Google Home als Übersetzer: So funktioniert das Dolmetschen

Google Home Max
The New Pope, Jude Law, John Malkovich, Sky
:

Google Home als Übersetzer: So funktioniert das Dolmetschen

Google Home beant­wortet Dir nicht nur wichtige Fra­gen und sagt Dir, wie das Wet­ter in den näch­sten Tagen wird, son­dern fungiert auch als Über­set­zer. Im Fol­gen­den bekommst Du erk­lärt, wie Du den smarten Assis­ten­ten als Dol­metsch­er nutzen kannst.

Google Home als Übersetzer nutzen

Um den Dol­metscher­modus zu aktivieren, gibt es ver­schiedene Möglichkeit­en. Sage dazu zunächst „Ok Google“ und im Anschluss etwa „Ich brauche einen Ital­ienisch-Dol­metsch­er“, „Hilf mir, Schwedisch zu sprechen“, „Dol­metsche für mich aus dem Ital­ienis­chen ins Viet­name­sis­che“, „Chi­ne­sis­ch­er Dol­metsch­er“ oder „Aktiviere den Dol­metscher­modus“. Sobald Du dann den Signal­ton hörst, kannst Du losle­gen. Fange dafür ein­fach an zu sprechen und warte dann kurz, bis Du die adäquate Über­set­zung geliefert bekommst.

Bist Du im Besitz eines Smart Dis­play, siehst Du darauf sog­ar das gedol­metschte Gespräch. Um den Modus zu been­den, sage Dinge wie „Stopp“, „Been­den“ oder „Schließen“. Obwohl eine Vielzahl von Sprachen unter­stützt wird, ver­hält es sich derzeit noch so, dass der erste Befehl auf Deutsch, Englisch, Franzö­sisch, Ital­ienisch, Japanisch oder Spanisch gesagt wer­den muss. Sollte es dahinge­hend eine Änderung geben, erfährst Du es natür­lich an dieser Stelle.

Video: Youtube / GeekWire

In diese Sprachen kann Google Home dolmetschen

Wie oben bere­its erwäh­nt, sind neben Deutsch ins­ge­samt 25 Sprachen ver­füg­bar. Das sind: Tschechisch, Dänisch, Nieder­ländisch, Englisch, Finnisch, Franzö­sisch, Griechisch, Hin­di, Ungarisch, Indone­sisch, Ital­ienisch, Japanisch, Kore­anisch, Man­darin, Pol­nisch, Por­tugiesisch, Rumänisch, Rus­sisch, Slowakisch, Spanisch, Schwedisch, Thailändisch, Türkisch, Ukrainisch und Viet­name­sisch. Hin­ter den Links find­est Du jew­eils Lern­tipps und App-Vorschläge von uns für die jew­eilige Sprache.

Wusstest Du, dass Dein Google Home auch zwei Befehle gle­ichzeit­ig emp­fan­gen kann? Das Zauber­wort heißt dabei „und“. Auch Einkauf­s­lis­ten lassen sich schnell erstellen.

Zusammenfassung

  • Google Home kannst Du auch als Dol­metsch­er ver­wen­den.
  • Starte den smarten Assis­ten­ten mit „Ok Google“ uns gib dann an, von welch­er beziehungsweise in welche Sprache Du etwas gedol­metscht haben möcht­est.
  • Beende den Dol­metscher­modus, indem Du „Stopp“, „Been­den“ oder „Schließen“ sagst.
  • 25 Sprachen ste­hen Dir dabei zur Auswahl.

Hast Du den Dol­metscher­modus von Google Home bere­its aus­pro­biert? Wie gut hat das Fea­ture für Dich funk­tion­iert? Hin­ter­lasse doch einen Kom­men­tar und teile Deine Erfahrung mit unseren Lesern.

Titelbild: Picture Alliance / dpa Themendienst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren