Nürburgring Langstrecken-Serie 2020: Der Rennsport wird virtuell

Der GetSpeed-Mercedes bei der Nürburgring Langstrecken-Serie 2020
Die beiden Porsche-Werksfahrer André Lotterer und Neel Jani.
John Malkovich in der neuen SciFi-Comedy "Space Force" mit einem Zettel in der Hand und vor mehreren Bildschirmen, die ein Raumschiff zeigen.

Nürburgring Langstrecken-Serie 2020: Der Rennsport wird virtuell

Der Coro­na-Virus zwingt den Motor­sport zu radikalen Umstel­lun­gen: Die Nür­bur­gring Langstreck­en-Serie wird ab sofort zum E-Sports! Echte Ren­n­fahrer stellen sich nun im Rac­ing-Sim­u­la­tor erfahre­nen Pro-Gamern. Die Fusion der Motor­sport­meis­ter­schaft mit der E-Sports-Welt hat schon hun­dert­tausende Fans vor die Dis­plays gelockt. Dank des Voda­fone Gigaspeed Livestreams kannst Du Dir die virtuelle Action der NLS 2020 in bester Qual­ität nach Hause holen.

Nor­maler­weise wür­den jet­zt bei der Nür­bur­gring Langstreck­en-Serie, der ehe­ma­li­gen VLN (Ver­anstal­terge­mein­schaft Langstreck­en­meis­ter­schaft Nür­bur­gring), die Motoren heiß laufen und die Reifen über den Asphalt der läng­sten per­ma­nen­ten Rennstrecke der Welt qui­etschen – aber in diesem Jahr ist alles anders. Sor­gen um span­nende Renn-Action brauchst Du Dir allerd­ings keine zu machen, denn die NLS 2020 wird virtuell in Rennsim­u­la­toren aus­ge­tra­gen und von Voda­fone live zu Dir nach Hause gestreamt. Das fün­fte Ren­nen kannst Du Dir am Sam­stag, den 30. Mai hier in unserem Livestream anschauen. Los geht es um 11 Uhr mit der Vor­berichter­stat­tung, das Haup­tren­nen startet dann um 13 Uhr.

CallYa Digital Banner 20GB 20 Euro

Nürburgring Langstrecken-Serie 2020 presented by VCO: Simracer versus Motorsportler

In diesem brand­neuen Modus treten Sim­rac­ing-Profis gegen echte Ren­n­fahrer an. Als Gam­ing-Soft­ware kommt die führende Rennsim­u­la­tion iRac­ing zum Ein­satz. Für bei­de Teil­nehmer-Grup­pen bedeutet das eine neue Her­aus­forderung und höch­ste Moti­va­tion – beste Voraus­set­zun­gen für einen span­nen­den Wet­tbe­werb. Die Pre­miere der Dig­i­tal­en Nür­bur­gring Langstreck­en-Serie pre­sent­ed by VCO (NLS) fand bere­its am 31. März statt. Hier hat­ten die Pro-Gamer die Nase vorn: Das Team Red­line mit Jonas Wallmeier und Gian­ni Vec­chio kon­nte hier mit einem Fer­rari 488 GT3 den ersten Platz bele­gen.

Resonanz für digitalen Rennsport phänomenal

Was zunächst als vertrös­tende Maß­nahme für die aus­ge­fal­l­enen Renn-Events geplant war, wird nun für alle weit­eren Ren­nen dieser Sai­son fort­ge­führt. Die Res­o­nanz und Begeis­terung, sowohl bei den klas­sis­chen Rennsport-, als auch bei E-Sports-Fans, war näm­lich sehr groß. Das erste Ren­nen kon­nte 120.000 Zuschauer beim YouTube-Livestream verze­ich­nen, sowie über 500.000 einzelne Kon­tak­te über alle Plat­tfor­men.

Vodafone gibt Gas beim Livestream und auf der Strecke

Dass die real­ität­sna­hen Grafiken in Tur­bo­geschwindigkeit über die Dis­plays flitzen, ist auch ein Ver­di­enst von Spon­sor Voda­fone. Mit dem Voda­fone Gigaspeed Livestream kannst Du jedes der kom­menden Ren­nen haut­nah in höch­ster Qual­ität miter­leben. Die Giga­bit-Com­pa­ny wird dazu mit einem eige­nen Team auf der Strecke präsent sein: Das „Voda­fone Team Get­Speed“ wird mit einem virtuellen AMG GT3 über den Nür­bur­gring heizen und um die vorderen Plätze kämpfen.

NLS 2020: Eine neue Rennserie ist geboren

Die VLN plant nun, die virtuellen Rac­ing-Events auch in Zukun­ft weit­erzuführen, als dig­i­tales Gegen­stück zur realen Nür­bur­gring Langstreck­en-Serie. Dafür gel­ten ab sofort neue Regelun­gen. So muss jedes Sim­rac­ing-Team in der Top-Klasse SP9 min­destens einen Teil­nehmer aus dem realen Rennsport dabei­haben. Die Ren­ndauer wird von vier auf drei Stun­den verkürzt. Und es wer­den sich auch iRac­ing-Ama­teure im Vor­feld für die großen Ren­nen der Klassen Cup 2 (Porsche 911 GT3 Cup), Cup 3 (Cay­man GT4 Tro­phy by Man­they Rac­ing) und TCR qual­i­fizieren kön­nen. So sollen die Motor­sport- und Gam­ing-Wel­ten auf span­nende Weise miteinan­der ver­schmelzen.

Hier sind die Ter­mine für die ausste­hende NLS 2020:

  • 04. April 2020 – Ren­nen 2
  • 18. April 2020 – Ren­nen 3
  • 02. Mai 2020 – Ren­nen 4
  • 30. Mai 2020 – Ren­nen 5
  • 13. Mai 2020 – Ren­nen 6
  • 15. August 2020 – Ren­nen 7
  • 17. Okto­ber 2020  – Ren­nen 8
  • 14. Novem­ber 2020 – Ren­nen 9

Was ver­sprichst Du Dir von der dig­i­tal­en Nür­bur­gring-Langstreck­en-Serie? Schreib uns Deine Mei­n­ung in die Kom­mentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren