Funkmast, der mit 5G den Weg ins Gigabit-Zeitalter ermöglicht
Eine Frau wirft eine Flasche in den smarten Mülleimer Trashbot
Das Foto zeigt einen Mobilfunkmast in einem Weinberg
: :

Mit Giga 5G+ in die Gigabit-Zukunft: Was das Echtzeit-Netz möglich macht

Was haben selb­st­fahrende Autos, VR-Reisen und dig­i­tale Zwill­inge gemein­sam? All diese Anwen­dun­gen sind auf den Echtzeit-Date­naus­tausch angewiesen und wer­den mit 5G über­haupt erst möglich. Der Mobil­funk­stan­dard der fün­ften Gen­er­a­tion öffnet die Türen zu vie­len inno­v­a­tiv­en Anwen­dun­gen der ver­net­zten, dig­i­tal­en Welt. Doch was zeich­net 5G aus und welche Vorteile bietet die Tech­nolo­gie für die Giga­bit-Zukun­ft? Hier bekommst Du Antworten.

Wenn Du bere­its mit einem 5G-Smart­phone surf­st, wirst Du in vie­len Sit­u­a­tio­nen fest­stellen: super­schnelle Down­loads, ruck­el­freies Stream­ing und rei­bungslos­es Online-Gam­ing sind mit der fün­ften Mobil­funk-Gen­er­a­tion der neue Stan­dard. Doch der Nach­fol­ger von LTE (4G) ermöglicht nicht nur die Echtzeit-Kom­mu­nika­tion von Smart­phone zu Smart­phone, son­dern bietet auch in vie­len anderen Bere­ichen Vorteile.

Welche span­nen­den Inno­va­tio­nen mit 5G möglich sind, ver­an­schaulicht Voda­fone zum Tag des Drohnen­flugs am 7. Mai mit ein­er beein­druck­enden Drohnen-Chore­ografie. Fer­nges­teuert erleuchteten 300 Drohnen den Nachthim­mel mit Giga­bit-Botschaften.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Schneller, schlauer, zuverlässiger: Was kann Giga 5G+?

In Sachen Geschwindigkeit und Reak­tion­szeit set­zt Giga 5G+ sen­sa­tionelle Maßstäbe. Während Du im Voda­fone LTE-Netz mit max­i­mal 500 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) surf­st, kön­nen Dat­en über das 5G+ Netz schon heute mit bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde über­tra­gen wer­den. Durch die Weit­er­en­twick­lung der Netz-Tech­nolo­gie wer­den in Zukun­ft sog­ar Geschwindigkeit­en von bis zu 10 Giga­bit pro Sekunde möglich sein. Nicht weniger beein­druck­end ist die extrem geringe Latenz: Mit Verzögerungszeit­en von ger­ade ein­mal zehn Mil­lisekun­den wer­den Dat­en über das 5G+ Netz so schnell über­mit­telt, wie das men­schliche Ner­ven­sys­tem reagiert – also in annäh­ern­der Echtzeit. Die hohe Band­bre­ite in Kom­bi­na­tion mit der gerin­gen Latenz machen 5G zur Schlüs­sel-Tech­nolo­gie auf dem Weg ins Giga­bit-Zeital­ter. Denn nie zuvor kon­nten der­art viele Dat­en so schnell über­tra­gen wer­den.

Giga 5G+ Speed Stunts: Blindes Vertrauen ins Echtzeit-Netz von Vodafone

Wie unschlag­bar schnell und leis­tungs­fähig das 5G+ Netz ist, demon­stri­erte Voda­fone bere­its bei mehreren adren­a­lin­ge­lade­nen Speed Stunts. Dabei beweisen sehbe­hin­derte Sportler:innen zum Beispiel auf dem Ren­nrad und auf Skiern wortwörtlich blindes Ver­trauen in die Echtzeit-Tech­nolo­gie. Als die sehbe­hin­derte Ski­fahrerin Noe­mi Ris­tau zum ersten Mal alleine eine Piste hinabraste, wurde sie mit 4.5G-Technologie – einem Vor­läufer von 5G+ – allein durch akustis­che Anweisun­gen ans Ziel navigiert. Auch der Tan­dem-Profi Chris­tos San­dalakis meis­terte mit dem Echzeit-Netz eine schein­bar unmögliche Her­aus­forderung: Gelenkt über Audio-Hin­weise bret­terte er eine kur­ven­re­iche Bergstraße hin­unter. Bei den wage­muti­gen Aktio­nen hängt alles von der verzögerungs­freien Datenüber­tra­gung ab.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Giga 5G+: Echtzeit-Anwendungen für alle Vodafone-Kund:innen

Seit dem Start des 5G-Net­zes im Jahr 2019 treibt Voda­fone den 5G-Aus­bau bun­desweit in Reko­rd-Geschwindigkeit voran. Doch wie beim Start jed­er Mobil­funk-Gen­er­a­tion brauchte auch 5G am Anfang Unter­stützung von beste­hen­den Infra­struk­turen. Diese „Stützräder“ hat Voda­fone im Früh­jahr 2021 abmon­tiert und als erster Anbi­eter in Europa die Mobil­funk-Tech­nolo­gie 5G Stand­alone aktiviert. Dabei entkop­pelte der Düs­sel­dor­fer Netz-Pio­nier 5G von den beste­hen­den LTE-Net­zen und baute eine kom­plett eigen­ständi­ge 5G-Infra­struk­tur im Anten­nen- und Kern­netz. Die Netz-Expert:innen sprechen dabei von „Giga 5G+“ oder kurz „5G+“. Mit dieser autarken Infra­struk­tur und einem Tech­nik-Mix aus unter­schiedlichen Fre­quenzbän­dern möchte Voda­fone das Echtzeit-Netz bis 2025 für alle Men­schen in Deutsch­land ver­füg­bar machen – nicht nur unter­wegs auf dem Smart­phone, son­dern auch zuhause beim Strea­men, Online-Gam­ing oder bei virtuellen Events.

Giga 5G+ Standalone und Network Slicing heben das Echtzeit-Netz auf die nächste Stufe

Die eigen­ständi­ge Infra­struk­tur ermöglicht nicht nur höhere Band­bre­it­en und min­i­male Verzögerungszeit­en, son­dern ist auch noch effizien­ter und damit kli­mafre­undlich­er. Über das 5G+-Netz ver­braucht Dein Smart­phone beim Sur­fen bis zu 20 Prozent weniger Strom und spart zugle­ich Akkuleis­tung. Eben­so wie die europaweit­en Voda­fone-Net­ze funkt natür­lich auch die 5G-Infra­struk­tur mit 100 Prozent erneuer­baren Energien. Zudem ist Giga 5G+ Stand­alone Weg­bere­it­er für eine weit­ere beson­dere Netz-Tech­nolo­gie: Beim soge­nan­nten  Net­work Slic­ing wird das Netz für ver­schiedene Anwen­dun­gen aufgeteilt, um jed­erzeit die notwendi­gen Kapaz­itäten bere­itzustellen. Das intel­li­gente 5G+ Netz von Voda­fone weiß also, ob Du ger­ade max­i­male Band­bre­ite, niedrige Latenzzeit­en oder bei­des benötigst. Noch dazu bietet Giga 5G+ deut­lich mehr Kapaz­itäten: Eine einzige 5G-Antenne kann pro Quadratk­ilo­me­ter bis zu eine Mil­lion Men­schen und Maschi­nen verbinden. Das ist etwa zehn Mal mehr, als bis­lang mit LTE möglich ist.

Giga 5G+ Erlebnisse mit Augmented- und Virtual Reality

Das hochleis­tungs­fähige 5G+ Netz wird sich im dig­i­tal­en All­t­ag nicht nur beim Sur­fen mit dem Smart­phone bemerk­bar machen. Voda­fone verdeut­licht mit vielfälti­gen 5G+ Cas­es, wie die Echtzeit-Tech­nolo­gie viele Bere­iche unser­er Lebens- und Arbeitswelt bere­ich­ern kann. Die hohen Band­bre­it­en und niedri­gen Latenzzeit­en ermöglichen zum Beispiel hochau­flösende Echtzeit-Erleb­nisse mit Aug­ment­ed- und Vir­tu­al Real­i­ty – seien es Live-Analy­sen beim Fußball im 5G-Sta­dion, Kochen mit AR-Anleitung oder Fit­ness mit virtuellem Coach. Über­all, wo in Echtzeit große Daten­men­gen über­tra­gen und schnell ver­ar­beit­et wer­den sollen, spielt 5G+ seine Vorteile aus. So wer­den zum Beispiel auch VR-Reisen oder virtuelle Ver­anstal­tun­gen in Meta­verse-Net­zw­erken noch immer­siv­er und inter­ak­tiv­er.

5G-Autos im vernetzten Straßenverkehr

Neue Möglichkeit­en eröffnet der Echtzeit-Date­naus­tausch auch für autonome Fahrzeuge und den ver­net­zten Straßen­verkehr. Wenn sich Autos beispiel­sweise gegen­seit­ig vor Gefahren war­nen und Infor­ma­tio­nen zur Verkehrslage aus­tauschen, sind geringe Latenzzeit­en entschei­dend, um schnell­st­möglich reagieren zu kön­nen. Infor­ma­tio­nen, die von Kam­eras und Sen­soren erfasst wer­den, müssen in Echtzeit ver­ar­beit­et und als Warn­hin­weise zurück­gegeben wer­den, um Unfälle zu ver­mei­den. Gemein­sam mit BMW hat Voda­fone bere­its das erste 5G-Auto auf die Straße gebracht und dieses mit der Ser­vice-Option OneNum­ber Car in ein Smart­phone auf Rädern ver­wan­deln.

Telemedizin, KI und Augmented Reality im 5G-Krankenhaus

Dig­i­tale Sprech­stun­den per Video-Chat, kün­stliche Intel­li­genz in der Diag­nos­tik, Aug­ment­ed Real­i­ty im OP: diese und weit­ere Anwen­dun­gen kön­nten mit 5G in Kliniken und Kranken­häusern alltäglich wer­den. In Schleswig-Hol­stein und Düs­sel­dorf hat Voda­fone mit dem Echtzeit-Netz bere­its den Grund­stein für telemedi­zinis­che Dien­ste und die Dig­i­tal­isierung des Klinikall­t­ags gelegt. Hier kön­nten 5G und das Inter­net der Dinge (IoT) nicht nur medi­zinis­che Fachkräfte unter­stützen, son­dern dafür sor­gen, dass Patien­ten und Pati­entin­nen vorauss­chauen­der, schneller und bess­er behan­delt wer­den – etwa, wenn hochau­flösende CT-Bilder verzögerungs­frei an eine AR-Brille über­mit­telt wer­den, um Auf­fäl­ligkeit­en zu erken­nen und Oper­a­tio­nen geziel­ter vorzu­bere­it­en. Denkbar ist auch, dass ver­net­zte Hand­schuhe über Sen­soren die Bewe­gun­gen von Chirurg:innen in Echtzeit an einen Robot­er im OP über­tra­gen. So kön­nten kom­plizierte Ein­griffe von den besten Expert:innen weltweit durchge­führt wer­den – selb­st wenn diese tausende Kilo­me­ter ent­fer­nt sind.

5G in der Smart Factory: Ferngesteuerte Roboter und digitale Zwillinge

Auch in der Indus­trie bringt 5G das Inter­net der Dinge auf ein neues Lev­el. Es ermöglicht zum Beispiel die Fern­s­teuerung und Automa­tisierung von Maschi­nen, Robot­ern oder großen Anla­gen sowie Echtzeit-Analy­sen für die Fer­nüberwachung. Auch die Arbeit und Inter­ak­tion mit dig­i­tal­en Zwill­in­gen kön­nte kün­ftig in vie­len Bere­ichen und Branchen alltäglich wer­den. So ließen sich zum Beispiel logis­tis­che Prozesse von Chemie- und Indus­trieparks im VR-Stream nachvol­lziehen. Wartungsar­beit­en an Gebäu­den, Anla­gen oder Flugzeu­gen wären an hochau­flösenden 3D-Mod­ellen möglich. Mit 5G-Tech­nolo­gien hat Voda­fone zum Beispiel den ersten dig­i­tal­en Zwill­ing des Köl­ner Doms virtuell bege­hbar gemacht. Mitar­bei­t­ende kön­nen das his­torische Bauw­erk nun von über­all mit ein­er VR-Brille auf Schä­den über­prüfen.

Im hau­seige­nen 5G-Lab arbeit­et Voda­fone an weit­eren 5G+ Cas­es, testet 5G-Geräte und entwick­elt neue Echtzeit-Ser­vices. Du darf­st also ges­pan­nt sein, mit welchen 5G+ Inno­va­tio­nen Dich Voda­fone in die Giga­bit-Zukun­ft führt.

Hast Du schon Echtzeit-Anwen­dun­gen mit 5G+ aus­pro­biert? Welche Möglichkeit­en und Inno­va­tio­nen der Tech­nolo­gie beein­druck­en Dich beson­ders? Schreib es uns in die Kom­mentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren