Smartphones Xperia 1 IV und iPhone 13 Pro Max von vorne und hinten nebeneinander vor rotem Hintergrund
© Eigenkreation | Sony | Apple
Frau mit gelbem Pullover hält iPad Pro 2021 im herbstlichen Park
Hand hält das Galaxy S22 Ultra von Samsung.
: :

Xperia 1 IV vs. iPhone 13 Pro Max: Vergleich der Flaggschiff-Handys

Xpe­ria 1 IV vs. iPhone 13 Pro Max: Wie sind die bei­den Top-Smart­phones für 2022 aus­ges­tat­tet? Wenn Du ein aktuelles Flag­gschiff suchst, hast Du Apple und Sony jew­eils ein High­tech-Handy zur Auswahl. Unser aus­führlich­er Ver­gle­ich zeigt Dir Gemein­samkeit­en und Unter­schiede auf.

Wir ver­gle­ichen die bei­den Mod­elle dabei zum Beispiel in den Bere­ichen Design, Dis­play, Kam­era und Akku. Auf diese Weise find­est Du im besten Fall das Handy, dessen Fea­tures zu Deinen Bedürfnis­sen passen.

Design

Bei­de Smart­phone-Her­steller set­zen bei ihrem Flag­gschiff auf hochw­er­tige Mate­ri­alien: Sowohl beim Xpe­ria 1 IV als auch beim iPhone 13 Pro Max kom­men Alu­mini­um und Glas zum Ein­satz. Dies führt zu einem edlen Design und ein­er guten Hap­tik.

Smartphone Sony Xperia 1 IV von vorne und hinten vor grauem Hintergrund

Das Sony Xpe­ria 1 IV (Bild) sieht seinem Vorgänger zum Ver­wech­seln ähn­lich. — Bild: Sony

Das Xpe­ria 1 IV misst 165 x 71 x 8,2 Mil­lime­ter und wiegt 185 Gramm. Es ist wasser­ab­weisend nach IPX5/IPX8 und staubab­weisend nach IP6X. Das iPhone 13 Pro Max misst 160,8 x 78,1 x 7,65 Mil­lime­ter, bringt aber 238 Gramm auf die Waage. Es ist nach IP68 gegen Staub und Wass­er geschützt und über­ste­ht auch kurzes Unter­tauchen.

iPhone 13 vorgestellt: Die wichtig­sten Infos der Apple Keynote

Als Far­b­vari­anten ste­hen für das Xpe­ria 1 IV Schwarz, Weiß und Vio­lett zur Auswahl. Das iPhone 13 Pro Max gibt es in den Far­ben Alp­in­grün, Sil­ber, Gold, Graphite und Sierrablau.

Display

Das Xpe­ria 1 IV bietet Dir ein großes OLED-Dis­play mit ein­er Diag­o­nale von 6,5 Zoll. Die Auflö­sung liegt bei 3.840 x 1.644 Pix­eln – das bedeutet eine Pix­eldichte von stolzen 642 Pix­eln pro Zoll.

Xpe­ria 1 IV vs. Xpe­ria 1 III: Das unter­schei­det die Sony-Smart­phones

Der Bild­schirm des iPhone 13 Pro Max nutzt eben­falls OLED-Tech­nolo­gie – und ist mit 6,7 Zoll sog­ar noch ein kleines Stück größer. Die Auflö­sung liegt hier aber nur bei 2.778 x 1.284 Pix­eln, woraus sich eine Pix­eldichte von knapp 458 Pix­eln pro Zoll ergibt.

Sowohl das Xpe­ria 1 IV als auch das iPhone 13 Pro Max bieten Dir eine Bild­wieder­hol­fre­quenz von 120 Hertz. Dies wirkt sich pos­i­tiv auf bewegte Inhalte aus – vor allem bei grafisch aufwendi­gen Apps wie zum Beispiel Spie­len.

Kameras

Bei­de Flag­gschiffe haben ohne Frage eine her­vor­ra­gende Kam­era an Bord: Bei der Haup­tkam­era des Xpe­ria 1 IV han­delt es sich um eine Triplekam­era, deren Lin­sen jew­eils mit 12 Megapix­eln auflösen. Das Beson­dere an der Kam­era ist der „echte” optis­che Zoom, der 85 bis 120 Mil­lime­ter umfasst. Videoauf­nah­men sind in 4K mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde möglich.

iPhone 13 Pro Max Kameramodul von der Seite in Großaufnahme vor weißem Hintergrund

Die Kam­era des iPhone 13 Pro Max unter­stützt die pop­ulären Porträt­fo­tos (Bokeh-Effekt). — Bild: Apple

Auch das iPhone 13 Pro Max ver­fügt auf der Rück­seite über eine Triplekam­era; und auch hier lösen die einzel­nen Kam­eras jew­eils mit 12 Megapix­eln auf. Ein beson­deres Fea­ture dieser Kam­era ist die Unter­stützung des soge­nan­nten Pro­RAW-For­mats. Damit kannst Du Fotos ohne Kom­prim­ierung spe­ich­ern, um mehr Infor­ma­tio­nen für die Nach­bear­beitung zu haben. Auch diese Kam­era ermöglicht 4K-Videos, allerd­ings nur mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde.

Auf der Vorder­seite bietet Dir das Xpe­ria 1 IV eine Self­iekam­era mit ein­er Auflö­sung von 12 Megapix­eln. Das iPhone 13 Pro Max hat hier eine soge­nan­nte TrueDepth-Kam­era, die zum Beispiel für das sichere Entsper­ren via Gesicht zuständig ist („Face ID”).

Chip und Speicher

Im Xpe­ria 1 IV steckt der aktuelle Top-Chip­satz aus dem Hause Qual­comm, der Snap­drag­on 8 Gen 1. Dazu kom­men ein 12 Giga­byte großer Arbeitsspe­ich­er und 256 Giga­byte intern­er Spe­icher­platz. Prak­tisch: Wenn Dir das nicht aus­re­icht, kannst Du den Spe­icher­platz via microS­DXC-Karte erweit­ern – um bis zu 1 Ter­abyte.

Apple ver­baut im iPhone 13 Pro Max seinen eige­nen Top-Chip, den A15 Bion­ic. Der Chip greift auf einen 6 Giga­byte großen Arbeitsspe­ich­er und je nach Mod­ell 128, 256, 512 Giga­byte oder 1 Ter­abyte Spe­icher­platz zu. Die Möglichkeit zur Spe­icher­erweiterung bietet Apple nicht.

Als Betrieb­ssys­tem läuft auf dem Xpe­ria 1 IV ab Werk Android 12 und damit die im Früh­jahr 2022 aktuelle Ver­sion. Auf dem iPhone 13 Pro Max ist iOS 15 vorin­stal­liert. Zudem ver­spricht Apple für min­destens vier Jahre alle wichti­gen Updates.

Gut zu wis­sen: Bei­de Mod­elle unter­stützen die schnelle Daten­verbindung 5G.

Akku

Der Akku des Xpe­ria 1 IV hat eine Kapaz­ität von 5.000 Mil­liamper­estun­den. Das Aufladen ist mit bis zu 30 Watt Leis­tung möglich, auch kabel­los­es Laden wird unter­stützt.

Auf dem Papi­er ist das iPhone 13 Pro Max in diesem Bere­ich unter­legen: Der Akku hat eine Kapaz­ität von nur 4.373 Mil­liamper­estun­den. Das Aufladen erfol­gt mit bis zu 15 Watt Leis­tung via MagSafe-Kabel, aber bis zu 27 Watt sind möglich. Wie die Konkur­renz unter­stützt auch Apple das kabel­lose Aufladen nach Qi-Stan­dard.

Preis

Auch preis­lich spie­len bei­de Mod­elle in ein­er Liga: Für das Xpe­ria 1 IV ver­langt Sony zum Mark­t­start im Juni 2022 knapp 1.400 Euro. Zum Ver­gle­ich: Das iPhone 13 Pro Max mit gle­ich großem Spe­icher­platz (256 Giga­byte) kostet bei Apple knapp 1.370 Euro. Hier gibt es also keine großen Unter­schiede – gün­stig sind bei­de Flag­gschiffe nicht.

Allerd­ings hast Du bei Apple die Wahl, Dich für einen kleineren Spe­icher­platz zu entschei­den. Das „gün­stig­ste” Mod­ell des iPhone 13 Pro Max ist bei Apple ab etwa 1.250 Euro zu haben.

Fazit

Egal, ob Du Dich für das Xpe­ria 1 IV oder das iPhone 13 Pro Max entschei­dest – Du hast in bei­den Fällen ein hochw­er­tiges Smart­phone zur Hand, das viele Hig-end-Fea­tures bietet. Bei­de Mod­elle bieten Dir ein edles Design, eine sehr gute Per­for­mance, ein hochw­er­tiges Dis­play, eine starke Kam­era und 5G.

Die speziellen Kam­era-Fea­tures kön­nten hinge­gen bere­its den Unter­schied aus­machen: Das Xpe­ria 1 IV ermöglicht einen sehr guten Zoom für eine Handykam­era. Apple hinge­gen ist bekan­nt dafür, in diesem Bere­ich Hard- und Soft­ware per­fekt aufeinan­der abzus­tim­men – und das iPhone 13 Pro Max ist hier keine Aus­nahme.

Im Bere­ich Sicher­heit hat Apple die Nase vorne: So gilt iOS ins­ge­samt als sicher­er als Android, auf­grund des geschlosse­nen Charak­ters seines App Stores. Außer­dem ver­spricht Apple für min­destens vier Jahre alle großen Updates und Sicher­heits-Patch­es. Hier müsste Sony sich entsprechend posi­tion­ieren. Darüber hin­aus bietet Apple mit Face ID eine ver­gle­ich­sweise sichere Möglichkeit, um das Gerät ohne großen Aufwand zu entsper­ren.

» Hier kannst Du das iPhone 13 Pro Max bestellen «

Am Ende dürfte für Deine Entschei­dung auss­chlaggebend sein, ob Du Android oder iOS als Betrieb­ssys­tem bevorzugst.

Xperia 1 IV vs. iPhone 13 Pro Max: Die Specs im direkten Vergleich

Im Fol­gen­den find­est Du eine Über­sicht zur Ausstat­tung von Xpe­ria 1 IV und iPhone 13 Pro Max im direk­ten Ver­gle­ich. Links des „vs.” find­est Du die Dat­en zum Sony-Smart­phone, rechts zum iPhone. Wenn kein vs. aufge­führt ist, sind die Dat­en iden­tisch.

  • Design: Alu­mini­um und Glas
  • Dis­play: 6,5 Zoll, 3.840 x 1.644 Pix­el vs. 6,7 Zoll, 2.778 x 1.284 Pix­el
  • Kam­era: Triplekam­era mit drei Mal 12 Megapix­el
  • Fron­tkam­era: 12 Megapix­el
  • Chip: Snap­drag­on 8 Gen 1 vs. Apple A15 Bion­ic
  • Akku: 5.000 Mil­liamper­estun­den vs. 4.373 Mil­liamper­estun­den
  • Betrieb­ssys­tem: Android 12 vs. iOS 15
  • Preis: knapp 1.400 Euro vs. etwa 1.370 Euro

Xpe­ria 1 IV vs. iPhone 13 Pro Max – welch­es Flag­gschiff-Smart­phone gefällt Dir bess­er? Und welche Fea­tures sind für Dich in dieser Preisklasse entschei­dend? Schreibe uns Deine Mei­n­ung gerne in die Kom­mentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren