Smartphone-Nutzer vor einem Sendemast
Connectivity

5G bringt Vorteile für Deutschland – deutlich mehr Nutzen als Kosten

Vom Mobilfunkstandard 5G profitieren in Deutschland Unternehmen ebenso wie Privatpersonen. Die mobile Echtzeitkommunikation hat das Potenzial für viele neue Anwendungen auch über große Distanzen. Welche Vorteile sich im Einzelnen ergeben und welche möglichen Nachteile diesen gegenüberstehen, lesen Sie hier.

Der Ausbau des 5G-Netzes in Deutschland schreitet voran. Anfang 2023 hatte Vodafone bereits 80 Prozent der deutschen Bevölkerung an das 5G-Netz angeschlossen. Möglich macht dies entsprechende Mobilfunk-Technik an 12.000 Standorten mit mehr als 36.000 Antennen.

Unternehmen profitieren, weil sie sich dank 5G grenzenlos vernetzen und ihre Produktion immer weiter automatisieren können. Doch auch im Privatkundenumfeld bringt die neue Technologie viele Vorteile.

Inhaltsverzeichnis

Was ist 5G-Mobilfunk eigentlich genau?

Durch technischen Fortschritt werden die Mobilfunknetze immer leistungsfähiger. Während beispielsweise die dritte Mobilfunkgeneration UMTS die technische Infrastruktur für Smartphones und mobilen Breitband-Datenverkehr schuf, erhöht sich die Bandbreite mit LTE und 5G noch einmal kräftig.
Doch das 5G-Mobilfunknetz bietet nicht nur extrem hohe Datenübertragungsraten von bis zu 1 Gigabit pro Sekunde. Es punktet darüber hinaus auch mit sehr kurzen Antwortzeiten (Latenzen) von weniger als 10 Millisekunden zwischen Endgeräten und Mobilfunknetz. Solche extrem kurzen Antwortzeiten im Datenverkehr waren bisher nur im Festnetz erzielbar.
Dadurch können im 5G-Netz sogenannte Echtzeitanwendungen ausgeführt werden, bei denen beispielsweise Industrieroboter, Fahrzeuge oder andere Geräte und Maschinen in Echtzeit miteinander kommunizieren und verzögerungsfrei Sensordaten oder Steuerbefehle austauschen. Für die Industrie, aber auch für den Verkehr und viele andere Bereiche bedeutet dies einen technischen Quantensprung.

So profitieren Unternehmen von 5G

Der neue Mobilfunkstandard entfaltet seine Stärken auch bei der Vernetzung von Maschinen. Mittels 5G werden in der Smart Factory ganze Produktionsanlagen vernetzt und automatisiert, Stichwort Industrie 4.0. So entstehen neue Anwendungen zur vorausschauenden Wartung, Steuerung und Abstimmung von Prozessen, etwa in Roboterstraßen. Auch das autonome Fahren wird im Zuge der 5G-Abdeckung vorangetrieben. Die wesentlichen Vorteile im Einzelnen:
  • Industrie 4.0: Die Kommunikation zwischen Geräten erfordert sehr leistungsfähige Netze. Bei 5G lassen sich im Internet of Things (IoT) pro Zelle bis zu 50.000 Maschinen und Produkte miteinander verbinden, die dann von Kameras oder Sensoren erfassten Informationen untereinander austauschen. Der gesamte Warenwirtschaftsprozess, die Produktentwicklung, die Produktion sowie die Logistik profitieren vom neuen Mobilfunkstandard.
  • Campus-Netze: Unternehmen, öffentliche Träger und ganze Gewerbegebiete greifen dank 5G auf individuelle Campus-Netze zurück. Diese werden entweder als eigener, privater Mobilfunkbereich (Vodafone Campus Private) mit eigenen Antennen aufgebaut, oder in das bestehende Netz integriert (Vodafone Campus Flex). Im letzteren Fall bekommen die Kunden bedarfsgerechte „Slices” zur Verfügung gestellt – das sind reservierte Anteile aus dem bestehenden Vodafone-Netz mit zugesicherten Leistungsdaten. Ein mögliches Einsatzgebiet hierfür sind beispielsweise Krankenhauskomplexe. Ziel ist es hier, einen sicheren Echtzeit-Datenaustausch zu ermöglichen, medizinisches Personal zu entlasten und Patienten noch besser versorgen zu können.
  • Autonomes Fahren und Fahrzeug-Fernsteuerung: Ob (teil-)autonome Züge, fahrerlose Transportsysteme oder Pkw und Lkw, die sich ganz ohne menschliches Zutun fortbewegen: Das autonome Fahren wird durch 5G einen Schub bekommen, da die Technik die intelligente Vernetzung aller Verkehrsteilnehmer ermöglicht.
  • Bauwirtschaft: Ganze Baustellen lassen sich dank 5G automatisieren: Kräne können durch den neuen Mobilfunkstandard künftig von jedem Ort der Welt aus ferngesteuert werden, gefährliche oder anstrengende Arbeiten übernehmen künftig vernetzte Maschinen.
Geschäftsmann telefoniert mit Smartphone

Vodafone Campus-Netze: 5G und IoT im Zusammenspiel

Egal, welche Art von Campus-Netz Sie aufbauen wollen: Vodafone hat für jeden Bedarf das richtige Angebot.

  • Campus Private: Eigene 5G-Infrastruktur
  • Campus Isolated: Maximale Datensicherheit
  • Campus Flex: Für höchste Performance

5G: Vorteile für den Endverbraucher

Klassische Mobilfunkanwendungen wie Telefonieren oder Surfen im Internet sind bereits mit dem leistungsstarken LTE-Netz zuverlässig möglich. Doch das 5G-Netz bringt den Verbraucher:innen viele weitere Vorteile.
  • Schnelles Internet in ländlichen Regionen: Wo Kabel-Internet nicht verfügbar ist, bleibt die Internet-Geschwindigkeit oft hinter den Erwartungen zurück. Das 5G-Netz bietet eine leistungsstarke Alternative zum klassischen Festnetz-Ausbau, da hier bis zu 200 Megabit pro Sekunde und mehr im Download möglich sind. Das ist mehr Bandbreite als an vielen DSL-Anschlüssen im Festnetz.
  • Smart Home und Entertainment: Das Smart Home wird durch 5G-Technik leistungsfähiger. Ein Beispiel ist die Übertragung von Kamerabildern vom eigenen Grundstück aufs Smartphone am Urlaubsort in 4K-Auflösung. Auch die Unterhaltungselektronik profitiert von 5G: Denn Gaming wird immer mobiler. Hier sind geringe Latenzzeiten, wie 5G sie ermöglicht, bei der Datenübertragung besonders wichtig für das bestmögliche Spielerlebnis. Auch die Bandbreite für Augmented-Reality-Anwendungen wächst mit 5G. Bei TV-Live-Übertragungen ermöglicht 5G zusätzliche Einblendungen in Echtzeit oder beispielsweise individuelle Zeitlupen aus dem Streaming heraus bei Fußballspielen.
  • Bessere Verkehrsplanung und mehr Komfort und Sicherheit: 5G schafft neue Möglichkeiten für sogenannte Smart Cities. Ampeln, Buslinien und digitale Geschwindigkeitsschilder werden intelligent vernetzt. Verkehrsteilnehmer erhalten über ihre Navigationssysteme schneller Hinweise zu Staus und Baustellen oder werden digital zu freien Parkplätzen gelotst. Das reduziert Fahrzeiten, schont das Klima und spart Energie und Kosten. Vernetzte Fahrzeuge erkennen außerdem Gefahren für Fußgänger und Radfahrer blitzschnell und kommunizieren untereinander, um sich gegenseitig vor Unfällen zu warnen. Das erhöht die Sicherheit im Straßenverkehr.
  • 5G-Ausbau erweitert auch das bestehende LTE-Netz: Mit dem 5G-Ausbau wird zugleich auch das bestehende LTE-Netz erweitert. Denn Infrastruktur wie Mobilfunkmasten und Stromversorgung können für beide Netze parallel genutzt werden. So entsteht eine immer dichtere Versorgung mit zwei Netzen, die mit noch stabileren Datenraten und garantierten Verbindungseigenschaften punktet.
Auto fährt autonom ohne Hilfe der Fahrerin
Autonomes Fahren kann durch 5G schon bald alltäglich werden.

Fragen zur neuen Technologie

Auch wenn die Vorteile überwiegen – jede neue Technologie wirft zunächst Fragen auf. Einige davon wollen wir hier im V-Hub beantworten:

Müssen für 5G noch mehr/neue Mobilfunkmasten errichtet werden?

Mobilfunknetze arbeiten genau wie Radio und Fernsehen mit elektromagnetischen Feldern für die Informationsübertragung. Da die 5G-Technik höhere Frequenzen als einige bisherige Mobilfunkstandards nutzt, hat sie eine geringere räumliche Reichweite. Somit müssen für 5G auch mehr Funkmasten errichtet werden. Wo möglich, werden aber zunächst bestehende Masten aufgerüstet.

Ist 5G ein Gesundheitsrisiko? Wie sieht es beim Campus-Netz aus?

Bürger:innen fragen daher nach einer möglichen Gesundheitsbeeinträchtigung durch Mobilfunknetze. Wissenschaftler:innen erforschen seit mehr als 30 Jahren, ob es einen Einfluss des Mobilfunks auf die menschliche Gesundheit gibt. Bisher konnte ein solcher Zusammenhang nicht festgestellt werden. Trotzdem achten die Netzbetreiber auch beim Ausbau der 5G-Infrastruktur auf die Einhaltung aller gesetzlichen Abstandsregelungen. Dies gilt selbstverständlich auch bei 5G-Campus-Netzen.

Ist 5G teuer? Lohnen sich Investitionen in die Technologie für mich als Unternehmer?

5G steigert die Leistungsfähigkeit der Mobilfunknetze. Doch Unternehmen, die davon profitieren möchten, müssen zuerst investieren: Beispielsweise in neue Endgeräte oder den Aufbau eines IoT für die vernetzte Produktion. Viele Firmen fürchten diese hohen Anfangsinvestitionen. Für diese Unternehmen gibt es deshalb entsprechende Informationsangebote, um sich über die Vorteile und Chancen von 5G und der Industrie 4.0 und den damit verbundenen Aufwand ausführlich zu informieren.

Inwieweit profitiert der ländliche Raum von 5G?

Der Aufbau zusätzlicher Funkmasten kann das Landschaftsbild beeinträchtigen und zur Wertminderung von Grundstücken führen, vor allem im dörflichen Umfeld. Andererseits steigt der Wohn- und Immobilienwert ganzer Ortsteile durch die Mobilfunkversorgung mit schnellem Internet per 5G. Denn gerade im ländlichen Raum erwarten viele Berufstätige und junge Familien eine bessere Breitbandabdeckung auch zu Hause – zum Beispiel im Homeoffice. Auch Unternehmen siedeln sich in der Regel nur dort an, wo schnelles Internet vorhanden ist.
Das könnte Sie auch interessieren:
Digitalisierung
Zwei Männer und eine Frau blicken auf ein Tablet in den Händen der Frau und lächeln.

Die besten Business-Tablets im Vergleich

Sind Sie für ihre Arbeit viel unterwegs, ist ein oftmals unhandlicher Laptop nicht die einzige Option. Moderne Tablets sind leicht, handlich und bieten teils inzwischen dieselbe hohe Leistung. Präsentationen halten, Dokumente bearbeiten und versenden, Profi-Anwendungen nutzen: Die Ansprüche an Business-Tablets sind vielseitig. In unserem Vergleich erfahren Sie, welche Tablets sich besonders für den Arbeitsalltag eignen.

Telefon

Digitalisierungs-Beratung

Sie haben Fragen zur Digitalisierung? Jetzt kostenlos beraten lassen. Montag-Freitag von 8-20 Uhr, außer an Feiertagen.

0800 505 4539

Hilfe und Service

Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr, außer an Feiertagen.

0800 172 1234
Online
Vor Ort