Mann im Büro blickt auf Handy

Unified Communications

Sie wollen für Ihre Kunden und Geschäftspartner immer optimal erreichbar sein? Und das genau über den Weg, den Ihr Kommunikationspartner nutzen möchte? Das ermöglicht Ihnen Unified Communications and Collaborations (UCC). Damit bündeln Sie alle relevanten Kommunikationsdienste und Medien in einer zentralen Plattform. Sprachtelefonie über Fest- oder Mobilnetz, Videokonferenzen, E-Mails oder Chats – Unified Communications-Lösungen machen es möglich. Bei uns finden Sie maßgeschneiderte Lösungen ganz nach Ihrem Bedarf. So erreichen Geschäftspartner, Kunden und Kollegen Sie immer - egal, wo Sie gerade arbeiten.

Die Technik ermöglicht, dass unsere Mitarbeiter eigenständiger, eigenverantwortlich und flexibler arbeiten können."

Thomas Bühring

Leiter IT-Systemtechnik, Soennecken eG

Was ist Unified Communications and Collaborations?

Ihr Unternehmen ist heute vielen Kommunikationsanforderungen ausgesetzt: Ihre Mitarbeiter arbeiten an verteilten Standorten, sind oft mobil, fordern neue Kommunikationstechnologien und vermischen Arbeit und Privatleben. Hinzu kommen eine wachsende Informationsflut und Sicherheitsfragen.

  • Unified Communications (UC)
  • Unified Communications & Collaboration (UCC)
  • Frau telefoniert am Schreibtisch mit einer Cloud-Telefonanlage
    Frau telefoniert am Schreibtisch mit einer Cloud-Telefonanlage
    Unified Communications (UC)

    Lösungen bieten eine Plattform für die „vereinheitlichte Kommunikation“ mit Mitarbeitern, unterschiedlichen Standorten und Kunden. UC vereint alle relevanten Kommunikations-Optionen, wie z.B. Video- und Webkonferenzen, IP- und klassische Telefonie, E-Mail- und Instant-Messaging-Dienste sowie Voice Mail. Ein Zugriff auf den UC-Client, also die Benutzeroberfläche der vereinenden Plattform, ist überall und jederzeit möglich und trägt so zur rasanten Optimierung von Business-Prozessen bei.

  • Man am Laptop mit UCC-Kommunikationslösung und Webkonferenz.
    Man am Laptop mit UCC-Kommunikationslösung und Webkonferenz.
    Unified Communications & Collaboration (UCC)

    Lösungen stellen eine Erweiterung von UC dar. Neben einer Plattform für die Vereinigung aller Kommunikationsdienste werden zusätzlich auch Tools für eine optimierte und standortunabhängige Zusammenarbeit – also effiziente Echtzeitkollaboration – zwischen Mitarbeitern und Teams bereitgestellt. Als UCC-Werkzeuge bezeichnet man alle Hilfsmittel, die den vier Hauptbereichen von Unified Communications & Collaboration – Medienintegration, Präsenzinformation, Kooperationsfunktionen und Kontextintegration – zugezählt werden können, wie z.B. Meeting-, Telefonie-, Video- oder White-Boarding-Lösungen.

Geschäftsmann telefoniert Geschäftsmann telefoniert

Die Vorteile einer cloudbasierten Telefonanlage

Effizientere Kommunikation
Eine Unified Communication-Lösung vereint mehrere Kommunikationskanäle in einer Plattform mit einer Benutzeroberfläche. Sie können Sie über verschiedene Geräte übersichtlich und zielgerichtet mit Kunden, Geschäftspartnern und Kollegen kommunizieren.

Maximale Flexibilität
Ob von daheim, von unterwegs oder im Büro. Sie entscheiden, von wo Sie arbeiten und mit von welchem Endgerät. Über eine einheitliche Anrufliste und Mailbox können Sie die Kontakthistorie auf jedem Gerät nachsehen. So bekommen Sie auf jedem Gerät und überall alle Infos.

Einfache Verwaltung
Mit einer Unified Communication-Lösung bekommen Sie alles aus einer Hand. Das spart Kosten und vereinfacht die zentrale Administration. Neue Funktionen können Sie einfach aktivieren. Diese bekommen sie zum Teil direkt per Software-Update. Und durch Hinzubuchen weiterer Lizenzen wächst Ihre Lösung mit Ihnen.

Kosteneffizienz
Mit einer Lösung aus einer Hand sparen Sie sich viele unterschiedliche Anwendungen. So reduzieren Sie Ihre Anschaffungs- und Wartungskosten. Eine einzelne Abrechnung pro Lizenz sorgt für Planbarkeit und Kostentransparenz.

Cloud-Telefonanlagen

Egal ob kleiner Einzelstandort, Filialist oder Großkonzern: Finden Sie eine virtuelle Telefonanlage, die perfekt zu Ihren Bedürfnissen passt.

Video- und Webkonferenzsysteme

Mit unseren Video- und Webkonferenzsystemen können Sie standortübergreifende Kommunikation ohne große Kosten verbessern.

Zwei Arbeitskollegen am Laptop in einer Webkonferenz.

Cisco Webex

Sie erhalten von uns eine hochperformante, skalierbare und zugleich sichere Lösung für Ihre Telefonanlage.

Mann am Telefon und Tablet in einer Webkonferenz mit Vodafone Conderencing

Vodafone Conferencing

Auch mit unserer eigenen Lösung Vodafone Conferencing können Sie von den Vorteilen von Video- und Webkonferenzen profitieren. Treffen Sie sich mit bis zu 240 Teilnehmern in einer Audio- oder Videokonferenz und nutzen die integrierte Präsentations- oder File-Sharing-Funktion.

  • Consileon
  • WHO'S PERFECT
  • Soennecken
  • Logo Referenzkunde Consileon
    Logo Referenzkunde Consileon
    Flexible Zusammenarbeit in Teams – egal wo

    One Net Business von Vodafone ermöglicht der Management- und IT-Beratung Consileon, seine Kunden perfekt zu beraten und dabei selbst von den Vorteilen der Digitalisierung zu profitieren.

  • Logo Referenzkunde WHO'S PERFECT
    Logo Referenzkunde WHO'S PERFECT
    Premium-Service dank virtueller Telefonanlage

    WHO'S PERFECT setzt auf die virtuelle Telefonanlage One Net Business und die Standortvernetzung mit Vodafone Company Net. So ist der Premium-Möbelhändler für seine Kunden besser erreichbar. Und bietet ihnen optimalen Service.

  • Logo Referenzkunde Soennecken
    Logo Referenzkunde Soennecken
    Zukunftssicherer Wandel durch Digitalisierung

    Mit One Net Enterprise von Vodafone kann Soennecken sich und seine Mitglieder perfekt auf die Digitalisierung der Büroorganisations-Branche vorbereiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle News rund um das Thema UCC

Lesen Sie Neues zum Thema Unified Communications and Collaboration. Auf Featured – dem Vodafone-Magazin für digitale Kultur. Mit Themen und Meinungen von Experten, Journalisten und Vodafone-Autoren.

  • Was ist Unified Communications as a Service (UCaaS)?

    Unter UCaaS versteht man cloud-basierte IP-Kommunikationsdienste zur Einbettung in und Optimierung von Geschäftsprozessen. Im Gegensatz zu den herkömmlichen standortbasierten UC-Technologien bringen die Cloud-Angebote einige Vorteile wie eine noch höhere Flexibilität, größere Skalierbarkeit und umfangreichere Features und Funktionen mit sich.

  • Welche Anwendungsfelder gibt es für UCC?

    UCC ist die perfekte Lösung für Unternehmen, die innerhalb Deutschlands mehrere Standorte haben – oder sogar europa- bzw. weltweit tätig sind. So können Sie Ihre Teams und Mitarbeiter über eine einzige Kommunikationsplattform verknüpfen – und eine flexible, effiziente und kostenfreundliche Zusammenarbeit ermöglichen.

    Zudem werden zuverlässige und innovative Kommunikations- und Kollaborationslösungen gerade auch in Zeiten unverzichtbar, in denen Home Office und New Work eine immer zentralere Rolle spielen.

    UCC-Anwendungen sind z.B. besonders geeignet für alle Unternehmen, die Produkte online vertreiben oder beratende Call-Center-Dienstleistungen anbieten: Eine schnelle Erreichbarkeit des zuständigen Mitarbeiters, reibungslose Zuordnung des Anrufers sowie die direkte und zielführende Kundenkommunikation sind mit UCC kein Problem. Vodafone arbeitet hier z.B. bereits erfolgreich mit Unternehmen aus der Reise-, Ticketing- und Fitness-Branche zusammen.

    Ein weiteres Anwendungsfeld von UCC sind Geschäftsfelder wie Unternehmensberatung oder Marketing-Consulting. So sind Sie nicht auf reine Vor-Ort-Tätigkeiten beschränkt, sondern können mit Ihren Kunden flexible Beratungstermine und Workshops ortsunabhängig per Webkonferenz abhalten. Wir bieten Lösungen für kleine Standorte, Start-Ups und Filialisten – aber auch für mittlere und große Unternehmen. Sprechen Sie mit uns über Ihre Vorstellungen.

  • Welche Anforderungen müssen für die UCC-Integration erfüllt sein?

    Die Anforderungen, die UCC-Lösungen mit sich bringen, hängen sowohl von unternehmensspezifischen IT-Infrastrukturen, als auch von den Standorten ab, an denen Sie mit Ihrem Business vertreten sind.

    Teilen Sie uns Ihre Wünsche und Ziele mit – gemeinsam mit Ihnen besprechen wir dann die für Sie optimalen Lösungen.

  • Was sind die Kernbausteine eines guten Unified-Communications-Systems?

    Eine gelungene Unified-Communications-Lösung besteht üblicherweise aus vier Kernbausteinen. Dazu gehören die technische Grundlage, Intelligenz und Logik, sowie die Kommunikationswünsche der einzelnen Beteiligten.

    1. Medienintegration Durch Verwendung von IP-Technologie werden verschiedene Kommunikationsmedien wie klassische Telefone, Smartphones, Feature Phones und IP-Telefone so miteinander verknüpft, dass die Signalisierung eines Gesprächsbedarfs jeweils auf dem aktuell sinnvollsten und bevorzugten Medium stattfindet.  Ein Beispiel ist die automatische Umschaltung eingehender Anrufe auf ein Mobilgerät, wenn ein Mitarbeiter nicht an seinem Platz sitzt. Alternativ kann die Benachrichtigung auch via Messenger erfolgen. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass sämtliche Systeme nahtlos miteinander arbeiten.

    2. Präsenzinformationen Ist der Mitarbeiter gerade am Platz oder nicht? Befindet er sich in der Pause oder ist er aktuell verfügbar? Welches Kommunikationsmittel bevorzugt er? All diese Informationen fehlen häufig, wenn Mitarbeiter mehr und mehr im Home-Office oder von unterwegs aus im Mobile-Office arbeiten.  Ein Beispiel für eine solche Status-Signalisierung ist ein entsprechendes Icon im Messenger-Dienst, das der Mitarbeiter setzt, wenn er in die Pause geht. Oder das automatisch zu bestimmten, festgelegten Zeiten aktiviert wird. Entsprechend werden eingehende Nachrichten entweder automatisch beantwortet oder optional in dringenden Fällen auch weiterhin auf das Mobilgerät durchgestellt.

    3. Kontextintegration Bislang liegt die Entscheidung, auf welchem Weg eine Kontaktaufnahme erfolgt, bei demjenigen, der die Kommunikation auslösen möchte. In ausgefeilten Unified-Communications-Systemen sind die Anwendungen und Informationen so intelligent miteinander verknüpft, dass ein Anklicken des Namens eines Kollegen in einer beliebigen Anwendung bereits dessen Status und Erreichbarkeit angibt. Vergebliche Kommunikationsversuche, langes Suchen nach Handynummern oder Mailadressen gehören somit endgültig der Vergangenheit an. Gleiches gilt auch im umgekehrten Falle: Geht ein Anruf ein, kann der Angerufene sofort neben der Rufnummer auch den Namen des Kunden und eventuell die Bestellhistorie sehen.

    4. Erweiterte Kollaborationsfunktionen Echtzeitkommunikation (als Synonym für synchrone Kommunikation) ist das eine – tatsächliche Online-Zusammenarbeit eine andere. Ein reines Telefonat über einen bestimmten Sachverhalt ersetzt nunmal nicht die gemeinsame Besprechung vor Ort. Derartige Online-Gespräche bekommen jedoch eine völlig neue Qualität, wenn die Beteiligten gleichzeitig auf einen bestimmten Sachverhalt blicken und diesen bearbeiten können. Idealerweise unterstützen UC-Systeme nicht nur synchrone, sondern auch asynchrone Kommunikationsmedien und bieten die Möglichkeit, gemeinsam oder zeitversetzt an Dokumenten zu arbeiten.