iPhone X nutzen.
© picture alliance / ZUMA Press / Li Na
PlayStation 5 und Controller vor rotem Hintergrund
Frau hört Musik am Handy via Spotify.
:

iPhone: Bildschirmzeit kontrollieren – so funktioniert es

Du möcht­est konzen­tri­ert­er arbeit­en und nicht von bes­timmten Smart­phone-Apps abge­lenkt wer­den? Dann hil­ft Dir auf Deinem iPhone das Fea­ture „Bild­schir­mzeit“ weit­er. Was sich dahin­ter ver­birgt und wie Du mit der Funk­tion Dein eigenes Nutzerver­hal­ten (oder das Deines Kindes) steuern kannst, erfährst Du hier.

Mehr Zeit fürs Wesentliche: Mit „Bild­schir­mzeit” kon­trol­lierst Du, wie viel Zeit Du täglich mit Deinem iPhone ver­bringst. Du find­est das Fea­ture wie bei Android-Geräten in den Ein­stel­lun­gen. Unter iOS heißt der Menüpunkt „Bild­schir­mzeit”. Das Fea­ture lässt Dich zum Beispiel nachvol­lziehen, welche Apps Du am häu­fig­sten ver­wen­d­est. Du kannst Dir die Ergeb­nisse auch zusam­menge­fasst nach Kat­e­gorien anzeigen lassen, beispiel­sweise „Pro­duk­tiv­ität“ oder „Soziale Net­zw­erke”.

So aktivierst Du das Feature am iPhone

Damit Du auf all diese Dat­en zugreifen kannst, musst Du „Bild­schir­mzeit” erst ein­mal aktivieren:

  • Öffne die Ein­stel­lun­gen.
  • Tippe auf „Bild­schir­mzeit”.
  • Wäh­le „Bild­schir­mzeit aktivieren” und dann „Weit­er” aus.
  • Gehe auf „Mein Gerät” oder „[Gerät] meines Kindes” (dazu später mehr).

Hast Du das Fea­ture eingeschal­tet, find­est Du unter „Bild­schir­mzeit” jed­erzeit Angaben darüber, wie viel Zeit Du bis­lang mit welchen Apps, Web­seit­en und anderen Aktio­nen am Handy ver­bracht hast. Stellst Du dabei fest, dass Du viel zu oft oder viel zu lange am Smart­phone hängst, gibt es ver­schiedene Möglichkeit­en, das zu ändern. Du kannst zum Beispiel App-Lim­its oder eine Auszeit fes­tle­gen.

Screenshot von iPhone-Bildschirmzeit

„Bild­schir­mzeit” klärt Dich darüber auf, wie viel Zeit Du mit Deinem iPhone ver­bringst. — Bild: Eigenkreation

Unter „Bild­schir­mzeit | Auszeit“ definierst Du eine Zeitspanne, während der nur Tele­fo­nan­rufe und die Nutzung bes­timmter Apps zuge­lassen sind. Mit den „App-Lim­its“ bes­timmst Du Zeitlim­its für ganze App-Kat­e­gorien wie „Soziale Net­zw­erke“, „Spiele“ oder „Unter­hal­tung“. So sorgst Du dafür, dass Du Dich während der Arbeit­szeit nicht von Face­book oder Smart­phone-Spie­len ablenken lässt. Die von Dir bes­timmte tägliche Nutzungszeit für die Apps wird um Mit­ter­nacht auf null geset­zt.

Willst Du Anwen­dun­gen, die Dir beson­ders wichtig sind, von den Beschränkun­gen auss­chließen, markierst Du sie unter „Bild­schir­mzeit | Immer erlauben“.

Junge Frau kontrolliert am Smartphone ihre Bildschirmzeit.

Unter „Bild­schir­mzeit” kannst Du aus­gewählte Apps mit einem Zeitlim­it verse­hen.

Deine Ein­stel­lun­gen lassen sich auf alle Geräte über­tra­gen, auf denen Du mit Deinem iCloud-Kon­to angemeldet bist. Darüber hin­aus kannst Du „Bild­schir­mzeit” auch für weit­ere Fam­i­lien­mit­glieder ein­richt­en. Das ist beson­ders bei Kindern sin­nvoll.

iPhone-Bildschirmzeit für Kinder einrichten

Die hier vorgestell­ten Funk­tio­nen eignen sich auch für eine Kinder­sicherung auf dem iPhone. Bei der Aktivierung von „Bild­schir­mzeit” kannst Du auswählen, ob Du das Fea­ture für Dein eigenes oder das Gerät Deines Kindes ein­richt­en willst. Du kannst dann auch fes­tle­gen, auf welche Inhalte Dein Kind zugreifen kann und ob für Kom­mu­nika­tions-Apps wie „Face­Time” Beschränkun­gen gel­ten sollen.

Außer­dem lässt sich ein Code erstellen, um Deine Ein­stel­lun­gen zu sich­ern. So ver­hin­der­st Du, dass Dein Kind die Vor­gaben selb­st verän­dern kann. Du richt­est den „Bildschirmzeit”-Code fol­gen­der­maßen ein:

  • Öffne „Bild­schir­mzeit” in den iOS-Ein­stel­lun­gen.
  • Wäh­le unter „Fam­i­lie” den Namen Deines Kindes aus.
  • Unter „Bild­schir­mzeit aktivieren” gehst Du auf „Weit­er”.
  • Stelle unter „Inhalt & Daten­schutz”, „Auszeit” und „App-Lim­its” die Beschränkun­gen ein, die für Dein Kind gel­ten sollen.
  • Unter „Bild­schir­mzeit-Code” legst Du nun den Code fest.
  • Bestätige die Ein­stel­lun­gen, indem Du die Zugangs­dat­en Dein­er Apple-ID ein­gib­st.

Ein Hin­weis: Die Apple-ID-Dat­en sind wichtig. Du brauchst sie, um den Code zurück­zuset­zen, falls Du ihn vergessen soll­test. Weit­ere Infos zu „Bild­schir­mzeit” find­est Du hier beim Apple-Sup­port.

Zusammenfassung: Das iPhone-Feature Bildschirmzeit erklärt

  • Über „Bild­schir­mzeit“ kon­trol­lierst Du, wie viel Zeit Du täglich am iPhone ver­bringst.
  • Dort kannst Du auch ein­se­hen, in welche Apps Du beson­ders viel Zeit investiert.
  • Unter „Bild­schir­mzeit | Auszeit” lässt sich eine bild­schirm­freie Zeit fes­tle­gen.
  • Während dieser Zeitspanne kannst Du nur Tele­fonate täti­gen oder von Dir vor­ab bes­timmte Apps nutzen.
  • Unter „App-Lim­its” kannst Du Zeitlim­its für Deine Apps fes­tle­gen.
  • Wenn Du „Bild­schir­mzeit” für das iPhone Deines Kindes ein­richt­est, kannst Du die Ein­stel­lun­gen mit einem Code sich­ern.

Wie sieht Deine Bild­schir­mzeit-Sta­tis­tik aus? Teile sie uns gerne in den Kom­mentaren mit! Und ver­rate uns auch, ob Du vorhast, Deine Zeit am Smart­phone zu reduzieren.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren