PS5-Controller
© Sony
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab
: :

PS5-Controller mit Deinem Smartphone verbinden – eine Anleitung

Ob „Minecraft” oder „Grand Theft Auto”: Die Steuerung von mobilen Games über den Touch­screen ist manch­mal etwas fum­melig. Wün­schst Du Dir eine präzis­ere Bedi­enung, kannst Du einen PS5-Con­troller mit Deinem Handy verbinden. Wir zeigen, wie das geht.

Eigentlich ist der DualSense-Con­troller für die PlaySta­tion 5 gedacht und nicht für die Nutzung an einem Smart­phone. Das heißt aber nicht, dass Du das Steuerg­erät nicht für ein Handy ver­wen­den kannst. Du brauchst keine weit­eren Pro­gramme oder zusät­zliche Teile, um einen PS5-Con­troller mit Deinem Smart­phone zu verbinden. Allerd­ings ist nicht jedes mobile Game mit ihm kom­pat­i­bel – das musst Du aus­pro­bieren.

PS5 Controller mit Android-Handy verbinden

Du kop­pelst den PS5-Con­troller wie jedes andere Blue­tooth-Gerät mit Deinem Android-Smart­phone. Einzige Voraus­set­zung: Das Handy muss als Betrieb­ssys­tem min­destens Android 5.0 instal­liert haben.

  1. Aktiviere auf Deinem Android-Smart­phone oder -Tablet zunächst Blue­tooth. Dazu ziehst Du die Sta­tusleiste am Handy nach unten. Schalte Blue­tooth ein, indem Du ein­mal auf das gle­ich­namige Feld tippst.
  2. Drücke anschließend lang auf den Blue­tooth-But­ton, um die Ein­stel­lun­gen zu öff­nen.
  3. Über­prüfe, ob dort der Schal­ter bei „Sicht­bar” auf „An” ste­ht.
  4. Drücke nun auf dem DualSense-Con­troller gle­ichzeit­ig die „Cre­ate”- und die runde PlaySta­tion-Taste, bis die Licht­streifen blinken. Das Eingabegerät befind­et sich somit im Kop­plungsmodus.
  5. Wäh­le auf dem Smart­phone den Ein­trag „Neues Gerät kop­peln”. Er kann je nach Tele­fon und Her­steller etwas anders heißen.
  6. Das Tele­fon erken­nt den PS5-Con­troller als „Wire­less Con­troller”. Tippe auf den Namen und bestätige mit „Kop­peln”. Damit ist das Pair­ing abgeschlossen und die Geräte sind ver­bun­den.

Du steuerst jet­zt alle Funk­tio­nen des Handys über den Con­troller. Navigiere zu einem Game und pro­biere aus, ob die Bedi­enung dort eben­falls klappt.

Übri­gens kannst Du das PS5-Gamepad alter­na­tiv auch mit einem USB-Kabel an Dein Android-Handy anschließen. Ein USB-Kabel brauchst Du auch, wenn Du den DualSense-Con­troller wieder mit der PlaySta­tion 5 ver­wen­den willst. Du musst die bei­den Geräte näm­lich so ein­mal verbinden, damit das Steuerg­erät wieder von der Kon­sole erkan­nt wird.

PS5-Controller mit iPhone koppeln: Ist das möglich?

Zu diesem Zeit­punkt (10. Dezem­ber 2020) kannst Du den PS-Con­troller noch nicht mit iPhone oder iPad verbinden. Das soll sich aber bald ändern: Das Betrieb­ssys­tem iOS 14.3 wird das DualSense-Eingabegerät unter­stützen. Das ist seit der Veröf­fentlichung der Betaver­sion klar. Die offizielle Fas­sung wird für Mitte Dezem­ber erwartet.

Hast Du das Update instal­liert, gehst Du genau­so vor wie bei einem Android-Smart­phone, um Dein iPhone mit dem PS5-Con­troller zu verbinden: Aktiviere Blue­tooth in den Ein­stel­lun­gen des iPhone. Drücke danach am Game­pay die „PlaySta­tion”- und die „Create”-Taste, bis die LEDs blinken. Am Handy erscheint nun der „Wire­less Con­troller” im Bere­ich „Andere Geräte” und Du kannst ihn kop­peln.

Zusammenfassung: So verbindest Du einen PS5-Controller mit dem Handy

  • Den PS5-Con­troller kannst Du mit einem Android-Handy via Blue­tooth kop­peln, um mobile Games zu steuern.
  • Drücke dazu auf dem DualSense-Con­troller die „PlaySta­tion”- und die „Create”-Taste, bis die LEDs blinken.
  • Das Smart­phone erken­nt den „Wire­less Con­troller” und Du kannst bei­de Geräte kop­peln.
  • Allerd­ings lässt sich nicht jedes Spiel via Gamepad bedi­enen.
  • Am iPhone wird die Verbindung erst ab iOS 14.3 funk­tion­ieren. Das Update erscheint Mitte Dezem­ber 2020.

Hast Du schon ein­mal einen Con­troller mit Deinem Handy ver­bun­den? Welche Spiele hast Du damit gezockt? Schreibe es uns gerne in die Kom­mentare!

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren