UPLIFT ME: So fördert Vodafone Gründer im eigenen Haus

UPLIFT ME: So fördert Vodafone Gründer im eigenen Haus

Du hast eine großartige Idee für eine App oder ein Business? Wie wäre es, wenn Du die halbe Woche auf Deiner Arbeitsstelle Zeit hättest, nur um daran zu tüfteln? Vodafone macht jetzt genau das mit seinem Intrapreneurship-Programm UPLIFT ME möglich. Als Vodafone-Mitarbeiter kannst Du hier Deine Geistesblitze ausarbeiten und gemeinsam mit den Experten im Haus realisieren.

Alles fing an mit einem cleveren Einfall zweier Vodafone-Angestellten: Wie wäre es mit einer Smartphone-App, die Menschen beim Einrichten eines neuen Routers hilft? Einfach das Gerät mit der Smartphone-Kamera scannen und schon erscheint ein hilfreiches Video, das die Installation Schritt für Schritt erklärt. Die Idee begeisterte nicht nur Kollegen und das Innovationsgremium im eigenen Haus, sondern auch Vodafone-CEO Hannes Ametsreiter. Die zwei Angestellten kamen während ihrer Arbeit auf die Idee, die Ausarbeitung machten sie in ihrer Freizeit.

Wie groß wäre das Potenzial für neue, richtungsweisende Ideen, wenn jeder schlaue Kopf genug Zeit hätte, seine Geistesblitze innerhalb seines Arbeitsumfeldes umzusetzen? So kam es zum UPLIFT-ME-Intrapreneurship-Programm.

UPLIFT ME: Zeit und Expertise fürs eigene Start-up

Jeder der 14.000 Vodafone-Mitarbeiter hat ab sofort die Möglichkeit, das UPLIFT-ME-Gründerprogramm in Anspruch zu nehmen. Wer gemeinsam mit mindestens einem Kollegen eine fertige, neue Idee für ein Produkt oder ein Geschäft hat, kann sich bewerben und einen Pitch beim UPLIFT-Team und dem Innovation-Panel einreichen. Sind alle überzeugt, können die Ideengeber loslegen. Das UPLIFT-ME-Programm dauert drei bis fünf Monate. Während dieser Zeit haben die Teilnehmer jede Woche drei Tage Zeit, sich voll und ganz ihrem persönlichen Projekt zu widmen.

Das Ganze geschieht als Corporate-Start-up-Team beim Vodafone-Partner DigiHub Düsseldorf Rheinland im Coworking Space am STARTPLATZ Düsseldorf.

Das Programm bietet Austausch mit anderen Entwicklern, Coaching, Mentoring, Zugang zu Events und die Erweiterung des eigenen Netzwerkes. Der Gesamtwert des Programmes beträgt 50.000 Euro, dank UPLIFT ME kostet es die Vodafone-Mitarbeiter keinen Cent – und ihr Gehalt wird weiterhin gezahlt.

Vodafone als Innovationsmotor

Für Hannes Ametsreiter ist das UPLIFT-ME-Programm eine Win-Win-Situation: „Viele Ideen werden gar nicht erst gedacht, viele niemals umgesetzt. Weil es der Alltag nicht erlaubt oder wir nicht wagen, daraus auszubrechen. Mit UPLIFT ME wollen wir das ändern – und geben unseren Mitarbeitern die Dinge, die es für Innovationen braucht: Zeit, Raum und Sicherheit. In unserem neuen Programm sollen Mitarbeiter zu Unternehmern im Unternehmen werden. Mit Innovationen, die sie und uns gleichermaßen voranbringen.“

Vodafone investiert eine Menge in die Zukunft, Innovationen aus dem eigenen Haus kann es da nicht genug geben. Von der Umsetzung profitieren sowohl die Gründer als auch das Unternehmen. Ist das Projekt marktreif, können die Vodafone-Profis aus Marketing und Vertrieb es direkt im großen Stil zu den Kunden bringen. Bessere Voraussetzungen für Kreative, die den Schritt vom Angestellten zum Macher wagen wollen, gibt es nicht.

Hast Du auch große Pläne für die Zukunft? Wie sind Deine Erfahrungen mit dem Verhältnis von Festanstellung und eigenen Projekten? Schreib uns Deine Meinung in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren