Laptop im Vordergrund, im Hintergrund arbeitet ein Mann am Drucker
Junge Frau mit iPhone in der Hand
:

Windows 10: Dein Drucker druckt nicht? Mögliche Ursachen und Lösungen

Dein Druck­er druckt plöt­zlich nicht mehr? Wir geben Dir Tipps, mit denen Du das Prob­lem unter Win­dows 10 schnell löst. Außer­dem erk­lären wir, was Du tun kannst, wenn das Druck­bild an Qual­ität ver­liert. 

Fehlermeldungen am Drucker überprüfen

Die häu­fig­sten Fehler haben ihre Ursache direkt im Druck­er. Der Ton­er oder die Tin­ten­pa­tro­nen kön­nen leer sein, es liegt kein Papi­er im Papier­fach oder ein Blatt hat sich verkan­tet und block­iert den näch­sten Druck. Über­prüfe daher zunächst, ob eine oder mehrere LEDs Deines Druck­ers leucht­en oder blinken – das zeigt in der Regel einen Fehler an. Neben der LED oder auf dem Dis­play des Druck­ers kannst du sehen, um welch­es Prob­lem es sich han­delt.

Im besten Fall musst Du ein­fach nur Papi­er nach­le­gen, die Farb­pa­trone aus­tauschen oder das block­ierende Blatt aus dem Einzug ent­fer­nen. Anschließend soll­test Du eine Test­seite aus­druck­en. Das gelingt in der Regel direkt über das Druck­er­menü oder mith­il­fe ein­er speziellen Tas­tenkom­bi­na­tion am Gerät, die Du der Anleitung ent­nehmen kannst. Der Druck­er über­prüft sich beim Test­druck selb­st. Viele Geräte geben Prob­leme und Fehler direkt auf der Test­seite aus.

Drucker druckt nicht? Prüfe die Verbindung zum PC

Wenn Dein Druck­er den Dienst ver­weigert, kann das ganz banale Ursachen haben – zum Beispiel ein lock­eres Kabel. Daher soll­test Du als Näch­stes kon­trol­lieren, ob das Verbindungsk­a­bel vom PC zum Druck­er richtig eingesteckt ist. Dabei kannst Du es ein­mal kom­plett abziehen und dann die Buch­sen sowie den Steck­er durch Drauf­pusten von Staub befreien. Starte den PC im Anschluss neu.

Nutzt Du einen WLAN-Druck­er, prüfe auch hier die Verbindung. Sind der Druck­er und der Com­put­er, von dem aus Du druck­en willst, im sel­ben WLAN eingewählt? Das prüf­st Du am ein­fach­sten über die Benutze­r­ober­fläche Deines Routers.

Über­prüfe anschließend, ob auch Dein PC den Druck­er erken­nt:

  1. Klicke auf das Win­dows-Sym­bol in der Taskleiste und gib in das Such­feld “Sys­tem­s­teuerung” ein. Klicke auf das gle­ich­namige Suchergeb­nis.
  2. Gehe zu „Hard­ware und Sound | Geräte und Druck­er“.
  3. Wird der betr­e­f­fende Druck­er hier als offline angezeigt oder ist mit einem roten Kreuz verse­hen, kann Dein PC nicht darauf zugreifen.
  4. Starte sowohl den Druck­er als auch Deinen Com­put­er neu – so soll­ten sich bei­de Geräte wieder find­en.
  5. Hil­ft das nicht, starte auch Deinen Router neu, um anschließend die WLAN-Verbindung neu herzustellen.

Hil­ft kein­er dieser Schritte, lies im Fol­gen­den weit­er.

Drucker in der Systemsteuerung von Windows 10 aufrufen

Die Druckerwarteschlange neu starten

Eine weit­ere Möglichkeit, warum Dein Druck­er nicht mehr druckt, ist ein Stau in der Druck­er­warteschlange. Hier wer­den alle Druck­aufträge gespe­ichert und nacheinan­der abgear­beit­et. Sollte es zu einem Abbruch eines Druck­vor­gangs kom­men (zum Beispiel durch einen Papier­stau), kann es sein, dass dieses Abar­beit­en nach der Besei­t­i­gung des Prob­lems nicht automa­tisch fort­ge­set­zt wird.

So greif­st Du auf die Druck­er­warteschlange zu:

  1. Öffne die Sys­tem­s­teuerung und gehe zu „Hard­ware und Sound | Geräte und Druck­er“.
  2. Klicke dop­pelt auf den betrof­fe­nen Druck­er.
  3. Klicke unter “Druck­erver­wal­tung” auf “Druck­er­warteschlange anzeigen”.
  4. Ist ein­er der Druck­aufträge mit einem roten Kreuz oder einem gel­ben Warn­dreieck verse­hen, lösche ihn aus der Liste. Teil­weise ste­ht in der Spalte “Sta­tus” dann auch “Abge­brochen” oder eine andere Fehler­mel­dung.

Hil­ft das nicht, kannst Du die kom­plette Warteschlange zurück­set­zen:

  1. Klicke auf das Win­dows-Sym­bol unten links und gib in die Suchzeile “cmd” ein.
  2. Klicke mit der recht­en Maus­taste auf das Suchergeb­nis “Eingabeauf­forderung” und wäh­le “Als Admin­is­tra­tor aus­führen”.
  3. Gib das Admin-Pass­wort Deines PCs ein und bestätige mit “OK”.
  4. Gib in der Eingabeauf­forderung den Befehl „net stop spool­er“ ein und drücke Enter.
  5. Warte, bis die Mel­dung “Druck­warteschlange wurde erfol­gre­ich been­det” angezeigt wird.
  6. Öffne ein Explor­er-Fen­ster und gib in die Adresszeile den Pfad „%WINDIR%/system32/spool/printers“ ein.
  7. Falls das Verze­ich­nis noch nicht leer ist, lösche alle Dateien.
  8. Gehe zurück zur Eingabeauf­forderung.
  9. Gib den Befehl “net start spool­er” ein, um die Druck­er­warteschlange wieder zu starten.
  10. Warte, bis die Bestä­ti­gung erscheint, und schließe dann die Eingabeauf­forderung.

GigaCube

Wenn der Drucker nicht druckt: Überprüfe den Druckertreiber

Win­dows 10 find­et und instal­liert den Treiber für Deinen Druck­er in der Regel automa­tisch. Es kann sein, dass es ein Update für den Treiber gibt.

So über­prüf­st Du den Druck­ertreiber von Win­dows:

  1. Öffne wie oben beschrieben die Sys­tem­s­teuerung und gehe zu „Hard­ware und Sound | Geräte und Druck­er“.
  2. Klicke mit der recht­en Maus­taste auf den gewün­scht­en Druck­er und wäh­le „Druck­ereigen­schaften“.
  3. Gehe zur Reg­is­terkarte „Erweit­ert“.
  4. Klicke auf “Neuer Treiber” und anschließend auf “Weit­er”.
  5. Wäh­le im neuen Fen­ster den But­ton “Win­dows Update”. Win­dows sucht daraufhin nach aktuellen Treibern für Deinen Druck­er.
  6. Ist die Suche abgeschlossen, wäh­le unter “Her­steller” Deinen Druck­er aus und unter “Druck­er” Dein spezielles Mod­ell.
  7. Klicke auf “Weit­er” und im näch­sten Fen­ster auf “Fer­tig­stellen”.

Wenn Du weit­er­hin Prob­leme beim Druck­en hast, soll­test Du den aktuellen für Dein spezielles Mod­ell von der Inter­net­seite des Her­stellers herun­ter­laden und instal­lieren. Öffne ein­fach die herun­terge­ladene EXE-Datei. In der Regel führt Dich anschließend ein Set-up-Assis­tent durch die Instal­la­tion.

Hin­ter­grund: Es passiert hin und wieder, dass nach ein­er Aktu­al­isierung von Win­dows 10 spezielle Druck­er­mod­elle nicht mehr unter­stützt wer­den. Mit der manuellen Instal­la­tion des aktuellen Druck­ertreibers beheb­st Du dieses Prob­lem. Ein weit­er­er Vorteil: Meist kom­men die Druck­ertreiber des Her­stellers zusam­men mit einem eige­nen Ver­wal­tungstool, das bei Prob­le­men Diag­nosen anzeigt.

Druckertreiber aktualisieren

So gelingt die Problembehebung über die Windows-Assistenten

Zur Lösung von Druck­er­prob­le­men bietet Microsoft einen Assis­ten­ten an, mit dem Du Fehler find­en und beheben kannst. So geht’s:

  1. Klicke auf das Win­dows-Sym­bol unten links in der Taskleiste und wäh­le das Zah­n­rad, um die Ein­stel­lun­gen-App zu öff­nen.
  2. Gehe zu „Update und Sicher­heit | Prob­lem­be­hand­lung“.
  3. Scrolle nach unten und wäh­le unter “Prob­lem direkt beheben” den Punkt “Druck­er”.
  4. Klicke auf “Prob­lem­be­hand­lung aus­führen” und warte, bis der Vor­gang abgeschlossen ist.
  5. Wäh­le im näch­sten Fen­ster den Druck­er aus, den Du über­prüfen möcht­est, und klicke auf “Weit­er”.
  6. Wie es weit­erge­ht, hängt davon ab, ob der Assis­tent einen Fehler gefun­den hat oder nicht. Folge den Anweisun­gen auf dem Bild­schirm.

Windows-Problembehandlung für den Drucker

Wenn der Drucker nicht sauber druckt

Wenn Dir das Druck­bild Deines Druck­ers nicht mehr gefällt und die Aus­drucke Streifen oder Fleck­en aufweisen, kann es sein, dass der Druck­kopf ver­schmutzt ist. In den meis­ten Fällen hil­ft dann eine interne Wartung des Geräts.

Dazu bieten die Druck­er­her­steller entwed­er in der App auf dem Rech­n­er oder über das Menü am Druck­er eine entsprechende Option an, mit der Du die Wartung startest. Dabei wer­den die durch Ton­er oder Tinte verun­reinigten Bauteile des Druck­ers gesäu­bert, was zu einem ein­wand­freien Druck­bild führen sollte. Ist das nicht der Fall, wieder­holst Du den Vor­gang oder wählst – falls ver­füg­bar – eine stärkere Reini­gungsin­ten­sität aus.

Mit welchen Druck­ern hast Du die besten Erfahrun­gen gemacht? Und welche Druck­er­prob­leme tauchen bei Dir am häu­fig­sten auf? Teile es uns in den Kom­mentaren mit!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren