Tom Holland und Benedict Cumberbatch in Spider-Man: No Way Home
© picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Matt Kennedy
Deadpool (MCU Phase 5)
Szene aus Pose Staffel 2
:

MCU Phase 4: So bombastisch geht es bei Marvel ohne Iron Man weiter

Mit „Wan­daVi­sion” und „The Fal­con and the Win­ter Sol­dier” ist MCU Phase 4 in diesem Jahr extrem erfol­gre­ich ges­tartet. Aber wie geht es zukün­ftig ohne Iron Man und Cap­tain Amer­i­ca weit­er? Mar­vel hat seine Pla­nung noch ein­mal über­ar­beit­et: So zählen jet­zt auch „Black Pan­ther 2” und „Cap­tain Mar­vel 2” zu Phase 4. Alle Infos und Start­ter­mine zu den MCU-Pro­duk­tio­nen von 2021, 2022 und 2023 erfährst Du hier.

Das MCU beste­ht bish­er aus drei Phasen: Phase 1 stellt die Grün­dungsmit­glieder der Avengers vor – Iron Man, Cap­tain Amer­i­ca, Black Wid­ow, Thor und Hawk­eye. Die zweite Phase beschäftigt sich mit den Nach­we­hen des ersten „Avengers“-Films und schließt mit dem Debüt von Ant-Man ab.

Phase 3 erzählt von der Auflö­sung der Avengers („The First Avenger: Civ­il War“) und ihrer späteren Wiedervere­ini­gung („Avengers: Endgame”). Sie endet mit „Spi­der-Man: Far From Home”.

Nun hat Mar­vel Phase 4 des MCU eröffnet: Neben bere­its bekan­nten Fig­uren wie Doc­tor Strange, Spi­der-Man und Hawk­eye spie­len darin zahlre­iche neue Charak­tere eine Rolle. Unter anderem feiern Shang-Chi, The Watch­er und die Eter­nals ihr Debüt. Um einen Aus­blick auf Phase 4 zu geben, hat Mar­vel einen neuen Vorschau-Trail­er abgeliefert:

WandaVision – Vision lebt zum Auftakt von MCU Phase 4?! (ab 15. Januar 2021)

Vision (Paul Bet­tany) wurde in „Avengers: Infin­i­ty War” von Thanos getötet. Doch damit ist seine Geschichte noch nicht auserzählt: Zusam­men mit Scar­let Witch (Eliz­a­beth Olsen) ist er in der Dis­ney-Serie „Wan­daVi­sion” zu sehen. Neben Olsen und Bet­tany sind auch Kat Den­nings und Ran­dall Park dabei, die im MCU die Rollen von Dar­cy Lewis („Thor”) beziehungsweise Jim­my Woo („Ant-Man”) übernehmen.

Die Mar­vel-Serie „Wan­daVi­sion” ist seit dem 15. Jan­u­ar 2021 bei Dis­ney+ ver­füg­bar.

The Falcon and the Winter Soldier – neue Marvel-Serie mit viel Action (ab 19. März 2021)

Sie zählt eben­falls zu MCU Phase 4: die „The Fal­con and the Win­ter Soldier”-Serie. Antho­ny Mack­ie und Sebas­t­ian Stan schlüpfen darin erneut in ihre bekan­nten Rollen als Sam Wil­son und Bucky Barnes. Zudem kehren Daniel Brühl (Baron Zemo) und Emi­ly Van­Camp (Sharon Carter) ins Mar­vel-Uni­ver­sum zurück.

Ein­er der Neuzugänge ist Wyatt Rus­sell, der John Walk­er verkör­pert. Die US-Regierung hat den Vet­er­a­nen zum Nach­fol­ger von Cap­tain Amer­i­ca bes­timmt.

The Fal­con and the Win­ter Sol­dier ist am 19. März 2021 erfol­gre­ich bei Dis­ney+ ges­tartet. Mehr Infos zur Sto­ry gibt es im finalen Trail­er:

Loki – Tom Hiddleston in seiner Paraderolle (ab 9. Juni 2021)

Auch Thors Brud­er Loki ist Teil von Phase 4 und kehrt ins MCU zurück: Wenn Du bei Avengers: Endgame genau aufgepasst hast, wirst Du Dich sich­er daran erin­nern, dass Loki nach der gescheit­erten Inva­sion der Chi­tau­ri den Tesser­act an sich nimmt. Er ver­schwindet damit durch ein Por­tal und erschafft so eine alter­na­tive Zeitlin­ie.

Diese Szene dient als Aufhänger für die sech­steilige Serie „Loki”, die seit dem 9. Juni 2021 bei Dis­ney+ läuft. Der dazuge­hörige Trail­er ver­rät mehr über Lokis neues Aben­teuer (und zeigt Owen Wilsons MCU-Debüt):

Black Widow – endlich ein Solofilm für Natasha Romanoff (ab 8. Juli 2021)

Lange kur­sierten Gerüchte, dass Mar­vel an einem Black-Wid­ow-Solofilm arbeit­et. Auf der San Diego Com­ic-Con 2019 (SDCC) stellte Kevin Feige dann den offiziellen Cast vor: Scar­lett Johans­son ist wieder als Natasha Romanoff dabei.

In den Neben­rollen sind „Stranger Things”-Star David Har­bour und Oscarpreisträgerin Rachel Weisz zu sehen. „Black Wid­ow” spielt zeitlich nicht nach Avengers: Endgame. Stattdessen han­delt es sich um ein Pre­quel, das in die Ver­gan­gen­heit der rus­sis­chen Ex-Agentin ein­taucht.

MCU-Block­buster mit Scar­lett Johans­son: So episch wird Black Wid­ow

Ursprünglich sollte der Kinos­tart von Black Wid­ow im Früh­ling 2020 erfol­gen. Auf­grund der Coro­na-Pan­demie ver­schob Mar­vel den Release auf den 8. Juli 2021. Par­al­lel zum Kinos­tart erschien der Streifen auch bei Dis­ney+. Hier erfährst Du mehr über die Comicgeschichte vom Taskmas­ter – den Antag­o­nis­ten im Black-Wid­ow-Film. Und unter den fol­gen­den Links find­est Du Infos über den Red Guardian sowie Yele­na Belo­va.

What if…? – neue Animationsserie (ab 11. August 2021)

Die Comi­crei­he „What if” erzählt von alter­na­tiv­en Szenar­ien im Mar­vel-Uni­ver­sum – und wurde nun für das MCU ver­filmt: Was wäre zum Beispiel, wenn Peg­gy Carter zur Super­sol­datin wird? Oder Tony Stark in Afghanistan von Kill­mon­ger vor den Ter­ror­is­ten gerettet wird? Mit diesen Fra­gen beschäftigt sich Mar­vel in sein­er Ani­ma­tion­sserie „What if…?”, die Du seit dem 11. August 2021 bei Dis­ney+ strea­men kannst.

What If…? auf Dis­ney+: Alle Infos zur spek­takulären Mar­vel-Ani­ma­tion­sserie

„Westworld”-Star Jef­frey Wright übern­immt die Sprechrolle von The Watch­er. Die Fig­ur hat den Auf­trag, das Uni­ver­sum zu beobacht­en und Infor­ma­tio­nen zu sam­meln, ohne dabei selb­st Ein­fluss auf die Geschehnisse zu nehmen.

Zu den weit­eren Sprecher:innen der Serie gehören Tom Hid­dle­ston (Loki), Chris Hemsworth (Thor), Jere­my Ren­ner (Hawk­eye), Josh Brolin (Thanos) und Michael Rook­er (Yon­du). Da der Inhalt der Episo­den hypo­thetis­ch­er Natur ist, dürfte What If…? nur nominell zu Phase 4 des MCU zählen.

Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings – neuer Superheld für MCU Phase 4 (ab 2. September 2021)

2021 schafft es im Rah­men von Phase 4 auch der erste MCU-Film mit einem asi­atis­chen Super­helden in unsere Kinos: „Shang-Chi and the Leg­end of the Ten Rings” enthüllt den wahren Man­darin (in „Iron Man 3” tritt nur eine Fake-Ver­sion auf). Sein Gegen­spiel­er ist der asi­atis­che Super­held Shang-Chi, gespielt von Simu Liu.

Mar­vels Shang-Chi: Das soll­test Du über den Mar­tial-Arts-Kämpfer wis­sen

Da der Man­darin eine wichtige Rolle in dem Film übernehmen soll, rückt wohl auch die Organ­i­sa­tion „Zehn Ringe” wieder in den Fokus. Hier­bei han­delt es sich um dieselbe Ter­ro­ror­gan­i­sa­tion, die im ersten Iron-Man-Film Tony Stark ent­führt. Shang-Chi and the Leg­end of the Ten Rings lan­det am 2. Sep­tem­ber 2021 in unseren Kinos.

The Eternals – mit gleich zwei GoT-Stars (ab 4. November 2021)

Die Eter­nals sind kos­mis­che Wesen, die über beson­dere Kräfte ver­fü­gen und seit Mil­lio­nen von Jahren auf der Erde leben. Die Geschichte um die gottgle­iche Rasse schafft es 2021 auf die große Lein­wand – mit einem promi­nen­ten Cast: „Game of Thrones”-Star Richard Mad­den spielt Ikaris, während Kol­lege Kit Har­ing­ton den Black Knight gibt.

Oscargewin­ner­in Angeli­na Jolie ist als Thena zu sehen und „Big Sick”-Star Kumail Nan­jiani schlüpft in die Rolle von Kingo. Salma Hayek übern­immt den Part von Ajak, der Anführerin der Eter­nals.

Der Kinos­tart von Eter­nals ist für den 4. Novem­ber 2021 geplant. Inter­essiert? Hier bekommst Du weit­ere Infos zu den Eter­nals.

Hawkeye – mit der Nachfolgerin von Clint Barton (ab 24. November 2021)

„Hawk­eye” zählt auf Dis­ney+ zum Wei­h­nacht­spro­gramm 2021, denn der Start ist für den 24. Novem­ber vorge­se­hen. Und auch der Trail­er ver­bre­it­et ein­deutig wei­h­nachtliche Vibes, von der Musik bis hin zum riesi­gen Wei­h­nachts­baum am Rock­e­feller Cen­ter.

Worum es in der Sto­ry geht? Clint Bar­ton bekommt mit Kate Bish­op eine poten­zielle Nach­fol­gerin an die Seite gestellt, die erst ein­mal eine ganze Menge ler­nen muss. Wenn wir dem Trail­er glauben dür­fen, set­zt die Serie auf klas­sis­che Bud­dy-Movie-Action nach dem Vor­bild von „Lethal Weapon”. Auf den ersten Blick geben Hailee Ste­in­feld und Jere­my Ren­ner ein tolles Duo ab – die bei­den habe eine tolle Chemie.

Hier ist der erste Trail­er zu „Hawk­eye”:

Spider-Man: No Way Home – das Multiversum in MCU Phase 4 (ab 16. Dezember 2021)

Ende 2021 wird Tom Hol­land in seinem drit­ten Soloaben­teuer als fre­undliche Spinne aus der Nach­barschaft auftreten. Inzwis­chen ist der Filmti­tel bekan­nt: „No Way Home”.

Neben Tom Hol­land als Spidey sind auch Bene­dict Cum­ber­batch als Doc­tor Strange sowie Alfred Moli­na als Doc Ock mit dabei. Wie? Das Mul­ti­ver­sum macht es möglich! Spi­der-Man: No Way Home dürfte somit ein­er der inter­es­san­testen MCU-Streifen wer­den.

Inzwis­chen ist auch der erste Teas­er-Trail­er erschienen, der mehr über die Hand­lung ver­rät: Nach­dem öffentlich enthüllt wurde, wer unter der Maske von Spi­der-Man steckt, begin­nt für Peter Park­er eine unan­genehme Zeit.

Er wen­det sich an Doc­tor Strange, der mit einem Zauber­spruch aushelfen soll. Doch damit geht das Chaos erst richtig los – und die Türen zum Mul­ti­ver­sum öff­nen sich.

Ms. Marvel: Kamala Khan erobert das MCU (ab Ende 2021)

Mit „Ms. Mar­vel” gibt es 2021 einen weit­eren Neuzu­gang im MCU: Die Serie dreht sich um Kamala Khan alias Ms. Mar­vel, eine pak­istanisch-amerikanis­che Teenagerin aus Jer­sey City. Sie ist großer Fan von Cap­tain Mar­vel – und erhält eines Tages diesel­ben Superkräfte wie ihr Vor­bild.

Kamala Khan in Ms. Mar­vel: Das macht die Super­heldin so beson­ders

Ms. Mar­vel soll Ende 2021 bei Dis­ney+ erscheinen. Ein festes Start­da­tum hat Mar­vel noch nicht bekan­nt gegeben.

Doctor Strange 2: In the Multiverse of Madness – der Sorcerer Supreme kehrt zurück (ab 24. März 2022)

Nach­dem der erste Teil erzählte, wie Stephen Strange zum Sor­cer­er Supreme wurde, feiert 2022 das Sequel Pre­miere. Bene­dict Cum­ber­batch schlüpft dafür erneut in die Rolle des Pro­tag­o­nis­ten. Zudem ist Eliz­a­beth Olsen als Scar­let Witch mit von der Par­tie.

Im Regi­es­tuhl saß zunächst noch Scott Der­rick­son, der bere­its den ersten „Doc­tor Strange”-Film insze­niert hat­te. Inzwis­chen ist er aus dem Pro­jekt aus­gestiegen – und wurde durch Sam Rai­mi („Spi­der-Man” (2002)) erset­zt.

Doc­tor Strange 2 kannst Du Dir ab dem 24. März 2022 im Kino anse­hen.

Thor 4: Love and Thunder – Jane Foster wird zu Mighty Thor (ab 5. Mai 2022)

Mit „Thor: Love and Thun­der” ste­ht der vierte Thor-Film an. Wie beim Vorgänger („Thor: Tag der Entschei­dung”) übern­immt Oscargewin­ner Tai­ka Wait­i­ti die Regie. In den Haup­trollen sind Chris Hemsworth und Tes­sa Thomp­son zu sehen.

Über­raschend ist die Rück­kehr von Natal­ie Port­man, die zum drit­ten Mal Jane Fos­ter spielt. Die Wis­senschaft­lerin soll zur ersten weib­lichen Thor wer­den – in den Comics auch Mighty Thor genan­nt.

Chris­t­ian Bale schlüpft in die Rolle von Gorr, dem Schlächter. Er hat Rache an den Göt­tern geschworen und reist durch das Uni­ver­sum, um sie auszulöschen.

Hierzu­lande schafft es Thor: Love and Thun­der am 5. Mai 2022 in die Kinos.

Black Panther 2: Wakanda Forever (ab 8. Juli 2022)

Auf der San Diego Com­ic-Con 2019 enthüllte Kevin Feige, dass Black Pan­ther 2 kommt. Inzwis­chen ste­ht auch der Titel fest: „Wakan­da For­ev­er”. Es wird zwar ohne den ver­stor­be­nen Chad­wick Bose­man (Black Pan­ther) weit­erge­hen – doch viele Mit­glieder des Casts aus Teil 1 bleiben uns erhal­ten, darunter Danai Guri­ra, Leti­tia Wright, Win­ston Duke und Lupi­ta Nyong’o. Im Regi­es­tuhl sitzt erneut Ryan Coogler.

Für die Beset­zung ste­ht außer­dem fest: Mar­vel wird die Rolle des T’Chal­la nicht neu beset­zen. Noch nicht klar ist aber, ob zukün­ftig jemand anderes in das Black-Pan­ther-Kostüm schlüpft.

Viel wis­sen wir zum Filmin­halt noch nicht – aber die Gerüchteküche brodelt schon: So kön­nte Namor, der König von Atlantis, der Antag­o­nist sein. In dem Fall würde eine der wichtig­sten Mar­vel-Comic­fig­uren zum ersten Mal im MCU erscheinen.

Black Pan­ther 2: Alle Infos zur Fort­set­zung

Als Kinos­tart von Black Pan­ther: Wakan­da For­ev­er ist der 8. Juli 2022 ange­set­zt. Ob Mar­vel den Oscar­erfolg des Vorgängers wieder­holen kann?

Captain Marvel 2: The Marvels (ab 11. November 2022)

Neben Black Pan­ther erlebt auch Cap­tain Mar­vel 2022 ihr näch­stes Soloaben­teuer. Der Titel „The Mar­vels” spielt wohl auf zwei weit­ere Pro­tag­o­nistin­nen an, näm­lich Mon­i­ca Ram­beau aus „Wan­daVi­sion” und Kamala Khan aus „Ms. Mar­vel”. Die Haup­trollen spie­len Brie Lar­son als Car­ol Dan­vers, Tey­on­ah Par­ris als Mon­i­ca Ram­beau und Iman Vel­lani als Kamala Khan.

Cap­tain Mar­vel 2: Dro­ht der Erde eine Inva­sion? Das wis­sen wir über The Mar­vels

Was die Sto­ry ange­ht, kön­nen wir bish­er nur spekulieren. Die Gerüchteküche ver­mutete unlängst, dass sich Car­ol Dan­vers mit ein­er Alien-Inva­sion auseinan­der­set­zen muss – Stich­wort: „Secret Inva­sion“.

Die Skrulls waren im ersten Cap­tain-Mar­vel-Film zwar nicht bösar­tig, doch vielle­icht gibt es Mit­glieder der Rasse, die nicht so nett sind. Zumin­d­est die Comics bieten bere­its eine entsprechende Sto­ry­line an.

Brie Larson in Captain Marvel (MCU Phase 4)

Der stärk­ste Avenger? Cap­tain Mar­vel wird in ihrem zweit­en Solofilm zeigen kön­nen, wie mächtig sie wirk­lich ist. — Bild: pic­ture alliance / Everett Col­lec­tion | null

Ant-Man and the Wasp: Quantumania (ab 17. Februar 2023)

Paul Rudd als Scott Lang alias Ant-Man? Wohl eine der besten Cast­ing-Entschei­dun­gen von Mar­vel, denn seine Fig­ur ist bei den Fans bis­lang sehr gut angekom­men. 2023 soll nun Teil 3 der „Ant Man“-Reihe in die Kinos kom­men.

Wie der Titel bere­its ver­rät, wer­den wir in dem Film mehr über die „Quan­tum-Zone“ erfahren, in der sich­er die ein oder andere Gefahr lauert. Die Zone ermöglichte die so entschei­den­den Zeitreisen in „Avengers: Endgame“.

Zum Cast zählen wieder Paul Rudd, Evan­ge­line Lil­ly, Michael Dou­glas und Michelle Pfeif­fer. Scott Langs Tochter Cassie wurde mit Kathryn New­ton neu beset­zt. Eben­falls neu im Cast ist Jonathan Majors als Kang, der Erober­er.

Guardians of the Galaxy Vol. 3 (5. Mai 2023)

Auch Teil von MCU Phase 4: Das dritte und let­zte Aben­teuer der Guardians of the Galaxy – zumin­d­est aus der Fed­er von Regis­seur James Gunn. Für den Film kehren alle bekan­nten Gesichter aus dem Sequel zurück, inklu­sive Gamo­ra (Zoe Sal­dana).

Wir erin­nern uns: Die Gamo­ra, wie wir sie ken­nen, wurde in „Avengers: Infin­i­ty War“ von Thanos getötet. Ein Thanos aus der Ver­gan­gen­heit reiste dann in Endgame mit­samt Gamo­ra in die Zukun­ft, um die Avengers aufzuhal­ten. Der Bösewicht wurde infolgedessen besiegt. Die Ver­gan­gen­heits-Gamo­ra half im Kampf gegen ihn und seine Armee, flüchtete jedoch am Ende.

Ein Großteil der Sto­ry von „Guardians of the Galaxy Vol. 3“ wird sich aber ver­mut­lich auf Rock­et konzen­tri­eren. Das hat Regis­seur und Drehbuchau­tor James Gunn bere­its mehrmals angedeutet. Die Gerüchteküche ver­mutet sog­ar das Schlimm­ste für ihn und einen zweit­en Charak­ter: Genaueres erfährst Du in diesem Artikel.

Übri­gens: Noch vor dem Start­ter­min wirst Du die Guardians erleben kön­nen, denn James Gunn insze­niert par­al­lel ein Wei­h­nachtsspe­cial mit der Chao­ten­truppe. Dieses soll im Dezem­ber 2022 auf Dis­ney+ Pre­miere feiern.

Gamora und Starlord (MCU Phase 4)

Eine „neue” Gamo­ra und der „alte” Peter Quill: Das ver­spricht viel Kon­flik­t­poten­zial mit hoher Gag-Dichte. — Bild: Dis­ney /Marvel

Neuzugänge in MCU Phase 4: Moon Knight und She-Hulk (wahrscheinlich 2022/2023)

Mar­vel plant neben den bis­lang bekan­nten For­mat­en noch weit­ere Serien mit unbekan­nteren Held:innen, darunter Moon Knight und She-Hulk. Für die Haup­trollen hat Mar­vel Oscar Isaac und Tatiana Maslany engagiert. Der Release dieser neuen Serien ist für 2022 oder 2023 geplant – damit sind sie voraus­sichtlich noch Teil von Phase 4.

Die Filme und Serien von MCU Phase 4 – 2021 bis 2023

  • Wan­daVi­sion – 15. Jan­u­ar 2021 (Dis­ney+)
  • The Fal­con and the Win­ter Sol­dier – 19. März 2021 (Dis­ney+)
  • Loki – 9. Juni 2021 (Dis­ney+)
  • Black Wid­ow – 8. Juli 2021 (Kino und Dis­ney+)
  • What If…? – 11. August 2021 (Dis­ney+)
  • Shang-Chi and the Leg­ends of the Ten Rings – 2. Sep­tem­ber 2021 (Kino)
  • The Eter­nals – 4. Novem­ber 2021 (Kino)
  • Hawk­eye – 24. Novem­ber 2021 (Dis­ney+)
  • Spi­der-Man: No Way Home – 16. Dezem­ber 2021 (Kino)
  • Ms. Mar­vel – Ende 2021 (Dis­ney+)
  • Doc­tor Strange 2 – 24. März 2022 (Kino)
  • Thor: Love and Thun­der – 5. Mai 2022 (Kino)
  • Black Pan­ther 2: Wakan­da For­ev­er – 8. Juli 2022 (Kino)
  • Cap­tain Mar­vel 2: The Mar­vels – 11. Novem­ber 2022 (Kino)
  • Ant-Man and the Wasp: Quan­tu­ma­nia – 17. Feb­ru­ar 2023 (Kino)
  • Guardians of the Galaxy Vol. 3 – 5. Mai 2023 (Kino)
  • Moon Knight und She-Hulk – wahrschein­lich 2022/2023 (Dis­ney+)

Was erwartest Du von Mar­vels Phase 4? Und welch­er Film oder welche Serie wird wohl das ganz große Aushängeschild? Wir freuen uns über einen Kom­men­tar!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren