Frau telefoniert am Laptop via Skype.
Frauenhände tippen auf iPad mit Tastatur
Rothaarige Frau am Meer guckt auf ihr Smartphone
:

Skype funktioniert nicht unter Windows 10: Das Problem beheben

Du möcht­est unter Win­dows 10 mit Fre­un­den chat­ten, doch Skype funk­tion­iert nicht mehr? Die Verbindung bricht ständig ab? Oder die Web­cam zeigt kein Bild? Was Du bei solchen Prob­le­men tun kannst, erfährst Du jet­zt.

Skype gehört wohl zu den bekan­ntesten Apps für Videotele­fonie. Die Anwen­dung lässt sich nicht nur mobil, son­dern auch auf dem PC ver­wen­den. Doch sollte Skype unter Win­dows 10 auf ein­mal nicht mehr funk­tion­ieren, kannst Du das Prob­lem glück­licher­weise oft selb­st in Angriff nehmen und beheben.

Prüfe, ob ein Update für Skype verfügbar ist

Skype wird regelmäßig mit Updates ver­sorgt, die nicht nur neue Funk­tio­nen ein­führen, son­dern auch Sta­bil­ität und Per­for­mance der Soft­ware verbessern. Funk­tion­iert Skype nicht mehr, soll­test Du also nach­se­hen, ob eine Aktu­al­isierung ver­füg­bar ist. Klicke dazu in Skype auf „Hil­fe“ und wäh­le den Punkt „Manuell auf Aktu­al­isierun­gen prüfen“ aus. Find­et sich ein Update, instal­liere es und über­prüfe, ob die App danach bess­er funk­tion­iert.

Checke den Systemstatus

Manch­mal sind bes­timmte Skype-Dien­ste region­al oder glob­al gestört: Besuche diese offizielle Web­seite, um den Sys­tem­sta­tus zu über­prüfen. Dort verze­ich­net Microsoft mögliche Beein­träch­ti­gun­gen. Ist Skype down, bleibt Dir meis­tens nichts anderes übrig, als zu warten, bis die Entwick­ler das Prob­lem behoben haben.

Video: Youtube / Skype

Stelle sicher, dass die Firewall Skype nicht aus Versehen blockiert

Besitzt Du die aktuell­ste Ver­sion von Skype, kannst Dich aber trotz­dem nicht mit dem Dienst verbinden: Prüfe, ob Deine Fire­wall möglicher­weise den Zugriff auf das Pro­gramm block­iert. Schließe dafür zunächst Skype. Klicke links unten auf das Win­dows-Sym­bol und öffne die Ein­stel­lun­gen. Unter „Update und Sicher­heit“ wech­selst Du zu „Win­dows-Sicher­heit“. Klicke dann auf „Fire­wall & Net­zw­erkschutz“ und wäh­le weit­er unten „Zugriff von App durch Fire­wall zulassen“ aus.

Nun sollte sich ein neues Fen­ster öff­nen: Suche in der Liste zuge­lassen­er Apps nach dem Ein­trag für Skype und stelle sich­er, dass links daneben ein blauer Hak­en zu sehen ist. Set­ze ihn anson­sten manuell und bestätige Deine Auswahl, indem Du auf „OK“ klickst. Schließe im Anschluss alle Fen­ster und ver­suche, Dich erneut mit Skype zu verbinden.

Prüfe die Internetverbindung

Tele­fonierst Du mit Skype, brauchst Du eine sta­bile Inter­netverbindung. Ist diese nicht gegeben, stockt die Über­tra­gung auch mal oder friert ein. Skype passt zudem automa­tisch die Video­qual­ität an, wenn die Inter­netverbindung schlecht ist, damit das Gespräch nicht plöt­zlich abbricht. Am besten ver­wen­d­est Du ein Eth­er­net-Kabel, um eine sta­bile Inter­netverbindung zu gewährleis­ten. Ist das nicht möglich: Posi­tion­iere Deinen PC oder Lap­top so nah wie möglich am Router.

Das kannst Du tun, wenn die Skype-Kamera nicht funktioniert

Stelle sich­er, dass genü­gend Licht im Raum vorhan­den ist – Dunkel­heit ver­schlechtert das über­tra­gene Bild. Prüfe, ob mit Dein­er Web­cam alles in Ord­nung ist und diese fachgerecht mit Deinem PC ver­bun­den ist. Schließe alle anderen Pro­gramme, die auch ger­ade auf die Kam­era zugreifen kön­nten.

Vergewis­sere Dich, dass Skype auf die angeschlossene Kam­era zugreifen darf: Wech­sle in die Win­dows-Ein­stel­lun­gen und klicke auf „Daten­schutz“. Im Bere­ich „App-Berech­ti­gun­gen“ wählst Du dann „Kam­era“ aus. Scrolle anschließend ein wenig nach unten, um die Liste der Apps ein­se­hen zu kön­nen. Neben dem Ein­trag für Skype sollte der Regler blau leucht­en. Das bedeutet, dass die App auf die Kam­era zugreifen darf.

Klicke in der Menüleiste von Skype erst auf „Aktio­nen“ und dann „Optio­nen“. In den „Videoe­in­stel­lun­gen“ ste­ht, welche Web­cam der Dienst ger­ade ver­wen­det. Stelle sich­er, dass es sich hier­bei um das richtige Gerät han­delt oder passe die Ein­stel­lung an. Außer­dem sollte beim Punkt „Video- und Bild­schir­müber­tra­gun­gen automa­tisch emp­fan­gen von“ nicht die Option „Nie­man­dem“ aus­gewählt sein, son­st empfängt Skype näm­lich keine Videoüber­tra­gun­gen. Am besten sind die Optio­nen „von jedem“ oder „Kon­tak­te, die in mein­er Kon­tak­tliste sind“ eingestellt – es sei denn, Du möcht­est via Skype über­haupt keine Videoan­rufe führen. Weit­ere Tipps für den Fall, dass die Win­dows-10-Web­cam nicht funk­tion­iert, haben wir Dir an ander­er Stelle aus­führlich beschrieben.

Bitte auch Deinen Gesprächspart­ner, seine Ein­stel­lun­gen zu über­prüfen – vielle­icht liegt das Prob­lem an seinem Rech­n­er und dessen Ein­stel­lun­gen. Suche anson­sten Hil­fe beim Kun­den­di­enst von Skype.

Zusammenfassung

  • Skype funk­tion­iert unter Win­dows 10 nicht? Dann prüfe, ob ein Update für die Soft­ware bere­it­ste­ht.
  • Checke über die entsprechende Web­seite den Sta­tus der Skype-Dien­ste.
  • Sieh in den Fire­wall-Ein­stel­lun­gen nach, ob Skype wom­öglich block­iert wird.
  • Sorge für eine sta­bile Inter­netverbindung, sodass Videoüber­tra­gun­gen flüs­sig laufen.
  • Bei Web­cam-Prob­le­men: Vergewis­sere Dich, dass Skype auf die Kam­era zugreifen darf.
  • Über­prüfe die Videoe­in­stel­lun­gen in Skype.
  • Vielle­icht liegt das Prob­lem auch bei Deinem Gesprächspart­ner: Bitte ihn, seine Ein­stel­lun­gen zu über­prüfen.

Hast Du Deine Skype-Prob­leme behoben? Woran lag es? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Titelbild: picture alliance / dpa Themendienst / Christin Klose

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren