Speed Stunts: Das GigaNetz im Härtetest von Vodafone

Speed Stunts: Das GigaNetz im Härtetest von Vodafone

Der offizielle Startschuss für 5G rückt immer näher und mit ihm eine neue Ära unendlicher digitaler Möglichkeiten. Vodafone startet 2019 mit Vollgas ins 5G-Zeitalter und zeigt Dir mit den „Speed Stunts“, was mit dem Mobilfunkstandard der fünften Generation möglich wird.

Das World Wide Web verbindet Menschen rund um den Globus. Der finale Durchbruch für das Internet der Dinge wird hingegen erst mit 5G im großen Stil möglich. Über das Giga-Netz werden schon bald Milliarden Geräte in Echtzeit kommunizieren – nicht nur Smartphones, sondern auch Fahrzeuge, Roboter und Wearables. Wozu das gut ist und was der Mobilfunkstandard der fünften Generation möglich macht, zeigt Dir Vodafone ab sofort im neuen Video-Format „Speed Stunts“.

Speeds Stunts: Mit Highspeed im Höhenrausch

Ein schwindelerregender Case gibt den Auftakt der neuen Highlight-Serie und einen Vorgeschmack darauf, wie maximale Geschwindigkeit und minimale Latenz in einem Abenteuer vereinen kann. Der Downhill-Champion Francesco Colombo begibt sich mit seinem Mountainbike auf steiniges Terrain und wird von rund 3.300 Metern über dem Meeresspiegel mit abgedunkeltem Visier einen Abhang hinunterbrettern. Die Strecke behält der Extrem-Sportler bei seiner waghalsigen Mission nur über einen vernetzten Helm im Blick, der mit einem 4.5G-fähigem Smartphone gekoppelt ist – ein Vorläufer der gigaschnellen 5G-Endgeräte. Monat für Monat werden sich die Geschwindigkeits- und Latenz-Rekorde mit den Speeds Stunts steigern und schon bald in reale Alltagsanwendungen wandeln.

5G bietet nicht nur Top-Geschwindigkeiten beim Surfen

Nach dem Start von 5G in 2020 werden die Vorzüge des LTE-Nachfolgers sukzessive spürbar: Du surfst unterwegs mit bis zu 10 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s) und kannst große Videos in kürzester Zeit hoch- und herunterladen. Doch 5G bedeutet weit mehr als mobiles Highspeed-Surfen.

Damit selbstfahrende Autos und ferngesteuerte Flugtaxis bald Realität werden, müssen die Fahrzeuge unterbrechungsfrei und parallel Informationen in Echtzeit austauschen.

5G bietet eine enorme Bandbreite und verzehnfacht die Datenrate im Mobilfunknetz, so dass riesige Datenpakete gleichzeitig übertragen werden können. Besonders in der Industrie wird das Netz der Zukunft zum Wegbereiter für ganz neue Anwendungen im Internet der Dinge – beispielsweise für die Telemedizin, ferngesteuerte Anlagen und Roboter in der Industrie 4.0 oder datenintensive Virtual- und Augmented-Reality-Dienste.

Schnell und flexibel: Das schlaue Mobilfunknetz der Zukunft

5G ist aber nicht nur extrem schnell und leistungsstark, sondern auch intelligent: Je nachdem, ob Du viel Bandbreite oder eine besonders niedrige Latenz benötigst, passt sich das Netz selbstständig an. Dahinter stecken neue Netz-Technologien wie das sogenannte Beamforming und Network Slicing. Dabei teilt sich das physische 5G-Netz in virtuelle Bereiche, um für jeden Service die optimale Leistung zur Verfügung zu stellen. Während beispielsweise Streaming-Dienste vor allem hohe Bandbreite und Download-Geschwindigkeiten benötigen, zählt in der Industrie und im vernetzten Straßenverkehr eine Garantie bei der Echtzeit-Kommunikation.

Im 5G Lab in Düsseldorf macht Vodafone Smartphones und vernetzte Gegenstände bereit für die fünfte Mobilfunkgeneration. Hier müssen die neuesten Smartphones und andere 5G-Geräte lange vor ihrem offiziellen Marktstart den Vodafone-Härtetest bestehen. Und ab jetzt führt Dir der Düsseldorfer Konzern mit den Speed Stunts jeden Monat vor Augen, wie spektakulär die 5G-Zukunft tatsächlich wird.

Warum freust Du Dich besonders auf das 5G-Zeitalter? Wir sind gespannt auf Deinen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren