Kevin Costner in Yellowstone
© picture alliance / Everett Collection | Copyright ©Paramount Network
Poster der Netflix-Anime-Serie Vampire in the Garden
:

Yellowstone mit Kevin Costner: Alle Infos zum Start von Staffel 4 in Deutschland

In den USA fährt „Yel­low­stone” regelmäßig hohe Ein­schaltquoten ein. Auch in Deutsch­land kommt der Neo-West­ern mit Kevin Cost­ner endlich an. Ob die Serie Yel­low­stone auf Net­flix läuft, und wo Du die aktuelle Staffel 4 strea­men kannst, erfährst Du hier.

Pferde, Cow­boys und jede Menge Intri­gen: Yel­low­stone dreht sich um den mächti­gen Ranchbe­sitzer John Dut­ton, gespielt von Kevin Cost­ner, und seine erwach­se­nen Kinder Beth, Jamie und Kayce. Yel­low­stone heißt nicht nur der berühmte Nation­al­park, son­dern auch die Ranch der Dut­tons in Mon­tana – in der Sto­ry die größte zusam­men­hän­gende Farm in den USA. Damit weckt sie das Inter­esse von reichen Investor:innen, die den Dut­tons ihr Erbe stre­it­ig machen wollen.

John Dut­tons Ver­suche, die Ranch zu beschützen, wer­den im Laufe der Serie immer bru­taler und verzweifel­ter, genau wie die Attack­en der Gegner:innen. Außer­dem muss sich der Patri­arch um die Fam­i­lien­dy­namik küm­mern, denn nicht alle seine Sprösslinge han­deln auss­chließlich in seinem Inter­esse. Und über allem schwebt die Frage, wer die Ranch eines Tages erben kön­nte – und was dann damit geschieht.

Yellowstone: So kannst Du Staffel 4 in Deutschland streamen

Yel­low­stone ist derzeit noch nicht bei Net­flix ver­füg­bar. Stattdessen kannst Du die Staffeln 1 bis 3 in Deutsch­land bei Sony AXN strea­men – entwed­er via Voda­fone GigaTV oder als hinzubuch­bar­er Chan­nel bei Ama­zon Prime Video.

Am 5. Juli 2022 läuft die vierte Staffel von Yel­low­stone mit der ersten Folge bei Sony AXN über GigaTV an. Die weit­eren Episo­den fol­gen immer dien­stags. In den USA lief Staffel 4 mit ins­ge­samt zehn Fol­gen zwis­chen Novem­ber 2021 und Jan­u­ar 2022 bei Para­mount+.

Dass die Serie auf­grund ihrer großen Beliebtheit eines Tages doch noch bei Net­flix lan­det, ist übri­gens nicht auszuschließen.

Apro­pos: Du weißt nicht, was GigaTV ist? Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Wie geht es nach Staffel 4 weiter?

Zum Glück ist kein vorzeit­iges Ende der Neo-West­ernserie in Sicht, denn Staffel 5 ist bere­its bestätigt. Was wir über Sto­ry und Cast der kom­menden Episo­den bere­its wis­sen, kannst Du an dieser Stelle nach­le­sen.

Vor­sicht: Ab hier gibt es Spoil­er zu den ersten drei Staffeln von Yel­low­stone!

Recap: Was ist in Staffel 3 passiert?

In Staffel 3 haben es die Dut­tons mit ein­er Menge neuer Gefahren zu tun bekom­men, darunter Hedge­fonds-Man­ag­er Roarke Carter (Josh Hol­loway aus „Lost”), der mit­ten auf dem Land der Ranch einen Flughafen bauen will.

Kayce ist neuer Leit­er der Viehbe­hörde, dafür hat Gou­verneurin Lynelle Per­ry Jamie zum Gen­er­al­staat­san­walt von Mon­tana befördert. John Dut­ton befind­et sich im Ruh­e­s­tand und über­lässt Kayce vor­rangig die Leitung der Ranch.

In ein­er drama­tis­chen Enthül­lung hat Jamie erfahren, dass er als Baby von den Dut­tons adop­tiert wurde. Wird das seine Loy­al­ität zu John aber­mals auf die Probe stellen?

Wir haben außer­dem erfahren, warum Beth Jamie so has­st. Als Teenag­er musste sie eine Abtrei­bung vornehmen lassen und bat ihren Brud­er um Hil­fe. In ein­er Klinik im Reser­vat wurde er informiert, dass man die Abtrei­bung zwar durch­führen würde. Aber Beth müsste sich gle­ichzeit­ig ster­il­isieren lassen. Dem stimmte Jamie zu, ohne Beth die Wahrheit über den ganzen Ein­griff zu sagen. Dass sie keine Kinder mehr bekom­men kann, erfuhr sie erst hin­ter­her.

Als Beth Rip nun einen Heirat­santrag macht, muss sie ihm die schmer­zliche Geschichte aus ihrer Ver­gan­gen­heit erzählen. Und auch ihrem Vater berichtet sie, was Jamie damals getan hat.

Die Story: Was passiert in Staffel 4 von Yellowstone?

Mit Roarke Carter und seinem Bau­vorhaben wer­den es die Dut­tons aller Wahrschein­lichkeit nach in Staffel 4 auch noch zu tun bekom­men. Kann die Fam­i­lie ihr Land beschützen, das ihr in siebter Gen­er­a­tion gehört?

Der Zusam­men­halt in der Fam­i­lie ist eben­falls bedro­ht, denn Jamies Loy­al­ität wankt. Han­delt er als Staat­san­walt aus ein­er neuen, mächti­gen Posi­tion her­aus vielle­icht sog­ar gegen die Inter­essen von John?

Dauer­bren­ner in Hol­ly­wood: Das sind die besten Filme mit Kevin Cost­ner

Auch hin­ter dem Glück von Beth und Rip schwebt ein Frageze­ichen. Ein Hap­py End scheint für das ungle­iche Paar eher unwahrschein­lich, auch da Beth die Schlacht­en gegen die Feinde der Ranch regelmäßig eskalieren lässt. In Staffel 2 kostete sie ein solch­er Kampf buch­stäblich fast das Leben.

Der Cast: Wer ist neu in Yellowstone?

Der Stamm­cast aus den vorheri­gen Sea­sons kehrt auch in Staffel 4 zurück:

  • Kevin Cost­ner als John Dut­ton
  • Kel­ly Reil­ly als Beth Dut­ton
  • Cole Hauser als Rip Wheel­er
  • Luke Grimes als Kayce Dut­ton
  • Wes Bent­ley als Jamie Dut­ton
  • Kelsey Chow als Mon­i­ca Dut­ton
  • Breck­en Mer­rill als Tate Dut­ton
  • Wendy Moniz als Lynelle Per­ry
  • Gil Birm­ing­ham als Thomas Rain­wa­ter
  • Mo Brings Plen­ty als Mo
  • Jef­fer­son White als Jim­my
  • For­rie J. Smith als Lloyd
  • Ian Bohan als Ryan
  • Den­im Richards als Col­by
  • Jen­nifer Lan­don als Teeter

Für Staffel 4 zurück­kehren dürfte Josh Hol­loway als Roarke Carter. Auch Q’o­ri­an­ka Kilch­er („The Alienist, „Die Farbe aus dem All”) als Angela Blue Thun­der erwarten wir zurück.

Neu im Cast von Staffel 4 ist Jac­ki Weaver als Car­o­line Warn­er, CEO von Mar­ket Equi­ties. Sie wird eine toughe Geg­ner­in von Beth Dut­ton, wenn es erneut um die Län­dereien der Ranch geht.

Ein weit­er­er Neuzu­gang ist Piper Per­abo als Sum­mer Hig­gins, eine Tier­recht­sak­tivistin aus Port­land, genau wie Kathryn Kel­ly als Emi­ly.

Spin-offs und Ableger aus dem Yellowstone-Universum

Mas­ter­mind hin­ter Yel­low­stone ist Tay­lor Sheri­dan, der in der Hit­serie „Sons of Anar­chy” noch selb­st mit­spielte und für die hochgelobten Filme „Sicario”, „Hell or High Water” und „Wind Riv­er” die Drehbüch­er schrieb. Gemein­sam bilden die drei Streifen die soge­nan­nte Fron­tier-Trilo­gie.

Für Yel­low­stone liefert der US-Amerikan­er nicht nur die Skripts, son­dern führt außer­dem bei vie­len Fol­gen selb­st Regie. Eben­falls aus Sheri­dans Fed­er stammt übri­gens der Thriller „They Want Me Dead” mit Angeli­na Jolie.

Sein großer Erfolg spricht für das Gespür von Sheri­dan: Mit seinen Neo-West­ern, die alle­samt in abgele­ge­nen oder Gren­zge­bi­eten der USA spie­len, hat er offen­bar einen Nerv getrof­fen.

Das Stu­dio Para­mount Net­work ist so begeis­tert von sein­er Arbeit, dass es gle­ich zwei Spin-offs von Yel­low­stone in Auf­trag gegeben hat: „1883” und einen Ableger mit dem Arbeit­sti­tel „6666”. 1883 dreht sich um die Anfänge der Dut­ton-Fam­i­lie im späten 19. Jahrhun­dert und lief zwis­chen Dezem­ber 2021 und Feb­ru­ar 2022 in den USA. 6666 han­delt von der gle­ich­nami­gen his­torischen Ranch in Texas und spielt in der heuti­gen Zeit.

Ob die Spin-off-Serien in Deutsch­land genau wie Yel­low­stone bei Sony AXN starten oder bei einem Stream­ing­di­enst wie Net­flix, wird sich zeigen. Wir hal­ten Dich auf dem Laufend­en.

Was erwartest Du von Yel­low­stone Staffel 4? Hin­ter­lasse uns gerne einen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren