Formula-E-Sponsoring: Vodafone wird offizieller Kommunikationspartner von Porsche Motorsport

Formula-E-Sponsoring: Vodafone wird offizieller Kommunikationspartner von Porsche Motorsport

Die Formula E ist die erste vollelektrische Einsitzer-Rennserie, in der Autos mit über 200 Stundenkilometern emissionsfrei durch die Rennsport-Welt rasen. Die Vodafone Group wird ab jetzt und für die nächsten fünf Jahre offizieller Kommunikationspartner von Porsche Motorsport in der Formula-E-Meisterschaft.

Bei der Formula E rasen die Rennwagen vollelektrisch mit Geschwindigkeiten von mehr als 200 Stundenkilometern völlig emissionsfrei auf den Straßen von 12 Großstädten auf vier Kontinenten. Das jetzt beginnende fünfjährige Sponsoring des Porsche Formula-E-Programms durch Vodafone ist für das Unternehmen besonders spannend, denn die Zusammenarbeit ist nicht die erste.

Formula E: Was steckt hinter dem Sponsoring?

„Es gibt einen natürlichen Fit zwischen Vodafone und der Formula E“, sagt Ahmed Essam, Chief Commercial Officer der Vodafone Group. „Die Formula E ist ein technologiegetriebener Sport, der ein breites und ständig wachsendes Publikum anspricht und die Umwelt schont. Gemeinsam mit Porsche werden wir versuchen, Grenzen in der Fahrzeugtechnik zu überschreiten.“

Das neue, fünfjährige Sponsoring des Porsche Formula-E-Programms durch Vodafone umfasst die Bereitstellung von Kommunikationsausrüstung sowie den technischen Support. Natürlich wird das ikonische Speechmark-Branding von Vodafone auch auf den Porsche E-Rennwagen und den Overalls der Fahrer zu sehen sein, wenn das Team im November 2019 sein Debüt gibt.

Fritz Enzinger, Vizepräsident Porsche Motorsport, freut sich über die Zusammenarbeit: „Vodafone ist seit Langem Partner von Porsche Motorsport und unterstützt uns bei der Entwicklung der Renn- und Straßenfahrzeugtechnologie. Wir wissen, dass Vodafone fest an die innovative Mission der Formula E glaubt und freuen uns, sie an unserer Seite zu haben, wenn Porsche Motorsport in diese neue Rennklasse eintritt.“

CallYa Banner

Was ist die Formula E eigentlich?

Die Formula E wurde 2014 gegründet, um Elektromobilitätskonzepte weltweit zu entwickeln und zu fördern. Sie ist derzeit das wettbewerbsfähigste Umfeld, um Entwicklung von Hochleistungsfahrzeugen in Bezug auf Umweltfreundlichkeit, Effizienz, Energieverbrauch und Nachhaltigkeit voranzutreiben.

Dass Automobilhersteller wie Porsche und Technologieanbieter wie Vodafone an der Formula E teilnehmen, ermöglicht ihnen, straßenrelevante Technologien auf Stadtverkehrsstraßen zu testen. So wirkt der Motorsport als Katalysator für die Weiterentwicklung von Elektrofahrzeugen und verbessert des Fahrerlebnis im alltäglichen Straßenverkehr.

Vodafone hat bereits eine starke Tradition in der gemeinsamen Technologieentwicklung mit dem Volkswagen-Konzern, der Muttergesellschaft von Porsche. Ver- und Entriegeln von Autos über eine App, Verfolgung der Fahrzeugposition als Diebstahlschutzdienst und proaktive Wartung durch Überwachung von Fahrzeugfunktionen wie Kraftstoff, Öldruck und Reifendruck, sind nur einige der Entwicklungen, die Vodafone vorangetrieben hat.

Vodafone und Porsche: Nicht die erste Zusammenarbeit

Nach einer erfolgreichen sechsjährigen Partnerschaft zwischen Porsche und Vodafone, geht die Marken-Kooperation nun bei der Formula E weiter. Denn zusammen haben sie sich beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans drei Gesamtsiege beim 24-Stunden-Rennen sowie drei Weltmeistertitel in der Langstrecken-Weltmeisterschaft geholt.

Übrigens wird es neben der Partnerschaft in der Formula E in naher Zukunft auch eine Zusammenarbeit zwischen Porsche Motorsport und Vodafone im esport geben.

Auf welches Rennen der Formula E freust Du Dich am meisten? Verrate es uns in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren