Junge Frau erlebt die virtuelle Welt

Smart City

Smart Cities sind effiziente und nachhaltig gestaltete Städte. Durch moderne Technologien wie das 5G-Mobilfunknetz und smarte Sensoren im Internet of Things (IoT) wird die Infrastruktur der Smart Cities optimiert. So wird die Lebensqualität der Bewohner verbessert. Durch die Vernetzung werden Bewohnern zum Beispiel freie Parkplätze angezeigt. Und mit Sensoren ausgestattete Mülltonnen informieren über ihren Füllstand. Der neue Mobilfunk-Standard 5G ermöglicht außerdem Anwendungen in Echtzeit und revolutioniert weitere Bereiche – vom autonomen Fahren bis hin zu zuverlässigen Datenübertragungen bei Großveranstaltungen.

quote field
Unser 5G Whitepaper

In unserem 5G Whitepaper lesen sie alles, was Sie über die neue 5G-Technologie wissen müssen. Von prägnanten Kennzahlen über interessante Infografiken bis hin zu echten Anwendungsbeispielen.

Futuristisch anmutender Kreisverkehr von oben Futuristisch anmutender Kreisverkehr von oben

Die Vorteile von Smart Cities

Effiziente Ressourcen-Nutzung
Durch die nachhaltigere Gestaltung smarter Städte sind weniger Ressourcen erforderlich. So können Städte einen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

Erhöhte Lebensqualität
Smarte Städte sind zukunftsorientiert und zeichnen sich durch eine erhöhte Sicherheit aus: Einsatzkräfte haben einen besseren Überblick über die Situation in der Stadt. So können sie im Ernstfall besser und vor allem schneller reagieren. Aber auch Kriminalität kann durch intelligente Kameralösungen verhindert werden.

Positive Effekte auf das Wirtschaftswachstum
Durch die attraktive Gestaltung smarter und zukunftsorientierter Städte werden mehr Unternehmen angezogen, die zum wirtschaftlichen Erfolg der Stadt beitragen.

Intelligente Mobilitätskonzepte
Smarte Parklösungen, Connected Cars und andere vernetze Mobilitätslösungen erhöhen den Komfort für die Verkehrsteilnehmer. 5G-Datenübertragungen in Echtzeit ermöglichen dabei ganz neue Anwendungsfelder.

Die Anwendungsfelder von Smart Cities

Smart Mobility

Smart Mobility

Viele innovative Technologien innerhalb von Smart Cities zahlen auf smarte Mobilität ein.

Innovative Konzepte für den öffentlichen Nahverkehr, Car-Sharing-Anbieter und eine verbesserte Infrastruktur verändern den Verkehr in Städten. Dank Technologien wie 5G können Informationen in Echtzeit übertragen werden. Sie sorgen dafür, dass einzelne Verkehrsteilnehmer optimal aufeinander abgestimmt sind. Damit legt 5G einen wichtigen Grundstein für Anwendungsfelder wie autonomes Fahren und zuverlässige Car-to-Car-Kommunikation.

Smart Parking

Smart Parking

Digitale Parksysteme helfen, die Parkplatzsuche zu vereinfachen.

Über IoT-Sensoren werden freie Parkplätze erkannt und mit 5G in Echtzeit übertragen. So können Autofahrer schnell freie Plätze finden. Durch Smart Parking können Nutzer Parklätze vorab reservieren und die Parkdauer online verlängern. Eine sekundengenaue Abrechnung und bargeldlose Bezahlung machen Smart Parking besonders nutzerfreundlich.

Smarte Abfallwirtschaft

Smarte Abfallwirtschaft

Die Digitalisierung erfasst auch die Müllentsorgung. Dank spezieller Narrowband-IoT-Sensoren werden Abfalleimer intelligent und übermitteln dank 5G ihren Füllstand in Echtzeit. So wird verhindert, dass Mülleimer überquellen. Auch die Routenplanung von Entsorgungsfahrzeugen wird optimiert. So können logistische Prozesse noch besser aufeinander abgestimmt und Leerfahrten vermieden werden.

Smarte Energieversorgung

Smarte Energieversorgung

Durch intelligente Wasser- und Stromsysteme findet ein Informationsaustausch innerhalb des Stromnetzes statt. So kann Energie besser gespeichert und bedarfsgerecht genutzt werden.

Außerdem unterstützt 5G intelligente Stromnetze bei der Datenübertragung. Dadurch kann überschüssiger Strom aufgenommen werden und der Stromverbrauch wird besser kontrolliert.  Auch bei der Vorhersage des Strombedarfs ist 5G entscheidend. Basierend auf Wetterprognosen, die im 5G-Mobilfunknetz übertragen werden, sind gute Vorhersagen möglich. Dank 5G werden sogar Straßenlaternen intelligent gesteuert und leuchten nur bei Bedarf. Sie können außerdem als Ladestationen für E-Fahrzeuge oder Staumelder genutzt werden. Als WLAN-Hotspot optimieren sie auch das Netz in Smart Cities.

Smarte Gebäude

Smarte Gebäude

Vernetze Gebäude sind besonders sicher, energieeffizient und komfortabel für die Bewohner.

Dank moderner 5G- und IoT-Lösungen werden Zuhause und Büro jetzt noch smarter. Durch intelligente IoT-Sensoren, die das Nutzerverhalten speichern, passen sich Licht und Raumtemperatur genau an die Zielgruppe an. So können im 5G-Netz in Echtzeit gefährliche Elektrogeräte deaktiviert werden, sobald Kleinkinder den Raum betreten. Das sorgt nicht nur für mehr Sicherheit, sondern spart auch Strom. Außerdem lassen sich auch der CO2-Gehalt und die Luftfeuchtigkeit einzelner Räume in Echtzeit messen und übertragen.

Smart Security

Smart Security

 

In einer modernen Smart City tragen auch Straßenlaternen zur Sicherheit bei. Sie bieten Passanten nicht nur einen WLAN-Hotspot, sondern haben auch einen Notrufknopf, um die Polizei zu rufen. Und über integrierte Kameras können öffentliche Plätze überwacht werden. 

Doch 5G und IoT machen auch vor Baustellen nicht Halt. Der digitale Bauzaun, Arbeitshelm und Kran kommunizieren auch über das 5G-Mobilfunknetz. Das kann Mitarbeiter vor gesundheitlichen Schäden schützen, indem Helme bei Erschütterung Alarm schlagen und smarte Arbeitskleidung die Vitaldaten der Bauarbeiter im Blick hat. Und Alarmsysteme an Bauzäunen verhindern Diebstähle.

Auch moderne Mobilitätskonzepte wie autonomes Fahren und teleoperierte Züge erhöhen die Sicherheit der Gesellschaft.

Die technologischen Grundlagen von Smart Cities

Grafik: 5G Störer

5G und IoT ermöglichen Smart Cities

Ein wichtiger technologischer Bestandteil von Smart Cities ist die Kommunikation von Gegenständen und Geräten. Diese intelligente Infrastruktur ist mit IoT und 5G in Echtzeit möglich. Mit zugesicherter Bandbreite im 5G Netz werden die-Anforderungen der Smart City optimal erfüllt. Somit bilden IoT und 5G die Grundlage für intelligente Städte.

Interesse an unserem Produkt? Oder noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gern. Rufen Sie uns an, selbstverständlich kostenlos.

Beratung & Verkauf

Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr, außer an Feiertagen

Service & Support

Täglich, rund um die Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Frau telefoniert in Smart Factory

Smart Factory

Auch Produktionsunternehmen reagieren auf die Herausforderungen durch Industrie 4.0. Mit einer Smart Factory, einer intelligenten Fabrik, können sie ihre gesamte Produktion vernetzen und Prozesse besser aufeinander abstimmen.

Mann nutze Augmented Reality

Augmented Reality & Virtual Reality

5G ist auch für Augmented Reality und Virtual Reality die technologische Basis. Denn hier müssen große Datenmengen mit möglichst geringen Latenzzeiten übertragen werden. Die Anwendungen helfen Unternehmen, Informationen schnell und einfach zur Verfügung zu stellen.

Arzt nutzt Smart Health-Lösung

Smart Health

Smart Health steht für eine Revolution des Gesundheitswesens. Hierbei unterstützen moderne Technologien wie 5G die digitalen Gesundheitsangebote. Sie verbessern die Lebensqualität der Patienten und die Zusammenarbeit des medizinischen Personals – etwa durch Telemedizin auf große Distanzen.

Logo Digitale Vorreiter Podcast Logo Digitale Vorreiter Podcast

Podcast: Wrap-Up – mit Stephan Schneider von Digitale Stadt Düsseldorf

Stephan Schneider ist Vorstandsvorsitzender des Vereins Digitale Stadt Düsseldorf. Der Verein ist Deutschlands größtes Netzwerk im Bereich der ITK-Branche (Informations- und Telekommunikation-Branche) und hat sich zum Ziel gesetzt, die Verständnisbarrieren der Bürger hinsichtlich der Digitalisierung zu minimieren. 

Fragen und Antworten zu Smart City

  • Herausforderungen einer Smart City

    Intelligente Parklösungen und Beleuchtung, eine erhöhte öffentliche Sicherheit und ein umweltfreundlicheres Abfall- und Verkehrsmanagement sind entscheidende Vorteile einer modernen und intelligenten Stadt. Für die effektive Umsetzung smarter Internet of Things-Technologien (IoT) sind innovative Systeme notwendig, die eine Reihe von Voraussetzungen erfüllen müssen.  

    Hochgeschwindigkeits-Netz: In einer intelligenten Stadt sind tausende Geräte und Sensoren gleichzeitig miteinander vernetzt und müssen zuverlässig und in Echtzeit kommunizieren. Leistungsfähiges Internet mit Höchstgeschwindigkeit und geringer Latenz ist Grundvoraussetzung für eine unbegrenzte Konnektivität. 5G schafft hier Abhilfe – das Netz der neusten Generation bietet eine Geschwindigkeit von bis zu 10 GB/s und muss für eine Smart City voll ausgebaut sein.

    Leistungsfähige IT-Infrastruktur: Damit die Anlagen und Sensoren einer Smart City reibungslos kommunizieren und Prozesse selbstorganisiert funktionieren, müssen IoT-Lösungen bereitstehen, die riesige Datenmassen verarbeiten können. Vor allem leistungsstarke und fortschrittliche IT-Technologien sind für das Sammeln, Speichern und Verarbeiten von Big Data in den Städten eine zentrale Voraussetzung.

    Investitionsbudgets und Infrastruktur-Optionen: Eine Smart City braucht modernste Infrastrukturen, bestens ausgebaute Mobilfunknetze und leistungsfähige Datenzentren, um dank innovativer Internet-of-Things-Technologien zu einer intelligenten Stadt zu werden. Das erfordert größere Investitionen, was vor allem für kleinere Städte zu einer echten Herausforderung werden kann. Doch auch wenn Großstädte aufgrund hoher Budgets und komplexerer Infrastrukturen im Vorteil sind, können mittelgroße und kleine Städte smarte Technik einsetzen. Sie können mit kleinen Maßnahmen beginnen, die im Rahmen der Budgets liegen. Dazu gehören z.B. vernetzte Parksysteme oder Straßenbeleuchtung. 

  • Was sind die zentralen Merkmale einer Smart City?

    Eine intelligente Stadt ist: Nachhaltig, ressourcenschonend und bietet eine höhere Lebensqualität durch besondere Sicherheitsmaßnahmen. Vor allem intelligente Lösungen für die öffentliche Sicherheit spielen für eine Smart City eine zentrale Rolle. Denn eine effizientere Reduzierung der Kriminalitätsrate erhöht in jeder Stadt den Wohlfühlfaktor für ihre Bewohner.

    Neben intelligenten Parklösungen, die die Autofahrer über freie Parkplätze informieren, sind auch smarte Beleuchtungssysteme Merkmale einer intelligenten Stadt: Über Sensoren werden Daten zu Lichtverhältnissen und -intensitäten erfasst. Und in der Cloud verglichen und ausgewertet. So kann öffentliche Beleuchtung perfekt auf äußere Faktoren wie z.B. Jahreszeiten abgestimmt werden – die Reduzierung von Energieverbrauch und -kosten ist die positive Folge.

    Die Überwachung der Luftverschmutzung, daraus entwickelte Optimierungsmaßnahmen und intelligente Abfallsammlungen sind weitere Maßnahmen, die den Nachhaltigkeitsfaktor in den Städten erhöhen.

  • Funktioniert eine Smart City komplett automatisiert?

    Es ist nicht Ziel einer Smart City, dass alle Prozesse vollautomatisiert ablaufen. Vielmehr soll der Einsatz effizienter und cloud-basierter IoT- und 5G-Technologien dafür sorgen, die Lebensqualität und Sicherheitsstandards in einer intelligenten Stadt zu erhöhen. Und energieschonende Nachhaltigkeitsprozesse anzustoßen.

    Zwar werden riesige Datenmengen in der Cloud gesammelt und ausgewertet und tausende Sensoren sind verantwortlich für intelligente Parksysteme oder energiesparende, selbstorganisierte Beleuchtung. Aber die Planung, Verwaltung und Optimierung von smarten Städten wird auch weiterhin von ihren menschlichen Bewohnern gesteuert.

  • Chancen einer Smart City

    In Zeiten des Klimawandels ist die größte Chance einer Smart City, Nachhaltigkeitsprozesse anzukurbeln und automatisierte und intelligente Technologien zu installieren, die Ressourcen schonen und Energiekosten senken.

    So reduziert intelligente Beleuchtung den Energieverbrauch, ein smartes Abfall-Management hat durch einen effizienteren Einsatz der Müllfahrzeuge eine Reduzierung der Abgase zur Folge. Und auch IoT-basierte Parklösungen verringern die unwirtschaftliche und umweltbelastende Parkplatzsuche zahlreicher Pkw-Fahrer in großen, mittelgroßen und kleinen Städten.

    Neben Nachhaltigkeitsaspekten sind insbesondere innovative, intelligente Sicherheitslösungen (die eine optimierte Verbrechensbekämpfung zur Folge haben) eine der großen Chancen einer smarten Stadt. So könnten Ballungszentren wieder zu einem deutlich sichereren und umweltfreundlicheren Lebensraum werden.