Business-Partner telefoniert über Telefonanlage

Cloud-Telefonanlagen

Eine Telefonanlage ist die Grundlage Ihrer Unternehmenskommunikation. Für Groß-Unternehmen liefern wir mit One Net Enterprise eine cloud-basierte, virtuelle Telefonanlage als UCC-Lösung. 

quote field

Produktberatung Wir beraten Sie kostenlos zu Cloud-Telefonanlagen: 0800 505 45 13
Geschäftsmann telefoniert Geschäftsmann telefoniert

Die Vorteile einer cloudbasierten Telefonanlage

Hohe Funktionalität
Neben klassischer Telefonie können Sie Ihre Cloud-Telefonanlage um weitere Funktionen ergänzen, z.B. mit Desktop-Sharing, Anrufgruppen oder Instant Messaging. Wir haben die Telefonanlage, die genau zu Ihnen passt.

Sicherheit steht an erster Stelle
Wir nutzen eigene Rechenzentren in Deutschland – ausfallsicher und georedundant. So bieten wir Ihnen Datensicherheit, entsprechend aktueller DSGVO-Anforderungen.

Alles aus einer Hand
Wir denken an alles: Neben den cloudbasierten Telefonanlagen bieten wir Ihnen direkt den passenden Datenanschluss, hochwertige Mobilfunk-Angebote und viele weitere moderne, digitale Lösungen, die perfekt ineinander greifen.

Zuverlässiges & hochperformantes Netz 
Mit unserem Kabel-Glasfasernetz bieten wir Ihnen in ganz Deutschland Geschwindigkeiten bis zu 1 Gbit/s. So surfen Sie so schnell wie nie zuvor.

Unsere Kommunikationslösungen für Ihr Unternehmen

Vodafone
One Net
Enterprise
Die Expertenlösung

Für große Unternehmen und Großkunden

  • maßgeschneidertes IP-Telefonie-Paket
  • sicheres Hosting über Vodafone-Rechenzentren
  • optimale Integration in andere Business-Applikationen, wie z.B. SAP, Call Center, Conferencing oder Mailserver
Vodafone
Microsoft Teams Telefonie
Die Cloud-Telefonanlage

Für Unternehmen jeder Größe

  • maßgeschneidertes IP-Telefonie-Paket
  • sicheres Hosting über Vodafone-Rechenzentren
  • optimale Integration in andere Business-Applikationen, wie z.B. SAP, Call Center, Conferencing oder Mailserver
Vodafone
Video- und Webkonferenzen
Effizient und ortsunabhängig

Für Unternehmen jeder Größe

  • geringe Investitionskosten
  • höchste Flexibilität durch skalierbare Lösungen
  • gut für die Umweltbilanz durch weniger Reisen
Grafik Vorteile Cloud-Telefonie Grafik Vorteile Cloud-Telefonie

Das brauchen Sie für eine Cloud-Telefonanlage

Wenn auch Sie die cloud-basierte virtuelle Telefonie für Ihr Business nutzen wollen, dann ist ein Internet-Paket mit hoher Performance, viel Speed und ausreichend Bandbreite unverzichtbar. Ihre Mitarbeiter können damit stabil und störungsfrei telefonieren – und schnell und performant das Internet nutzen. Für die Cloud-Telefonanlagen können Sie etwa 100 kbit/s pro Sprachkanal ansetzen.

Damit Sie die Cloud-Anlage nutzen können, brauchen Sie außerdem die passenden Geräte: IP-fähige Telefone, Laptops oder Desktop-PCs mit Softphone-Programmen für die Voice-over-IP-Telefonate im Büro – oder Smartphones und Tablets für die mobile Kommunikation unterwegs.

Interesse an unserem Produkt? Oder noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gern. Rufen Sie uns an, selbstverständlich kostenlos.

Beratung & Verkauf

Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr, außer an Feiertagen

Service & Support

Täglich, rund um die Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle News rund um das Thema UCC

Fragen und Antworten zu Cloud-Telefonanlagen

  • Was ist eine cloudbasierte Telefonanlage?

    Im Vergleich zu einem klassischen Festnetz-Anschluss bietet eine cloudbasierte Telefonanlage (auch VoIP Telefonanlage genannt) maximale Flexibilität. Egal, ob bei der Arbeit im Büro, im Homeoffice oder bei Kundenterminen - mit dieser Telefonanlage sind Sie immer und überall erreichbar. 

    Denn bei einer VoiP Telefonanlage liegt die gesamte Funktionalität in der Cloud. So kommunizieren Sie ganz flexibel und ortsunabhängig in Ihrem Business. Sie sparen teure Investitionskosten, und wir kümmern uns mit kostenlosen Software-Updates darum, dass Ihre Anlage immer auf dem neusten Stand ist. 

  • Wie funktioniert eine Cloud-Telefonanlage?

    Eine cloudbasierte Telefonanlage (alternativ: virtuelle Telefonanlage) funktioniert per Voice-over-IP (VoIP) über das Internet. Die dafür notwendigen Software-Programme laufen über Rechenzentren. Alle Funktionen und Features stellen wir über die Cloud zur Verfügung. Deshalb müssen Sie keine spezielle Telefonanlagen-Hardware in Ihrem Unternehmen installieren, wenn Sie IP-basiert telefonieren wollen.

    Bei der Sprachübertragung während eines Online-Telefonats werden analoge Sprachsignale in digitale Datenpakete umgewandelt. Dem Empfänger stehen diese Daten per IP-Netzwerk zur Verfügung, während das sogenannte Session Initiation Protocol (SIP) sowohl den Kommunikationsvorgang als auch den Aufbau der Verbindung unterstützt.

    Auf diese Weise sind Telefonate über das Internet in Echtzeit möglich. Und das nicht nur im Büro, sondern auch ortsungebunden, z.B. unterwegs oder im Homeoffice, sofern alle Voraussetzungen erfüllt sind.

  • Warum brauchen Unternehmen eine cloudbasierte Telefonanlage?

    Mit einer Cloud-Telefonanlage steigern Sie die Effizienz und Kommunikationsmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen, während Sie gleichzeitig Verwaltungsaufwände und Kosten verringern. Eine klassische Telefonanlage erfordert die Anschaffung und Installation zahlreicher Hardware-Komponenten in Ihren Firmenräumlichkeiten. Zudem müssen Sie sich um die Verwaltung und regelmäßige Wartung der Anlage kümmern.

    Bei einer IP-Telefonanlage entfallen diese Aufwände: Die Telefonie-Systeme werden in die Cloud ausgelagert und die softwarebasierte Telefonanlage wird über die hochsicheren Vodafone-Rechenzentren gehostet.

    Mit einer IP-basierten Kommunikationslösung in Ihrem Unternehmen können Ihre Mitarbeiter außerdem ortsungebunden miteinander in Kontakt bleiben. Über IP-fähige Geräte kann Cloud-Telefonie nicht nur im Büro, sondern auch auf Dienstreisen oder aus dem Homeoffice genutzt werden.

    Funktionen wie die Option auf Videokonferenzen mit hoher Bild- und Verbindungsqualität sowie Instant Messaging Features sind weitere Gründe für eine Cloud-Telefonanlage.

  • Für wen sind Cloud-Telefonanlagen geeignet?

    Unsere IP-basierten Telefonlösungen sind für alle Arten von Unternehmen geeignet – egal ob klein, mittel oder groß. Derzeit bieten wir wegen einer technischen Anpassung allerdings nur eine Lösung für große Unternehmen. Das ändert sich aber bald wieder. Unsere derzeitige Lösung:

    Für große Unternehmen und Konzerne steht mit One Net Enterprise die Komplett-Lösung in Sachen IP-Telefonie bereit, die sich effizient in Ihre unternehmenseigenen Systeme integrieren lässt.

  • Welche Anwendungsbereiche für Cloud-Telefonanlagen gibt es?

    Heutzutage macht eine cloudbasierte Telefonanlage für fast jedes Unternehmen Sinn: um Mitarbeitern eine flexible, ortsunabhängige, wartungs- und verwaltungsarme Kommunikationslösung zu bieten und somit die Effizienz und Profitabilität des Business zu steigern. Egal ob Kleinbetrieb, mittelgroße Firma oder großes Unternehmen – wir haben für jeden eine maßgeschneidert-gehostete Cloud-Lösung parat.
     
    Dabei reichen die Anwendungsbereiche von Telefonanlagen für Start-ups und kleine Büros über IP-basierte Telefonie für Arztpraxen, Pflegeheime und Hotels bis hin zu komplexen und vollumfänglichen UCC-Lösungen für Großkonzerne und international operierende Geschäftskunden.

    Sprechen Sie mit uns über Ihr Business – unser Team berät Sie jederzeit gern und findet mit Ihnen gemeinsam Ihre perfekte Telefonanlage.

  • Wie stellen Unternehmen auf Cloud-Telefonie um?
    1. Klären Sie vorab die Rahmenbedingungen
      Unternehmen, die von diesen modernen und zukunftssicheren Möglichkeiten profitieren wollen, können sich mit der folgenden Checkliste auf die Umstellung zu einer cloud-basierten Telefonanlage vorbereiten:

      Welche Internet-Bandbreite wird benötigt? Zwar erfordern Telefonate nicht allzu viel Bandbreite – überschlägig geht man pro Telefonat von 120 kbit/s aus. Doch wenn viele Mitarbeiter parallel telefonieren, muss die Internetanbindung des Unternehmens diese Datenlast aushalten – zusätzlich zu den anderen über das Internet genutzten Anwendungen. Zwar lassen sich Nebenstellen bei Cloud-TK-Anlagen schnell hinzubuchen. Eine Erhöhung der Internet-Bandbreite ist dagegen oft nicht so schnell realisierbar. Hier lohnt es sich, künftig eventuell hinzukommenden Bedarf von vornherein mit einzukalkulieren.

      Wer ist für Koordination zuständig? Unternehmen sollten rechtzeitig definiert, wer die Buchung und Verwaltung der Nebenstellen, die Einrichtung der Endgeräte und die Einrichtung und Aktivierung der gewünschten Funktionen verantwortet und umsetzt. In der Regel wird dies die IT-Abteilung in Abstimmung mit dem Anbieter der Cloud Telefonanlage übernehmen.

      Welche speziellen Telefon-Funktionen sind für das Unternehmen wichtig? Viel Telefonkomfort wie Konferenzen, Gruppenrufe, individuelle Anrufbeantworter, Chef-Sekretariats-Funktion oder Call-Center-Unterstützung wird von Cloud-Telefonanlagen ohnehin geboten. Eine Analyse und Dokumentation im Vorfeld ist immer sinnvoll.

      In welchem Umfang ist eine Integration mit anderen Kommunikationsarten gewünscht? Auch in dieser Hinsicht wird unter dem Schlagwort „Unified Communications“ viel angeboten. Dienste wie Messaging, Web- und Videokonferenzen, Collaboration-Plattformen stehen exemplarisch für flexibles Arbeiten. Unternehmen, die einen Umzug ihrer Telefonanlage in die Cloud in Erwägung ziehen, sollten sich über diese Möglichkeiten informieren und abschätzen, ob sie ihnen nicht schon heute Vorteile im Geschäftsalltag bieten.
    2. Klären Sie, ob Ihr Router IP-fähig ist
      Die Umstellung auf die Telefonanlage aus der Cloud setzt neben ausreichender Bandbreite weitere Veränderungen voraus. Das bedeutet in erster Linie, dass Sie grundsätzlich keine Analog- oder ISDN-Verkabelung mehr benötigen. Stattdessen genügt ein Internetanschluss, den Sie direkt mit einem IP-fähigen Router verbinden, und an diesen wiederum die Telefone anschließen. Der Router muss dafür IP-fit sein und den Annex-J-Standard unterstützen. Ob dies der Fall ist, können Sie der Bedienungsanleitung Ihres Routers entnehmen.
    3. Nutzen Sie bestehende Telefone einfach weiter
      Eine weitere Bedingung für den Betrieb sind IP- beziehungsweise VoIP-fähige Endgeräte, also die Telefone. Das bedeutet allerdings nicht automatisch, dass Sie die bisher genutzten Apparate ausmustern müssen. Viele alte Modelle sowie klassische, im Unternehmen installierte Telefonanlagen („On-Premise“-Anlagen) für analoge oder ISDN-Anschlüsse lassen sich weiterhin mit der neuen Technik verwenden. Nämlich dann, wenn der Router über entsprechende Schnittstellen verfügt, was häufig der Fall ist. Dann können Sie zum Beispiel analoge, DECT- oder ISDN-Telefone mit den klassischen TAE-Dosen im Router verbinden.
      Gibt es diese nicht oder nicht in ausreichender Anzahl, dann schließen Sie die alten Geräte an einen VoIP-Adapter (mit Buchsen im RJ-11-Format) an und verbinden ihn per Netzwerkkabel mit dem Router. Für ISDN-Telefonanlagen hingegen braucht der Router einen S0-Anschluss.
      Traditionelle beziehungsweise On-Premise-Telefonanlagen jüngeren Datums unterstützen bereits die IP-Kommunikation und bringen entsprechende Schnittstellen mit – teils sogar die Integration in Mobilfunknetze. Doch merke: Bei den genannten Lösungen auf analoger und ISDN-Basis stehen Ihnen nicht alle Möglichkeiten des IP-Anschlusses zur Verfügung.
      Anders sieht das mit modernen Apparaten aus, welche die IP-Signale aus der Cloud bereits ab Werk verstehen. Sie nehmen direkt und ohne weitere Adapter Kontakt zum Router auf und bieten praktisch sämtliche Möglichkeiten der IP-Technologie.
  • Wie sicher sind cloudbasierte Telefonanlagen?

    Als Ihr erfahrener Anbieter für Cloud-Telefonanlagen, VoIP, Telefonkonferenzen und weitere UCC-Lösungen legen wir besonderen Wert auf höchste Sicherheitsanforderungen. So hosten wir Ihre softwarebasierte Telefonanlage in unseren hochgesicherten Rechenzentren in Deutschland. Der Betrieb erfüllt die strengen Anforderungen der Bundesnetzagentur.

    Darüber hinaus garantieren wir Ihrem Business mit der Vodafone IT Security Policy optimale Sicherheit für Ihre Online-Kommunikationslösung. Wir erfüllen damit alle aktuellen und relevanten Anordnungen für IT-Sicherheit, z.B. BSI Grundschutzhandbuch bzw. ISO 27001/27002. 

    Unsere Rechenzentren werden permanent überwacht und haben einen speziellen Zutritts- und Zugriffsschutz. Die Abwehr von Angriffen auf die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Informationen und die Garantie einer 99,9-prozentigen Ausfallsicherheit haben für die Mitarbeiter höchste Priorität.

  • Wie kann ich eine Cloud-Telefonanlage bei Vodafone bestellen?

    Wenn Sie eine VoIP-Telefonanlage über Vodafone bestellen wollen, dann sprechen Sie mit uns über die Anforderungen und Voraussetzungen Ihres Business. Wir informieren Sie unter 0800 444065 5414 gerne zur Realisierung sowie den Tarifen und Kosten Ihrer cloudbasierten Telefonanlage.

    Da wir unterschiedliche Produkt-Portfolios für gehostete Cloud- und IP-Telefonanlagen anbieten, sind wir davon überzeugt, auch für Ihr Start-up, mittelgroßes Unternehmen oder Ihren komplexen Konzern mit zahlreichen Unternehmensstandorten die perfekte Telekommunikationslösung zu finden.

    Lassen Sie sich von den zahlreichen Features und Vorteilen überzeugen und sprechen Sie mit uns über die individuelle Cloud-Telefonanlage für Ihr Business.

  • Was sind die Merkmale von One Net Enterprise?

    Was sind die Merkmale von One Net Enterprise?
    „One Net Enterprise“ lässt sich für größere Unternehmen bis hin zu Konzernen mit mehreren tausend Nebenstellen skalieren. Als Nebenstellen können je nach Bedarf IP-Tisch- oder Schnurlostelefone, Mobiltelefone oder auch Softphones (also die Telefonie über eine Software am PC) genutzt werden.

    Die Lösung gibt es als Managed Service in hochsicheren und hochverfügbaren Rechenzentren in Deutschland und bietet sie zu einem attraktiven Per-Seat-Preismodell an. Zudem arbeitet Vodafone für diese Angebote mit kompetenten und renommierten Partnern wie Cisco, Broadsoft und Unify zusammen. Die „One Net“-Lösung bietet Unternehmen maximale Planungssicherheit und Flexibilität: Die Kosten für Festnetzkommunikation lassen sich verlässlich kalkulieren, dennoch kann die Kapazität der Anlage schnell an eine eventuelle Mitarbeiterfluktuation angepasst werden.

    Zu den vielen technischen Vorzügen der cloud-basierten Telefonanlagen zählt zudem die Möglichkeit, neben mobilen Mitarbeitern auch Filialen und Home-Offices transparent und standortübergreifend in die Telefonanlage mit einzubinden. Durch regelmäßige Software-Updates wächst zudem der Funktionsumfang ständig, sodass Nutzer dieser Lösungen immer auf der Höhe der Telekommunikationstechnik bleiben.

    Vodafone One Net Enterprise versorgt Sie somit stets optimal.