Junge Frau telefoniert
Unified Communication

0800-Nummern: Mit kostenloser Inbound-Telefonie das Kundenerlebnis verbessern

Eine 0800er-Nummer ist für Anrufer:innen normalerweise kostenlos.  Rufnummern aus diesem Nummernkreis sind auch als Freephone-Nummer bekannt – und ein nicht zu unterschätzendes Service- und Marketing-Tool. Denn die Kosten für Anrufe zu diesen Nummern tragen grundsätzlich die „Besitzer” dieser Nummern. In der Regel sind das Unternehmen, die auf diese Weise die Kontaktausnahme ihrer Kund:innen fördern möchten, beispielsweise im Servicebereich. Was noch hinter der 0800-Vorwahl steckt, wie Sie eine solche beantragen können und welche Abrechnungsmodelle es gibt, erfahren Sie hier.

73 Prozent der Konsument:innen wissen, dass sie bei einer 0800-Vorwahl kostenlos anrufen können, rechnet eine Studie von Mindtake-Research vor. Dahinter steckt auch vom (hierzulande registrierten) Mobiltelefon keine Kostenfalle, da die Nummer gesetzlich geregelt ist. Für Sie als Unternehmen ist das wichtig, denn Ihre Kund:innen schätzen und nutzen diesen Service.

Für viele ist eine telefonische Anfrage immer noch das erste oder zweite Mittel der Kontaktaufnahme. Selbst jeder zweite Millennial nutzt weiterhin das Telefon, um mit Unternehmen in Kontakt zu treten. Dafür erwarten sie in der Regel eine für sie kostenfreie 0800-Nummer. Zwei Drittel der Konsument:innen wünschen sich laut Mindtake-Research zudem eine 0800-Gratisrufnummer bei Online-Shops.

Inhaltsverzeichnis

Was ist eine 0800-Nummer?

Bei einer 0800-Nummer (es folgt eine siebenstellige Durchwahl) übernimmt der:die Angerufene die Kosten, die Anrufer:innen zahlen nichts. Der Vorgänger der 0800-Nummer war die 0130-Vorwahl, die jedoch 2001 abgeschaltet wurde. Üblicherweise bieten unter einer 0800-Nummer Unternehmen hilfreiche Leistungen an. Firmen nutzen 0800-Nummern also als niederschwelliges Werkzeug zur Inbound-, also eingehenden Kundenkommunikation und -bindung. So wird aus der Servicenummer ein Marketinginstrument – das gilt auch in Zeiten von Fest- und Mobilnetz-Flatrates.
Unternehmen signalisieren mit 0800-Nummern, dass sie die Anliegen ihrer Kund:innen ernst nehmen. Diese haben die Gewissheit, dass sie im Falle eines Problems oder einer Frage unkompliziert Kontakt aufnehmen können. Es gibt keine Wartezeit, wie beispielsweise bei einer Anfrage per E-Mail. Außerdem sendet die Übernahme der Anrufkosten zusätzlich positive Signale.
Rechnet sich das? Unternehmen tragen zwar die Kosten einer 0800-Nummern, optimieren dadurch aber ihren Kundenservice. Das stellt die Kund:innen zufrieden und erhöht so deren Treue. Über den direkten Kontakt lassen sich zudem neue Produkte, Services oder Veranstaltungen zielgerichtet und mit nur geringen Streuverlusten bewerben. Die Kostenübernahme bei Kontaktaufnahme minimiert darüber hinaus die Hürden für potenzielle Neukund:innen.
Junge Frau im Home Office telefoniert

Service-Rufnummern

Nutzen Sie die Vorteile unserer Service-Rufnummern für die Kommunikation mit Ihren Kund:innen. Wählen Sie, welche Art der Service-Rufnummer am besten zu Ihrem Business passt:

  • Kostenteilung: die Nummer mit geteilten Gesprächskosten
  • Nulltarif: die gebührenfreie Nummer für die Neukundenakquise
  • Premium: die Nummer zu selbst festgelegten Kosten

Was sind die Vorteile einer 0800-Nummer für Unternehmen?

Die klassische 0800-Nummer ist in erster Linie ein Tool für den Kundenservice. In Kombination mit einer Contact-Center-Lösung und automatisierten Sprachmenüs sind Firmen rund um die Uhr erreichbar. Professionelle Anbieter wie Vodafone offerieren außerdem Komplettlösungen, die Investitionen in Infrastruktur überflüssig machen.
Darüber hinaus bieten 0800-Nummern eine breite Palette an Anwendungsmöglichkeiten. So können Kund:innen über eine 0800-Nummer einfach und schnell eine Produktbestellung abwickeln. Firmen können zudem nützliche Zusatzdienste wie Produktinformationen oder Problemlösungen bereitstellen. Eine 0800-Nummer erlaubt es Unternehmen auch, Umfragen durchzuführen oder Verkaufs-Hotlines zu unterhalten. Darüber hinaus gibt es weitere Wettbewerbsvorteile:
  • 0800-Nummern unterstützen einen professionellen Unternehmensauftritt.
  • Die Gratis-Rufnummern sind individuell und leicht zu merken.
  • Es ist eine zusätzliche und niedrigschwellige Kontaktmöglichkeit.
  • Die Gratis-Rufnummern bieten zusätzliche Bestell- und Servicefunktionen.
  • Ansagen und Telefonmenüs erlauben das Routing der Anrufer:innen.

Was kostet eine 0800-Nummer für Unternehmen?

Für Unternehmen, die eine 0800-Nummer als Service-Telefonnummer nutzen, ist diese natürlich nicht kostenlos. Die Höhe der Kosten ist mit den Gebühren vergleichbar, die bei einem ausgehenden Anruf üblich sind. Das bedeutet jedoch in der Praxis, dass der Preis für das Unternehmen variiert. So ist ein Anruf aus dem Festnetz heraus günstiger als ein Gespräch mit einer Person, die vom Handy aus anruft.
Die Kosten einer 0800 -Nummer hängen also stark von deren Auslastung ab. Entsprechend lassen sich darüber keine pauschalen Aussagen treffen. Interessierte Firmen sollten sich hierzu individuell beraten lassen. Die Bundesnetzagentur berechnet jedenfalls eine einmalige Gebühr von 25 Euro für die Einrichtung der Freephone-Nummer.

Sind 0800-Nummern für Anrufer:innen immer kostenlos?

Tatsächlich sind Gespräche mit einer 0800-Nummer für Anrufer:innen immer kostenlos. Das bedeutet im Umkehrschluss: Die 0800-Inhaber:innen übernehmen somit sämtliche fälligen Gebühren. Das gilt auch für Anrufe vom Handy. Allerdings können Sie als Betreiber:in der 0800-Nummer Anrufe aus dem Mobilfunknetz sperren, um zu hohe Kosten zu vermeiden. Empfehlenswert ist das allerdings nur eingeschränkt. Denn sollten Sie sich dafür entscheiden, können Ihre Kund:innen Sie nicht vom Handy aus über die 0800-Nummer erreichen.
Grundsätzlich gilt: Deutsche 0800-Nummern können aus dem Ausland nicht angerufen werden. Die 0800-Vorwahl ist innerdeutschen Anrufen vorbehalten. Wollen Sie Ihren internationalen Kund:innen den kostenlosen Anruf dennoch ermöglichen, können Sie sich eine 00800-Nummer reservieren. Anders als das 0800-Pendant hat sich diese internationale Rufnummer jedoch noch nicht durchgesetzt.
Im Gegensatz zu 0800-Nummern sind 0137-Nummern kostenpflichtig. Sie werden unter anderem bei Gewinnspielen und Televotings eingesetzt. Erfahren Sie bei uns an anderer Stelle mehr dazu.

So bekommen Unternehmen ihre eigene 0800-Nummer

Jedes Unternehmen kann eine 0800-Nummer beantragen, beispielsweise bei der Bundesnetzagentur. Die nötigen Formulare können Sie direkt auf der Homepage der Bundesnetzagentur ausfüllen, wobei Sie eine oder mehrere Wunsch- und Alternativnummern angeben können. Mehr Service und Beratung bekommen Sie beim Beantragen einer 0800-Nummer über die Vodafone 0800-Hotline. Bei einem Anbieterwechsel können Sie bestehende 0800-Nummern problemlos mitnehmen.
Übrigens: Eine spannende Möglichkeit, um Kunden zu binden, bieten Ihnen 0137-Nummern. Lesen Sie dazu unseren Artikel hier im V-Hub.

Wichtige 0800-Nummern für Unternehmen

Aufgrund der vielfältigen Vorteile für Unternehmen nutzen mittlerweile viele große Firmen eine entsprechende 0800-Nummer. Aber auch viele Behörden bieten den 0800-Service an. Je nach Stadt, Landkreis oder Bundesland zählen dazu das Finanzamt, die Industrie- und Handwerkskammer, das Handelsregister, die Berufsgenossenschaften und das Gewerbeamt. Bundesweit sind beispielsweise die Bundespolizei unter der 0800-688000 und der Zoll unter der 0800-80075451 erreichbar. Die Bundesnetzagentur bietet einen eigenen Service an, mit dem Sie bestehende 0800-Nummern recherchieren können. Dafür müssen Sie lediglich die Vorwahl und die gesuchte Telefonnummer eingeben. So können Unternehmen kontrollieren, ob bestimmte Wunsch-Nummern noch zu haben sind.
Junge Frau am Handy

Kundenansprache leicht gemacht

Mit Rich Business Messaging heben Sie die Ansprache von Kund:innen auf eine neue Ebene. Der neue Nachrichtenstandard ersetzt herkömmliche SMS-Nachrichten und ermöglicht den Versand von Medien und interaktiven Elementen.

  • Kein Download notwendig
  • Direkte Interaktion mit Kund:innen
  • GSMA-standardisiert

Was sind die Unterschiede zwischen der 0800-Vorwahl und 0900-, 0700- und 0180-Nummern?

Bei 0900-Nummern handelt es sich um sogenannte Premium- oder Mehrwertdienste. Bekannt ist die 0900-Vorwahl unter anderem aus nächtlichen Werbeblöcken für Telefondienstleistungen. Die Kosten sind hier mit drei Euro pro Minute, bzw. 30 Euro pro Anruf gedeckelt.
Bei einer 0700-Nummer sind die Kosten bei 6,2 Cent pro Minute aus dem Festnetz fixiert. Das Unternehmen, das eine 0700-Nummer betreibt, kann die Empfangsgeräte aber beispielsweise in einem anderen Land haben, in dem höhere Telefongebühren für die Kund:innen anfallen. Die Differenz bezahlt bei einer 0700-Vorwahl das angerufene Unternehmen.
Hinter Telefonnummern mit der 0180-Vorwahl verbergen sich sogenannte Servicedienste mit unterschiedlichen Tarifmodellen. Hier übernimmt das angerufene Unternehmen nur einen Teil der Kosten – oder gar keine. Wie sich die Kosten genau aufschlüsseln, entscheidet das Unternehmen, das die 0180-Nummer beantragt. Es gibt dabei sieben Rufnummerngassen, die sich je nach Kosten pro Anruf oder pro Minute unterscheiden.

In Kürze: Das Wichtigste zur 0800-Nummer

  • Der Anruf einer 0800-Nummer ist für die Anrufer:innen grundsätzlich kostenlos; die Kosten tragen die Inhaber:innen der 0800-Nummer.
  • 73 Prozent der in Deutschland lebenden Menschen schätzen die kostenlose Möglichkeit, mit Unternehmen in Kontakt zu treten.
  • Unternehmen können ihre 0800-Nummer für Handyanrufe sperren; empfehlenswert ist das nicht.
  • 0800-Nummer eignen sich für diverse Kundenbindungsmaßnahmen.
  • 0800-Nummern sind einfach zu bekommen und bei einem Anbieterwechsel problemlos mitnehmbar.
Das könnte Sie auch interessieren:
Unified Communication
Frau mit Kaffeebecher in der rechten Hand schaut lächelnd auf ihr Smartphone in der linken Hand, vor einem Schaufenster stehend

WhatsApp Business: So verbinden Sie sich optimal mit Ihren Kunden

WhatsApp Business ist die geschäftliche Variante des beliebten Messenger-Dienstes aus dem Meta-Konzern. Sie dient dazu, schnell und unkompliziert mit der modernen, smartphone-affinen Kundschaft auf für sie gewohntem Wege zu kommunizieren. Aber hält die Geschäftsversion des beliebten Messengers speziell für kleine und mittlere Unternehmen das, was sie verspricht? Lesen Sie hier, welche Vorteile WhatsApp Business bietet und wie Sie die App am besten für Ihre Firma nutzen. Wie viele Exemplare einer bestimmten Ware sind in einer Ihrer Filialen noch verfügbar? Bieten Sie in Ihrem Restaurant auch vegane Speisen an? Kann Ihre Werkstatt das Kundenfahrzeug rechtzeitig zum Wunschtermin reparieren? In Ihrem Unternehmen gehen täglich zahlreiche Anfragen Ihrer Kund:innen ein. Diese Fragen möchten Sie natürlich möglichst schnell beantworten. Die Bearbeitung von Anfragen soll auch noch möglichst effizient funktionieren, denn schließlich darf Ihr Tagesgeschäft darunter nicht leiden. Gleichzeitig möchten Sie mit Ihren Kund:innen immer auch im Austausch bleiben, um beispielsweise langjährigen Stammkund:innen neue Produkte oder Dienstleistungen direkt und ohne große Streuverluste zu präsentieren. Wie kann Ihnen WhatsApp Business helfen, die Kommunikation mit Ihren Kund:innen zu vereinfachen und wie stellen Sie dabei den Datenschutz sicher? Schließlich speichert WhatsApp standardmäßig die Kontaktdaten und vieles mehr auf Servern in den USA, womit Sie als Unternehmen gegen die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verstoßen würden. Doch es gibt Wege, dieses Problem zu lösen.

Telefon

Digitalisierungs-Beratung

Sie haben Fragen zur Digitalisierung? Jetzt kostenlos beraten lassen. Montag-Freitag von 8-20 Uhr, außer an Feiertagen.

0800 505 4512

Hilfe und Service

Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr, außer an Feiertagen.

0800 172 1234
Online
Vor Ort