Englisch lernen per App: Die besten Sprachtrainer für das Smartphone

Sprachen mit dem Smartphone lernen.
Familie nutzt App Wonderscope am Tablet - Wonderscope Storytelling-App

Englisch lernen per App: Die besten Sprachtrainer für das Smartphone

Wer heute Englisch ler­nen will, muss dafür nicht zwangsläu­fig eine Sprach­schule auf­suchen. Mit­tler­weile gibt es näm­lich auch zahlre­iche Apps, mit denen Du spielerisch und unter­halt­sam die Grund­la­gen der englis­chen Sprache ken­nen­lernst. Die besten Ange­bote zeigen wir Dir hier.  

Englisch ist eine Sprache, auf die grund­sät­zlich kein­er mehr verzicht­en kann. Doch in eini­gen Fällen reicht der Spra­chunter­richt an Schule und Uni vielle­icht nicht aus, um wirk­liche Lern­er­folge zu erzie­len. Zumal Du dabei oft an feste Unter­richt­szeit­en gebun­den bist, an denen Du ler­nen musst und diese nicht frei wählen kannst. Genau diese Mark­tlücke haben App-Her­steller erobert und einige coole Ange­bote für Smart­phone-Nutzer entwick­elt.

Englisch Lernen 6000 Wörter: Den Wortschatz erweitern

Wenn Du bere­its über Grund­ken­nt­nisse im Englis­chen ver­fügst und ein­fach nur Deinen Wortschatz erweit­ern möcht­est, soll­test Du Dir kosten­lose Ange­bote wie Englisch Ler­nen 6000 Wörter (iOS, Android) anse­hen: Neben zahlre­ichen Bildern enthält diese App auch Auf­nah­men von Mut­ter­sprach­lern, durch die Du die richtige Aussprache englis­ch­er Sätze lernst. Weniger fit macht Dich die App dage­gen im Hin­blick auf die Gram­matik. Dafür funk­tion­iert sie aber auch ohne Inter­netverbindung und schont Dein mobiles Daten­vol­u­men.

busuu: Lernen mit Zertifikat

busuu (iOS, Android) gehört weltweit zu den bekan­ntesten Online-Sprach­train­ern: Das Ange­bot schlägt zwar mit einem monatlichen Preis von bis zu 15 Euro zu Buche, doch dafür bekommst Du einiges geboten. Neben hil­fre­ichen Gram­matikein­heit­en und Vok­a­bel­train­ern bietet Dir busuu die Möglichkeit, mit anderen Nutzern eine Tan­dem-Part­ner­schaft einzuge­hen. Während Du Deinem Train­ingspart­ner Deine Sprache näher bringst, macht er Dich in sein­er fit. Möglich macht das ein prak­tis­ches Videochat-Fea­ture.

Zudem kannst Du auf busuu Abschlussprü­fun­gen able­gen und dadurch Sprachz­er­ti­fikate erwer­ben, die Du auch bei Bewer­bun­gen für einen Job nutzen kannst. Wer sich unsich­er ist, kann auch erst ein­mal das kosten­lose Ange­bot der App aus­pro­bieren – per­fekt, wenn Du Dir noch nicht sich­er bist, welchen Sprach­train­er Du bevorzugst.

Vodafone Red Unlimited

Babbel: Englisch lernen per App leicht gemacht

Das Studieren end­los langer Vok­a­bel­lis­ten war gestern: Mit Babbel (Android, iOS) kannst Du das Ler­nen bequem in Bus und Bahn erledi­gen. Rund 17 Mil­lio­nen Men­schen haben das zum Teil kosten­lose Ange­bot mit­tler­weile für sich ent­deckt und kön­nen neben Englisch auch einige exo­tis­che Sprachen wie Indone­sisch ler­nen. Bei Babbel wer­den Dir Schritt für Schritt neue Vok­a­beln und Redewen­dun­gen beige­bracht. Auch Hör- und Sprechübun­gen fordern Dich spielerisch her­aus. Zudem gibt es eine einge­baute Spracherken­nung, mit der Du die englis­che Aussprache noch bess­er ler­nen kannst. Der einzige Wer­mut­stropfen: Das volle Ange­bot kostet rund 9 Euro pro Monat – gün­stiger wird es jedoch, wenn Du zum Beispiel quar­tal­sweise bezahlst.

Video: Youtube / Babbel Deutsch

Duolingo: Spielerisch & kostenlos lernen

Wer monatlich kein Geld für Spra­chunter­richt aus­geben will, sollte sich unbe­d­ingt den kosten­losen Dienst Duolin­go (iOS, Android) anse­hen: Weltweit ler­nen rund 150 Mil­lio­nen Men­schen mit der App eine neue Sprache. Ähn­lich wie Babbel nutzt auch Duolin­go spielerische Ele­mente wie Bausteine oder bunte Bilder, um Dir Englisch beizubrin­gen. Die App geht jedoch noch weit­er: Durch fleißiges Ler­nen kannst Du Edel­steine gewin­nen, um unter anderem neues Lern­ma­te­r­i­al zu erwer­ben. So gelingt es Duolin­go, für Abwech­slung zu sor­gen und Dich ständig zu motivieren, dranzubleiben. Ein großer Vorteil der App: Sie ist nicht nur kosten­los, son­dern auch wer­be­frei.

Video: Youtube / Duolin­go

Mit Apps überall und jederzeit lernen

Das Ange­bot an App-Sprach­train­ern ist schi­er gren­zen­los, sodass jed­er Smart­phone- oder Tablet-Nutzer fündig wer­den sollte. Zwar wirst Du durch die Pro­gramme nicht per­fekt und fließend Englisch sprechen kön­nen, bekommst aber wichtige Grund­la­gen, Vok­a­beln und Redewen­dun­gen ver­mit­telt. So kannst Du Dich auch im englis­chen Aus­land gut ver­ständi­gen und weit­er an Deinen Fähigkeit­en feilen.

Welche App bevorzugst Du zum Ler­nen ein­er neuen Sprache und wieso? Ver­rate uns Deine Mei­n­ung gerne in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren