Dänisch lernen per App: Das sind die besten Anwendungen

:

Dänisch lernen per App: Das sind die besten Anwendungen

Die „Lille Havfrue“ aus Hans Christian Andersens Märchen hat es zu weltweiter Berühmtheit geschafft. Dänemark ist mit seiner traumhaften Hauptstadt Kopenhagen auch auf dem besten Weg dorthin. Warum also nicht mal ein bisschen Dänisch lernen per App? 

Babbel – Der Platzhirsch

Die Sprach-App von Babbel bietet Dir auf Android und iOS jederzeit eine unterhaltsame Mischung aus dänischer Grammatik und Wortschatz. Statt sinnlos Vokabeln zu pauken, lernst Du Sätze und Formulierungen, die Du in Deinem nächsten Urlaub oder Auslandssemester auf jeden Fall einsetzen kannst. Dabei ist es unerheblich, auf welchem sprachlichen Niveau Du Dich befindest. Ein besonderer Bonus für die Babbel-App ist die Spracherkennung, die Dir hilft, wie ein richtiger Däne zu klingen.

Video: YouTube / Galileo

Mondly – Mit Highscore-Funktion

Mit Mondly kannst Du auf Deinem iPhone ebenso wie auf jedem Android-Smartphone Dänisch lernen. Höre Dir die von einem Muttersprachler gesprochenen Texte an, sprich sie nach und vergleiche die beiden Audio-Dateien dann auf Knopfdruck. So merkst Du genau, woran Du noch zu feilen hast. Der Sprachlehrer startet mit einem Gespräch zweier Menschen, das Du schon nach kurzer Zeit nachvollziehen kannst. Darüber hinaus lernst Du Hunderte nützlicher Phrasen für den Alltag. Langsam aber sicher baust Du Dir somit einen Grundwortschatz auf und lernst auch die Grammatik spielend nebenher. Die sehr übersichtlich gehaltenen Verbtabellen unterstützen Dich dabei. In der Highscore-Funktion kannst Du jederzeit schauen, wie gut Du schon bist und Dich mit anderen Nutzern vergleichen.

Video: YouTube / snurre

Dänisch lernen – 5000 Sätze

Dänisch lernen per App ist kein Problem. 5000 Sätze hört sich zwar erst einmal nach ziemlich viel an, ist es aber nicht: In der kostenlosen App erwarten Dich Audiodateien samt Lautschrift, damit Du jederzeit weißt, wie Muttersprachler aus Dänemark klingen. Um Deine Fertigkeiten zu schulen, haben sich die Macher etwas Besonderes ausgedacht und die Weisheiten in kleine Spiele verpackt. Die 20 Themen sind in 145 kleine Unterkategorien eingeteilt, um jederzeit die Übersicht zu wahren. Insgesamt vier verschiedene Niveaustufen umfasst die App: Anfänger, Mittelstufe, Oberstufe und Experte. Zudem ist sie auch offline nutzbar. Du kannst Dein Wissen also permanent und überall erweitern.

Video: YouTube / Multimedia Sprachkurse24

Dänisch lernen – 50 Languages

Ohne Anmeldung kannst Du die Dänisch lernen – 50 Languages-App samt ihrer 100 Lektionen auf iOS und Android nutzen. Die ersten 30 gibt es kostenfrei, alle Weiteren sind gegen einen kleinen Obolus verfügbar. Die Lektionen umfassen Alltagssituationen wie Begrüßung, Small Talk, Einkaufssituationen oder einen Abend im Restaurant. Um die korrekte Aussprache zu erlernen und wie ein richtiger Däne zu klingen, stehen Dir MP3-Dateien zur Verfügung, die Du nutzen kannst, wann immer Du willst. Hast Du alle Lektionen absolviert, entspricht Dein Wissensstand ungefähr dem Niveau A2 des Europäischen Referenzrahmens für Sprachen.

Video: YouTube / Lingo-Jump TV

Warst Du schon einmal in Kopenhagen? Hast Du die Kleine Meerjungfrau besucht? Erzähle uns von Deinem Trip in den Kommentaren.

Titelbild: picture alliance / Lars Halbauer / Lars Halbauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren