VMware Cloud für Unternehmen: Das steckt dahinter

Technologie

Technologie

Datum 03.08.2021
Lesezeit 6 Min.

VMware Cloud für Unternehmen: Das steckt dahinter

Wer heute im Cloud-Umfeld unterwegs ist und Anwendungen bereitstellt, hat neben jeder Menge Möglichkeiten der Bereitstellung oft auch die Qual der Wahl eines passenden Technologie-Partners. Einer davon ist VMware mit seinem Cloud-Angebot.

Vereinfachtes Management von Cloud-Anwendungen, virtuellen Maschinen, Containern und jede Menge Kostenvorteile: Das alles und noch mehr verspricht VMware mit seinem Produktportfolio. Seit seiner Gründung hat das Unternehmen, das inzwischen zum Dell-Konzern gehört, zusammen mit 75.000 Partnern zahlreiche Projekte realisiert. Wenn Sie also bei der Cloud-Migration und der Skalierung Ihrer Anwendungen nicht konsequent auf hausinterne Entwicklung setzen wollen oder können, lohnt ein Blick auf dieses Angebot.

 

VMware Cloud Foundation: Virtualisierung leicht gemacht

Das VMware-Cloud-Foundation-Angebot richtet sich insbesondere, aber nicht nur an Rechenzentrumsbetreiber, die ihre Anwendungen ganz oder teilweise an den Rand ihres Netzwerks (Edge Computing) oder in die Cloud verlagern wollen. 

Darüber hinaus bietet VMware noch weitere Lösungen rund um Themen wie Automatisierung, Beratung und Computing Services an. An dieser Stelle soll es jedoch vor allem um VMware Cloud beziehungsweise die VMware Cloud Foundation (VCF) gehen.




Video: YouTube / IBM Cloud

 

VMware Cloud Foundation: Einheitliche Abläufe in Hybrid-Cloud-Umgebungen

Immer wieder stehen Unternehmen vor der Herausforderung, ihre Private-Cloud- und Public-Cloud-Anteile miteinander sinnvoll in Einklang zu bringen. Das VMware Cloud Foundation-Angebot unterstützt sowohl klassische Unternehmensanwendungen als auch moderne Services und sorgt für ein vereinfachtes, architekturübergreifendes Management Ihrer Infrastruktur. So schaffen Sie mit Hilfe einer zentralisierten Lösung eine echte Hybrid-Cloud-Umgebung oder verwalten Ihre Private Cloud effizienter, ohne Abstriche bei Themen wie Sicherheit oder Flexibilität zu machen.

Zusätzlich zu den Grundfunktionen der VMware Cloud können Sie weitere Services hinzubuchen, wie beispielsweise vRealize oder Tanzu (mehr dazu unten). Außerdem bietet VMware umfangreichen Support und Lerninhalte für die angebotenen Produkte an.

Zu den unterstützten Systemen der VMware Cloud Foundation zählen im Bereich der Private Cloud:

  • QCT QxStack
  • Lenovo ThinkAgile VX
  • HPE ProLiant Gen 10
  • Dell PowerEdge 14G
  • Qualifizierte vSAN ReadyNodes
  • Hitachi Unified Compute Platform
  • Fujitsu Primeflex
  • Dell EMC PowerEdge MX
  • HPE Synergy
  • VMware Cloud Foundation on Dell EMC VxRail

Sowie im Hybrid-Cloud-Umfeld:

  • Oracle Cloud VMware Solution
  • Google Cloud VMware Solution
  • Azure VMware Solutions
  • VMC on AWS (Amazon Web Services)
  • OVH
  • VMware Cloud Provider-Programm
  • CenturyLink Private Cloud (CPC)
  • Rackspace Private Cloud (RPC)
  • Tata Consultancy Services (TCS)
  • DXC
  • Wipro BLDC
  • HCL
  • ATOS

Microsoft Azure: Backup, Sharepoint und Virtual Desktops

Microsoft Azure: Backup, Sharepoint und Virtual Desktops

Sichern und archivieren Sie wertvolle Daten jetzt noch einfacher.

Mit Single-Sign-on für IT-Anwendungen und Sharepoint-Integration stellen Sie Desktop-Anwendungen jetzt noch schneller bereit.

Und mit dem Azure Virtual Desktop konzentrieren Sie sich auf Strategie und Management – statt um die Verwaltung Ihrer Infrastruktur.

vRealize: Cloud-Management für mehr Sicherheit und Automatisierungsvorteile

Ganz gleich, ob Sie Ihre IT insgesamt modernisieren, den Weg in die Cloud finden oder Ihre Entwickler:innen produktiver machen wollen: Das vRealize Cloud Management als Teil des VMware Cloud-Portfolios soll Sie hierbei unterstützen.

VMware: Anwendungen, Services und Know-how seit 1998 

Das Unternehmen VMware, Inc. mit Sitz in den USA wurde 1998 gegründet. Damaliges Ziel des Unternehmens war es, softwareseitig Systeme auf Basis der damals verbreiteten x86-Prozessoren zu abstrahieren und so virtuelle Maschinen auf Basis ein und desselben physischen Rechners anbieten zu können. Auch wenn x86-Prozessoren aus heutiger Sicht veraltet scheinen, so waren diese damals vergleichsweise teuer und das Bedürfnis diese auszulasten hoch.

Neben kommerziellen Bestrebungen im Cloud-Bereich engagiert sich VMware auch im Open-Source-Bereich und unterstützt dort diverse Projekte, unter anderem im Cloud-Native-Umfeld.

Eine Besonderheit bei vRealize ist unter anderem, dass Sie Ihre vorhandene, selbst gehostete Umgebung wie eine Public Cloud betreiben und viele administrative Aufgaben in den Selfservice-Bereich verlagern können. Besondere Mechanismen wie „Infrastructure as Code”, bei dem spezielle Kubernetes-API-Wrapper zum Einsatz kommen, erleichtern die automatisierte Bereitstellung von Containern und Microservices. 

Vor allem aber unterstützt vRealize Unternehmen bei der Migration in Hybrid-Cloud- und Public-Cloud-Systeme, indem es einheitliche, cloudübergreifende Arbeitsabläufe zur Verfügung stellt. Auf diese Weise wird auch die fortlaufende Einhaltung von Compliance-Vorgaben unterstützt.

Mechanismen wie Konfigurationsautomatisierung und eine agile, moderne Entwicklungsumgebung wiederum entlasten die zugehörige Abteilung beim Thema administrative Prozesse und Bereitstellung. In der Summe bleibt mehr Zeit für die eigentliche Softwareentwicklung.

 

Mit Tanzu virtuelle Maschinen und Container orchestrieren

Die eigens von VMware entwickelte Tanzu-Umgebung kann ebenfalls optional hinzugebucht werden. Sie ermöglicht es, die Performance, Resilienz und Verfügbarkeit sowohl virtueller Maschinen als auch von Kubernetes-Clustern zielgerichtet zu optimieren. Je nach gebuchtem Produktpaket („Edition”) ist diese direkt mit an Bord oder kann optional hinzugebucht werden.

Hierbei wird je nach gewünschter Umgebung zwischen verschiedenen Tanzu-Produktvarianten unterschieden. Während die Basic-Edition beispielsweise für On-Premise-Anwendungen mit Kubernetes gedacht ist, unterstützt die Standard-Edition Multi-Cloud-Kubernetes und die Advanced-Edition auch containerbasierte Anwendungslebenszyklen.

Mit Vodafone in der Multi-Cloud durchstarten

Mit Vodafone in der Multi-Cloud durchstarten

Kaum ein Cloud-Dienst deckt sämtliche unternehmerischen Anforderungen aus einer Hand ab. Mit Vodafone gelingt die Steuerung Ihres Multi-Cloud-Ansatzes optimal: Neben den Angeboten von Azure, Alibaba und AWS bieten wir professionellen Support und optimale Konnektivität aus einer Hand.  

  • Umfassende Bedarfsanalyse im Vorfeld
  • Individueller Roll-out-Plan basierend auf Ihren Anforderungen
  • Gemeinsame Optimierung der Infrastruktur und Services

Welche Gründe gibt es für den Einsatz von VMware Cloud?


Das Produktangebot der VMware Cloud Foundation ist sehr vielfältig. Doch welche Gründe gibt es überhaupt für ein solches Lösungspaket?

Die Antwort lautet: VMware Cloud reduziert trotz steigender Anforderungen seitens des Markts die Komplexität von Hosting- und Virtualisierungsanforderungen. Nach dem Siegeszug von vSphere im Bereich der Virtualisierung von Rechenleistung schafft VMware Cloud ähnliche und darüber hinausgehende Vorteile im Bereich Storage und Netzwerkumgebungen. Außerdem bietet eine einheitliche Cloud-Management-Lösung Vorteile bei Sicherheitsaspekten und vereinfacht das Management hybrider Cloud-Infrastrukturen.

Das macht sich insbesondere dann bemerkbar, wenn Anwendungen ohne merkliche Verzögerungen bereitgestellt werden sollen. Die gleichzeitige Bereitstellung von Speicher- oder Netzwerkressourcen entfällt, da diese Aufgabe die VMware-Lösung im Hintergrund erledigt. 

Die wichtigsten Gründe für den Einsatz von VMware Cloud im Überblick:

  • Hybrid-Cloud-Migration leicht gemacht: Nach wie vor laufen viele unternehmerische Prozesse im hauseigenen Rechenzentrum. Zwar gewinnen Public-Cloud-Angebote mehr und mehr an Bedeutung – jedoch fehlt meist ein einheitliches System für die Verwaltung und Verteilung solcher Prozesse und ein geregeltes Zusammenspiel zwischen On-Premise- beziehungsweise Private-Cloud- und Public-Cloud-Systemen. Dieses selbst zu entwickeln, ist meist unverhältnismäßig teuer.
  • Die Gesamtbetriebskosten sinken: Dadurch, dass über den gesamten IT-Lebenszyklus von Anwendungen vor allem Kosten für Verwaltung, Betrieb und Anpassungen eingespart werden, lohnt der Einsatz von VMware Cloud fast immer.
  • Zukunftsfähigkeit schon jetzt erreichen: Vielleicht noch nicht jetzt, aber schon in naher Zukunft könnten Virtualisierungsmanagement und Container eine zentrale Rolle spielen – besteht bereits eine intelligente Cloud-Verwaltungsumgebung, gelingt diese Migration umso leichter.
  • Sicherheit gewährleisten: Im Gegensatz zu Eigenentwicklungen oder Public-Cloud-Angeboten lässt sich mit der VMware Cloud nach Anbieterangaben jeder denkbare Workload geeignet absichern – die enthaltene Firewall ist speziell auf verteilte Umgebungen ausgerichtet.

 

Nutzen Sie Teile der VMware Cloud Foundation bereits? Welche Vorteile bietet der Hybrid-Cloud-Ansatz aus Ihrer Sicht? Wir sind gespannt auf Ihren Kommentar.

 


Ihre Digitalisierungs-Berater:innen für den Mittelstand

Sie haben Fragen zur Digitalisierung? Unser Expert:innen-Team hilft Ihnen kostenlos
und unverbindlich im Chat (Mo.-Fr. 8-20 Uhr). Oder am Telefon unter 0800 5054512

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Twitter WhatsApp LinkedIn Xing E-Mail