Freundinnen suchen am Smartphone nach einer Google-Inbox-Alternative.
Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
:

Google Inbox wird eingestellt: Das sind die besten Alternativen

Googles exper­i­mentelle Mail-App Inbox gehörte seit eini­gen Jahren zu den beliebtesten Gmail-Alter­na­tiv­en. Doch im Früh­jahr 2019 wurde der Dienst offiziell eingestellt. Falls Du nun auf der Suche nach Ersatz bist: Wir stellen Dir hier die besten Google-Inbox-Alter­na­tiv­en vor.

Edison Mail: Die wichtigsten Dinge über den Posteingang erledigen

Wenn Du in Besitz mehrerer Mailkon­ten bist, find­est Du es vielle­icht auch prak­tisch, wenn Du alle Poste­ingänge mit ein­er App ein­se­hen kannst – statt ständig die Mailan­wen­dung wech­seln zu müssen. Ein Client, der dieses Fea­ture anbi­etet, ist Edi­son Mail. Er unter­stützt Out­look, Hot­mail, iCloud, Office/Outlook 365, Exchange und viele mehr. Edi­son Mail ist für Nutzer inter­es­sant, deren Inbox von Newslet­tern zugemüllt wird. Im Postein­gang kannst Du diese abbestellen, ohne den Client dafür ver­lassen zu müssen. Zusät­zliche Fea­tures wie ein Undo-Send-But­ton sowie die automa­tis­che Sortierung Dein­er Mails run­den das Ange­bot ab.

Edi­son Mail ist kosten­los für Android und für iOS ver­füg­bar.

Ein wichtiger Hin­weis: Sobald Du Deine Accounts mit einem Client verknüpf­st, teilst Du einige Dat­en mit ihm. Diese wer­den von den meis­ten Anbi­etern zwar ver­schlüs­selt, aber eben auf anderen Servern auf­be­wahrt.

Spike: „Dialogbasierte Kommunikation“ wie in WhatsApp & Co.

Als gute Inbox-Alter­na­tive stellt sich auch Spike her­aus: Der Client ähnelt What­sApp, da er alle Mit­teilun­gen an einen Kon­takt in einem über­sichtlichen Thread anzeigt. Tippst Du länger auf eine Nachricht und wählst den „Antwort“-Button aus, kannst Du wie im Mes­sen­ger auf den Inhalt antworten. Die Inbox des Tools pri­or­isiert auch Deine E-Mails: Kom­mu­nizierst Du mit einem Kon­takt häu­fig, wer­den seine Nachricht­en im Postein­gang ganz oben angezeigt.

Spike bietet darüber hin­aus viele weit­ere Fea­tures an: Du kannst den Google-Kalen­der beziehungsweise Apple-Kalen­der ein­binden. Und auch Audio- und Videoan­rufe sowie Live-Chats sind möglich.

Video: Youtube / Spike

Der Dienst ist für Pri­vat­per­so­n­en gratis – lediglich die kom­merzielle Ver­sion erfordert ein kostenpflichtiges Abo. Spike ist für Android, iOS, macOS und Win­dows ver­füg­bar. Auch im Web kannst Du das Tool nutzen.

Spark: Der clevere Posteingang

Auch Spark soll­test Du ken­nen, wenn Du nach Ersatz für Google Inbox suchst: Du und Dein Team kön­nen mit dem Tool gle­ichzeit­ig an ein­er E-Mail arbeit­en und deren Inhalt via Chat absprechen. Die Quick-Reply-Funk­tion ermöglicht das schnelle Antworten via Emo­ji. Außer­dem wer­den einge­hende Nachricht­en automa­tisch in Kat­e­gorien wie „Per­sön­lich“, „Newslet­ter“ und „Benachrich­ti­gun­gen“ sortiert. Ger­ade für Nutzer, die am Tag viele Mails erhal­ten, ist Spark damit empfehlenswert.

Video: YouTube / Readdle Live

Spark lässt sich kosten­los für Android, iOS und macOS herun­ter­laden. Wir haben Dir Ein­rich­tung und Nutzung des Clients bere­its aus­führlich in einem sep­a­rat­en Rat­ge­ber erk­lärt.

Welche Mail-App ist auf Deinem Smart­phone vertreten? Hast Du schon eine gute Alter­na­tive zu Google Inbox gefun­den? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren