5G Ausbau Frankfurt

5G für 10 Millionen Menschen: Vodafone-Ausbau schneller als geplant

Das 5G-Netz von Voda­fone wächst schneller als geplant. Das Aus­bauziel für das Jahr 2020 hat der Dig­i­tal­isierungskonz­ern schon heute erre­icht und ver­sorgt bere­its 10 Mil­lio­nen Men­schen mit der Mobil­funk-Tech­nolo­gie der Zukun­ft. Für immer mehr Smart­phone-Nutzer stellt sich somit die Frage, mit welchen Geräten sie im Giga­bit-schnellen 5G-Netz sur­fen kön­nen. Wir geben Dir einen Überblick.

Erst im ver­gan­genen Jahr hat Voda­fone das erste 5G-Netz in Deutsch­land ges­tartet und kann schon jet­zt seine Aus­bauziele für 2020 nach oben kor­rigieren. Die Tech­niker des Dig­i­tal­isierungskonz­erns haben deutsch­landweit in mehr als 300 Städten und Gemein­den 5G-Anten­nen aktiviert. Damit ist die Ziel­marke, 10 Mil­lio­nen Men­schen mit dem Mobil­funk­stan­dard der Zukun­ft zu ver­sor­gen, bere­its jet­zt erre­icht.

Ausbau schneller als geplant: Vodafone erhöht 5G-Ziele

In den ver­gan­genen Wochen haben die Düs­sel­dor­fer Netz-Experten in ganz Deutsch­land tausende Anten­nen und Sta­tio­nen für die neue Mobil­funk-Tech­nik vor­bere­it­et. Ab jet­zt funken rund 3.000 5G-Anten­nen an mehr als 1.000 Stan­dorten im Netz von Voda­fone. „Wir bauen schneller und mehr als geplant – trotz Coro­na“, fasst Voda­fone Deutsch­land CEO Hannes Amet­sre­it­er zusam­men und kündigt an, den 5G-Aus­bau sowohl im laufend­en als auch im kom­menden Jahr auszuweit­en. „Wir bauen direkt weit­er und wer­den unser 5G-Ziel für 2020 erhöhen. Unsere Tech­niker aktivieren in den kom­menden Wochen tausende weit­ere 5G-Anten­nen. Bis zum Jahre­sende erre­ichen wir mehr als 15 Mil­lio­nen Men­schen mit 5G, bis Ende 2021 dann sog­ar 30 Mil­lio­nen.“

5G Ausbau Vodafone Frankfurt

Großflächige 5G-Aktivierung in mehr als 300 Städten und Gemeinden

Allein in Berlin haben die Voda­fone-Tech­niker 300 weit­ere 5G-Anten­nen an 100 Stan­dorten ges­tartet. In der Haupt­stadt ist das mobile Netz der Zukun­ft somit bere­its an vie­len Orten ver­füg­bar. Voda­fone Tech­nik-Chef Ger­hard Mack erk­lärt: „Aus einzel­nen Sta­tio­nen wer­den ganze inner­städtis­che Bere­iche. Vom ‚Alex‘ bis zum Rathaus. Vom Gen­dar­men­markt bis zum Flughafen Tem­pel­hof. Und von der Spree bis zum Schloss Char­lot­ten­burg.“ Neben Berlin gin­gen quer durch die Repub­lik in 300 weit­eren Städten und auch in kleineren Gemein­den 5G-Sta­tio­nen ans Netz. Jet­zt sind zum Beispiel in Ham­burg mehr als 160 5G-Anten­nen live, in München 180, in Düs­sel­dorf 120, in Leipzig 60 und in Frank­furt am Main sog­ar 300. In diesen Metropolen funkt das Mobil­funknetz der Zukun­ft vor allem an zen­tralen, inner­städtis­chen Orten und dort, wo viele Men­schen wohnen, arbeit­en und ihre Freizeit ver­brin­gen. Aber auch in kleineren Gemein­den wie Mep­pen oder Mos­bach ist nun 5G ver­füg­bar.

Technik-Mix sorgt für optimale Bandbreite und Reichweite

Das 5G-Netz funkt schon an vie­len Orten im Land, allerd­ings mit unter­schiedlichen Fre­quen­zen. Denn Voda­fone set­zt beim 5G-Aus­bau auf einen Tech­nik-Mix aus dem soge­nan­nten High-Band (3,5 Giga­hertz), Mid-Band (1,8 Giga­hertz) und Low-Band (700 Mega­hertz). Diese drei Fre­quenzbere­iche haben unter­schiedliche Eigen­schaften und spie­len ihre Stärken in Sachen Reich­weite und Band­bre­ite je nach Ein­sat­zort opti­mal aus. Welche das sind, ver­an­schaulicht unsere Über­sicht der Fre­quenzbere­iche:

5G Frequenzen Vodafone

An den meis­ten Stan­dorten in Deutsch­land und vor allem in Städten nutzt Voda­fone 5G-Fre­quen­zen aus dem Mid-Band, das Band­bre­it­en von bis zu 500 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) ermöglicht. An beson­ders hoch fre­quen­tierten Orten funken hinge­gen 5G-Fre­quen­zen im High-Band, die bere­its Giga­bit-Geschwindigkeit­en von bis 1.000 Megabit pro Sekunde erre­ichen. Ergänzend nutzt Voda­fone Fre­quen­zen im soge­nan­nten Low-Band, um die let­zten Fun­klöch­er auf dem Land zu schließen und schnelleres Inter­net in die Häuser zu brin­gen. Diese speziellen 5G-Fre­quen­zen brin­gen Geschwindigkeit­en von bis zu 200 Megabit pro Sekunde in Regio­nen, in denen nur sehr langsame DSL-Anschlüsse ver­füg­bar sind. So kön­nen Voda­fone-Kun­den zum Beispiel den Mobil­funk-Router GigaCube 5G zu Hause als deut­lich schnelleren Fes­t­netz-Ersatz nutzen.

5G Ausbau Vodafone Frankfurt

5G Ausbau bringt auch mehr Highspeed ins LTE-Netz

Vom 5G-Aus­bau in der Stadt und auf dem Land prof­i­tieren nicht nur Men­schen, die bere­its ein 5G-Gerät besitzen. Sta­tio­nen, die die Tech­niker für den neuen Mobil­funk­stan­dard aufrüsten, erre­ichen auch im LTE-Netz höhere Geschwindigkeit­en, weil die Kapaz­itäten der Net­ze spür­bar erhöht wer­den. Mit der intel­li­gen­ten Anten­nen-Tech­nolo­gie „Dynam­ic Spec­trum Shar­ing“ (DSS) verbessern die Tech­niker also in einem Schritt sowohl das 5G- als auch das LTE-Netz. Das heißt konkret: Wenn Du mit einem LTE-Smart­phone in der Nähe ein­er mod­ernisierten Mobil­funk-Sta­tion surf­st, stellen die Anten­nen automa­tisch schnelleres LTE bere­it als bis­lang. Sind zeit­gle­ich 5G-Smart­phones im Umkreis, nutzt die Antenne einen Teil der ver­füg­baren Netz-Kapaz­itäten für den Mobil­funk der fün­ften Gen­er­a­tion.

Finde Dein passendes 5G-Smartphone: Mehr als 20 Modelle bei Vodafone

Par­al­lel zum 5G-Net­zaus­bau wächst auch die Zahl der 5G-Endgeräte. Allein bei Voda­fone hast Du bere­its die Wahl zwis­chen mehr als 20 5G-Smart­phones in allen Preisklassen, vom kostengün­sti­gen Ein­steiger-Mod­ell für weniger als 250 Euro bis hin zu aktuellen Top- und Pre­mi­um-Geräten von Sam­sung, Apple, Huawei und Co.

Um die unter­schiedlichen Fre­quenzbere­iche nutzen zu kön­nen, sind in den Smart­phones jew­eils spezielle Chip-Sätze inte­gri­ert. Deshalb kann derzeit noch nicht jedes 5G-Gerät in allen drei Fre­quenzbere­ichen im 5G-Netz funken. Wie beim Start jed­er neuen Mobil­funk-Gen­er­a­tion ler­nen die 5G-Smart­phones nach und nach, mit den unter­schiedlichen Fre­quen­zen umzuge­hen. Für Mobil­funk-Surfer sind Mid-Band und High-Band derzeit die wichtig­sten Fre­quenzbere­iche. Diese wer­den bere­its von den meis­ten ver­füg­baren Smart­phones am Markt unter­stützt und kön­nen so an fast allen 5G-Stan­dorten von Voda­fone genutzt wer­den. Einige 5G-Handys funken sog­ar schon in allen drei Fre­quenzbere­ichen, also zusät­zlich auch im Low-Band.

Die Tabelle gibt Dir einen Überblick, welche 5G-Geräte bei Voda­fone welche 5G-Fre­quen­zen unter­stützen:


Mit welchem 5G-Smart­phone wirst Du ins Giga­bit-Zeital­ter starten? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren