Deine Geräte mit dem Internet verbinden.

 

Beschreibung

Funktionen

  • Schnelles Internet dank integriertem Kabelmodem nach neuestem Übertragungsstandard
  • WLAN N-Router für bis zu 300.000 kbit/s, unterstützt die gängigen Standards 802.11n/g/b/a
  • WLAN N (2,4 oder 5 GHz)
  • Telefonanlage für Internet-Telefonie
  • DECT-Basisstation für bis zu 6 Schnurlostelefone
  • Unterstützt HD-Telefonie bei Voice over IP
  • Bis zu 5 integrierte Anrufbeantworter inkl. Voice-to-Mail
  • Faxfunktion inkl. E-Mail-Weiterleitung (Fax-to-Mail)
  • USB 2.0-Anschluss für Drucker und Speicher im Netzwerk
  • Mediaserver verteilt Musik, Bilder und Videos im Netzwerk
  • Werkseitig sicher durch WLAN- und DECT-Verschlüsselung sowie voreingestellte Firewall
  • Zahlreiche Zusatzfunktionen wie Stick & Surf, Eco Mode, VPN und diverse Komfortfunktionen

WLAN-Verbindung herstellen

  1. Öffne an Deinem Computer ein Browser-Fenster. Gib in das URL-Eingabefeld die Adresse Deiner HomeBox ein: http://fritz.box oder http://192.168.178.1. Gib in der Eingabemaske das von Dir erstellte Kennwort ein.
  2. Wähl in der linken Menüleiste den Punkt WLAN sowie den zugehörigen Reiter Sicherheit.
  3. Gib im Feld WLAN-Netzwerkschlüssel den neuen WLAN-Schlüssel ohne Umlaute oder Sonderzeichen ein.
  4. Speicher Deine Eingabe mit Übernehmen.
  1. Klick auf Start.
  2. Wähl unter dem Startmenü-Eintrag Verbinden mit den Eintrag Drahtlose Netzwerkverbindung.
  3. Klick im Fenster Drahtlosnetzwerk auswählen auf den Namen des Funknetzes (SSID) des WLAN-Kabelrouters und dann auf Verbinden.
  4. Gib in den Eingabefeldern Netzwerkschlüssel und Netzwerkschlüssel bestätigen den WLAN-Netzwerkschlüssel des WLAN-Kabelrouters ein und klick auf Verbinden. Jetzt wird die WLAN-Verbindung hergestellt und im Infobereich der Windows-Taskleiste angezeigt.
  1. Klick auf das WLAN-Symbol in der Finder-Leiste am oberen Bildschirmrand.
  2. Klick im Kontextmenü auf den Namen des Funknetzes (SSID) des WLAN-Kabelrouters.
  3. Gib im Eingabefeld Kennwort den WLAN-Netzwerkschlüssel des WLAN-Kabelrouters ein.
  4. Klick auf OK.
  5. Jetzt wird die WLAN-Verbindung hergestellt. Die Feldstärke wird durch das WLAN-Symbol angezeigt.
FRITZ!Box 6360 Anmeldung Gast-WLAN einrichten

Ruf die Benutzeroberfläche an einem Computer, der mit der FRITZ!Box verbunden ist, in einem Internet-Browser (z.B. Firefox, Internet Explorer, Safari) über die URL http://fritz.box auf.

Vergib ein Passwort für die Benutzeroberfläche. Oder entfern das Häkchen aus der Check-Box FRITZ!Box Kennwort jetzt setzen und klick auf Anmelden. Wenn Du ein Passwort für die FRITZ!Box Benutzeroberfläche vergeben hast, gib es bitte ein.

Klick im linken Menü auf WLAN und dann Gastzugang. Aktivier den Gastzugang und leg fest, ob und wann der Gastzugang deaktiviert werden soll.

Trag bei Name des Gastfunknetzes (SSID) den Namen ein, unter dem es für andere WLAN-Geräte angezeigt werden soll.

Aktivier die WPA-Verschlüsselung. Trag einen WLAN-Netzwerkschlüssel für den WLAN-Gastzugang ein. Speicher die Einstellungen mit Übernehmen.

Gut zu wissen: Für optimale Sicherheit sollte der WLAN-Netzwerkschlüssel aus mindestens 16 Zeichen bestehen. Nutz neben Ziffern und Buchstaben auch andere Zeichen und nutz Groß- und Kleinschreibung.

Telefonieren mit der FRITZ!Box 6360

  1. Ruf die Benutzeroberfläche an einem Computer, der mit der FRITZ!Box verbunden ist, in einem Internet-Browser (z.B. Firefox, Internet Explorer, Safari) über die URL http://fritz.box auf.
  2. Vergib ein Passwort für die Benutzeroberfläche. Oder entfern das Häkchen aus der Check-Box FRITZ!Box Kennwort jetzt setzen und klick auf Anmelden. Wenn Du ein Passwort für die FRITZ!Box Benutzeroberfläche vergeben hast, gib es bitte ein.
  3. Klick im linken Menü auf Telefonie und dann auf Telefoniegeräte.
  4. Klick auf den Button Neues Gerät einrichten.
  5. Wähl Telefon (mit und ohne Anrufbeantworter) aus und klick auf Weiter.
  6. Wähl bitte den Typ Deines Anschlusses (z.B. FON1) aus und klick auf Weiter.
  7. Wähl aus, über welche Rufnummer die Gespräche geführt werden sollen. Klick dann auf Weiter
  8. Wähl, ob Du mit diesem Telefon Anrufe aller Art annehmen möchtest oder ob nur Anrufe von einem bestimmten Telefon aus möglich sein sollen. Klick dann auf Weiter.
  9. Wenn das Telefon klingelt, bestätigst Du die auf dem Bildschirm erscheinende Frage mit einem Klick auf Ja. Andernfalls klickst Du bitte auf Nein und folgst den Anleitungen unter Anschluss prüfen. Klick anschließend auf Erneut testen. Dadurch wird automatisch geprüft, ob eine Verbindung zum Telefon hergestellt werden kann. Wenn das Telefon klingelt, klickst Du auf Weiter.
  10. Speicher die Einstellungen mit Übernehmen.

Funktionen für das Telefon einrichten

Deine Rufnummer wird bei jedem Anruf automatisch übertragen. So sieht der Angerufene Deine Rufnummer im Display, wenn er über ein entsprechendes Telefon verfügt. Wenn Du bei bestimmten Telefonaten Deine Rufnummer nicht übertragen willst, gehst Du so vor:

  1. Nimm den Hörer ab.
  2. Gib die Tastenkombination *67* ein und wähl die gewünschte Rufnummer.

Wenn Du die Rufnummernübermittlung dauerhaft deaktiviert hast, kannst Du bei bestimmten Telefongesprächen dennoch übertragen. Geh bitte wie folgt vor:

  1. Nimm den Hörer ab.
  2. Gib die Tastenkombination *76 ein und wähl die gewünschte Rufnummer.

Rufumleitung bei "Besetzt"-Zeichen

Über die Telefontastatur kann eine Rufumleitung pro Leitung eingerichtet werden. Wenn Du mehrere Rufnummern auf einer Leitung nutzt, gilt die Rufumleitung für alle Rufnummern der Leitung. Geh wie folgt vor: 
Gut zu wissen: Zielrufnummer ist dabei die Telefonnummer inklusive Vorwahl.

  1. Nimm den Hörer ab.
  2. Zur Aktivierung gibst Du die Tastenkombination *21 und die Rufnummer inkl. Vorwahl ein.
  3. Zur Deaktivierung gibst Du die Tastenkombination *22 ein.
  4. Leg den Hörer auf.


Rufumleitung mit zeitlicher Verzögerung (ca. 30 Sek.)

Über die Telefontastatur kann eine Rufumleitung pro Leitung eingerichtet werden. Wenn Du mehrere Rufnummern auf einer Leitung nutzt, gilt die Rufumleitung für alle Rufnummern der Leitung. Geh wie folgt vor:

  1. Nimm den Hörer ab.
  2. Zur Aktivierung gibst Du die Tastenkombination *31 und die Rufnummer inkl. Vorwahl ein.
  3. Zur Deaktivierung gibst Du die Tastenkombination *32 ein.
  4. Leg den Hörer auf.


Rufumleitung aller Anrufe

Über die Telefontastatur kann eine Rufumleitung pro Leitung eingerichtet werden. Wenn Du mehrere Rufnummern auf einer Leitung nutzt, gilt die Rufumleitung für alle Rufnummern der Leitung. Geh wie folgt vor:

  1. Nimm den Hörer ab.
  2. Zur Aktivierung gibst Du die Tastenkombination *41 und die Rufnummer inkl. Vorwahl ein.
  3. Zur Deaktivierung gibst Du die Tastenkombination *42 ein.
  4. Leg den Hörer auf.

Reparatur DSL- oder Kabel-Gerät

Die passende Lösung findest Du auf unserer Seite zum Thema Alles zu Retoure & Widerruf.

Gefällt Dir unsere Hilfe-Seite?

Können wir noch was verbessern?