Zwei miteinander verbundene Smartphones
Mann hält Huawei P30 in der Hand
:

USB-OTG-Kabel: Vier coole Verwendungsmöglichkeiten unter Android

USB-OTG ste­ht für „USB On-The-Go“, also für unter­wegs. Mit dem Kabel kannst Du Geräte wie Druck­er, Tas­taturen oder Dig­italk­a­m­eras miteinan­der verbinden oder andere USB-Geräte anschließen. Doch es gibt noch weit­ere Ver­wen­dungsmöglichkeit­en für Dein USB-OTG-Kabel. Natür­lich gibt es das Kabel auch für Typ-C-Geräte.

Je nach­dem, was Du mit Deinem Smart­phone verbinden möcht­est, musst Du Dich zwis­chen einem ein­fachen USB-OTG-Kabel und einem Hub entschei­den. Der Unter­schied ist der, dass Du beim Kabel auf ein Gerät beschränkt bist, beim Hub hinge­gen nicht.

Erhöhe Deine Speicherkapazität

Mit­tels eines USB-Hubs kannst Du die Spe­icherka­paz­ität Deines Smart­phones sig­nifikant erhöhen und Dat­en exportieren. Dazu musst Du nur den Hub mit Deinem Handy verbinden und die (micro)SD-Karte hinein­schieben. Im näch­sten Moment meldet sich der ES Datei-Explor­er bei Dir und fragt Dich, ob Du Dat­en ver­schieben möcht­est. Diese kannst Du Dir dann auch gle­ich auf dem Gerät anschauen. Allerd­ings nur, wenn Du eine entsprechende Soft­ware besitzt.

PlayStation-Controller anschließen und zocken

Eine weit­ere Möglichkeit für die Nutzung eines USB-OTG-Kabels ist die Verbindung Deines Smart­phones mit einem Xbox- oder PlaySta­tion-Con­troller. So kannst Du Deine Lieblingsspiele mobil mit einem Con­troller zock­en und musst nicht auf Deinem Handy herum­drück­en. Zudem ist die Steuerung der jew­eili­gen Spiele ein­fach­er und exak­ter. Wenn Du also ger­ade auf der Couch liegst, ein­fach das Smart­phone hin­le­gen, Kabel rein, Con­troller anschließen und schon geht es los.

Video: YouTube / CNET

Verbinde Maus und Tastatur

Willst Du mehrere Geräte anschließen, musst Du Dich wieder des Hubs bedi­enen. Dort find­est Du mehr als nur einen USB-Port und kannst zeit­gle­ich eine Vielzahl von Geräten anschließen. Beispiel­sweise Tas­tatur und Maus. Du siehst sie dann wie auf Deinem Com­put­er auf dem Bild­schirm und kannst Dich durch das Menü klick­en. Beson­ders, wenn Du mal einen län­geren Text oder eine län­gere Nachricht schreiben willst, ist die Tas­tatur extrem hil­fre­ich, da das Smart­phone eher für kürzere Texte geeignet ist. Zudem kannst Du über die gängi­gen Short Cuts die Tasks wech­seln oder den Google Assis­tant starten.

Video: YouTube / iBasicTutorials

Externes Mikrofon für akustische Aufnahmen

Bist Du beispiel­sweise als Jour­nal­ist tätig oder musst ander­weit­ig Ton­se­quen­zen aufnehmen, ist die Verbindung mit einem Mikro­fon ein guter Rat. Je nach Mikro­fon siehst Du direkt nach der Verbindung­sh­er­stel­lung, dass eine Lampe leuchtet und Du es benutzen kannst. Die jew­eili­gen Sequen­zen lassen sich direkt nach der Auf­nahme über Dein Smart­phone wieder abspie­len, sodass Du sicherge­hen kannst, dass sie auch wirk­lich gespe­ichert wur­den.

via GIPHY

Alles ist möglich

Dank USB-OTG-Kabel lassen sich Geräte, von denen Du dacht­est, sie seien nur mit dem PC kom­pat­i­bel, in Sekun­den­schnelle mit dem Smart­phone verbinden. Neben den vorgestell­ten Möglichkeit­en, gibt es noch weit­ere, so kannst Du einen LAN-Adapter verbinden oder aber USB-Funkmodems.

Welche weit­eren Ein­satzmöglichkeit­en für das USB-ORG-Kabel fall­en Dir noch ein? Ver­rate es uns gerne in den Kom­mentaren.

Titelbild: Pexels / Steve Johnson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren