Mann während einer Videokonferenz

Video- und Webkonferenzen

Sie wollen die Kommunikation in Ihrem Unternehmen effizienter gestalten und gleichzeitig ortsunabhängig arbeiten? Dann entscheiden Sie sich für die Video- und Webkonferenzlösungen von Vodafone. Bei Ihren Online-Meetings haben Sie die Wahl: mit oder ohne Kamera. Sie können auch bequem Ihren Bildschirm präsentieren und Dokumente gemeinsam bearbeiten. An Ihren Video- und Webkonferenzen können Mitarbeiter, Kollegen oder Geschäftspartner teilnehmen, wenn sie nicht vor Ort sind. Das macht Ihre standortübergreifende Kommunikation noch einfacher. 

quote field

Mann nutzt Webkonferenz Mann nutzt Webkonferenz

Vorteile von Videokonferenzen

Geringe Kosten
Video- und Webkonferenzsysteme können Sie ohne große Investitionskosten nutzen. Aber auch über den Nutzungszeitraum sparen Sie Geld, da viele Reisekosten wegfallen. So können Ihre Mitarbeiter standortunabhängig zusammenarbeiten.

Höchste Flexibilität
Neue Mitarbeiter können Sie ganz einfach Ihrem UCC-System hinzuzufügen. So wächst Ihre Lösung mit Ihnen und Sie bleiben flexibel.

Gut für die Umweltbilanz
Ihre Mitarbeiter können durch Video- und Webkonferenzen von überall arbeiten. Durch weniger Reisen verbessern Sie außerdem Ihre Umweltbilanz. 

Höhere Produktivität
Ihre Teilnehmer wählen sich innerhalb weniger Sekunden in das Online-Meeting ein. Und nach der Konferenz können alle direkt weiterarbeiten.

Frau arbeitet per Videokonferenz mit Kollegen zusammen

Einfache Zusammenarbeit mit Webkonferenzen

Unsere Zusammenarbeit verändert sich in den nächsten Jahren immer mehr. Es gibt weniger Präsenz und mehr Virtualität. Nutzen Sie schon jetzt Ihre Möglichkeiten mit Video- und Webkonferenzen. Damit Ihr Unternehmen schon jetzt mit dem Setup für die Zukunft anfängt. 

Unsere Videokonferenzsysteme

Geschäftspartner nutzen Cisco Webex

Cisco Webex

Mit Cisco Webex Meetings & Webex Teams können Sie zahlreiche Video- und Webkonferenzfunktionen nutzen. Treffen Sie sich mit bis zu 1.000 Teilnehmern in virtuellen Besprechungsräumen. Sie können auch mit Kollegen chatten oder an geteilten Dokumenten arbeiten.

Geschäftsmann nutzt Vodafone Conferencing

Vodafone Conferencing

Auch mit unserer eigenen Lösung Vodafone Conferencing profitieren Sie von den Vorteilen von Video- und Webkonferenzen. Treffen Sie sich mit bis zu 240 Teilnehmern in einer Audio- oder Videokonferenz – und nutzen Sie die integrierte Präsentations- oder File-Sharing-Funktion. 

Frau nutzt Webkonferenz Frau nutzt Webkonferenz

Das können Videokonferenzen

Video und Audio 
Die Kombination aus Bild und Ton ist ein Standard-Feature in Webkonferenzen. Vor allem in kleineren Teilnehmerkreisen wird diese Möglichkeit genutzt. Dazu brauchen die Teilnehmer eine stabile Internet-Verbindung mit einer mittelhohen Übertragungsrate. 

Chat 
Neben einer Webkonferenz mit Teilnehmern chatten? Das geht einfach: Die Chat-Funktionen sind in allen gängigen Tools für Webkonferenzen mit drin.

Screen-Sharing
Screen-Sharing ist vielleicht das am häufigsten genutzte Feature in Webkonferenzen. So sehen die Teilnehmer den Bildschirm eines anderen Teilnehmers. Und was der darauf präsentiert. 

File-Sharing
Teilen Sie Dateien in Ihrer Webkonferenz. Und danach. Mit der Freigabe für Ihren ausgewählten Teilnehmerkreis können Sie gemeinsam an einem Dokument arbeiten. Einfach, interaktiv und effizient. 

So einfach funktioniert Ihre Webkonferenz

Icon Meeting-Raum

Meeting-Raum einrichten

Wer das Meeting einstellt, richtet zuerst einen Meeting-Raum ein. In Unternehmen mit einer Standard-Lösung muss dafür nicht viel gemacht werden. Jeder Mitarbeiter hat seinen persönlichen virtuellen Meeting-Raum. 

Icon Einladungsmail

Einladung verschicken

Am einfachsten werden die Teilnehmer per E-Mail eingeladen. Sie bekommen die Zugangsdaten als Link oder einen PIN mit Zugangscode. So können Sie zum Zeitpunkt des Meetings in den virtuellen Meeting-Raum eintreten.

Icon Webkonferenz Start

An Videokonferenz teilnehmen

Für Ihre Webkonferenz brauchen die Teilnehmer in der Regel keine Software auf ihrem lokalen Computer. Entweder sie haben diese schon – und nutzen sie. Oder die Teilnehmer gehen über einen Weblink und das Browser-Fenster. 

Beliebte Themen rund um Videokonferenzen 

Weitere Fragen rund um Videokonferenzen

  • Was ist der Unterschied zwischen Webkonferenz und Videokonferenz?

    Als virtuelle Meetings ersetzen Webkonferenzen den Austausch von zwei oder mehr Personen in einem Raum am selben Ort. Denn durch eine via Internet übertragene Konferenz können sich Teilnehmer ortsungebunden und mobil miteinander austauschen. So können z.B. per Desktop-Sharing Dokumente gemeinsam besprochen oder bearbeitet und Präsentationen verfolgt werden. In der Regel teilt der Organisator einer solchen Webkonferenz seinen Bildschirm, sodass alle Teilnehmer die Inhalte betrachten können.

    Im Unterschied dazu liegt der Fokus bei einer Videokonferenz, einer erweiterten Form von Webkonferenzen, auf dem Live-Streaming der teilnehmenden Personen und der Räumlichkeiten, in denen sie sich befinden. Es ist hierfür ein komplexeres technisches Set-Up notwendig, um eine einwandfreie Übertragung von Bild- und Ton-Signalen in Echtzeit zu gewährleisten.

  • Welche Voraussetzungen benötigt man für eine Videokonferenz?

    Um sich ortsunabhängig mit Kollegen oder Kunden über eine via Internet durchgeführte Video- oder Webkonferenz austauschen zu können, benötigt man entsprechende Hardware. Nutzbar als Endgeräte sind z.B. Desktop-PCs, Laptops, Tablets oder Smartphones. Zusätzlich müssen alle Teilnehmer auf Ihrem Device eine entsprechende Software, wie z.B. Cisco Webex oder Vodafone Conferencing, installiert haben, um an dem virtuellen Meeting teilnehmen zu können.

    Nicht selten sitzen bei Videokonferenzen an verschiedenen Standorten auch jeweils mehrere Teilnehmer in einem Besprechungsraum – für ein professionelles Video-Streaming aller Personen sind hier komplexere Ton- und Kamera-Systeme in den entsprechenden lokalen Konferenz-Räumlichkeiten notwendig.

  • Welche Funktionsweisen bieten Video- und Webkonferenzen?

    Der große Vorteil von Web- und Video-Meetings: Sie können sich in virtuellen Besprechungsräumen mit Kunden und Mitarbeitern austauschen, beraten und an gemeinsamen Präsentationen und Dokumenten arbeiten, als säßen Sie tatsächlich in einem Raum. Neben der standardmäßigen Übertragung von Bild und Ton bieten derartige Besprechungen zahlreiche weitere praktische Features und Optionen.

    So sind z.B. Whiteboard-Funktionen ideal, um auch online Notizen, Zeichnungen und Skizzen festzuhalten – und mit allen teilnehmenden Personen für eine anschließende Diskussion zu teilen.

    Per File-Sharing können unterdessen Dokumente via Internet zur gemeinsamen Bearbeitung freigegeben werden. Besonders praktisch, um in einem virtuellen Meeting zusammen eine Präsentation zu erstellen.

    Über die integrierten Chat-Fenster können während einer Webkonferenz weitere Informationen ausgetauscht werden: So kann man beispielsweise schnell mal die URL einer Webseite mit allen Teilnehmern teilen – ohne die gerade sprechende Person zu unterbrechen.

    Eine Webkonferenz wird auch gerne zu IT-Zwecken genutzt, um technische Probleme auf einem Endgerät zu übernehmen. So kann per Remote-Desktop die Maus- und Tastaturkontrolle eines PC oder Laptop an einen IT-Spezialisten übertragen werden, der dann gezielten Support bieten kann.

  • Wie viele Personen können an einer Videokonferenz teilnehmen?

    Eine Web- oder Videokonferenz kann schon mit zwei teilnehmenden Personen abgehalten werden. In der Regel treffen sich aber 3 oder mehr Personen für einen Austausch bei einem virtuellen Meeting.

    Mit unserem Vodafone Conferencing Angebot können Sie sogar Web Meetings für bis zu 240 Teilnehmer erstellen. Und Cisco Webex Meetings & Webex Teams bietet „Platz“ für bis zu 1.000 teilnehmende Personen in den Online-Besprechungsräumen.