So kannst Du AirPods mit Android-Geräten, PC und Co. verbinden

Junge Frau trägt AirPods.
Google Assistant am Valentinstag: Diese Befehle machen Dein Zuhause romantischer
:

So kannst Du AirPods mit Android-Geräten, PC und Co. verbinden

Apple hat mit den Air­Pods neue Maßstäbe im Bere­ich draht­los­er Kopfhör­er geset­zt. Doch sie lassen sich nicht nur mit iPhone und iPad, son­dern auch mit Android-Geräten und sog­ar PCs verbinden. Wir zeigen Dir, wie das funk­tion­iert.

Dank des inte­gri­erten W1-Chips und der iCloud-Anmel­dung verbinden sich Air­Pods fast schon wie von selb­st mit iPhone und Co. – doch auch als Android- und PC-Nutzer kannst Du die draht­losen Kopfhör­er ver­wen­den. In den Air­Pods ist glück­licher­weise der soge­nan­nte Blue­tooth-Stack inte­gri­ert, mit dessen Hil­fe auch die Verbindung mit anderen Geräten funk­tion­iert. Das gilt auch, wenn Du die iCloud-Funk­tio­nen nicht ver­wen­d­est oder einen älteren Mac ohne „HandOff”-Funktion besitzt.

So kannst Du AirPods mit Android-Geräten verbinden

Die Verbindung von Air­Pods mit Android-Geräten funk­tion­iert nicht vol­lau­toma­tisch wie bei vie­len iOS-Geräten, ist aber den­noch möglich. Das Geheim­nis liegt im etwas ver­steckt auf dem Lade- und Schutzge­häuse der Air­Pods ange­bracht­en Verbindungsknopf. Es han­delt sich um einen sil­ber­far­be­nen Kreis an der Unter­seite, direkt ober­halb des Light­ning-Anschlusses. Um Deine Air­Pods nun mit einem Android-Gerät zu kop­peln, gehst Du wie fol­gt vor:

Stecke die Air­Pods zunächst in das Ladege­häuse und schließe das Ladek­a­bel an. Öffne nun den Deck­el des Gehäus­es. Mith­il­fe ein­er LED wird hier der Ladesta­tus angezeigt. Nun drückst und hältst Du den eben erwäh­n­ten Knopf auf der Gehäuserück­seite, bis die LED weiß zu blinken begin­nt. Deine Air­Pods befind­en sich nun im soge­nan­nten Pair­ing-Modus und sind für die Verbindung mit anderen Geräten bere­it.

Wech­sle nun, solange die LED weiß blinkt, auf Deinem Android-Gerät in „Ein­stel­lun­gen | Verbindun­gen | Blue­tooth” und schalte die Funk­tion ein. Nun wer­den die Air­Pods als ver­füg­bare Geräte angezeigt. Tippe sie an und die Verbindung wird hergestellt. Nach dem ein­ma­li­gen Kop­plungsvor­gang soll­ten sich die Air­Pods ab sofort automa­tisch mit Deinem Android-Gerät verbinden – sofern Du auf diesem Blue­tooth aktiviert hast.

Video: YouTube / Techdog47

Auch die Verbindung der Airpods mit einem PC oder Laptop ist möglich

Wenn Du einen PC mit einge­bautem oder via USB nachgerüsteten Blue­tooth-Mod­ul besitzt, kannst Du die Air­Pods auch hier anschließen. Wech­sle hierzu unter Win­dows 10 in das Menü „Ein­stel­lun­gen | Geräte | Blue­tooth & andere Geräte” und klicke auf „Blue­tooth- oder anderes Gerät hinzufü­gen”. Achte hier­bei darauf, dass die LED auf der Innen­seite des Air­Pod-Gehäus­es weiß blinkt oder drücke und halte zunächst erneut die Verbindungstaste wie im Vorge­hen für Android-Geräte beschrieben. Unter Win­dows 7 find­est Du die Option für das Verbinden neuer Blue­tooth-Geräte unter „Ein­stel­lun­gen | Sys­tem­s­teuerung | Hard­ware und Sound | Geräte und Druck­er | Gerät hinzufü­gen”.

Video: YouTube / Tech IRL

So funktioniert die Verbindung von AirPods mit dem Mac oder einem iPad

Wenn Deine Air­Pods bere­its mit Deinem iPhone ver­bun­den sind, wer­den in vie­len Fällen auch Dein iPad und Dein Mac gle­ich mit ver­bun­den. Das liegt daran, dass nor­maler­weise alle Geräte mit der iCloud ver­bun­den und so einan­der „bekan­nt” sind. Voraus­set­zung hier­für ist allerd­ings, dass Du auf allen Geräten dieselbe Apple ID ver­wen­d­est. Auf dem Mac muss hierzu „Hand­Off” aktiviert sein.

Falls die automa­tis­che Verbindung auf dem iPad nicht funk­tion­ieren sollte, öffne zunächst das Kon­trol­lzen­trum und tippe auf das Schall­wellen­sym­bol rechts oben bei den Musike­in­stel­lun­gen. Hier wählst Du nun die Air­Pods aus der Liste der ver­füg­baren Audio­geräte aus.

Auf älteren Macs ohne Hand­Off-Funk­tion sowie auf Apple TV-Geräten funk­tion­iert das Kop­peln eben­falls nur über Blue­tooth. Hier gehst Du wie fol­gt vor: Klicke zunächst das Laut­stärkesym­bol in der Menüleiste. Hier soll­ten die Air­Pods in der Liste der ver­füg­baren Geräte auf­tauchen. Alter­na­tiv kannst Du auch über das „Apple-Menü | Sys­te­me­in­stel­lun­gen | Blue­tooth” zu den Air­Pods gelan­gen. Wäh­le sie aus der Liste aus und klicke auf „Verbinden”.

Video: YouTube / Payette Forward

Die AirPods verbinden sich nicht mehr automatisch mit dem iPhone?

Sobald Du die Air­Pods mit einem anderen Gerät außer Deinem iPhone verbind­est, geht die Verbindung zum iPhone nor­maler­weise ver­loren. Um die Verbindung erneut herzustellen, platzierst Du die Air­Pods zunächst in ihrem Ladege­häuse. Halte nun das Gehäuse dicht an das iPhone (oder ein neueres iPad). Auf dem Bild­schirm erscheint nun eine Mel­dung, dass dies „Nicht Deine Air­Pods” sind. Tippe nun auf „Verbinden”. Nach Auf­forderung drückst Du nun noch den kreis­run­den Knopf auf dem Ladege­häuse. Dein iPhone ist nun wieder mit den Air­Pods ver­bun­den.

Zusammenfassung

  • Du kannst die draht­losen Air­Pods-Kopfhör­er von Apple auch mit anderen Geräten verbinden.
  • Möglich wird dies über die zusät­zlich zum W1-Chip einge­baute Blue­tooth-Funk­tion.
  • Auf Apple-Geräten mit gemein­samer Apple ID und aktiviert­er iCloud-Funk­tion wer­den die Kopfhör­er automa­tisch erkan­nt.
  • Unter Android aktivierst Du zunächst am Kopfhör­erge­häuse die Kop­plungs­funk­tion und fügst sie anschließend in den Blue­tooth-Ein­stel­lun­gen hinzu.
  • Ähn­lich funk­tion­iert es in Win­dows 10 und Win­dows 7, wo Du die Blue­tooth-Funk­tion in den Sys­te­me­in­stel­lun­gen find­est (sofern ver­füg­bar).
  • Auf einem Mac funk­tion­iert die Erken­nung der Kopfhör­er bei aktiviert­er Hand­Off-Funk­tion automa­tisch.
  • Alter­na­tiv kannst Du die Air­Pods hier genau wie beim iPad auch via Blue­tooth hinzufü­gen.

Wie klappt bei Dir das Kop­peln der Air­Pods mit Nicht-Apple-Geräten? Welch­es zusät­zliche Abspiel­gerät ver­wen­d­est Du? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren