E-Mail: kontakt@vodafone.com

Vernetzt und dennoch ungebunden: Mobile Lösungen, die Arbeit und Freizeit vereinen

von

Sascha Lekic SamsungEin Gastbeitrag von Sascha Lekic, Director Sales B2B IT & Mobile Communication Samsung Electronics GmbH

Vor über 40 Jahren stand Motorola-Manager Martin Cooper auf der Sixth Avenue in New York und setzte erstmals einen Anruf über eine Mobilfunk-Zelle ab. Seit digitale Technologien unser Leben prägen, hat der Mensch erheblich an Mobilität gewonnen. Ob Shopping, Banking, Dating – es gibt kaum etwas, das man nicht auf dem Smartphone oder Tablet unterwegs erledigen kann. Dieser Freiheitsdrang, zu jeder Zeit, an jedem Ort online zu sein, bestimmt mittlerweile auch die Arbeitswelt.

Innovative Mobilgeräte für die Arbeitswelt

Ein schneller Prozessor, ein ausdauernder Akku, ein hochauflösendes Display, eine intuitive Bedienung, ein robustes Design – die Anforderungen, die Unternehmen an mobile Endgeräte stellen, sind vielfältig. Bei der Auswahl der passenden Arbeitsmittel kommt es maßgeblich auf den Einsatzzweck an. So benötigen beispielsweise die Ärzte der Ethianum-Klinik Heidelberg Geräte mit Schreibfunktion, damit sie das Tablet als digitales Pendant zum Klemmbrett nutzen können. Für die meisten Büroangestellten zählt die Performance, während Mitarbeiter auf Baustellen, in Produktionshallen oder auf Montage größeren Wert auf eine robuste Schale legen. Die Pflegemitarbeiter des KWA Kuratoriums Wohnen im Alter etwa benötigen Smartphones, die wasserdicht sind und Stürzen standhalten, falls sie bei der Seniorenpflege auf den Boden oder in die Badewanne fallen.

Um Unternehmen die Auswahl zu erleichtern, deckt Samsung in seinem B2B-Portfolio eine große Bandbreite ab: hochleistungsfähige, schicke ebenso wie robuste Smartphones und Tablets. Das GALAXY Tab Active und das GALAXY Xcover 3 etwa wurden gezielt für den Einsatz in rauen Arbeitsumgebungen entwickelt und sind dank IP67-Zertifizierung selbst bei widrigen Bedingungen wie Hitze, Kälte, Staub und Wasser einsatzbereit.

Mobile Freiheit – mobile Sicherheit?

Die größere Herausforderung ist allerdings, Unternehmensdaten auf den Mobilgeräten vor ungewollten Zugriffen zu schützen. Vor allem, wenn Mitarbeiter ein und dasselbe Gerät beruflich und privat nutzen – was ohnehin meist nicht zu verhindern ist. Wer möchte schon zwei Smartphones bei sich tragen, um unterwegs für Kollegen erreichbar zu sein und sich dennoch bei Freunden melden zu können? Die Deutsche Bahn hat, als sie ihre Tablet-Anwendung „Rail in Motion“ ausrollte, diese Sicherheitsvorgabe klar definiert: Auf dem Gerät müssen sich private und berufliche Daten sauber trennen lassen. Hierfür bietet Samsung KNOX eine ebenso wirksame wie einfache Sicherheitslösung. In dem geschützten, von der Unternehmens-IT verwalteten KNOX Workspace laufen ausschließlich sichere Enterprise-Anwendungen für berufliche Aufgaben. Außerhalb dieses Arbeitsbereichs können Anwender private Fotos, Musik und Kontakte speichern und Apps nutzen, die ihnen gefallen.

das-samsung-galaxy-s6-edge-

Mobiles Arbeiten als Win-win-Situation

Egal ob bei der Auswahl der Endgeräte oder der Einführung einer Sicherheitslösung: Die mobile Arbeitswelt schafft nur dann für Mitarbeiter und Unternehmen Mehrwerte, wenn sich die eingesetzten Lösungen an den Bedürfnissen der Anwender orientieren. „Hört auf eure Mitarbeiter!“, lautet daher der Appell an alle Unternehmen, die ihre Arbeitsplätze mobil gestalten. Nur wenn die Mobility-Strategie den Wünschen der Anwender Rechnung trägt, ist mobiles Arbeiten ein Gewinn für beide Seiten: Mitarbeiter sind flexibler und zufriedener und Unternehmen profitieren von einer höheren Sicherheit und Produktivität.

Möchten Sie mehr über die Möglichkeiten zur Digitalisierung der Arbeitswelt erfahren? Dann besuchen Sie uns doch auf der CeBIT. Täglich um 16 Uhr beraten Samsungs Experten im Workshop „The amplified Economy: Möglichkeiten und Risiken einer Mobility-Strategie jenseits der Chef-Etage“, wie Sie den wachsenden Anforderungen mobiler Arbeitsprozesse begegnen können. Melden Sie sich schon vorab an.

Alle Kommentare ausblenden (0)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×