Screenshot aus der Gameplay-Preview von "Elden Eing"
© YouTube/BANDAI NAMCO Europe
Kind spielt mit der Nintendo Switch.
Die PS5 Wireless Controller

Elden Ring: Alle Infos zum Spiel der Macher:innen von Sekiro

„Elden Ring” – so heißt nach „Dark Souls”, „Blood­borne” und „Sekiro: Shad­ows Die Twice” das näch­ste Spiel von From Soft­ware. Nach einem Aus­flug ins his­torische Japan kehren die Entwickler:innen damit zurück zu alten Dark-Fan­ta­sy-Tugen­den. Wir fassen für Dich zusam­men, was zu Game­play, Sto­ry und Release­da­tum von Elden Ring bekan­nt ist.

Auf der E3 2021 hat From Soft­ware endlich den ersten Trail­er mit Ingame-Szenen veröf­fentlicht. In rund drei Minuten gewährt der Clip einen Ein­blick in die düstere Welt von Elden Ring.

Fans von Dark Souls fühlen sich gle­ich zu Hause: Denn hätte From Soft­ware den Titel „Dark Souls 4” gewählt, wäre nie­mand über­rascht gewe­sen. Das Design der Gegner:innen ist wieder so mor­bide wie ele­gant, während die ver­fal­l­ene Architekur ton­nen­weise Atmo­sphäre ver­sprüht. Drachen fehlen eben­so wenig wie in Lumpen gehüllte Feinde. Doch bevor wir Dir das Video vor­weg­nehmen, schau es Dir am besten selb­st an.

Eine Anmerkung sei noch erlaubt: Uns hat es vor allem die Szene mit der gigan­tis­chen Fratze auf dem Boden ange­tan, die bei Minute 1:06 für einen kurzen Augen­blick zu sehen ist. Das Design erin­nert stark an den kür­zlich ver­stor­be­nen Man­ga-Zeich­n­er Ken­tarō Miu­ra. Er war Schöpfer der „Berserk”-Reihe und hat die Spiele von From Soft­ware maßge­blich bee­in­flusst.

Zusammenarbeit mit GoT-Schöpfer George R. R. Martin

Bevor es Näheres zu Elden Ring zu bericht­en gab, stand bere­its fest, dass das Entwick­ler­stu­dio sich eine hochkarätige Hil­fe ins Boot geholt hat. Nie­mand gerin­ger­er als George R. R. Marin, Schöpfer von „Das Lied von Eis und Feuer” – auch bekan­nt als „Game of Thrones”, sei in das Pro­jekt involviert.

In einem Inter­view aus dem Jahr 2019 äußerte sich Spieleen­twick­ler von From Soft­ware Miyaza­ki zu Mar­tin: Der „Game of Thrones”-Schöpfer habe eine Hin­ter­grundgeschichte für die Welt geschrieben – einen Mythos „voller inter­es­san­ter Charak­tere und Dra­ma sowie mit ein­er Vielzahl mys­tis­ch­er und mys­ter­iös­er Ele­mente”.

Miyaza­ki selb­st habe sich dann davon inspiri­eren lassen und diesen Mythos als Grund­lage ver­wen­det. Wie es scheint, ist die Arbeit der bei­den kreativ­en Köpfe daher eng miteinan­der ver­woben.

Worum geht es in der Story?

Elden Ring spielt in ein­er Fan­ta­sy-Welt namens Zwis­chen­land, über das seit langer Zeit Köni­gin Mari­ka wacht. Sie soll den mächti­gen Elden­ring besitzen – doch als er zer­bricht, sorgt das für Chaos im ganzen Land: Die machthun­gri­gen Kinder Marikas reißen die Frag­mente des Ringes an sich und bekriegen sich for­t­an.

In dieser düsteren Zeit kommt es zur Geburt der Befleck­ten: Sie wer­den aus dem Zwis­chen­land ver­ban­nt, weil sie ange­blich nicht das Licht der Gnade in sich tra­gen.

In Elden Ring schlüpf­st Du nun in die Rolle eines Befleck­ten und wagst Dich in das Zwis­chen­land, wo Du nach den Frag­menten des Ringes suchst. Auf Dein­er Reise begeg­nest Du natür­lich aller­hand Gefahren – und dem ein oder anderen zwielichti­gen Charak­ter.

Gameplay von Elden Ring: Erkunde eine offene Spielwelt per Ross

Elden Ring soll der erste Open-World-Titel von From Soft­ware sein. Das Spiel ist ein Third-Per­son-Action-RPG und ori­en­tiert sich an früheren Titeln der Entwickler:innen. Für Dein Aben­teuer im Zwis­chen­land ste­hen Dir eine Vielzahl an Nah- und Fernkampfwaf­fen zur Ver­fü­gung. Dazu gesellen sich über 100 Skills, die sich mit den Waf­fen kom­binieren lassen.

Zu Beginn von Elden Ring musst Du Dir eine Klasse auswählen. Bis­lang sind fünf Klassen bekan­nt:

  • Cham­pi­on
  • War­rior
  • Bloody Wolf
  • Prophet
  • Enchant­ed Knight

Einen ersten Blick auf die fünf Klassen erhältst Du im fol­gen­den Tweet:

Um das Zwis­chen­land zu erkun­den, ste­ht Dir darüber hin­aus ein Geis­terpferd namens Tor­rent zur Seite: Du kannst das Tier jed­erzeit beschwören und wieder freigeben. Das Geis­terpferd kann Dop­pel­sprünge absolvieren und mith­il­fe bes­timmter Sprung­plat­tfor­men sog­ar Klip­pen bezwin­gen.

Elden Ring: Gibt es einen Multiplayer?

Elden Ring lässt sich allein oder im Mul­ti­play­er zock­en (im Mul­ti­play­er musst Du allerd­ings ohne Pferd zurechtkom­men). Im Online-Koop-Modus kannst Du mit bis zu zwei Freund:innen die Open World des Spiels erkun­den. Zudem wird es einen PvP-Modus geben.

Spielst Du Elden Ring allein, kannst Du Dir Unter­stützung durch die KI besor­gen: Mith­il­fe von Beschwörungsstat­uen lassen sich Geis­ter gefal­l­en­er Feind:innen her­beirufen. Diese KIs kön­nen Dir dann mit ihrem Schild oder Pfeil und Bogen im Kampf unter­stützen.

Release: Wann erscheint Elden Ring – und für welche Plattformen?

Elden Ring sollte ursprünglich am 21. Jan­u­ar 2022 auf den Markt kom­men. Der Release-Ter­min wurde aber inzwis­chen ver­schoben: Das neue Erschei­n­ungs­da­tum ist der 25. Feb­ru­ar 2022.

Das Spiel erscheint für PC, PlaySta­tion 5, Xbox Series X|S, PlaySta­tion 4 und Xbox One. Übri­gens kannst Du es bere­its vorbestellen. Auf den Kon­solen bezahlst Du reg­ulär 70 Euro, für die PC-Ver­sion rund 60 Euro.

Offizielle Sys­te­man­forderun­gen für Elden Ring haben die Entwickler:innen noch nicht bekan­nt gegeben. Ein paar Details sind aber schon durch­gesick­ert:

  • Auflö­sung: Die max­i­male Auflö­sung soll 3.840 x 2.160 Pix­el betra­gen.
  • HDR und Ray­trac­ing: Elden Ring unter­stützt zudem HDR und Ray­trac­ing. Let­zteres soll aber erst nach Release ins Game imple­men­tiert wer­den – via Patch.
  • Fram­er­ate: Max­i­mal sind 60 Bilder pro Sekunde möglich, wie Du es bere­its von vorheri­gen Titeln von From Soft­ware kennst.

Welch­es Detail zu Elden Ring hat Dich bish­er beson­ders beein­druckt? Wir sind auf Deine Mei­n­ung ges­pan­nt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren