Bei der Einrichtung von Smart Lock hast Du vier Optionen zur Auswahl.
Zwei Frauen im Park gucken auf einen Laptop-Bildschirm
Frau chattet an ihrem Handy.
:

Smart Lock auf Android: So funktioniert es auf Handys von Samsung & Co.

Mit Smart Lock wird Dein Android-Smart­phone in bes­timmten Sit­u­a­tio­nen automa­tisch entsper­rt (bleiben). Das heißt, Du brauchst nicht erst eine Entsper­rmeth­ode anzuwen­den, um Dein Handy nutzen zu kön­nen. In welchen Sit­u­a­tio­nen das funk­tion­iert, wie Du Smart Lock unter Android ein­richt­est und was der Nachteil der Funk­tion ist, erfährst Du hier.

Stan­dard­mäßig soll­test Du auf Deinem Android-Smart­phone eine Bild­schirmsperre ein­gerichtet haben, um Deine per­sön­lichen Dat­en zu schützen. So kann nie­mand außer Dir ohne Weit­eres Dein Handy benutzen.

Manch­mal ist es jedoch ein­fach beque­mer, wenn Du Dein Handy schnell nutzen kannst – ohne beispiel­sweise Deinen Fin­ger­ab­druck zu scan­nen. Zum Beispiel, wenn Du alleine zu Hause bist und sowieso kein­er außer Deinem geliebten Kater an Dein Smart­phone kommt.

Für solch einen Fall gibt es Smart Lock: Das Android-Fea­ture entsper­rt das Handy automa­tisch. Das kann allerd­ings auch Nachteile haben.

Das solltest Du über die Funktion wissen

Eines musst Du näm­lich bedenken: Smart Lock birgt ein Sicher­heit­srisiko, da der Sper­rbild­schirm zeitweise deak­tiviert wird. Das heißt, dass jede Per­son auf Deine Dat­en zugreifen kann, sofern sie Dein Handy in die Fin­ger kriegt. Über­lege also genau, wann Du das Fea­ture nutzen willst – und wann bess­er nicht.

Smart Lock am Android-Handy einrichten: So geht’s

Je nach Handy­mod­ell find­est Du Smart Lock an unter­schiedlichen Stellen in den Android-Ein­stel­lun­gen. So richt­est Du die Funk­tion auf einem Sam­sung-Gerät mit Android 11 ein:

  1. Öffne die „Ein­stel­lun­gen” auf dem Smart­phone.
  2. Gehe auf „Sper­rbild­schirm” und dann „Smart Lock”.
  3. Wende Deine aktuell ein­gerichtete Entsper­rmeth­ode an – zum Beispiel die PIN.
  4. Nun erscheint ein Info-Bild­schirm, der Dir kurz erk­lärt, wie Smart Lock funk­tion­iert. Lies Dir die angezeigten Infor­ma­tio­nen durch und bestätige sie mit „OK”.

Anschließend ste­hen Dir drei Optio­nen zur Auswahl: „Ver­trauenswürdi­ge Orte”, „Trageerken­nung” und „Ver­trauenswürdi­ge Geräte”.

Option 1: Das Smartphone an vertrauenswürdigen Orten entsperren

„Ver­trauenswürdi­ge Orte“ deak­tiviert die Bild­schirmsperre nur an bes­timmten Orten. Dabei legst Du einen Stan­dort fest, an dem Dein Handy automa­tisch entsper­rt bleiben soll. Die Bedin­gung: Die GPS-Funk­tion Deines Smart­phones muss aktiviert sein, damit das Gerät weiß, wo Du Dich ger­ade befind­est.

Um die Funk­tion einzuricht­en, gehst Du wie fol­gt vor:

  1. Gehe im Smart-Lock-Menü unter Android auf „Ver­trauenswürdi­ge Orte“.
  2. Tippe auf „Ver­trauenswürdi­gen Ort hinzufü­gen“.
  3. Google Maps öffnet sich, und Du kannst den Ort fes­tle­gen.

Die Option ist prak­tisch, wenn Du beispiel­sweise im Home­of­fice arbeitest und neben­bei ständig auf Dein Mobil­gerät schauen musst. Dann wäre es sin­nvoll, nicht immer erst PIN, Fin­ger­ab­druck oder Muster anwen­den zu müssen.

Du möcht­est die Funk­tion nicht nur im Home­of­fice nutzen? Kein Prob­lem, das Smart-Lock-Fea­ture funk­tion­iert auch für mehrere Stan­dorte. Du musst dazu nur wieder auf „Ver­trauenswürdi­gen Ort hinzufü­gen“ gehen und weit­ere Stan­dorte auswählen.

Wichtig: Die Entwickler:innen von Android weisen darauf hin, die Funk­tion die Stan­dort­ge­nauigkeit nicht garantiert. Für ver­trauenswürdi­ge Orte gilt eine Reich­weise von bis zu 125 Metern.

Option 2: Das Smartphone bei Bewegung entsperren

Du trägst Dein Smart­phone ständig mit Dir in der Hosen­tasche herum und möcht­est von unter­wegs schnell Fre­un­den eine What­sApp-Nachricht schick­en, ohne das Gerät erst entsper­ren zu müssen?

Dann ist die Option „Trageerken­nung“ etwas für Dich. Dabei entsper­rt Dein Smart­phone den Bild­schirm automa­tisch, wenn Du Dich bewegst. Legst Du das Smart­phone später wieder ab, erken­nt es die verän­derte Sit­u­a­tion und der Sper­rbild­schirm wird aktiviert. Ins­ge­samt kann Dein Android-Handy bei der Meth­ode bis zu vier Stun­den lang entsper­rt bleiben.

Um die Smart-Lock-Funk­tion zu aktivieren gehe wie fol­gt vor:

  1. Tippe unter „Smart Lock” auf „Trageerken­nung”.
  2. Betätige neben „Trageerken­nung ver­wen­den” den Schiebere­gler, um die Funk­tion zu aktivieren.

Wichtig: Google weist in seinem Sup­port-Bere­ich darauf hin, dass es bis zu 15 Minuten dauern kann, bis Dein Handy ges­per­rt wird. Außer­dem kön­nen sich einige Smart­phones die Gan­gart des Nutzers oder der Nutzerin merken: Sollte der Beschle­u­ni­gungsmess­er des Geräts ver­muten, dass der Gang nicht mit dem Nutzer oder der Nutzerin übere­in­stimmt, sper­rt sich das Handy vielle­icht automa­tisch.

Mit Smart Lock entsperrt sich das Smartphone auch bei Bewegung.

Option 3: Das Smartphone bei Verbindung mit einem anderen Gerät entsperren

Eine dritte Option von Smart Lock heißt „Ver­trauenswürdi­ge Geräte“: Hier­bei bleibt die Bild­schirmsperre deak­tiviert, wenn Dein Smart­phone mit einem bes­timmten Gerät ver­bun­den ist, beispiel­sweise Dein­er Smart­watch.

Die Funk­tion aktivierst Du wie fol­gt:

  1. Gehe im Smart-Lock-Menü auf „Ver­trauenswürdi­ge Geräte“.
  2. Tippe auf „Ver­trauenswürdi­ge Geräte hinzufü­gen“.
  3. Dein Handy zeigt Dir eine Liste an Geräten an, mit denen es via Blue­tooth verknüpft ist. Wäh­le eines davon aus (zum Beispiel Deine Smart­watch) und bestätige die Aktion mit „Ja, hinzufü­gen”.

Wichtig: Hier ist zu beacht­en: Eine andere Per­son kann Dein Handy nutzen, sofern es sich in der Nähe Dein­er Smart­watch befind­et.

Du willst Smart Lock deaktivieren? So geht’s

Willst Du eine Smart Lock-Funk­tion wieder auss­chal­ten, musst Du im entsprechen­den Menü nur zum jew­eili­gen Punkt („Stim­merken­nung“, „Trageerken­nung“, „Ver­trauenswürdi­ge Orte“ oder „Ver­trauenswürdi­ge Geräte“) gehen. Tippe dort auf die aktivierte Option und deak­tiviere sie.

Zusammenfassung: Die wichtigsten Infos zur automatischen Entsperrung

  • Mit Smart Lock wird Dein Android-Smart­phone in bes­timmten Sit­u­a­tio­nen automa­tisch entsper­rt.
  • Du musst dann wed­er PIN noch Muster oder Fin­ger­ab­druck anwen­den, bevor Du Dein Handy nutzen kannst.
  • Dir ste­hen bei Smart Lock vier Optio­nen zur Ver­fü­gung: „Ver­trauenswürdi­ge Orte”, „Ver­trauenswürdi­ge Geräte” und „Trageerken­nung”.
  • Die Funk­tion bedeutet allerd­ings einen Abstrich bei der Sicher­heit.

Welche Smart-Lock-Funk­tion würdest Du gerne benutzen? Oder nimmst Du Dir sicher­heit­shal­ber doch lieber die Zeit für herkömm­liche Entsper­rmeth­o­d­en? Ver­rate uns Deine Mei­n­ung gerne in den Kom­mentaren.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren