Cyber-Angriffe abwehren: So gelingt IT-Sicherheit im 21. Jahrhundert

Digitales Business

Digitales Business

Datum 08.01.2020
Lesezeit 3 Min.

Cyber-Angriffe abwehren: So gelingt IT-Sicherheit im 21. Jahrhundert

Nach dem Rekordwert 2011 haben die Schäden durch Cyberkriminalität in Deutschland 2017 erneut einen Höchstwert erreicht: Insgesamt entstand ein wirtschaftlicher Verlust von mehr als 70 Millionen Euro. Neben Unternehmen sind dabei oft auch Politiker und andere herausgestellte Persönlichkeiten betroffen. Zwar sind die Zahlen zum wirtschaftlichen Schaden seitdem rückläufig – dies ist jedoch kein Grund, sich auszuruhen. Mit 87.106 registrierten Fällen gab es 2018 so viele Vorkommnisse von Cyberkriminalität wie nie zuvor (Quelle: Statista / Bundeskriminalamt). Betroffene Unternehmen beklagen, dass der hauseigene Betrieb häufig über Tage und Wochen lahmgelegt wurde und teils sensible Daten in Gefahr sind oder waren.

Der Aufwand, der in punkto IT Sicherheit betrieben werden muss, ist teils enorm: Das Vodafone Global Cyber Security Team in Düsseldorf wehrte allein im Jahr 2015 etwa 1500 gezielte Störungen und täglich rund 350 Datenangriffe ab. Besonders brisant: In Deutschland registrierte Vodafone in einem Halbjahr des betreffenden Jahres rund 14 DDoS-Angriffe. Solche Distributed Denial-of-Service-Attacken sind tückisch und leistungsstark: Infizierte Rechner werden zusammengeschaltet und greifen gemeinsam Netzstrukturen an. Ein derart gesteuerter Massenangriff entwickelt, wenn er nicht rechtzeitig und geeignete abgewehrt wird, eine ungeheure Schlagkraft.


 

Cyber-Angriffe wirksam verhindern: Mehrfache Kontrolle sorgt für maximale Sicherheit

Für ein sicheres Deutschlandnetz setzt Vodafone unter anderem auf Kontrolle. Grundlage sind unterschiedliche Zertifikate. Jedes Sicherheitsupdate wird dabei doppelt geprüft – es gilt sozusagen die „kontrollierte Kontrolle”. Ergänzend ist eine Pflege des Austauschs mit IT-Sicherheitskreisen, und zwar national und international, notwendig.

Die Datensicherheit seiner Geschäftskunden unterstützt Vodafone zugleich mit zahlreichen Secure-Produkten. Das beginnt bei besonders geschützten Telefonaten und reicht bis zum nationalen Cloud- und Hosting-Center. Kunden mit eigenen komplexen Netzstrukturen erreichen das höchste Sicherheitsniveau mit einem Mix gezielt ausgewählter Techniken.

 

Video: YouTube / Vodafone Deutschland

 

Lückenlose Sicherheit auch im Internet der Dinge hat oberste Priorität

Sicherheit ist und bleibt eine stetig wachsende Herausforderung. Das Internet der Dinge führt in den nächsten Jahren zu vielen Milliarden neuen Netzteilnehmern und damit wachsen die Anforderungen an IT Security. Denn jeder neue Teilnehmer muss zugleich sicher eingeflochten werden. Lücken wären fatal und bieten Möglichkeiten für Cyber-Angriffe. Bei der wachsenden Anzahl an vernetzten Geräten kann es im IoT auch den Kühlschrank treffen.

Dass Vodafone hier vorbereitet und gut aufgestellt ist, bestätigt auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik: Das Unternehmen wurde als eines von wenigen qualifizierten DDoS-Mitigations-Dienstleistern gelistet. Gemeinsames Ziel aller Dienstleister in diesem Bereich: Die Zahl der wirksamen Angriffe auf Unternehmen weiter zu verringern.

 

Wirksamer Schutz vor Cyber-Attacken ist auch Nutzer-Sache

Damit potenziellen IT-Angreifern möglichst wenig Spielraum geboten wird, sind jedoch auch auf Nutzerseite einige Maßnahmen unerlässlich. Neben „sicheren” und hochwertigen Routern, wie Vodafone sie anbietet, empfehlen wir Ihnen beispielsweise, das verwendete WLAN-Passwort regelmäßig zu ändern. Außerdem sollten Sie, wo möglich, stets auf die aktuellsten verfügbaren Sicherheitsstandards setzen. Das schließt unter anderem die moderne Zwei-Faktor-Authentifizierung bei Ihren sensiblen Systemen ein. Achten Sie weiterhin darauf, all Ihre Geräte, einschließlich Smartphones und Laptops, stets mit den neuesten verfügbaren Betriebssystemen und Updates auszustatten.

Welche aktuellen Sicherheitsmeldungen für Sie noch relevant sein könnten, erfahren Sie auf unserer separaten Seite zum Thema Sicherheitsmeldungen. Unseren letzten Sicherheits- und Datenschutzbericht erhalten Sie ebenfalls kostenlos bei uns zum Download.

 

Der Wissensaustausch steht im Fokus der Workshops des Vodafone Enterprise Plenums. Im direkten Dialog mit führenden nationalen und internationalen Experten hat das Netzwerk aus Vodafone Geschäftskunden früher Zugang zu neusten Trends der Informations- und Kommunikationstechnik (ICT). Mehr erfahren Sie auf www.vodafoneenterpriseplenum.com

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Twitter WhatsApp LinkedIn Xing E-Mail
PDF downloaden