Junge Frau nutzt Google Chrome am Laptop.
Junge Frau mit iPhone in der Hand
:

Google Chrome 70: Neuer Bild-in-Bild-Modus – so funktioniert er

Mehrere Apps gle­ichzeit­ig aus­führen und deren Fen­ster über den Desk­top ver­schieben: Das ermöglicht das Betrieb­ssys­tem Deines Com­put­ers schon länger. Jet­zt ist die Funk­tion auch in Google Chrome ver­füg­bar. Wir ver­rat­en Dir, wie Du den Bild-in-Bild-Modus für Videos beim Brows­er ver­wen­d­est.

Um die Bild-in-Bild-Funk­tion nutzen zu kön­nen, musst Du Google Chrome 70 (oder aktueller) instal­liert haben. Bei vorheri­gen Ver­sio­nen des Browsers ist es nur über Umwege möglich, den Modus zu ver­wen­den – zum Beispiel über Chromes Flag-Option. Prüfe also zunächst, ob Du die eine kom­pat­i­ble Ver­sion des Browsers besitzt: Klicke darin oben rechts auf das Drei-Punk­te-Icon und wäh­le „Hil­fe“ aus. Gehe danach auf „Über Google Chrome“ und vergewis­sere Dich, dass min­destens Ver­sion 70 instal­liert ist.

Die „Bild-in-Bild“-Funktion für Videos nutzen

Sofern Du über die richtige Soft­ware­ver­sion des Browsers ver­fügst, bieten Dir einige Web­seit­en die Option „Bild-in-Bild“ an. Du find­est die Funk­tion, indem Du das Kon­textmenü eines Videos öffnest. Sobald Du auf die Option klickst, löst sich der Clip von sein­er Web­seite und wird unten rechts in einem neuen, kleinen Fen­ster abge­spielt. Dadurch lässt sich das Video beliebig in alle Rich­tun­gen bewe­gen. Der Vorteil: Du kannst den Tab wech­seln oder sog­ar den Brows­er min­imieren – das Video bleibt, wo es ist, sodass Du es gle­ichzeit­ig anse­hen und in ein­er anderen Desk­top-App weit­er­ar­beit­en kannst.

Video: YouTube / Google Chrome Developers

Das Video kann dann allerd­ings nicht mehr im Voll­bild abge­spielt wer­den. Außer­dem gibt es bis auf den Pause- und Play-But­ton keine weit­eren Steuerungsmöglichkeit­en. Möcht­est Du den Bild-in-Bild-Modus been­den, wählst Du das „X“-Symbol aus.

Wichtig: Du soll­test den Chrome-Tab mit der Web­seite, von der das Video stammt, solange offen lassen, bis Du den Clip zu Ende geschaut hast. Been­d­est Du den Tab vorher, ver­schwindet auch das los­gelöste Video.

Modus funktioniert noch nicht überall

Der neue Modus ist lei­der noch nicht mit allen Web­seit­en kom­pat­i­bel, da deren Entwick­ler die Option erst ein­mal freis­chal­ten müssen. Möcht­est Du die Funk­tion stan­dard­mäßig für alle Videos aktivieren, musst Du bis­lang noch auf Erweiterun­gen set­zen. Bei diesem Add-on kannst Du den Bild-in-Bild-Modus auch gle­ich testen: Klicke im dor­ti­gen Video auf das Drei-Punk­te-Icon unten rechts und wäh­le die Option „Bild-in-Bild“ aus.

Zusammenfassung

  • Google Chrome 70 ver­fügt über einen Bild-in-Bild-Modus für seine Videos.
  • Dadurch löst sich der Clip von sein­er Web­seite und öffnet sich in einem neuen Fen­ster.
  • Das Fea­ture funk­tion­iert (noch) nicht bei allen Videos.
  • Möcht­est Du die Funk­tion stan­dard­mäßig nutzen, geht das nicht ohne die passende Erweiterung.

Hast Du in Google Chrome schon eine Web­seite ent­deckt, die den Bild-in-Bild-Modus freigeschal­tet hat? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren