EasyBox 804 (ältere Betriebssysteme)
Hilfe zu:

EasyBox 804 (ältere Betriebssysteme)

  • Video: Vodafone EasyBox 804 und 904 – Installation
    Video: Vodafone EasyBox 804 und 904 – Installation
  • Wie bekomme ich den Modem-Installationscode?

    Sie bekommen ihn in Ihrem Willkommensbrief. Entweder mit der Post oder mit einer E-Mail. Sie finden den Code auf der zweiten Seite im Abschnitt Ihre Zugangsdaten. Geben Sie die 20-stellige Nummer über die Tastatur Ihres Telefons ein.

    Modem-Installations-Code im Brief mit den Zugangsdaten

    Mit dem Modem-Installationscode wird Ihre EasyBox automatisch konfiguriert. Wir übertragen dabei Rufnummern und Daten für Ihren Internet-Zugang auf Ihre EasyBox.

    Gut zu wissen: Sie haben Ihren Modem-Installationscode in Ihrem Willkommensbrief bekommen. Entweder mit der Post oder mit einer E-Mail. Sie haben Ihre Unterlagen nicht mehr? Dann fordern Sie einen neuen Modem-Installationscode in MeinVodafone an. Wählen Sie dazu auf Ihrer MeinVodafone-Startseite Ihren DSL-Vertrag aus. Klicken Sie auf Installationscode anfordern. Sie bekommen ihn dann innerhalb von 30 Minuten als SMS.

    Diese Seite teilen
    Das könnte Sie auch interessieren
    Wie bekomme ich den Modem-Installationscode?
  • So richten Sie über Ihre EasyBox eine WLAN-Verbindung für Ihren PC ein

    Wie Sie die WLAN-Verbindung mit Ihrer EasyBox manuell einrichten, hängt vom Betriebssystem Ihres Rechners ab:

    > So richten Sie mit Ihrer EasyBox und Windows 10 eine WLAN-Verbindung ein

    > So richten Sie mit Ihrer EasyBox und Windows 8 eine WLAN-Verbindung ein

    > So richten Sie mit Ihrer EasyBox und Windows 7 eine WLAN-Verbindung ein

    > So richten Sie mit Ihrer EasyBox und Windows Vista eine WLAN-Verbindung ein

    > So richten Sie mit Ihrer EasyBox und Windows XP eine WLAN-Verbindung ein

    > So richten Sie mit Ihrer EasyBox und Mac OS X eine WLAN-Verbindung ein


    Infos zur Absicherung finden Sie in der Frage Wie sichere ich WLAN an meiner EasyBox ab?


    Wichtig: Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, den Namen des WLAN-Netzwerks (SSID) und den Netzwerkschlüssel nach der Installation Ihrer EasyBox zu ändern.
    Hinweis: Verbinden Sie die EasyBoxen in den Versionen x00 und x01 zur WLAN-Einrichtung unbedingt per Kabel mit Ihrem Rechner.

     

     

     

    Diese Seite teilen
    So richten Sie über Ihre EasyBox eine WLAN-Verbindung für Ihren PC ein
  • So richten Sie mit Ihrer EasyBox und Windows 8 eine WLAN-Verbindung ein

    Schritt 1: Vorbereiten 

    Notieren Sie sich bitte die SSID (WLAN-Name) und den Encr.Key (WLAN-Kennwort) vom Typenschild auf der Rückseite Ihres Routers. Achten Sie dabei auf Groß- und Kleinschreibung.


    Schritt 2: Am Rechner

     

    Klicken Sie auf die Kachel Desktop.

    Schritt 3: WLAN-Verbindung aufrufen

     

    Klicken Sie auf das Symbol für Drahtlose Verbindung in der Taskleiste Ihres Rechners.



    Schritt 4: WLAN-Netzwerk auswählen



    Wählen Sie Ihr eigenes Drahtlosnetzwerk (SSID) aus. Klicken Sie auf Verbinden.

    Schritt 5: Netzwerkschlüssel eingeben 

     

    Geben Sie den Netzwerkschlüssel (Encr. Key/WLAN-Kennwort) ein.
    Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit Weiter.
    Ist der eingegebene Netzwerkschlüssel korrekt, wird die Verbindung mit dem ausgewählten Drahtlosnetzwerk hergestellt. 


    Schritt 6: WLAN-Verbindung prüfen

    Öffnen Sie Ihren Browser. Rufen Sie eine Seite, zum Beispiel www.google.de,  im Internet auf.

    Wichtig: Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, den Namen des WLAN-Netzwerks (SSID) und den Netzwerkschlüssel (WLAN-Kennwort) nach der Installation Ihres Routers zu ändern.

    Diese Seite teilen
    So richten Sie mit Ihrer EasyBox und Windows 8 eine WLAN-Verbindung ein
  • So richten Sie mit Ihrer EasyBox und Windows 7 eine WLAN-Verbindung ein

    Schritt 1: Vorbereiten 

     

    Notieren Sie sich bitte die SSID (WLAN-Name) und den Encr.Key (WLAN-Kennwort) vom Typenschild auf der Rückseite Ihres Routers. Achten Sie dabei auf Groß- und Kleinschreibung.

    Schritt 2: WLAN-Verbindung aufrufen 



    Klicken Sie auf das Balken-Symbol für Drahtlose Verbindung in der Taskleiste Ihres Rechners.



    Ihnen werden alle verfügbaren Drahtlosnetzwerkverbindungen angezeigt.

    Schritt 3: WLAN-Netzwerk auswählen 



    Wählen Sie Ihr eigenes Drahtlosnetzwerk (SSID) aus. Klicken Sie auf Verbinden.

    Schritt 4: Netzwerkschlüssel eingeben 



    Geben Sie den Netzwerkschlüssel (Encr. Key/WLAN-Kennwort) ein. Setzen Sie ein Häkchen vor Zeichen ausblenden. Falls Sie diese Option nicht nutzen, wird Ihr Passwort im Klartext dargestellt. Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit OK
    Ist der eingegebene Netzwerkschlüssel korrekt, wird die Verbindung mit dem ausgewählten Drahtlosnetzwerk hergestellt.

    Schritt 5: WLAN-Verbindung prüfen 

    Erscheint das Symbol für die Drahtlose Verbindung als weißer Balken, ist die Verbindung hergestellt. Öffnen Sie Ihren Browser. Rufen Sie eine Seite, zum Beispiel www.google.de,  im Internet auf.  

    Wichtig: Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, den Namen des WLAN-Netzwerks (SSID) und den Netzwerkschlüssel (WLAN-Kennwort) nach der Installation Ihres Routers zu ändern.

    Diese Seite teilen
    So richten Sie mit Ihrer EasyBox und Windows 7 eine WLAN-Verbindung ein
  • So richten Sie mit Ihrer EasyBox und Windows XP eine WLAN-Verbindung ein

    Schritt 1: Vorbereiten 

    Notieren Sie sich bitte die SSID (WLAN-Name) und den Encr.Key (WLAN-Kennwort) vom Typenschild auf der Rückseite Ihres Routers. Achten Sie dabei auf Groß- und Kleinschreibung.

     

    Schritt 2: WLAN-Verbindung aufrufen

    Klicken Sie auf das Symbol für Drahtlose Verbindung in der Taskleiste Ihres Rechners.

    Schritt 3: WLAN-Netzwerk auswählen

     

    Wählen Sie Ihr eigenes Drahtlosnetzwerk (SSID) aus.
    Klicken Sie auf Verbinden.


    Schritt 4: Netzwerkschlüssel eingeben

     

    Geben Sie den Netzwerkschlüssel (Encr. Key/WLAN-Kennwort) ein. Klicken Sie auf Verbinden
    Ist der eingegebene Netzwerkschlüssel korrekt, wird die Verbindung hergestellt. 

    Schritt 5: WLAN-Verbindung prüfen


    Das Symbol für die Drahtlose Verbindung erscheint mit grünen Funkwellen.
    Öffnen Sie Ihren Browser. Rufen Sie eine Seite, zum Beispiel www.google.de,  im Internet auf.

    Wichtig: Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, den Namen des WLAN-Netzwerks (SSID) und den Netzwerkschlüssel (WLAN-Kennwort) nach der Installation Ihres Routers zu ändern.

    Diese Seite teilen
    So richten Sie mit Ihrer EasyBox und Windows XP eine WLAN-Verbindung ein
  • So richten Sie mit Ihrer EasyBox und Windows Vista eine WLAN-Verbindung ein

    Schritt 1: Vorbereiten 

     

    Notieren Sie sich bitte die SSID (WLAN-Name) und den Encr.Key (WLAN-Kennwort) vom Typenschild auf der Rückseite Ihres Routers. Achten Sie dabei auf Groß- und Kleinschreibung.


    Schritt 2: WLAN-Verbindung aufrufen

    Klicken Sie auf das Symbol für Drahtlose Verbindung in der Taskleiste Ihres Rechners. 



    Klicken Sie auf Es sind Drahtlosnetzwerke verfügbar.



    Schritt 3: WLAN-Netzwerk auswählen

     

    Wählen Sie Ihr eigenes Drahtlosnetzwerk (SSID) aus. Klicken Sie auf Verbindung herstellen.


    Schritt 4: Netzwerkschlüssel eingeben



    Geben Sie den Netzwerkschlüssel (Encr. Key/WLAN-Kennwort) ein. Klicken Sie auf Verbinden

     

    Ist der eingegebene Netzwerkschlüssel korrekt, wird die Verbindung mit dem ausgewählten Drahtlosnetzwerk hergestellt. Schließen Sie das Fenster.
    Das Symbol für die Drahtlose Verbindung erscheint mit grünen Funkwellen und ohne das rote Kreuz.
    Öffnen Sie Ihren Browser. Rufen Sie eine Seite, zum Beispiel www.google.de,  im Internet auf.

    Wichtig: Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, den Namen des WLAN-Netzwerks (SSID) und den Netzwerkschlüssel (WLAN-Kennwort) nach der Installation Ihres Routers zu ändern.

    Diese Seite teilen
    So richten Sie mit Ihrer EasyBox und Windows Vista eine WLAN-Verbindung ein
  • So richten Sie mit Ihrer EasyBox und Mac OS X eine WLAN-Verbindung ein

    Schritt 1: Vorbereiten 

     

    Notieren Sie sich bitte die SSID (WLAN-Name) und den Encr.Key (WLAN-Kennwort) vom Typenschild auf der Rückseite Ihres Routers. Achten Sie dabei auf Groß- und Kleinschreibung.

     

    Schritt 2: WLAN-Verbindung aufrufen 



    Klicken Sie auf das Symbol für AirPort in der Taskleiste Ihres Rechners.
    Klicken Sie auf AirPort aktivieren, falls Sie dieses noch nicht aktiviert haben.

     

    Schritt 3: WLAN-Netzwerk auswählen
     


    Ihnen werden alle verfügbaren Netzwerkverbindungen angezeigt.
    Gut zu wissen: Sie haben AirPort gerade erst aktiviert, dann kann es einige Sekunden dauern.

    Klicken Sie auf Ihr persönliches Netzwerk.

     

    Schritt 3: Netzwerkschlüssel eingeben 



    Geben Sie als Kennwort das WLAN-Kennwort (Encr. Key) ein. Das Häkchen vor Dieses Netzwerk merken belassen Sie, um die Daten für die Verbindung zu speichern.
    Klicken Sie auf OK.

     

    Schritt 4: Verbindung prüfen 



    Ist die Verbindung hergestellt, ist das Symbol für AirPort aktiv.
    In der Auswahl ist die aktive Verbindung mit einem Häkchen gekennzeichnet.
    Öffnen Sie Ihren Browser. Rufen Sie eine Seite, zum Beispiel www.google.de,  im Internet auf.

    Wichtig: Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, den Namen des WLAN-Netzwerks (SSID) und das WLAN-Kennwort nach der Installation Ihres Routers zu ändern.

    Diese Seite teilen
    So richten Sie mit Ihrer EasyBox und Mac OS X eine WLAN-Verbindung ein
  • Wo finde ich Firmware-Downloads für meine EasyBox 804?

    Sie finden aktuelle Firmware zu Ihrer EasyBox 804 in unserem Download-Bereich.

    Diese Seite teilen
    Wo finde ich Firmware-Downloads für meine EasyBox 804?
  • Gibt es einen Vodafone-Internet-Zugang mit IPv6-Protokoll?

    Ja, den gibt es. Sie nutzen den Zugang über IPv6 in bestimmten Anschalt-Varianten und mit einem geeigneten Gerät. Dazu bekommen Sie eine private IPv4-Adresse.

    Diese Seite teilen
    Gibt es einen Vodafone-Internet-Zugang mit IPv6-Protokoll?
  • Muss ich etwas tun, damit ich auch mit IPv6 noch ins Internet komme?

    Nein, IPv6 und IPv4 funktionieren zunächst parallel. Wir nutzen einen Dual-Stack-Betrieb mit Carrier-grade NAT.
    Aktuelle Betriebssysteme unterstützen den Dual-Stack-Betrieb.

    Bei Windows10, Windows 8, Windows 7, Windows Vista, Mac OS X und den meisten Linux-Varianten ist der Dual-Stack-Betrieb schon aktiv.
    Bei WIN XP können Sie IPv6 erst ab ServicePack 2 nutzen. Oder nach Installation des erweiterten Netzwerkpaketes für XP.

    Diese Seite teilen
    Muss ich etwas tun, damit ich auch mit IPv6 noch ins Internet komme?
  • Welche Router unterstützen IPv6?

    Diese Router unterstützen IPv6:

    • EasyBox 804 ab Firmware-Version 04.02
    • AVM FRITZ!Box 7430 ab Firmware-Version 7.00
    • AVM FRITZ!Box 7490 ab Firmware-Version 7.00
    • AVM FRITZ!Box 7530 ab Firmware-Version 7.00
    • AVM FRITZ!Box 7590 ab Firmware-Version 7.00

    Diese Seite teilen
    Welche Router unterstützen IPv6?
  • Brauche ich einen neuen Router?

    Nein, Sie brauchen keinen neuen Router.
    Ihr Router kann nur IPv4? Dann gehen Sie weiterhin darüber online.
    IPv6 richten wir nur ein, wenn Ihr Router diesen Standard unterstützt.

    Diese Seite teilen
    Brauche ich einen neuen Router?
  • Was bedeutet Dual-Stack-Betrieb?

    Damit ist der Parallelbetrieb von beiden Internet-Protokoll-Versionen (IPv4 und IPv6) gemeint.
    Wir nutzen Dual-Stack mit Carrier-grade NAT(CGNAT). Das heißt, es gibt eine öffentliche IPv6 und eine private IPv4.

    Diese Seite teilen
    Was bedeutet Dual-Stack-Betrieb?
  • Welchen IPv6-Netzbereich stellt Vodafone zur Verfügung?

    Wir vergeben ein IPv6/56-Netz. Sie können damit bis zu 256 Subnetze bilden.

    Diese Seite teilen
    Welchen IPv6-Netzbereich stellt Vodafone zur Verfügung?
Das könnte Sie auch interessieren