Zwei Daumen auf einem Smartphone mit blauem Display, darüber virtuelle Symbole Herz und Daumen hoch
Digitalisierung

So funktioniert der Facebook-Werbeanzeigenmanager

Werbung in sozialen Netzwerken ist für Unternehmen jeder Größe sinnvoll. Der Facebook-Werbeanzeigenmanager erleichtert Ihnen den Umgang mit Kampagnen und einzelnen Anzeigen, damit Sie unter den mehr als 30 Millionen aktiven Nutzern in Deutschland (Stand: Frühjahr 2020) Ihre Zielgruppe optimal erreichen. Dazu hier ein paar Tipps.

Ob Werbeanzeigen, Anzeigengruppen oder Kampagnen: Facebook bietet den Werbetreibenden auf der Plattform mit seinem Anzeigenmanager ein mächtiges Werkzeug. Es hält seine Nutzer jederzeit und überall über die Performance der auf dem weltweit erfolgreichsten Social Network geschalteten Anzeigen auf dem Laufenden.

Inhaltsverzeichnis

Die wichtigsten Funktionen des Facebook-Werbeanzeigenmanagers

Der Werbeanzeigenmanager bietet Ihnen jede Menge nützlicher Funktionen, um für mehr Traffic auf Ihrer Unternehmensseite zu sorgen. Unter anderem folgendes ist mit dem Tool möglich:
  • Die Erstellung und das Schalten von Anzeigen
  • Eine Definition der von Ihnen angestrebten Zielgruppe (Targeting)
  • Das Festlegen eines Budgets und die Verteilung desselben
  • Eine Übersicht über die Leistung sämtlicher Anzeigen und Kampagnen
  • Nachträgliche Bearbeitungen im Bedarfsfall
  • Alle Infos zu Ihrer Rechnungsübersicht
Der Zugriff auf all das erfolgt entweder über die kostenlosen Apps aus Googles Play Store und dem App Store von Apple oder (auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Endgerät) über den Werbeanzeigenmanager im Web.
In dem folgenden Tutorial erklären die beiden Facebook-Experten Christian und Max von der Small Business-Initiative „Digital Durchstarten”, wie Sie mit dem Facebook-Werbeanzeigenmanager einfach und schnell Kampagnen erstellen können.Zudem können Sie auch jetzt schon ansprechende, erfolgreiche Werbeanzeigen mit Hilfe unserer Facebook-Kurse erstellen.
Empfohlener externer Inhalt
Hier ist ein Video-Inhalt von YouTube. Er ergänzt die Informationen auf dieser Seite.
Sie können ihn mit einem Klick anzeigen und wieder ausblenden.
Ich bin einverstanden, dass externe Inhalte angezeigt werden. So können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr in unserer  Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung

Erste Schritte in der App – die Ziele Ihrer Anzeige festlegen

Steuern Sie das Tool mit dem Smartphone über die App an, fragt Sie die Anwendung nach einem Facebook-Account und zeigt Ihnen anschließend in einer Drei-Punkte-Slideshow, was mit dem Werbeanzeigenmanager möglich ist. Tippen Sie anschließend einfach auf „Los gehts“, um zum eigentlichen Interface der App zu gelangen. Wenn Sie noch keine Anzeige geschaltet haben, ist auf der Startseite auch noch nicht viel zu sehen. Tippen Sie daher auf den blau hinterlegten Button mit der Aufschrift „Werbeanzeige erstellen“.
Im nächsten Fenster müssen Sie eine Facebook-Seite für die Kampagne auswählen. Sollte noch keine bestehen, bietet Ihnen die App den Reiter „Seite erstellen“ an. Folgen Sie in diesem Fall einfach der selbsterklärenden Anleitung. Wenn es dann endlich an die Erstellung der Anzeige/Kampagne geht, obliegt es Ihnen, mit einem Werbeziel die Handlungen zu definieren, die Nutzer ausführen sollen, wenn sie die Anzeige sehen. Je nachdem, was Sie mit ihrem Unternehmen erreichen möchten, geht es primär um diese übergeordneten Ziele:
  • Bekanntheit: Entscheiden Sie, ob Sie Ihre Bekanntheit eher regional oder generell steigern wollen.
  • Erwägung: Erhalten Sie einen Überblick über das Nutzerverhalten. Entscheiden Sie, ob Sie den Traffic, einzelne Interaktionen, App-Installationen, Videoaufrufe oder Lead-Generierungen erhöhen möchten.
  • Conversions: Sie können außerdem festlegen, ob Ihnen Conversions (also die Verwandlung eines Interessenten in zahlende Kund:innen), Produktkatalog-Verläufe oder zunehmende Kundenbesuche regionaler Filialen besonders wichtig sind.
Empfohlener externer Inhalt
Hier ist ein Video-Inhalt von YouTube. Er ergänzt die Informationen auf dieser Seite.
Sie können ihn mit einem Klick anzeigen und wieder ausblenden.
Ich bin einverstanden, dass externe Inhalte angezeigt werden. So können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr in unserer  Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung

Core Audiences bestimmen und die Anzeige platzieren

Der Facebook-Werbeanzeigenmanager bietet Ihnen gleich mehrere Möglichkeiten für effizientes Targeting. Was die Zielgruppenauswahl betrifft, unterscheidet die Anwendung zwischen Core Audiences, Custom Audiences und Lookalike Audiences. Am sinnvollsten ist es zu Beginn sicherlich, wenn Sie sich auf Ihre Core Audience, das Kernpublikum, konzentrieren.
Erfreulicherweise sind Sie bei der Platzierung der Anzeige nicht nur auf einen einzigen Verbreitungskanal in Facebook limitiert. Sie haben stattdessen die Wahl, ob die Anzeigen/Kampagnen zum Beispiel in den Feeds, der Anzeigenspalte, bei dem zur Facebook Inc. gehörenden sozialen Netzwerk Instagram oder im Audience Network auftauchen sollen. Klicken beziehungsweise tippen Sie einfach die gewünschten Kanäle an.

Budget und Format für die Anzeigen festlegen

Vermutlich haben Sie bereits ein ungefähres Budget für Ihre Facebook-Anzeigen im Kopf. In der App müssen Sie in diesem Schritt sowohl Angaben zum Laufzeitbudget als auch zum Tagesbudget machen. Das erstgenannte Budget ist der Gesamtbetrag, der für eine festgelegte Laufzeit einer Kampagne bestimmt werden muss. Zusätzlich bestimmen Sie mit der Angabe zum Tagesbudget, welcher Teil des Gesamtbudgets am Tag maximal aufgewendet werden darf. In der Auswahl zu „Budget & Zeitplan“ legen Sie ferner fest, ob die Belastung Ihres Kontos pro Link-Klick oder jeweils bei 1.000 Impressionen erfolgen soll.
Jetzt stellt sich noch die Frage nach dem gewünschten visuellen Anzeigenformat. Facebook bietet für die Präsentation auf der eigenen Seite zum Beispiel Anzeigen als einzelnes Bild, als Canvas, Slideshow oder im Karussell an. Für Instagram und das Audience Network stehen Ihnen jeweils die drei Optionen „Videos“, „Foto“ und „Karussell“ zur Auswahl.
Junge Frau am Handy

Kundenansprache leicht gemacht

Mit Rich Business Messaging heben Sie die Ansprache von Kund:innen auf eine neue Ebene. Der neue Nachrichtenstandard ersetzt herkömmliche SMS-Nachrichten und ermöglicht den Versand von Medien und interaktiven Elementen.

  • Kein Download notwendig
  • Direkte Interaktion mit Kund:innen
  • GSMA-standardisiert

Die Werbeanzeige verwalten

Wenn Sie sämtliche Faktoren bestimmt, die Anzeige erstellt und selbige geschaltet haben, können sie den Verlauf der Kampagnen einsehen und verwalten. Der Werbeanzeigenmanager offenbart also, wie wirksam die Anzeigen in der von Ihnen bestimmten Form sind.
Bleiben die Anzeigen in den Conversions und Klickzahlen hinter Ihren Erwartungen zurück, sollten Sie erwägen, die Anzeigen nachträglich zu überarbeiten. Eine Erfolgskontrolle ist wichtig: Denn in Online-Medien sind Änderungen glücklicherweise einfach und schnell umsetzbar.

Das Wichtigste über den Facebook-Werbeanzeigenmanager in Kürze

  • Der Facebook-Werbeanzeigenmanager erleichtert Ihnen den Umgang mit Kampagnen und Anzeigen auf Facebook.
  • Sie sind bei der Platzierung der Anzeige nicht auf einzelne Verbreitungskanäle in Facebook limitiert.
  • Facebook bietet für die Präsentation auf der eigenen Seite zum Beispiel Anzeigen als einzelnes Bild oder als Slideshow an.
Das könnte Sie auch interessieren:
Unified Communication
Frau mit Kaffeebecher in der rechten Hand schaut lächelnd auf ihr Smartphone in der linken Hand, vor einem Schaufenster stehend

WhatsApp Business: So verbinden Sie sich optimal mit Ihren Kunden

WhatsApp Business ist die geschäftliche Variante des beliebten Messenger-Dienstes aus dem Meta-Konzern. Sie dient dazu, schnell und unkompliziert mit der modernen, smartphone-affinen Kundschaft auf für sie gewohntem Wege zu kommunizieren. Aber hält die Geschäftsversion des beliebten Messengers speziell für kleine und mittlere Unternehmen das, was sie verspricht? Lesen Sie hier, welche Vorteile WhatsApp Business bietet und wie Sie die App am besten für Ihre Firma nutzen. Wie viele Exemplare einer bestimmten Ware sind in einer Ihrer Filialen noch verfügbar? Bieten Sie in Ihrem Restaurant auch vegane Speisen an? Kann Ihre Werkstatt das Kundenfahrzeug rechtzeitig zum Wunschtermin reparieren? In Ihrem Unternehmen gehen täglich zahlreiche Anfragen Ihrer Kund:innen ein. Diese Fragen möchten Sie natürlich möglichst schnell beantworten. Die Bearbeitung von Anfragen soll auch noch möglichst effizient funktionieren, denn schließlich darf Ihr Tagesgeschäft darunter nicht leiden. Gleichzeitig möchten Sie mit Ihren Kund:innen immer auch im Austausch bleiben, um beispielsweise langjährigen Stammkund:innen neue Produkte oder Dienstleistungen direkt und ohne große Streuverluste zu präsentieren. Wie kann Ihnen WhatsApp Business helfen, die Kommunikation mit Ihren Kund:innen zu vereinfachen und wie stellen Sie dabei den Datenschutz sicher? Schließlich speichert WhatsApp standardmäßig die Kontaktdaten und vieles mehr auf Servern in den USA, womit Sie als Unternehmen gegen die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verstoßen würden. Doch es gibt Wege, dieses Problem zu lösen.

Telefon

Digitalisierungs-Beratung

Sie haben Fragen zur Digitalisierung? Jetzt kostenlos beraten lassen. Montag-Freitag von 8-20 Uhr, außer an Feiertagen.

0800 505 4512

Hilfe und Service

Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr, außer an Feiertagen.

0800 172 1234
Online
Vor Ort