Hand hält iPhone mit iOS 15 vor Apple-Logo
© picture alliance / ZUMAPRESS.com | Pavlo Gonchar
Frau richtet ihr neues iPhone 12 ein
Homescreen des iPhone 12 mit zahlreichen Apps
:

iOS 15, iPadOS 15 und watchOS 8: Die Highlights der Keynote zur WWDC 2021

Apple startete die WWDC 2021 mit ein­er Keynote, die voller Soft­ware-High­lights war: Auf dem Event am 7. Juni stellte Apple unter anderem vor, was Dich mit den Updates auf iOS 15 und iPa­dOS 15 erwartet. Aber auch watchOS 8 und macOS Mon­terey erhiel­ten Aufmerk­samkeit, inklu­sive zahlre­ich­er neuer Fea­tures und Funk­tio­nen. Im Fol­gen­den haben wir ein paar der Ankündi­gun­gen aufge­lis­tet.

iOS 15 & iPadOS 15: Neue Features für iPhone und iPad

iOS 15

Auf der WWCD 2021 hat Apple wie erwartet das näch­ste große Soft­ware-Update für seine iPhones vorgestellt. Ein Fokus von iOS 15 liegt auf den Benachrich­ti­gun­gen: Nach dem Update kannst Du sehr genau bes­tim­men, wann Dich welche Mit­teilun­gen erre­ichen. So kannst Du zum Beispiel Deine Kon­tak­te in „beru­flich” und „pri­vat” ein­teilen. Außer­dem soll ein erweit­ert­er „Bitte nicht stören”-Modus dafür sor­gen, dass Du mit ein­er Auswahl sys­temweit nur bes­timmte Benachrich­ti­gun­gen erhältst.

iOS 15 und iPa­dOS 15: Update erscheint für diese iPhone- und iPad-Mod­elle 

Zahlre­iche Anwen­dun­gen von Apple erhal­ten neue prak­tis­che Funk­tio­nen. Dazu gehören zum Beispiel erweit­erte Anzeigen in Maps, neue Schlüs­sel für Wal­let und erweit­erte Slideshows in der Fotos-App. Prak­tisch: Mit iOS 15 sollst Du Deine ver­legten Air­Pods Pro deut­lich leichter wiederfind­en kön­nen. Außer­dem kannst Du Dein iPhone kün­ftig zum Eincheck­en am Flughafen ver­wen­den – zumin­d­est in den USA. Alle Neuerun­gen des großen Updates haben wir für Dich in ein­er Extra-Über­sicht gesam­melt und erk­lärt: iOS 15: Diese neuen Funk­tio­nen kom­men auf Dein iPhone.

iPadOS 15

Auch auf dem iPad kannst Du mit iPa­dOS 15 einen Sta­tus ein­stellen, der Auswirkun­gen auf die gesende­ten Benachrich­ti­gun­gen hat. Wie auf dem iPhone kannst Du auf dem Tablet „Bitte nicht stören” nach dem Update deut­lich genauer ein­stellen als zuvor. Auf diese Weise sollst Du nur die Benachrich­ti­gun­gen erhal­ten, die für Dich in bes­timmten Sit­u­a­tio­nen wirk­lich wichtig sind.

Außer­dem kannst Du unter iPa­dOS 15 ein erweit­ertes Mul­ti­task­ing nutzen. Neu ist unter anderem die vere­in­fachte Steuerung: Du kannst nach dem Update ein neues Fen­ster öff­nen, ohne dazu den Split-View-Modus ver­lassen zu müssen. Eben­falls neu ist die Möglichkeit, Wid­gets verteilen zu kön­nen. Das soll etwa auf dem Start­bild­schirm eine bessere Über­sicht ermöglichen.

iOS 15 und iPadOS 15: Rollout nach dem WWDC 2021

Apple startet den Roll­out für iOS 15 und iPa­dOS 15 im Herb­st 2021. Du kannst aber bere­its vor dem finalen Release einen Blick auf die neuen Ver­sio­nen wer­fen. Dazu meldest Du Dich als Teilnehmer:in für das Pub­lic-Beta-Pro­gramm von Apple an. Beachte: Die Vor­ab­ver­sio­nen enthal­ten oft noch Bugs und bieten in der Regel nicht den vollen Funk­tion­sum­fang. Deshalb nutzt Du dafür am besten ein kom­pat­i­bles iPhone oder iPad, auf das Du im All­t­ag nicht angewiesen bist.

watchOS 8, macOS Monterey und tvOS 15

Nicht nur iPhone und iPad bekom­men 2021 größere Updates: Auch die Apple Watch, Mac und das Apple TV erhal­ten nach der WWDC 2021 neue Soft­ware.

watchOS 8

Die Neuerun­gen von watchOS 8 konzen­tri­eren sich im Ver­gle­ich zu watchOS 7 fast auss­chließlich auf Fit­ness und Wohlbefind­en. So soll Dir die Apple Watch zum Beispiel noch bess­er dabei helfen, gle­ich­mäßig zu atmen und Dich über den Tag hin­weg zwis­chen­durch zu entspan­nen. Dazu gibt es neue Ani­ma­tio­nen und neue Funk­tio­nen, etwa für Tai-Chi und Pilates.

Aber auch gestal­ter­isch hast Du mit watchOS 8 neue Möglichkeit­en. So kannst Du etwa ein mit dem iPhone aufgenommenes Porträt­fo­to als Hin­ter­grund­bild ver­wen­den. Außer­dem kannst Du noch detail­liert­er fes­tle­gen, welche Infor­ma­tio­nen und wie viel Text auf dem Start­bild­schirm der Apple Watch erscheinen sollen. Auch das Teilen von Fotos über die Smart­watch wird nach dem Update ein­fach­er. Die Aktu­al­isierung soll Apple zufolge mit allen Ver­sio­nen ab der Apple Watch 3 kom­pat­i­bel sein.

macOS Monterey

Ein Fokus des Mac-Updates liegt auf der verbesserten Inter­ak­tion mit iOS und iPa­dOS: So ist das beste Fea­ture von macOS Mon­terey sicher­lich die Möglichkeit, eine Tas­tatur und eine Maus gle­ichzeit­ig mit einem Mac und einem iPad ver­wen­den zu kön­nen. Auf diese Weise kannst Du nicht nur den Cur­sor auf bei­den Geräten steuern, son­dern auch Dateien hin- und her­schieben. Wie Drag&Drop mit Mac und iPad funk­tion­iert, hat Apple auf der Keynote zum WWDC 2021 ein­drucksvoll demon­stri­ert.

Eine weit­ere Änderung von macOS Mon­terey bet­rifft Short­cuts. Nach dem Update kannst Du auf Deinem Mac beliebte Tas­tenkürzel von über­all aus dem Sys­tem her­aus ver­wen­den. Du kannst entwed­er auf ein vor­eingestelltes Set von Apple zurück­greifen – oder Du erstellst Dir mith­il­fe eines Edi­tors selb­st Short­cuts. Außer­dem kannst Du Dich darauf ein­stellen, dass Safari unter macOS Mon­terey ein leicht verän­dertes Design mit­bringt.

tvOS 15

Das Update für das Apple TV fällt im Ver­gle­ich zu iOS 15 oder auch macOS Mon­terey eher klein aus. Trotz­dem bringt iOS 15 ein paar Neuerun­gen mit, die Nutzer:innen der Set-Top-Box erfreuen dürften. Dazu gehört beispiel­sweise die Unter­stützung eines beson­deren Fea­tures der Air­Pods Pro und Air­Pods Max: „Spa­tial Audio”. Je nach­dem, wie Du Deinen Kopf hältst, verän­dert sich auch der Klang.

tvOS 15: Diese Funk­tio­nen kom­men auf Dein Apple TV

Nach dem Update kannst Du Siri anweisen, Titel abzus­pie­len. Außer­dem soll das Apple TV zu einem späteren Zeit­punkt ver­lust­freies Audio ermöglichen. Eben­falls neu ist der Bere­ich „Mit dir geteilt”.

WWDC 2021: Das hat Apple auf der Keynote noch vorgestellt

Zahlre­iche Neuerun­gen, die Apple präsen­tiert hat, betr­e­f­fen einzelne Apps – und gel­ten mitunter sys­temüber­greifend. Dazu gehört etwa der Brows­er Safari, der Deine Pri­vat­sphäre noch mehr schützen soll. Dies geschieht kün­ftig etwa, indem Deine IP ver­bor­gen wird. Außer­dem gibt es einen neuen Pri­vat­sphären­schutz für Mails.

Neu ist außer­dem, dass Siri Spracherken­nung auf Drit­tan­bi­eter-Geräten unter­stützt. So kannst Du die Assis­tentin etwa auch in ein Ther­mo­stat ein­binden, das nicht von Apple stammt. Mit Health kannst Du bald die Gesund­heits­funk­tio­nen von Fam­i­lien­mit­gliedern überwachen. Diese Funk­tion kommt vor allem Men­schen zugute, die sich zum Beispiel um die Pflege älter­er Fam­i­lien­mit­glieder küm­mern. Cool: Face­Time ist mit Win­dows und Android nutzbar – und lässt Dich kün­ftig Videos und Musik teilen.

Hast Du die Keynote zur WWDC 2021 ver­fol­gt? Was hältst Du von den neuen Fea­tures, die mit iOS 15 und iPa­dOS 15 auf Dein iPhone und iPad kom­men? Ver­rate uns Deine Mei­n­ung gerne in einem Kom­men­tar.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren