Symbole für digitale Sicherheitsfunktionen Aus dem Hintergrund hält eine Person den Zeigefinger auf ein Symbol mit einem Vorhängeschloss.
Security

Interview: Blockchain, Bitcoin und ihre Rolle in der Zukunft

Dr. Martin Klaus hat Innovationen im Blick: Als Product und Innovation Manager in der ITK-Branche beobachtet er digitale Trends. Sein Steckenpferd ist die Blockchain, die – wenn überhaupt – viele in erster Linie mit der ersten echten Kryptowährung Bitcoin in Verbindung bringen. Im Interview mit Dr. Klaus können Sie mehr über Blockchain und ihre Bedeutung für die Zukunft erfahren. Er sagt: Mit der Blockchain kommt die nächste industrielle Revolution.

Inhaltsverzeichnis

Herr Dr. Klaus, welche Eigenschaften machen die Blockchain aus?

Der IT-Experte Martin Klaus. Im Vordergrund zwei Kameras
Innovationsexperte Martin Klaus über Blockchain und die Bedeutung für die Zukunft.
Grundsätzlich beschreiben folgende Charakteristika eine Blockchain: Zunächst handelt es sich um ein dezentral verteiltes Konto, einen so genannten "distributed ledger", das vollkommen digital ist. Es wird nahezu in Echtzeit geupdatet, chronologisch mit Zeitstempel. Vor allem ist die Blockchain kryptografisch verschlüsselt und damit sehr sicher, zumal alle Änderungen nicht verändert oder gar rückgängig gemacht werden können. Alles basiert auf mathematischen Algorithmen, sodass der Nutzer einer Blockchain kein Vertrauen gegenüber anderen Menschen aufbringen muss, sondern in die pure Mathematik vertrauen muss. So werden zuletzt keine Mittler wie z. B. Banken mehr benötigt – der "Man in the middle" fällt weg.
Offenes Vorhängeschloss vor Zahlenmuster

Vodafone Cyber-Security-Services

Immer mehr DDoS-Attacken, professionelle Hacker-Angriffe, hohe Compliance-Anforderungen: Nie war es wichtiger, Ihre Infrastruktur vor Risiken zu schützen. Dank der Vodafone Cyber-Security-Services können Sie Ihre IT-Infrastruktur umfassend absichern: von DDoS-Mitigation über Managed Firewall bis zum Schutz der physikalischen Komponenten.

Mehr Sicherheit für Ihr Unternehmen: Wir beraten Sie gern zu den passenden Cyber-Security-Lösungen.

Wie hängen Bitcoin und Blockchain zusammen?

Bitcoin ist die erste echte digitale Währung und damit ein Beispiel für die Blockchain. Bitcoin zeigt auf, dass zu der Eigenschaft der Informationsverbreitung, die das Internet bisher hatte, noch eine zweite Dimension dazu kommt: Es können Werte übermittelt werden. Geld kann man auch online überweisen. Aber jetzt geht das von Mensch zu Mensch, von Maschine zu Mensch, von Mensch zu Maschine und so weiter. So genannte "Smart Contracts" sind eben möglich. Und die gesamte Historie ist unveränderbar und stets nachvollziehbar.
Empfohlener externer Inhalt
Hier ist ein Video-Inhalt von YouTube. Er ergänzt die Informationen auf dieser Seite.
Sie können ihn mit einem Klick anzeigen und wieder ausblenden.
Ich bin einverstanden, dass externe Inhalte angezeigt werden. So können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr in unserer  Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung

Welche Anwendungsfälle für Blockchain sehen Sie?

Da gibt es unzählige. So ist Blockchain für die Lieferkette absolut sinnvoll. Denn alle Schritte werden lückenlos und unveränderbar automatisch erfasst und dokumentiert. Digitale Verträge sind ein weiterer Anwendungsfall. So könnte das Elektroauto, das auf einer Ladespule an der Ampel steht, automatisch einen Vertrag mit dem Stromanbieter eingehen. Dank Blockchain könnte genau das bezahlt werden, was der Wagen in der Wartezeit an Strom bezogen hat. Die Liste an spannenden Anwendungsbeispielen ist endlos.

Was erwarten Sie noch von Blockchain?

Für mich ist die Blockchain die Basis für eine fünfte industrielle Revolution. Vor 2005 war unsere digitale Welt noch komplett zentralisiert – alle vernetzten Geräte haben mit großen Rechenzentren kommuniziert. Momentan befinden wir uns in einer dezentralen Entwicklungsstufe – vernetzte Geräte sprechen mit unterschiedlichen Cloud-Lösungen und sind damit zum Teil dezentralisiert. Vermutlich ab 2025 werden wir ein stärker dezentrales digitales System haben, sodass die vernetzten Geräte direkt miteinander kommunizieren.
Arbeiter mit Helm schaut auf sein Smartphone

Mobiler Virenschutz für Mitarbeiter:innen

Ihre Mitarbeiter:innen nutzen die Firmen-Handys auch privat? Mit unserer netzbasierten Virenschutz-Lösung Secure Net surfen sie sicher im Vodafone-Netz.

  • Ohne Installation, direkt im Netz
  • Schützt von Viren und Pishing
  • Automatisch auf dem neusten Stand

Also macht die Blockchain alles besser?

Die Blockchain ist bestimmt nicht die Lösung für alles und bestimmt auch nicht immer die beste Wahl. Aber gerade für den dezentralen digitalen Wertetransfer ohne Mittelsmänner ist dies die Technologie die Zukunft.
Noch mehr zum Thema Bitcoin, Blockchain und Co. verraten wir Ihnen auch an anderer Stelle.
Das Interview wurde ursprünglich von Unitymedia geführt. Unitymedia gehört seit 2019 zum Vodafone-Konzern.
Das könnte Sie auch interessieren:
Connectivity
Eine Hand, die den Stecker eines Netzwerkkabels an einem Server-Rack anschließt.

DSL oder Kabel? Unterschiede erklärt – So treffen Sie die richtige Wahl

Was ist für Ihre Bedürfnisse besser geeignet: ein Kabel- oder ein DSL-Internetanschluss? Im Laufe der Jahre hat sich sowohl beim ehemaligen Telefonkabel als auch bei der Koaxialtechnik viel getan. Was hinter den Technologien steckt und wo die jeweiligen Vor- und Nachteile sowie Gemeinsamkeiten und Unterschiede liegen, erfahren Sie hier. Beim Festnetz-Internetanschluss via Koaxialkabel sind inzwischen bis zu einem Gigabit pro Sekunde im Download möglich – bis zu zehn Gigabit sind hier in Planung. Im DSL-Bereich dagegen sind aktuell maximal 250 Megabit pro Sekunde möglich. Für viele Anwendungsfälle ist das ausreichend, doch mit wachsendem Datenaufkommen kommt die Technologie langsam an ihre Grenzen. Laut statista nutzten in Deutschland 2023 ganze 24,3 Millionen Teilnehmer:innen insgesamt DSL-Technik für ihren Internetanschluss. 8,7 Millionen setzten auf Kabel-Internet; und 4,2 Millionen Anschlüsse laufen bereits über Glasfaser. DSL hat also immer noch den höchsten Marktanteil, was nicht zuletzt an der breiten Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der Technologie liegt. Trotzdem gibt es gute Gründe, wo möglich auf Glasfaser oder Kabel umzurüsten.

Telefon

Digitalisierungs-Beratung

Sie haben Fragen zur Digitalisierung? Jetzt kostenlos beraten lassen. Montag-Freitag von 8-20 Uhr, außer an Feiertagen.

0800 505 4512

Hilfe und Service

Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr, außer an Feiertagen.

0800 172 1234
Online
Vor Ort