Mann betrachtet VR-Projektion

Augmented Reality & Virtual Reality

Anwendungen im Bereich Augmented Reality und Virtual Reality sind heute schon möglich. Dank 5G wird das Anwendungsspektrum erweitert und smarte AR- und VR-Geräte werden massenfähig. Sie können mit den Anwendungen auch große Informationsmengen schnell und einfach zur Verfügung stellen, viele Unternehmensbereiche effizienter gestalten. 

quote field
Unser 5G Whitepaper

In unserem 5G Whitepaper lesen sie alles, was Sie über die neue 5G-Technologie wissen müssen. Von prägnanten Kennzahlen über interessante Infografiken bis hin zu echten Anwendungsbeispielen.

Bedeutung und Unterschiede

Mann mit VR-Brille in Virtueller Realität

Augmented Reality

Augmented Reality (AR) verbindet die reale und die virtuelle Welt. Die Realität wird dabei erweitert. Technisch betrachtet wird eine zusätzliche Ebene über die reale Welt gelegt. Dort werden Objekte, Symbole oder zusätzliche Informationen eingeblendet. Die Hardware sind AR-Brillen, auch Smart Glasses genannt.

Frau mit VR-Brille und Kopfhörern

Virtual Reality

Virtual Reality (VR) ist eine fiktive Welt. Was der Nutzer sieht, ist ausschließlich virtuell. Elemente aus der realen Welt werden nicht einbezogen, anders als bei der Augmented Reality. Die Hardware ist eine VR-Brille, auch Head Mounted Display (HMD) genannt. Oft werden Audio-Informationen ergänzt, um ein ganzheitliches Erlebnis zu ermöglichen.

Mann mit VR-Brille Mann mit VR-Brille

Die Vorteile von AR & VR

Effizienz erhöhen
Mit Virtual Reality können Experten detaillierte und dank 5G sogar hochauflösende Simulationen nutzen – auch über große räumliche Entfernung.

Qualität schnell und zuverlässig sichern
Zusätzliche Informationen über AR-Brillen helfen Ihren Mitarbeitern, Prozesse schneller und zuverlässiger durchzuführen, z.B. bei Qualitätskontrollen in der Logistik und der Produktion sowie bei Wartungen und Reparaturen von Maschinen.

Prototypen einfacher analysieren
Mit Virtual Reality können Sie Produkte und Prozesse realistisch darstellen und so frühzeitig analysieren und optimieren. Das macht z.B. Besichtigungen von Baustellen effizienter. Und Sie können Ihren Kunden auch komplexe Produkte problemlos präsentieren. 

Älterer Geschäftsmann mit Tablet Älterer Geschäftsmann mit Tablet

Die Anwendungsfelder von AR & VR

Sie können Augmented und Virtual Reality in Ihrem Unternehmen in verschiedenen Kontexten nutzen:

  • Remote Assistance: Unterstützung durch Experten, die nicht vor Ort sind und z.B. technische Hilfe für andere Mitarbeiter oder Nutzer leisten oder virtuelle Anleitungen für Montage, Reparatur und Wartung bereitstellen.
  • Präzisere Qualitätskontrolle durch Visualisierung nicht sichtbarer Komponenten, z.B. beim Maschinenbau oder in der Automobilindustrie.
  • Virtuelle Planung und Besichtigungen, z.B. von Architektur und Inneneinrichtung, ermöglichen ortsunabhängig einen 360°-Rundumblick. Dank hochauflösendem Bildmaterial können Sie sich schon in der Planungsphase ein konkretes Bild komplexer Produkte verschaffen.
  • Simulation echter Szenarien zur realistischen Durchführung von Trainings auch über räumliche Distanzen. 
  • Zusätzliche Informationen unterstützen das medizinische Personal z.B. bei Operationen, indem hochauflösende Echtzeit-Informationen bereitgestellt werden und die gesamte Patientenakte eingesehen werden kann. 

Augmented Reality und Virtual Reality in der Praxis

e.GO-Auto in Fabrik e.GO-Auto in Fabrik

e.GO

Das Unternehmen e.GO Mobile AG stellt Elektrofahrzeuge her. Das Besondere dabei: Die gesamte Produktion ist intelligent vernetzt. Und die Grundlage dieses Erfolgsmodells ist das 5G-Netz von Vodafone. e.Go nutzt das extrem schnelle Mobilfunknetz unter anderem dazu, höchste Qualität sicherzustellen. Durch eine innovative AR-Lösung kann das Unternehmen die Qualitätskontrollen in der Produktion verbessern und Werkstätten bei der Wartung von Fahrzeugen unterstützen.

Schließen
Play Video
Junger Mann macht Foto in Fussballstation Junger Mann macht Foto in Fussballstation

DFL

Vodafone und die Deutsche Fußball Liga (DFL) haben sich das Ziel gesetzt, das Stadion-Erlebnis zu digitalisieren und damit auf ein neues Level zu bringen. Im Rahmen der Partnerschaft wird eine App entwickelt. Die integrierte AR-Technologie macht es Zuschauern möglich, direkt am Smartphone zusätzliche Informationen zu den Spielern und dem Spiel zu erhalten.

Grafik: 5G Störer

Die technologischen Grundlagen von AR & VR

Dank 5G werden viele neue AR und VR Anwendungen realisierbar. Die verzögerungsfreie Übertragung großer Datenmengen erfordert eine hohe Rechenleistung. Die ist erst durch 5G, die hohe Geschwindigkeit von bis zu 1 Gigabit/s und die Latenz von wenigen Millisekunden möglich. Zudem lassen sich bis zu 50.000 Geräte und IoT Sensoren pro Zelle vernetzen.

Mann mit VR-Brille betrachtet Projektion

Unser AR & VR Whitepaper

Schon heute nutzen Unternehmen das Potenzial von Augmented Reality und Virtual Reality, um Informationen zuverlässig und einfach sichtbar zu machen. Lesen Sie im Whitepaper, in welchen Bereichen die Technik schon eingesetzt wird und warum 5G für den Durchbruch sorgen kann. Entdecken Sie die Möglichkeiten von AR und VR in Ihrem Unternehmen. 

Logo Digitale Vorreiter Podcast Logo Digitale Vorreiter Podcast

Podcast: Augmented Reality – mit Michael Albrecht von A4VR

Michael Albrecht, Co-Founder und COO von A4VR, ist Experte für VR und immersive Experiences. Er erzählt, wie "weit" das Thema ist, wo es eingesetzt wird, welche Fortschritte eine 5G-Verbindung beim Thema Augmented Reality /Virtual Reality mit sich bringt und was jeder jetzt dazu wissen sollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Frau telefoniert in Smart Factory

Smart Factory

Auch Produktionsunternehmen reagieren auf die Herausforderungen durch Industrie 4.0. Mit einer Smart Factory, einer intelligenten Fabrik, können sie ihre gesamte Produktion vernetzen und Prozesse besser aufeinander abstimmen.

Landwirt nutzt Smart Farming

Smart Farming

Smart Farming oder Digital Agriculture ist die Digitalisierung der Landwirtschaft auf der Basis von 5G und IoT. Und die bedeutet: Optimierungspotenziale in fast allen landwirtschaftlichen Bereichen.

Arzt nutzt Smart Health-Lösung

Smart Health

Smart Health steht für eine Revolution des Gesundheitswesens. Hierbei unterstützen moderne Technologien wie 5G die digitalen Gesundheitsangebote. Sie verbessern die Lebensqualität der Patienten und die Zusammenarbeit des medizinischen Personals – etwa durch Telemedizin auf große Distanzen.

Interesse an unserem Produkt? Oder noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gern. Rufen Sie uns an, selbstverständlich kostenlos.

Beratung & Verkauf

Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr, außer an Feiertagen

Service & Support

Täglich, rund um die Uhr

Fragen und Antworten zu AR und VR

  • Herausforderungen von Augmented und Virtual Reality

    Augmented Reality bietet viele Chancen und Vorteile – nicht nur für den Einsatz in der Industrie oder im Gesundheitswesen. Auch in der Freizeit werden Elemente der Augmented Reality genutzt, um Zusatzinfos virtuell zusätzlich zum realen Geschehen einzuspielen. 

    Mit Virtual Reality kann man in andere Welten abtauchen. Deshalb sind VR-Brillen besonders im Gaming-Bereich und in der Unterhaltungsindustrie beliebt. Auch zur Simulation von Ereignissen, z.B.in der Pilotenausbildung, kommt Virtual Reality zum Einsatz, um die Teilnehmer auf Gefahren-Situationen vorzubereiten.

    Beide Technologien wollen Situationen möglich realitätsnah darstellen. Und im Ernstfall eine gute Vorbereitung und genau passende, ergänzende Infos geben. Was in der virtuellen Welt trainiert wird, muss, wenn es in der Realität umgesetzt werden soll, 1 zu 1 den tatsächlichen Umständen entsprechen.

    Um möglichst realistische Nachbildungen herzustellen, brauchen beide Techniken einwandfreien und schnellen Internet-Zugriff. Wenn es hier zu Zeitverzögerungen wegen schlechter Datenübertragung kommt, kann diese Latenz unter Umständen dramatische Folgen haben. Im medizinischen Bereich während einer Operation z.B. darf es nicht zu Verbindungsproblemen kommen. Deswegen ist ein gut ausgebautes und leistungsfähiges 5G-Netz für beide Techniken genauso notwendig, wie der Zugang zu innovativen IoT-Technologien.

  • Merkmale und Anwendungsbeispiele von VR und AR

    In der Augmented Reality werden Infos ergänzend zur Realität geliefert. Also beispielsweise Gegenstände auf dem Handy-Display direkt im aktuellen Umfeld eingeblendet. Die Virtual Reality bildet, wie der Name schon sagt, eine komplett virtuelle, also computergenerierte Welt ab. Auch wenn die sogenannte VR einen tatsächlichen Ort darstellen kann, handelt es sich, im Gegensatz zur AR, immer um eine Nachbildung.

    Unterhaltung, Kommunikation und Lehre der Zukunft mit Augmented Reality

    Das wohl bekannteste Beispiel für durch AR ergänzte Informationen ist die App Pokémon Go: Hier werden in der realen Umgebung Comic-Figuren aus dem Pokémon-Universum auf das Smartphone projiziert. Sie sollen gefunden werden ? eine Art moderne Schnitzeljagd mit dem Handy. Auch Filterfunktionen wie bei Snapchat oder Instagram sind eine Form der AR. Sie bilden Effekte direkt im live aufgenommenen Bild ab. Und setzen dem Nutzer z.B. Hundeohren auf.

    Augmented Reality kommt in der Industrie vor allem im Dienstleistungs- oder Unterhaltungssektor zum Einsatz, beispielsweise in der Lagerlogistik. Oder im medizinischen Bereich als Hilfestellung während einer Operation.

    Was haben Gaming, Sales und Geschichtsunterricht gemeinsam?

    Virtual Reality wird in der Industrie zu Verkaufszwecken eingesetzt, z.B. um einen virtuellen Rundgang durch ein Gebäude zu ermöglichen, eine virtuelle Probefahrt mit dem neuen Auto zu machen oder die zukünftige Küche zu bestaunen. Aber auch im Gaming-Bereich oder in der Lehre wird VR eingesetzt. So kann man eine Stadtrundfahrt durch verschiedene deutsche Städte der 1920er Jahre hautnah erleben ? mit der VR-Brille.
     

  • Wie funktionieren VR und AR?

    Für beide Techniken ist das schnelle und leistungsfähige 5G-Netz unverzichtbar, damit sie in Echtzeit funktionieren. Bei einer zu langsamen Verbindung können nicht ausreichend viele Bilder pro Sekunde transportiert werden. Dies führt zu einer schlechteren AR- bzw. VR-Erfahrung. Und kann im schlimmsten Fall sogar eine sogenannte Motion Sickness mit Übelkeit und Kopfschmerzen auslösen.

    Einfach Biologie: Die VR-Brille ahmt die Realität nach

    Virtual Reality wird meistens in Form von VR-Brillen umgesetzt. Die Basis für eine möglichst realitätsnahe VR-Erfahrung ist das sogenannte stereoskopische Sehen. Das heißt, dass eine VR-Brille aus zwei Linsen besteht: jeweils eine für das rechte und eine für das linke Auge. So wird der aus dem räumlichen Sehen bekannte Effekt erzielt, dass Gegenstände von den Augen unterschiedlich wahrgenommen werden, also eher rechts oder links verankert sind. Wenn man einen Gegenstand betrachtet, und sich jeweils ein Auge mit der Hand zuhält, erkennt man eine leichte Bewegung des Gegenstands in die eine oder andere Richtung. Diesen Effekt nutzt die VR-Brille, um die virtuelle Erfahrung möglichst echt zu gestalten.

    Markern und Tracking: Das AR-1x1

    In einem Zusammenspiel aus Smartphone-Kamera und sogenannten Markern wird ein visuelles Bild erzeugt, das der Realität besonders nah kommt. Die Technik orientiert sich mit Tracking-Methoden an der Umgebung. Und fügt dann Konturen von eingespeicherten 3D-Animationen ein.
     

  • Welche Chancen bieten VR und AR?

    Virtual und Augmented Reality stellen revolutionäre Techniken dar, die verschiedenste Lebensbereiche völlig verändert haben und weiterhin verändern.

    Der Höhepunkt der Innovationen der sogenannten Mixed Realitys ist noch nicht erreicht. Auch zukünftig wird es weitere Entwicklungen im Bereich Virtual und Augmented Reality geben, die unser Leben weiter vereinfachen und verändern. 

    Was heute noch eine Ausnahme ist, wird zukünftig zur Normalität. Wie z.B. die Erlebbarkeit von Produkten: Wer sich ein neues Sofa kaufen möchte, kann dann ganz selbstverständlich auf dem Smartphone prüfen, wie es im eigenen Wohnzimmer aussieht. Wer mit dem Auto unterwegs ist, wird sein Navigationssystem standardmäßig direkt auf die Windschutzscheibe projiziert bekommen. Und muss den Blick nicht mehr von der Fahrbahn abwenden. Das digitale Zeitalter bietet viele Chancen und Entwicklungen, die unseren Alltag immer stärker beeinflussen.

    Auch in der Medizin gibt es in AR und VR noch Luft nach oben. Heute wird schon mit intelligenten AR-Lösungen gearbeitet, wenn beispielsweise der Zahnarzt mit einem Smart Glass das Röntgenbild direkt über den zu behandelnden Bereich legen kann. Diese Techniken werden zukünftig noch effizienter ausgebaut und verbreitet.