iPhone 12 Pro auf MacBook
© picture alliance / STRF/STAR MAX/IPx | STRF/STAR MAX/IPx
Hände halten Android-Handy vor Laptop
Frau nutzt Samsung Galaxy S21 Ultra
:

iPhone 12s: Das spricht für den Namen des neuen Modells 2021

Wie wird Apple den Nach­fol­ger des iPhone 12 nen­nen? Aktuell ist in der Gerüchteküche meist von einem „iPhone 13” die Rede. Aber das Unternehmen kön­nte das diesjährige neue Mod­ell stattdessen auch „iPhone 12s” nen­nen. Das ist gar nicht unwahrschein­lich – denn es sieht so aus, als erwarteten uns in diesem Jahr keine allzu große Neuerun­gen.

iPhone 12s: 2021 nur ein kleines Upgrade?

Der nahe­liegende Grund dafür, dass Apple sein neues iPhone für 2021 „iPhone 12s” nen­nen kön­nte, liegt auf der Hand. Die aktuellen Gerüchte deuten darauf hin, dass Apple im Ver­gle­ich zum aktuellen Top-Smart­phone iPhone 12 nur kleine Verbesserun­gen vorn­immt, wie unter anderem Bloomberg berichtet.

Soll­ten diese Gerüchte stim­men, ist es allerd­ings wahrschein­lich, dass Apple im Jahr 2021 nur eine S-Vari­ante veröf­fentlicht. Der Her­steller hat in der Ver­gan­gen­heit oft auf dieses Schema geset­zt, so zulet­zt etwa beim iPhone Xs, dem Nach­fol­ger des Jubiläums-Mod­ells iPhone X. Das iPhone 11 hinge­gen hat kein kleines Upgrade erhal­ten – im Anschluss an dieses Mod­ell hat Apple 2020 direkt das iPhone 12 veröf­fentlicht.

Diese Features soll das iPhone 2021 mitbringen

Ver­mut­lich wird Apple dieses Jahr in Bezug auf die Anzahl der Mod­elle keine Änderun­gen vornehmen. Entsprechend kannst Du Dich ein­stellen auf: iPhone 12s, iPhone 12s mini, iPhone 12s Pro und iPhone 12s Pro Max. Optisch sollen die neuen Geräte ihren Vorgängern sehr ähn­lich sehen. Allerd­ings kön­nte die Notch am oberen Rand des Dis­plays etwas klein­er aus­fall­en.

Eine weit­ere Neuerung bet­rifft eben­falls das Dis­play: Möglicher­weise bietet der Nach­fol­ger des iPhone 12 die Bild­wieder­hol­fre­quenz von 120 Hertz. Damit würde Apple zur Android-Konkur­renz auf­schließen; Sam­sung, Xiao­mi und Co. haben diese hohe Fre­quenz bere­its seit ein­er Weile in ihre Flag­gschiff-Rei­hen inte­gri­ert.

Weit­ere Gerüchte zur möglichen Ausstat­tung find­est Du in unser­er Fea­ture-Über­sicht zum iPhone 13.

Auch 2022 kein iPhone 13?

Dem Artikel von Bloomberg zufolge kön­nte Apple die Zahl „13” sog­ar ganz aus­lassen – und im Jahr 2022 direkt das iPhone 14 veröf­fentlichen. Möglicher­weise hänge dies laut GizChi­na mit dem Aber­glauben zusam­men, dass die Zahl 13 Unglück bringt. Auch andere Her­steller berück­sichti­gen dies bei der Benen­nung ihrer Pro­duk­te: So heiße etwa der aktuelle Top-Chip­satz von Qual­comm „Snap­drag­on 888”, weil dies in Chi­na eine Glück­szahl ist. Ob Apple den Namen „iPhone 13” ganz fall­en lässt, wis­sen wir spätestens im Sep­tem­ber 2022.

Was denkst Du: Wird Apple sein neues Mod­ell für 2021 iPhone 12s nen­nen? Oder glaub­st Du, dass es trotz klein­er Neuerun­gen iPhone 13 heißen wird? Teile uns Deine Mei­n­ung gerne in einem Kom­men­tar mit!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren