Niederländisch lernen mit und ohne App

Der Fluss Amstel
junge Frau mit Kopfhörern lauscht Youtube Music
: :

Niederländisch lernen mit und ohne App

Hoe gaat het? Sollte der näch­ste Urlaub nach Ams­ter­dam, Gronin­gen oder ein­fach nur an die nieder­ländis­che Nord­see gehen, ist es hil­fre­ich, wenn Du zumin­d­est ein paar Brock­en der Sprache beherrschst. Im Ide­al­fall kannst Du Dich natür­lich fließend ver­ständi­gen. Die Sprache zu ler­nen, ist nicht unmöglich. Wie Du Nieder­ländisch mit und ohne App lernst, erk­lären wir Dir hier.

Mache Dich mit der Sprache und der Aussprache vertraut

Willst Du eine neue Sprache ler­nen, ist es sin­nvoll, sich zunächst mit ihr ver­traut zu machen. Vorteil­haft bei Nieder­ländisch ist, dass Du das Alpha­bet nicht extra erler­nen musst, weil es iden­tisch ist mit dem Deutschen und auch keine Son­derze­ichen oder Aus­nah­men bere­i­thält. Lediglich die Aussprache vari­iert. Mit ihr soll­test Du Dich inten­siv auseinan­der­set­zen, da sie sig­nifikante Unter­schiede zur Deutschen aufweist.

Video: YouTube / Multimedia Sprachkurse24

Ziehe ein Sprachtandem in Betracht

Hast Du Dich mit den ersten Brock­en der Sprache ver­traut gemacht, ist ein Sprach­tan­dem sin­nvoll. Triff Dich mit einem Nieder­län­der, der Deutsch ler­nen möchte, damit Ihr Euch gegen­seit­ig aus­tauschen kön­nt. Plaud­ert über The­men Eur­er Wahl, mal auf Nieder­ländisch, mal auf Deutsch. Je öfter Du neu gel­ern­ten Stoff anwen­d­est, desto schneller machst Du auch Fortschritte.

Setze Dir realistische Ziele

Beim Sprachen ler­nen ver­hält es sich ähn­lich wie beim Muske­lauf­bau – es geht nicht von heute auf mor­gen, son­dern erfordert Geduld und Durch­hal­tev­er­mö­gen. Fasst Du den Entschluss, bist Du zweifel­los hoch motiviert und willst am lieb­sten 100 Vok­a­beln an einem Tag ler­nen. Das wird allerd­ings nicht jeden Tag funk­tion­ieren. Teile Dir Dein Lern­pen­sum deshalb in kleine, aber mach­bare Schritte ein. Ohne Wieder­hol­un­gen bleibt langfristiger Erfolg näm­lich aus und wenn Du zu viel auf ein­mal lernst, kommt Du schnell nicht mehr hin­ter­her.

Die besten Apps zum Niederländisch lernen

Die mod­erne Tech­nolo­gie ist beim Ler­nen auf Dein­er Seite und Dein Smart­phone hil­ft Dir dabei, Nieder­ländisch oder andere Sprachen wie etwa Schwedisch oder Spanisch zu ler­nen. Die richti­gen Apps helfen Dir dabei. Fol­gende beson­ders prak­tis­che Anwen­dun­gen soll­test Du Dir in jedem Fall ein­mal genauer anse­hen.

Video: YouTube / Niederländisch Lernen

Niederländisch lernen – 50 Languages

Die App Nieder­ländisch ler­nen – 50 Lan­guages ist opti­mal für Anfänger und auch Fort­geschrit­tene. Für iOS und Android kosten­frei erhältlich, enthält sie 100 Lek­tio­nen, von denen 30 in der Gratis-Ver­sion ver­füg­bar sind. Dabei geht es um All­t­agssi­t­u­a­tio­nen, die beim näch­sten Urlaub genau so auftreten kön­nten. Die Lek­tio­nen sind mit mp3-Dateien aus­ges­tat­tet, die Du jed­erzeit nutzen kannst. Hast Du alle 100 Lek­tio­nen erfol­gre­ich absolviert, entspricht Dein Niveau unge­fähr A2 des Gemein­samen Europäis­chen Ref­eren­zrah­mens.

Mondly – Professionelle Sprecher warten auf Dich

Mit Mond­ly kannst Du Deine Nieder­ländisch-Skills auf dem Smart­phone schon inner­halb weniger Minuten verbessern. Der virtuelle Sprach­lehrer trainiert nicht nur Dein Hörver­ständ­nis, son­dern auch Deine Aussprache. Die Lernein­heit startet mit ein­er gewöhn­lichen Unter­hal­tung zweier Men­schen, wie sie in jedem Café vorkom­men kann. Deine Auf­gabe ist es, diese nachzus­prechen. Der kristal­lk­lare Ton und die pro­fes­sionellen Sprech­er sind ein zusät­zlich­es Plus der kosten­freien App, die auf Android und iOS ver­füg­bar ist.

Einfach Niederländisch lernen – Lerne die Sprache spielend

Die Ein­fach-Nieder­ländisch-Ler­nen-App für Android bere­it­et Dich opti­mal auf den näch­sten Trip nach Ams­ter­dam vor. Alle in der App gesproch­enen Sätze und Wörter stam­men aus den Mün­dern von Mut­ter­sprach­lern. Deine bevorzugt genutzten Phrasen und Sätze kannst Du in der Favorite­nan­sicht abspe­ich­ern, sodass Du sie jed­erzeit schnell zur Hand hast. Um Abwech­slung in die harte Lernar­beit zu bekom­men, ste­ht Dir bei Bedarf Nieder­ländisch-Quiz zur Ver­fü­gung, mit dem Du Deine derzeit­i­gen Fähigkeit­en über­prüfen kannst.

Drops – 5 Minuten täglich reichen

Mit der Drops-App soll Sprachen ler­nen Spaß machen. Die tägliche Dosis beträgt dabei lediglich 5 Minuten – wobei die Zeit von der App begren­zt wird. Die Wörter sind liebevoll illus­tri­ert, sodass Du sie in Sekun­den­schnelle erkennst, Dir selb­st über­set­zt und so effek­tiv spe­ich­erst. Ins­ge­samt umfasst Drops 1000 Vok­a­beln, die Du gut gebrauchen kannst, wenn Du beispiel­sweise ein Hotel buchen möcht­est. Egal, ob Du ein Android- oder iOS-Gerät hast, Drops läuft auf bei­den Betrieb­ssys­te­men.

Banner Vodafone

Mache Dich mit unterschiedlichen Medien vertraut

Die vorgestell­ten Apps sind eine großar­tige und auch fast immer kosten­lose Hil­fe, um Nieder­ländisch zu ler­nen. Doch wirk­lich fließend wer­den sie Dir die Sprache nicht beib­rin­gen, dafür musst Du schon etwas tiefer in die Trick­kiste greifen. Im Inter­net find­est Du weit­ere gute Möglichkeit­en, die Sprache zu hören und anzuwen­den. Lies etwa in ein­er nieder­ländis­chen Tageszeitung wie De Telegraaf oder höre nieder­ländis­ches Radio. Das ist ger­ade zu Beginn nicht immer ganz ein­fach, Du gewöhnst Dich aber schnell an das unge­wohnte Sprachtem­po und die ver­schiede­nen Dialek­te.

Zusammenfassung

  • Um Nieder­ländisch zu ler­nen, mache Dich zunächst mit der Aussprache ver­traut.
  • Suche Dir wenn möglich einen mut­ter­sprach­lichen Tandem­part­ner zwecks Sprachaus­tausch.
  • Lade Dir eine der vorgestell­ten Nieder­ländisch-Apps herunter und lerne die Sprache spie­lend.
  • Nutze auch andere im Inter­net zugängliche Seit­en, wie etwa Zeitun­gen oder nieder­ländis­ches Radio.

Lernst Du ger­ade Nieder­ländisch? Kommst Du gut voran? Welche der Apps hast Du Dir herun­terge­laden? Ver­rate es uns doch in einem Kom­men­tar. Tot ziens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren