Header Ukrainehilfe Newsticker

#EveryoneConnected: News zur Ukraine-Hilfe von Vodafone

Die Lage in der Ukraine macht uns alle tief betrof­fen. Wie viele andere Men­schen und Organ­i­sa­tio­nen im Land möchte auch Voda­fone helfen und unter­stützt Geflüchtete aus der Ukraine mit dem, was das Unternehmen ausze­ich­net: sta­biles Netz und zuver­läs­sige Kon­nek­tiv­ität. Hier find­est Du alle News und Updates zur Ukraine-Hil­fe im Überblick.

[20. Mai] Verlängerung kostenfreier Anrufe und SMS in die Ukraine & kostenloser SIM-Karten in unseren Shops

Post­pay-, Pre­paid und Festnetz-Kund:innen kön­nen bis zum 30.06 kosten­los in die Ukraine tele­fonieren und SMS schick­en. Bis zu diesem Datum sind unsere SIM-Karten mit unlim­i­tierten Daten­vol­u­men und -Freiminuten für Men­schen aus der Ukraine eben­falls erhältlich.

[14. Mai] Finale Spendensumme für Ukraine-Hilfe

Einige Monate nach dem Spende­naufruf zur Ukraine-Hil­fe kommt eine finale Summe von 426.740 € bei der „Aktion Deutsch­land Hil­ft” zusam­men. Wir bedanken uns bei allen Spenden­den für die Hil­fs­bere­itschaft!

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

Ein Beitrag geteilt von Voda­fone Deutsch­land 🌍 (@vodafone_de)

[04. Mai] Connected for a better future

Fast zwei Monate standen unsere Kolleg:innen täglich an den Bahn­höfen Berlin, Han­nover, Leipzig, München und Dres­den. Am 30. April haben wir an der let­zten Sta­tion Lebe­wohl gesagt und ziehen ein Faz­it. Frei­willige Mitarbeiter:innen haben in fast 5.000 Arbeitsstun­den mehr als 3.000 Power­banks, über 1.000 Malsets und einige Kilo Süßigkeit­en und Schoko­lade verteilt.

[ab 11. April] Mehr Shops für SIM-Kartenausgabe kommen hinzu

In über 700 Voda­fone-Shops wer­den mit­tler­weile kosten­lose SIM-Karten für ukrainis­che Flüch­t­ende ange­boten. Ins­ge­samt wur­den somit bish­er 145.000 SIM-Karten aus­gegeben, 1.300 Cubes funken in Hil­f­sein­rich­tun­gen und in Summe sind 420.000 Euro über die Spenden-SMS einge­gan­gen.

Hier find­est Du alle Infos rund um die kosten­lose Voda­fone SIM-Karte.

[ab 22. März] Kostenlose SIM-Karten in den Vodafone-Shops

Um noch mehr Geflüchteten in möglichst vie­len Städten zu helfen, wird Voda­fone ab der kom­menden Woche in seinen Shops kosten­lose SIM-Karten aus­geben. Men­schen aus der Ukraine brauchen für den Erhalt der SIM-Karte lediglich einen ukrainis­chen Pass oder ver­gle­ich­baren Ausweis. Das kosten­freie Ange­bot soll deutsch­landweit in allen großen Städten umge­set­zt wer­den.

[ab 19. März] VF4Ukraine: Vodafone-Mitarbeitende in Leipzig, Dresden und München im Einsatz

Viele Voda­fone-Mitar­bei­t­ende fol­gen dem inter­nen VF4Ukraine-Aufruf: Mit­tler­weile verteilen sie auch an den Haupt­bahn­höfen in Leipzig, Dres­den und München SIM-Karten und unter­stützen bei der Reg­istrierung.

[16. März] Über 100.000 SIM-Karten an Geflüchtete aus der Ukraine

Ins­ge­samt hat Voda­fone seit dem Start des Sofort-Hil­fepakets mehr als 100.000 SIM-Karten für ukrainis­che Geflüchtete und Hil­f­sor­gan­i­sa­tio­nen bestellt – 50.000 sind davon bere­its verteilt wor­den. Betrof­fene kön­nen kosten­frei in die Ukraine tele­fonieren und das Inter­net nutzen.

[16. März] Kostenlose SIM-Karten am Hauptbahnhof Hannover

Dem Aufruf zur Unter­stützung an den Bahn­höfen sind zahlre­iche Vodafone-Kolleg:innen gefol­gt. Nach Berlin heißen Mitar­bei­t­ende jet­zt auch am Bahn­hof Han­nover Laatzen ein­tr­e­f­fende Geflüchtete aus der Ukraine willkom­men und verteilen von 9:45 Uhr bis 20 Uhr kosten­freie SIM-Karten.

[15. März] Aufruf an Vodafone-Mitarbeitende zur Unterstützung

Da in der Zwis­chen­zeit immer mehr Geflüchtete aus der Ukraine in ver­schiede­nen Städten Deutsch­lands ein­tr­e­f­fen, weit­en die Voda­fone-Mitar­bei­t­en­den ihre Hil­fe auf weit­ere Bahn­höfe aus und starten mit VF4Ukraine einen unternehmensweit­en Mitar­beit­er­aufruf.

[14. März] CallYa-Prepaid-Karten jetzt mit unbegrenzten Datenvolumen

Damit sich geflüchtete Men­schen um ihren mobilen Daten­ver­brauch keine Gedanken machen müssen und jed­erzeit mit ihren Lieben Kon­takt aufnehmen kön­nen, erweit­ert Voda­fone die Leis­tung der CallYa-Pre­paid-Karte. Ab sofort kön­nen Geflüchtete unbe­gren­ztes Daten­vol­u­men statt bish­er 100 Giga­byte nutzen. Das kosten­freie Ange­bot ist zunächst bis zum 31. Mai ver­füg­bar und wird je nach Entwick­lung der Sit­u­a­tion ver­längert. Sobald Geflüchtete eine deutsche Adresse haben, kön­nen sie die Pre­paid-SIM-Karte reg­istri­eren lassen und dauer­haft nutzen.

[05. März] Hilfsaktion am Berliner Hauptbahnhof startet

Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­er von Voda­fone sind am Berlin­er Haupt­bahn­hof im Ein­satz, um kosten­lose SIM-Karten an ank­om­mende Geflüchtete aus der Ukraine auszugeben. In drei Schicht­en mit jew­eils drei Kolleg:innen verteilen sie täglich mehr als 600 SIM-Karten. Um Unter­stützung bei der Auf­nahme der Kun­den­dat­en und Reg­istrierung der SIM-Karten zu erhal­ten, haben sie einen Aufruf an frei­willige Kolleg:innen ges­tartet.

Berliner Hauptbahnhof SIM-Kartenausteilung

Voda­fone Mitar­bei­t­ende helfen bei der SIM-Karte­naus­gabe am Berlin­er-Haupt­bahn­hof.

[03. März] 1.000 GigaCubes für Einrichtungen, die Ukrainer:innen aufnehmen

Das Soforthil­fe-Paket von Voda­fone umfasst neben 10.000 SIM-Karten auch 1.000 GigaCubes. Diese stellt Voda­fone Ein­rich­tun­gen zur Ver­fü­gung, die ukrainis­che Geflüchtete aufnehmen. Die Router benöti­gen für die Instal­la­tion lediglich eine Steck­dose und nutzen das Mobil­funknetz von Voda­fone, um vor Ort bis zu 200 Men­schen mit WLAN zu ver­sor­gen. Organ­i­sa­tio­nen, die Plätze für ukrainis­che Geflüchtete ein­gerichtet haben, kön­nen sich bei Voda­fone für die Ver­net­zung ihrer Unterkün­fte reg­istri­eren unter der (kosten­losen) Soforthil­fe-Hot­line: 0800 50 54 745.

View this post on Insta­gram

A post shared by Voda­fone Deutsch­land 🌍 (@vodafone_de)

[03. März] Soforthilfe-Paket mit 10.000 SIM-Karten für ukrainische Geflüchtete

Voda­fone schnürt ein Soforthil­fe-Paket für Men­schen, die vor dem Krieg in der Ukraine nach Deutsch­land fliehen. Zum Start der Soforthil­fe stellt Voda­fone 10.000 SIM-Karten zur Ver­fü­gung, mit denen geflüchtete Ukrainer­in­nen und Ukrain­er kosten­los tele­fonieren und das Inter­net nutzen kön­nen. „Mit der Ukraine Soforthil­fe wollen wir jet­zt zeit­nah Men­schen helfen, die alles hin­ter sich lassen mussten“, erk­lärt Voda­fone Deutsch­land CEO Hannes Amet­sre­it­er. „Wir helfen mit dem, was uns aus­macht: mit unserem Netz. So ver­net­zen wir Flüchtlinge in der Fremde mit ihrer Heimat und ermöglichen ihnen dig­i­tale Teil­habe von Anfang an.“

[01. März] Unterstütze Vodafone mit Deiner SMS bei der Ukraine-Hilfe

Voda­fone schreibt derzeit Mil­lio­nen Kundin­nen und Kun­den an und bit­tet sie um Hil­fe für die Men­schen aus der Ukraine. Ein­fach, unbürokratisch und schnell kannst Du mit ein­er kleinen Spende Großes bewirken: Send­est Du eine SMS mit dem Text UKRAINEHILFE an die 44844, spend­est Du automa­tisch 10 Euro. Der Betrag wird über Deine Voda­fone-Mobil­funkrech­nung abge­bucht.

[28. Februar] Vodafone unterstützt die Aktion Deutschland Hilft

Voda­fone hat sich mit der „Aktion Deutsch­land Hil­ft‟ zur Nothil­fe der Ukraine zusam­menge­tan. Das Bünd­nis vere­int deutsche Hil­f­sor­gan­i­sa­tio­nen, deren Mit­glieder derzeit Medika­mente an Kranken­häuser liefern, Geflüchtete in ihren Notun­terkün­ften ver­sor­gen und vor Ort Fam­i­lien unter­stützen, die vor dem Krieg fliehen möcht­en.

[25. Februar] 500.000 Euro Soforthilfe

Voda­fone Deutsch­land CEO Hannes Amet­sre­it­er teilt mit, dass die Voda­fone Foun­da­tion 500.000 Euro Soforthil­fe an lokale Hil­f­sor­gan­i­sa­tio­nen sowie das UN-Flüchtling­shil­f­swerk spendet. Gemein­sam mit vie­len anderen Men­schen weltweit möchte der Dig­i­tal­isierungskonz­ern so einen kleinen Beitrag leis­ten, um die Not der Men­schen ein wenig zu lin­dern.

View this post on Insta­gram

A post shared by Voda­fone Deutsch­land 🌍 (@vodafone_de)

[25. Februar] Kostenfreie Anrufe und SMS in die Ukraine & Roaming vor Ort

Ab sofort sind alle Tele­fonate und SMS aus dem deutschen Voda­fone-Netz in die Ukraine kosten­los. Zudem ent­fall­en für Voda­fone Kund:innen, die sich derzeit in der Ukraine aufhal­ten, die Roam­ing-Gebühren.

Mehr zum kosten­freien Netz für Geflüchtete liest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren