Junge Frau mit iPhone in der Hand
© iStock.com/hxyume
Frau mit Smartphone nutzt eSIM-Push
Verschiedene Modelle des iPhone 11
: : : :

iPhone: Apps verstecken oder ausblenden – diese Optionen hast Du

Vielle­icht möcht­est Du nicht, dass zum Beispiel Deine Freund:innen sehen, welche Anwen­dun­gen Du auf dem iPhone instal­liert hast, wenn sie auf dem Gerät ein­mal durch Deine Urlaub­s­bilder stöbern. Wir erk­lären Dir deshalb hier, welche Möglichkeit­en es gibt, um auf dem iPhone Apps zu ver­steck­en beziehungsweise auszublenden.

iPhone-Apps ausblenden: Diese Optionen hast Du

Möcht­est Du auf dem iPhone Apps ver­steck­en, kannst Du zum Beispiel das Fea­ture „Bild­schir­mzeit” nutzen. Mit der Funk­tion kannst Du nicht nur ein Lim­it für Deine App-Nutzung ein­richt­en. Du kannst auch Beschränkun­gen für Apps fes­tle­gen, sodass sie auf dem iPhone nicht mehr angezeigt wer­den. Das geht fol­gen­der­maßen:

  1. Tippe auf „Bild­schir­mzeit” in den iOS-Ein­stel­lun­gen.
  2. Wäh­le den Punkt „Beschränkun­gen” aus.
  3. Lege eine PIN fest und merke sie Dir unbe­d­ingt! Du brauchst sie immer dann, wenn Du Ein­stel­lun­gen ändern oder deak­tivieren möcht­est, die Du im Menü „Beschränkun­gen” ein­gerichtet hast.
  4. Tippe im Anschluss auf „Erlaubte Apps”. Nun kannst Du fes­tle­gen, welche Apps auf dem iPhone aus­ge­blendet wer­den sollen – und welche nicht.

Ein (klein­er) Hak­en hier­bei: Mit dieser Meth­ode deak­tivierst Du die jew­eili­gen Apps. Du kannst sie also solange nicht nutzen, bis Du sie unter „Bild­schir­mzeit | Erlaubte Apps” wieder aktivierst.

Es gibt aber eine Alter­na­tive, um Apps auf dem iPhone zu ver­steck­en, aber nicht unnutzbar zu machen: Du legst sie auf der let­zten Seite eines Ord­ners ab. Auf dem iPhone hat jed­er Ord­ner max­i­mal 12 Seit­en. Auf dem Home­screen sel­ber wird allerd­ings immer nur die erste Seite angezeigt.

Du musst einen Ord­ner manuell öff­nen, um durch alle seine Seit­en stöbern zu kön­nen. Legst Du eine App auf dem iPhone also auf der drit­ten oder gar let­zten Seite ab, ist sie qua­si ver­steckt. Das geht fol­gen­der­maßen:

  1. Tippe auf dem Home­screen solange auf eine iPhone-App, bis alle Anwen­dun­gen wack­eln.
  2. Ziehe die App in den jew­eili­gen Ord­ner, um ihn zu öff­nen – aber lass die Anwen­dung noch nicht los! Halte sie stattdessen an den recht­en Ord­nerrand, um durch die unter­schiedlichen Seit­en des Ord­ners zu navigieren. Sobald Du auf der let­zten Seite angekom­men bist, lässt Du die App los.
  3. Denke daran, die ersten Seit­en des Ord­ners mit anderen Apps zu füllen. So stellst Du sich­er, dass die App, die Du auf dem iPhone ver­steck­en willst, auch wirk­lich nicht auf den ersten Blick zu sehen ist.
  4. Du bist fer­tig? Dann tippe auf „Fer­tig” oder betätige den Home­but­ton.

Tipp: Bedenke, dass die App auf dem iPhone noch über die Spot­light-Suche gefun­den wer­den kann. Das änder­st Du, indem Du dem Pfad „Ein­stel­lun­gen | Siri & Suchen” fol­gst. Wäh­le weit­er unten die betr­e­f­fende App aus und schiebe den Regler bei den Optio­nen „App in ‚Suche’ anzeigen” sowie „Inhalt in ‚Suche’ anzeigen” nach links.

Wie gehst Du vor, um auf dem iPhone Apps zu ver­steck­en beziehungsweise zu ver­ber­gen? Glaub­st Du, es sollte noch weit­ere Möglichkeit­en geben, um Anwen­dun­gen auszublenden? Hin­ter­lasse uns gerne einen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren