Unitymedia wird ein Teil von Vodafone Unitymedia wird ein Teil von Vodafone
Unitymedia ist jetzt Teil von Vodafone

Die Vision wird Wirklichkeit: Vodafone hat zum 1. August 2019 erfolgreich den Kabelnetz-Betreiber Unitymedia übernommen. Jetzt bauen wir gemeinsam die GigabitRepublik – in allen 16 Bundesländern. Millionen Bürger profitieren von diesem Schritt.
 

"Ab heute wächst zusammen, was zusammengehört", so Vodafone Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter.


Im Juli 2019 begann eine neue Ära: Nach intensiver Prüfung gab die EU-Kommission grünes Licht für die Übernahme des Wettbewerbers Unitymedia durch Vodafone. Nach fast zwei Jahrzehnten der Trennung schaffen Vodafone und Unitymedia wieder ein vereinigtes Kabelnetz. Und können Deutschland zu einem der schnellsten Digitalstaaten auf dem Kontinent machen.

Ein enormer Schub für die digitale Infrastruktur

Die erfolgreiche Übernahme von Unitymedia ist Auftakt für ein großes Projekt in ganz Deutschland. Bis 2022 sollen 25 Millionen Haushalte mit Gigabit-Geschwindigkeiten versorgt sein. Vodafone startet eine Offensive, die Gigabit-Speed massentauglich und bezahlbar macht. Das ist gut für Verbraucher, Wirtschaft und Wettbewerb in Deutschland. Die Übernahme von Unitymedia bietet so die Chance für einen noch nicht dagewesenen Schub in der digitalen Infrastruktur. Mit der GigabitRepublik bauen wir weiter am Multilayer-Netz der Zukunft.

unitymedia - Ein Vodafone Unternehmen unitymedia - Ein Vodafone Unternehmen

Du willst immer die neuesten Infos zum Zusammenschluss?

Dann gib uns einfach Deine E-Mail-Adresse. Und wir melden uns, wenn wir wieder Neuigkeiten für Dich haben.

"Wir machen Gigabit massentauglich. Wir machen Gigabit bezahlbar."

Hannes Ametsreiter blickt positiv in die Zukunft, nachdem die EU grünes Licht für die Übernahme von Unitymedia gegeben hat.

Play Video

Du hast Fragen? Hier sind unsere Antworten.

  • Warum schließen sich Vodafone und Unitymedia zusammen?

    Der Zusammenschluss ist der Startschuss für einen beispiellosen digitalen Infrastruktur-Schub in Deutschland. Denn jetzt werden wir gemeinsam unser Know-how und unsere Ressourcen bündeln, um in den nächsten drei Jahren 25 Millionen Gigabit-Anschlüsse für mehr als 50 Millionen Menschen in Deutschland zu bauen. Das heißt, dass Du Dich in Deutschland auf noch mehr Highspeed freuen kannst – und das mit attraktiven Angeboten und mit aufregenden GigaKombi-Vorteilen.

    Diese Seite teilen
    Warum schließen sich Vodafone und Unitymedia zusammen?
  • Was ändert sich für mich als Kunde? Gibt es ein Sonderkündigungsrecht?

    Für Dich ändert sich durch den Zusammenschluss erst einmal nichts. Als Vodafone-Kunde bleibst Du weiterhin Vodafone-Kunde. Als Unitymedia-Kunde bleibst Du weiterhin Unitymedia-Kunde.
    Alle Verträge, Tarife und Ansprechpartner im Service bleiben bis auf Weiteres bestehen.
    Ein Sonderkündigungsrecht gibt es nicht.

    Diese Seite teilen
    Was ändert sich für mich als Kunde? Gibt es ein Sonderkündigungsrecht?
  • An wen wende ich mich bei Servicefragen?

    Du hast weiter dieselben Vertrags-und Ansprechpartner für Deine Fragen und Aufträge. Fragen von Vodafone-Kunden werden weiterhin vom Vodafone-Kundenservice beantwortet und Fragen von Unitymedia-Kunden weiter vom Unitymedia-Kundenservice. Auch die Ansprechpartner für Geschäftskunden ändern sich nicht.

    Diese Seite teilen
    An wen wende ich mich bei Servicefragen?
Privatkunden Privatkunden

Unsere Angebote für Privatkunden

Geschäftskunden Geschäftskunden

Unsere Angebote für Geschäftskunden

Störungen
Vodafone-Community
Kontakt
Vodafone.de/netz