Neue Kinofilme 2020: Auf diese Blockbuster kannst Du Dich freuen

Szenenbild mit Black Widow aus „Marvel's Avengers: Age of Ultron”.
Lisa Vicari und Dennis Mojen in Isi & Ossi
Elisabeth Moss in Der Unsichtbare

Neue Kinofilme 2020: Auf diese Blockbuster kannst Du Dich freuen

2020 ver­spricht bere­its jet­zt, ein fan­tastis­ches Jahr für Kinogänger zu wer­den: Neben dem neuen „James Bond“-Film find­et unter anderem „A Qui­et Place 2“ seinen Weg auf die große Lein­wand. Diese Kinofilme soll­test Du 2020 nicht ver­passen.

Nach­dem diesen Som­mer bere­its „Avengers: Endgame“ alle Reko­rde brach und zum Jahre­sende noch einige weit­ere High­lights erscheinen, fragst Du Dich vielle­icht, was Dich 2020 an neuen Kinofil­men erwartet. Hier find­est Du die Antwort:

„Bad Boys for Life“: Das Kult-Duo kehrt zurück (ab 16. Januar)

Am 16. Jan­u­ar 2020 wird eine ikonis­che Film­rei­he fort­ge­set­zt: Im drit­ten „Bad Boys“-Film machen Mar­cus Bur­nett (Mar­tin Lawrence) und Mike Lowrey (Will Smith) wieder Jagd auf die ganz schw­eren Jungs – dieses Mal han­delt es sich dabei um einen mexikanis­chen Dro­gen­baron und seine Hand­langer. Der erste „Bad Boys for Life“-Trailer deutete zudem an, dass sich Mar­cus in ein­er Art Midlife-Cri­sis befind­et und anscheinend darüber nach­denkt, seinen Dienst zu quit­tieren.

Video: Youtube / Sony Pic­tures Enter­tain­ment

„Birds of Prey“: Spinoff zu „Suicide Squad“ (ab 6. Februar)

Nach den eher gemis­cht­en Reak­tio­nen auf „Sui­cide Squad“ kommt am 6. Feb­ru­ar 2020 das erste Spin­off zu dem Film in die Kinos: „Birds of Prey: The Eman­ci­pa­tion of Harley Quinn“ han­delt – wie der Titel bere­its andeutet – von Mar­got Rob­bies Harley Quinn. Auch zum Cast gehören Mary Eliz­a­beth Win­stead und Ewan McGre­gor. Jared Letos Jok­er ist nicht dabei – was vielle­icht auch bess­er ist, da vie­len Fans die tox­is­che Dynamik zwis­chen Jok­er und Quinn in „Sui­cide Squad“ nicht gefiel.

Video: Youtube / Warn­er Bros. DE

„Onward“: Neuer Animationsfilm von Pixar (ab 5. März)

Die MCU-Stars Tom Hol­land und Chris Pratt sind zurück – als Syn­chron­sprech­er: In dem Ani­ma­tions­film „Onward“ spie­len sie zwei Elfen­brüder, die in ein­er Welt leben, in der Tech­nik statt Magie herrscht. Doch dann ent­deck­en die bei­den einen geheimnisvollen Stab, der ihren toten Vater zurück­brin­gen kön­nte – und ein magis­ches Aben­teuer begin­nt. „Onward“ startet am 5. März in unseren Kinos.

Video: Youtube / Dis­ney Deutsch­land

„A Quiet Place 2“: Sequel zum Überraschungshit (ab 19. März)

Nach dem über­raschen­den Erfolg des Hor­ror­films „A Qui­et Place“ erscheint am 19. März 2020 die Fort­set­zung. Im zweit­en Teil muss Fam­i­lie Abbott (u.a. Emi­ly Blunt) nach der Geburt von Baby Beau weit­er­hin um ihr Über­leben kämpfen. Neu zum Cast stoßen Cil­lian Mur­phy („Peaky Blind­ers“) und Dji­mon Houn­sou („Cap­tain Mar­vel“). Im Regi­es­tuhl sitzt John Krasin­s­ki, der im ersten Teil noch Lee Abbott, den Vater der Fam­i­lie gespielt hat. Der Teas­er zu „A Qui­et Place 2” ist ger­ade erschienen, ein erster Trail­er soll am Neu­jahrstag erscheinen.

Video: Youtube / Para­mount Pic­tures

„Mulan“: Umstrittenes Disney-Remake (ab 26. März)

Nach­dem Dis­ney in der Ver­gan­gen­heit bere­its Remakes von „Aladdin“ und „Dum­bo“ in die Kinos brachte, fol­gt am 26. März 2020 eine Neu­ver­fil­mung des Klas­sik­ers „Mulan“. Diese soll sich jedoch deut­lich vom Orig­i­nal unter­schei­den und einen erwach­se­nen Anstrich haben. Laut Gerüchteküche fehlt zum Beispiel der Drache Mushu, stattdessen wird es einen Phoenix geben. Und sin­gen wer­den die Darsteller in dem Film wohl auch nicht.

Video: Youtube / Dis­ney Deutsch­land

„James Bond 007: Keine Zeit zu sterben“: 007 ist zurück (ab 2. April)

Der wohl berühmteste britis­che Agent kehrt am 2. April 2020 in die Kinos zurück: Für den ins­ge­samt 25. „James Bond“-Film übern­immt Daniel Craig ein weit­eres (und vielle­icht let­ztes) Mal die titel­gebende Rolle als 007. Auch Ralph Fiennes (M), Léa Sey­doux (Madeleine Swann), Rory Kin­n­ear (Tan­ner), Ben Whishaw (Q), Jef­frey Wright (Felix Leit­ner) und Naomie Har­ris (Miss Mon­eypen­ny) sind wieder mit von der Par­tie. Neu dabei ist Oscar-Gewin­ner Rami Malek, der in „Keine Zeit zu ster­ben“ den Bösewicht porträtiert. Eine aus­führliche Pre­view auf den neuen Film find­est Du hier.

Video: Youtube / Uni­ver­sal Pic­tures Ger­many

„Black Widow“: MCU Phase 4 beginnt (ab 30. April)

Im näch­sten Jahr wird mit „Black Wid­ow“ die vierte Phase des MCU eröffnet: Der erste Solofilm für Scar­lett Johanssons Natasha Romanoff ist ein Pre­quel, das zwis­chen den Fil­men „The First Avenger: Civ­il War” und „Avengers: Infin­i­ty War” spie­len soll. Neben Scar­lett Johans­son sind auch Rachel Weisz und David Har­bour in dem Mar­vel-Film zu sehen. Let­zter­er wird wohl Cap­tain Rus­sia spie­len – das rus­sis­che Gegen­stück zu Cap­tain Amer­i­ca. Von „Black Wid­ow“ kannst Du Dich ab dem 2. April 2020 überzeu­gen.

Video: Youtube / Mar­vel Deutsch­land

„Fast and Furious 9“: Vin Diesels Action-Franchise (ab 21. Mai)

Vin Diesel und seine Crew sind zurück: Am 21. Mai 2020 startet im Kino der neunte Teil der Fast-and-Furi­ous-Rei­he. Neben Diesel haben sich auch Tyrese Gib­son, Michelle Rodriguez, Ludacris und Nathalie Emmanuel wieder dem Cast angeschlossen. Nicht dabei sind Dwayne John­son und Jason Statham, die 2019 im ersten Fast-and-Furi­ous-Spin­off „Hobbs & Shaw“ zu sehen waren. Dafür kehrt Jor­dana Brew­ster zurück, die Doms Schwest­er Mia Toret­to spielt.

„Wonder Woman 1984“: Superheldinnen-Sequel (ab 4. Juni)

Am 11. Juni 2020 kommt das langersehnte Sequel zu DCs „Won­der Woman“ (2017) in unsere Kinos. Die Hand­lung spielt dieses Mal in den 80er-Jahren, als Won­der Woman (Gal Gadot) über­raschend auf ihren eigentlich ver­stor­be­nen Lover Steve Trevor (Chris Pine) trifft. Die Rolle der Antag­o­nistin übern­immt Kris­ten Wiig, die die Gepar­den-Lady „Chee­tah“ spielt. Weit­ere Infos gibt’s hier.

Video: Youtube / Warn­er Bros. DE

„Top Gun 2: Maverick“: Tom Cruise als waghalsiger Kampfpilot (ab 16. Juli)

„Top Gun“ gehört wohl zu den bekan­ntesten Fil­men der 80er-Jahre und gilt als absoluter Klas­sik­er. Am 16. Juli 2020 erscheint nun endlich das Sequel: In „Top Gun 2: Mav­er­ick“ stellt sich Kampf­pi­lot Mav­er­ick (Tom Cruise) gefährlich­er Drohnen­tech­nolo­gie. Der erste Trail­er zum Film enthüllte zudem, dass auch Ed Har­ris in seine alte Rolle zurück­kehrt und Mav­er­icks Vorge­set­zten spielt.

Video: Youtube / Para­mount­Pic­tures­GER

„Ghostbusters 3“: Fortsetzung mit Original-Cast (ab 13. August)

Das „Ghostbusters“-Reboot von 2016 ist eher auf wenig Zus­tim­mung gestoßen. Nun ste­ht „Ghost­busters 3“ an: Die Pro­duzen­ten kon­nten für den drit­ten Teil der Rei­he sog­ar den Orig­i­nal-Cast von 1984 verpflicht­en – Bill Mur­ray, Dan Akroyd, Sigour­ney Weaver und Ernie Hud­son. Lediglich auf Harold Ramis müssen wir verzicht­en, da der Schaus­piel­er 2014 ver­stor­ben ist. Dafür gibt es mit „Stranger Things“-Star Finn Wolfhard und „Ant-Man“ Paul Rudd aber auch promi­nente Neube­set­zun­gen. Geplantes Start­da­tum von „Ghost­busters 3“: 13. August 2020.

Video: Youtube / SonyPic­tures­Ger­many

„The King’s Man – The Beginning“: Das „Kingsman“-Prequel  (ab 17. September)

Bevor mit „Kings­man 3“ 2021 die Geschichte um Eggsy (Taron Egerton) und Hen­ry (Col­in Firth) endet, find­et am 12. Feb­ru­ar 2020 noch ein Pre­quel seinen Weg in die Kinos: „The King’s Man“ erzählt die Vorgeschichte der berühmten Spi­onage-Organ­i­sa­tion – mit Ralph Fiennes, Gem­ma Arter­ton und Har­ris Dick­in­son in den Haup­trollen.

Video: Youtube / 20th Cen­tu­ry Fox

„The Eternals“: Unsterbliche Superhelden (ab 5. November)

Am 5. Novem­ber 2020 startet ein weit­er­er MCU-Film in den Kinos: Im Zen­trum ste­hen dieses Mal die soge­nan­nten Eter­nals, eine gottgle­iche Rasse, die seit Mil­lio­nen von Jahren heim­lich auf der Erde lebt. Die Geschichte um die unsterblichen Super­helden wartet mit einem promi­nen­ten Cast auf: Neben Angeli­na Jolie und Salma Hayek sind auch die „Game of Thrones“-Stars Richard Mad­den und Kit Har­ring­ton dabei.

„Dune“: Verfilmung des bekannten Sci-Fi-Romans (23. Dezember)

Fast jed­er Sci­ence-Fic­tion-Fan hat wahrschein­lich schon ein­mal von „Dune“ gehört. Regis­seur Denis Vil­leneuve will am 23. Dezem­ber 2020 eine neue Adap­tion des Romans in die Kinos brin­gen. Bere­its der Cast hört sich vielver­sprechend an, weist er doch so bekan­nte Namen wie Jason Momoa, Josh Brolin, Oscar Isaac und Tim­o­th­ée Cha­la­met vor.

Diese Filme sind 2020 ein Muss

  • „Bad Boys for Life“: 16. Jan­u­ar
  • „Birds of Prey“: 6. Feb­ru­ar
  • „The King’s Man – The Begin­ning“: 13. Feb­ru­ar
  • „Onward“: 5. März
  • „A Qui­et Place 2“: 19. März
  • „Mulan“: 26. März
  • „James Bond 007: Keine Zeit zum Ster­ben“: 2. April
  • „Black Wid­ow“: 30. April
  • „Fast and Furi­ous 9“: 21. Mai
  • „Won­der Woman 1984“: 11. Juni
  • „Top Gun 2: Mav­er­ick“: 16. Juli
  • „Ghost­busters 3“: 13. August.
  • „The Eter­nals“: 5. Novem­ber
  • „Dune“: 25. Dezem­ber

Auf welchen Kinofilm freust Du Dich beson­ders? Ver­rate uns Dein High­light gerne via Kom­men­tar.

Titel­bild: pic­ture alliance / Col­lec­tion Christophel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren