Samsung Galaxy S10: Den Instagram-Modus der Kamera verwenden

: : :

Samsung Galaxy S10: Den Instagram-Modus der Kamera verwenden

Samsung hat das Galaxy S10 in drei Ausführungen präsentiert: Alle Modelle haben einen speziellen Instagram-Modus integriert, der es Dir ermöglicht, Deine Fotos noch schneller zu teilen. Alles Wichtige dazu haben wir hier für Dich zusammengefasst.

Auf seinem Unpacked-Event am 20. Februar hat Samsung drei neue Smartphones enthüllt: Das Samsung Galaxy S10, S10+ und S10e. Alle Geräte haben wir Dir auf featured bereits näher vorgestellt.  Offizieller Verkaufsstart ist der 8. März 2019, Du kannst die Smartphones aber schon im Vodafone-Shop vorbestellen. Die S10-Modelle bieten eine Vielzahl spannender Funktionen, darunter auch einen neuen Kameramodus. Dieser integriert Instagram tiefer in das Betriebssystem von Samsung.

So funktioniert der neue Instagram-Modus

Öffnest Du auf einem der Smartphones die Kamera-App, findest Du über dem weißen Aufnahme-Button die üblichen Kamera-Modi; darunter „Pro“ und „Panorama“. Neu dabei ist der Instagram-Modus: Über ihn kannst Du Fotos knipsen, diese bei Bedarf mit Aufklebern, Hashtags oder Smileys ausstatten und das Ergebnis direkt in Deinen Instagram-Stories teilen.

Bislang ist Instagram das einzige soziale Netzwerk, das Samsung so tief in sein System einbindet. Doch der Konzern bietet für die Kamera-App ab sofort ein sogenanntes Software Development Kit (SDK) an. Das ermöglicht es Entwicklern, Features der Samsung-Kamera in ihre eigenen Apps zu integrieren. Du kannst im Idealfall dann mit den Drittanbieter-Anwendungen genauso gute Fotos knipsen wie mit Samsungs Kamera-App. Zu den ersten Partnern gehören Snapchat, Snow und Lime.

Video: Youtube / Samsung Deutschland

Zusammenfassung

  • Samsung hat auf seinem letzten Unpacked-Event drei neue Smartphones vorgestellt: Das Galaxy S10+, S10 und S10e.
  • Die Kamera-App aller drei Geräte besitzt einen speziellen Modus, der sich an Instagram-Fans richtet.
  • Über den Modus kannst Du neue Fotos knipsen und mit Instagram-Features wie Hashtags, Smileys & Co. ausstatten.
  • Anschließend lassen sich die fertigen Bilder direkt in Deinen Instagram-Stories teilen, ohne dass Du die Kamera-App vorher verlassen musst.

Hast Du schon einen Blick auf die neuen Smartphones werfen können? Welche Drittanbieter-App sollte Samsung noch in seine Kamera-App einbinden? Wir freuen uns auf Deine Rückmeldung in Form eines Kommentars.

Titelbild: picture alliance / Andrej Sokolow / dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren