Frau arbeitet am iPad.
© iStock.com/nortonrsx
Mann schaut lächelnd auf sein Android-Smartphone.
Drei verschiedene Modelle des Samsung Galaxy A32
:

iPadOS 16: Welche Features kommen auf neue und alte iPads?

Apple arbeit­et neben iOS 16 auch an ein­er neuen iPa­dOS-Ver­sion für seine Tablets: Welche neuen Fea­tures mit iPa­dOS 16 erscheinen sollen, erfährst Du hier. Außer­dem ver­rat­en wir Dir am Ende des Artikels, zu wann Du mit dem Release rech­nen kannst.

Der Stage Manager: Das Highlight von iPadOS 16

Der „Stage Man­ag­er” soll das Mul­ti­task­ing am iPad verbessern: Unter iPa­dOS 16 kannst Du Arbeit­splätze mit mehreren Apps erstellen. Diese kannst Du dann nebeneinan­der oder übere­inan­der auf dem Bild­schirm nutzen. Die Apps kön­nen sich sog­ar über­lap­pen.

Der Stage Man­ag­er ermöglicht zudem die Ver­wen­dung von exter­nen Dis­plays, die mit bis zu 6K auflösen. Apps kannst Du dann per Drag & Drop von einem Bild­schirm zum anderen ver­schieben.

iPa­dOS 16: So nutzt Du den Stage Man­ag­er auf dem Tablet

Laut Apple brauchst Du ein iPad mit M1-Chip, um den Stage Man­ag­er nutzen zu kön­nen. Ältere Chips brächt­en nicht die nötige Leis­tung mit, die für das Fea­ture benötigt würde. Es ist also nur mit fol­gen­den iPad-Mod­ellen kom­pat­i­bel:

  • 12,9“ iPad Pro (2021)
  • 11“ iPad Pro (2021)
  • iPad Air 5

Allerd­ings gibt es wom­öglich Hoff­nung für Besitzer:innen älter­er iPads: Wie 9to5Mac im Juni 2022 berichtet, soll es in der Beta zu iPa­dOS 16 eine ver­steck­te Ein­stel­lung geben, die das Fea­ture auch auf älteren Geräten aktiviert. Vielle­icht schafft es der Stage Man­ag­er später also doch auf iPads ohne M1-Chip.

Referenzmodus und Skalierungsmodus: Zwei neue Display-Features angekündigt

Mit iPa­dOS 16 führt Apple zwei neue Dis­play-Fea­tures ein, die beson­ders pro­fes­sionellen Kreativ­en zugutekom­men sollte:

  • Ref­erenz­modus: Auf dem 12,9″ iPad Pro (2021) soll der Modus für eine kon­stante Far­bechtheit auf dem Dis­play sor­gen – per­fekt geeignet für Pro­jek­te, bei denen eine orig­i­nal­ge­treuer Farb­wieder­gabe beson­ders wichtig ist.
  • Skalierungsmodus: Das Fea­ture ändert die Pix­eldichte auf iPads, die den M1-Chip einge­baut haben. So kannst Du mehr Bild­schirmin­halte sehen. Das Fea­ture ist laut Apple beson­ders für die Split-View-Ansicht hil­fre­ich.

Freeform: Neue App soll das gemeinsame Arbeiten verbessern

Apple hat zudem eine neue App für das gemein­same Arbeit­en angekündigt: „Freeform” ist eine Art dig­i­tales White­board, auf dem Du und andere iPad-Nutzer:innen gemein­sam Mindmaps erstellen und ver­wal­ten kön­nt. Auch die Ver­linkung von Doku­menten soll möglich sein.

Die Freeform-App wird allerd­ings nicht gemein­sam mit iPa­dOS 16 erscheinen. Der Release soll laut Apple aber noch 2022 erfol­gen.

Bessere Familienfreigabe

iPa­dOS 16 bringt darüber hin­aus eine verbesserte Fam­i­lien­freiga­be mit sich: Nutzer:innen sollen in Zukun­ft noch ein­fach­er Kinder­ac­counts ein­richt­en kön­nen. Eltern sollen Anfra­gen zu Bild­schir­mzeit der eige­nen Kinder in der Nachricht­en-App ein­fach zus­tim­men oder ablehnen kön­nen. Darüber hin­aus wird es eine soge­nan­nte Fam­i­ly Check­list geben, die Eltern bei der Ver­wal­tung der Kinder­ac­counts hil­ft.

Geteilte iCloud-Fotomediathek

Eben­falls unter iPa­dOS 16 an Bord: eine iCloud-Foto­me­diathek für Dich und Deine Fam­i­lie. Sie kann mit bis fünf Per­so­n­en geteilt wer­den – und wird auf Wun­sch automa­tisch um neue Inhalte ergänzt, wenn Du oder ein Fam­i­lien­mit­glied ein neues Bild knipsen.

iPadOS 16 mit neuen Features für iMessage

iPa­dOS 16 bringt wie iOS 16 auch diverse Neuerun­gen für iMes­sage: Du kannst kün­ftig Nachricht­en bear­beit­en, die Du bere­its versendet hast. Mit­teilun­gen lassen sich als unge­le­sen markieren. Zudem kannst Du den Ver­sand von Nachricht­en rück­gängig machen.

Mit dem Update lan­det auch Share­Play in iMes­sage: Du kannst über die Nachricht­en-App dann gemein­sam mit Freund:innen Filme strea­men oder Musik hören.

Passkey erhöht die Sicherheit bei der Anmeldung

Mit iOS 16 und iPa­dOS 16 führt Apple das Fea­ture „Passkey” ein: Die Funk­tion soll klas­sis­che Ken­nwörter durch einen bes­timmten Schlüs­sel erset­zen, der lokal auf dem Gerät gespe­ichert ist und sich über bio­metrische Dat­en freis­chal­ten lässt. Das hil­ft laut Apple dabei, Phish­ing vorzubeu­gen.

Auf fea­tured find­est Du an ander­er Stelle einen Artikel darüber, wie Passkey im Detail funk­tion­ieren soll.

iPadOS 16 mit Neuerungen für die Mail-App

Auch die Mail-App verbessern die Entwickler:innen mit dem Update: So wirst Du E-Mails nach dem Ver­sand zurück­holen oder nach einem bes­timmten Zeit­plan versenden kön­nen. Die Suche soll zudem voll­ständi­gere und präzis­ere Ergeb­nisse liefern.

Die Wetter-App kommt auf das iPad

Mit iPa­dOS 16 bringt Apple die hau­seigene Wet­ter-App auf sein Tablet. Die Anwen­dung bietet neben dis­playfül­len­den Karten Vorher­sage­mod­ule, die Dich über Luftqual­ität, Unwet­ter­war­nun­gen und Co. informieren. Auch minuten­ge­naue Nieder­schlagswerte sind laut Apple an Bord.

Überarbeitung der Home-App

Die Home-App hat für iPa­dOS 16 ein neues Design bekom­men; mit Kli­ma, Beleuch­tung und Sicher­heit gibt es zudem neue Kat­e­gorien. Apple kündigte darüber hin­aus eine neue Ansicht für mehrere Kam­eras an, sodass Du die entsprechen­den Geräte immer im Blick hast.

Live Text funktioniert in Zukunft auch in Videos

Eine weit­ere Neuerung unter iPa­dOS 16: Live Text funk­tion­iert mit Tex­tin­hal­ten in Videos. Stoppst Du einen Clip bei ein­er Auf­nahme, die Text zeigt, kannst Du diesen also ganz ein­fach kopieren, teilen, nach­schla­gen oder über­set­zen.

Release-Datum: Wann erscheint iPadOS 16?

Apple rollt die neue iPa­dOS-Ver­sion im Herb­st 2022 aus – allerd­ings vielle­icht nicht gemein­sam mit iOS 16 im Sep­tem­ber. Das behauptet zumin­d­est der Apple-Experte Mark Gur­man: Ihm zufolge hat Apple den Release von iPa­dOS 16 auf Okto­ber ver­schoben, um die Funk­tion „Stage Man­ag­er” per­fek­tion­ieren zu kön­nen.

Offiziell bestätigt hat Apple das aber bis­lang nicht. Wir hal­ten Dich auf dem Laufend­en und aktu­al­isieren diesen Artikel, sobald es neue Infor­ma­tio­nen gibt.

iOS 16: Diese Neuerun­gen lan­den im Herb­st 2022 auf Deinem iPhone

Du möcht­est wis­sen, ob Dein iPad für das Update infrage kommt? Auf fea­tured find­est Du an ander­er Stelle bere­its einen Artikel darüber, welche Mod­elle iPa­dOS 16 unter­stützen.

Welch­es neues Fea­ture von iPa­dOS 16 find­est Du beson­ders span­nend? Ver­misst Du auf Deinem Tablet noch eine wichtige Funk­tion? Hin­ter­lasse uns gerne einen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren