Vodafone Child Protect

"Vodafone Child Protect" ist eine kostenlose App, die das Smartphone kindersicher macht. Die in Kooperation mit JusProg e.V. entwickelte App unterstützt Eltern dabei, ihren Kindern die sichere Nutzung von Smartphones zu ermöglichen.


Die Vodafone Child Protect ist ein wirksames Hilfsmittel, um Kindern und Jugendlichen die sichere Nutzung des Smartphones zu ermöglichen. Sie ist jedoch kein Ersatz für die Medienerziehung in der Familie und kann keinen 100-prozentigen Schutz bieten.

Für mobile Geräte


Übersicht

 

  • "Sicher surfen" ermöglicht die altersgerechte Nutzung des mobilen Internets mit dem Smartphone! Mit dem Jugendschutzprogramm von JusProg surfen Kinder sicher im mobilen Internet und haben Zugriff auf altersgerechte Inhalte. In Kooperation mit JusProg e.V. können auch Internetseiten gefiltert und altersabhängig angezeigt werden, mehr Informationen zum altersgerechten Surfen im Internet finden Sie unter www.jusprog.de oder unter www.vodafone.de/jugendschutz.
  • Unterdrückung von eingehenden Anrufen, Nachrichten und von Nummern, die nicht in den Kontakten / im Adressbuch geführt sind.
  • Festlegung von Kontakten, die das Kind telefonisch oder per SMS kontaktieren kann.
  • Abschaltung von einzelnen Handy-Funktionen, wie Kamera, W-Lan, Internet, Bluetooth.
  • Bestimmung von Zeitfenstern, in denen das Kind die einzelnen Funktionen des Handys nutzen kann, z.B. Sperre des mobilen Internets während der Schulzeit.
  • Unterdrückung des Zugriffs auf bestimmte Apps, wie z.B. YouTube.
  • SMS-Information der Eltern, falls ihr Kind einen Notruf tätigt oder falls Vodafone Child Protect deaktiviert wird.
  • Ablehnungsfunktion für SMS: Das Kind kann entscheiden, ob es eine SMS in seinem Posteingang behalten möchte oder nicht. Erhält das Kind zum Beispiel beleidigende Nachrichten, können diese mit einem Klick in einen separaten unsichtbaren Ordner verschoben werden.

 

Sollte Ihr Kind versuchen, unterdrückte Handyfunktionen zu nutzen, erscheint auf dem Display die Mitteilung, dass die Nutzung derzeit nicht möglich ist. Das Kind kann im Notfall auf die "Notfall-Deaktivierung" zurückgreifen, die für 15 Minuten eine unbeschränkte Nutzung des Handys ermöglicht. In diesem Fall wird umgehend eine SMS an das Mobiltelefon der Eltern gesendet, die darüber informiert, dass die "Notfall-Deaktvierung" durch das Kind ausgelöst wurde.

Notrufe sind mit dem Handy unabhängig von Nutzungsbeschränkungen zu jeder Zeit möglich. Sollte vom Handy des Kindes ein Notruf getätigt werden, wird der Elternkontakt hierüber per SMS informiert.

 

  1. Laden Sie die Child Protect App über den Android Market oder unter Vodafone AppSelect auf das Handy herunter, auf dem Sie die App installieren möchten.
  2. Öffnen Sie die Child Protect App auf dem Handy.
  3. Akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen.
  4. Sie werden dann aufgefordert, Vodafone Child Protect Protector herunterzuladen. Die Protector App ist wichtig, denn sie verhindert, dass Vodafone Child Protect unbemerkt vom Kind entfernt wird. In diesem Fall sendet Vodafone Child Protect Protector eine SMS-Mitteilung an das Mobiltelefon der Eltern/Erziehungsberechtigten. Wir empfehlen daher dringend, auch diese App zu installieren.
  5. Sie werden dann aufgefordert, die Mobilfunknummer des Elternkontakts festzulegen, also die Kontaktnummer, an die Mitteilungen über eine Abschaltung von Vodafone Child Protect gesendet werden. Außerdem legen Sie das Passwort für den Zugriff auf die Vodafone Child Protect fest. Durch Ihr Passwort wird sichergestellt, dass nur Sie Änderungen an den Einstellungen auf dem Handy Ihres Kindes vornehmen können. Wenn Sie das Passwort eingeben, können Sie für maximal drei Minuten die Einstellungen ändern.

 

Anrufe & Mitteilungen - Wählen Sie, mit wem und in welchem Zeitfenster Ihr Kind das Handy zum Telefonieren und Nachrichten schreiben/empfangen nutzen darf:

  1. Nutzungszeit: Einstellung der Zeitfenster, in denen Ihr Kind eingehende Anrufe, SMS und MMS auf dem Handy entgegennehmen sowie ausgehende Anrufe tätigen kann. Sie können jede Option individuell einstellen.
  2. Kontakte: Festlegung von Kontakten, mit denen Ihr Kind telefonisch oder per SMS kommunizieren kann. Wir empfehlen Ihnen sicherzustellen, dass wichtige Kontakte wie z.B. Vater, Mutter, Großeltern auf "immer erlaubt" eingestellt sind. Diese Funktion gewährleistet, dass Ihr Kind Sie auch außerhalb der eingestellten Nutzungszeit immer anrufen kann.
  3. Andere: Bietet Ihnen z.B. die Möglichkeit, unterdrückte Nummern und Kontakte, die nicht im Adressbuch stehen, zu sperren.

Wichtig zu wissen:

  1. Außerhalb der Nutzungszeit eingehende Anrufe werden direkt auf die Mailbox weitergeleitet, das Handy klingelt nicht.
  2. Außerhalb der Nutzungszeit eingehende SMS werden direkt in einen sicheren Ordner im Speicher des Handys geleitet und können nur mit dem Elternpasswort gelesen werden.
  3. Erhält Ihr Kind eine SMS, kann es diese annehmen oder mit dem "Möchte ich nicht sehen!"-Button ablehnen. Wenn die SMS abgelehnt wird, wird die Mitteilung aus dem Posteingang gelöscht und in einen sicheren Ordner im Speicher des Handys verschoben. Erhält Ihr Kind eine Mobbing-SMS, die es nicht mehr empfangen möchte, kann es alle eingehenden Mitteilungen dieses Absenders mit Hilfe einer "schwarzen Liste" sperren.
  4. Vodafone Child Protect unterstützt auch eine "weiße Liste", d.h. eine Liste von Telefonnummern, die immer angewählt werden können, unabhängig von den eingestellten Sperren. Es handelt sich dabei um Notrufnummern, spezielle Beratungshotlines für Kinder, die Vodafone Jugendschutzhotline sowie die Kundenbetreuung.

 




Hilfe & Support