Smartphones Pixel 6a und Pixel 4a nebeneinander vor rotem Hintergrund
© Eigenkreation | Google
Zwei Hände halten das in der Mitte geklappte Smartphone Galaxy Z Flip
Craig Federighi kommt bei der WWDC 2021 lächelnd auf die Bühne

Pixel 6a vs. Pixel 4a 5G: So hat Google sein Budget-Handy verbessert

Pix­el 6a vs. Pix­el 4a: Im Jahr 2022 hat Google ein neues Mit­telk­lasse-Smart­phone veröf­fentlicht. Im Gegen­satz zum Pix­el 5a wird das neue Mod­ell auch im deutschsprachi­gen Raum ver­füg­bar sein. Welche Upgrades erwarten Dich im Ver­gle­ich zum Pix­el 4a? Was sind Gemein­samkeit­en und Unter­schiede bei den Specs?

Wir ver­gle­ichen für Dich das Pix­el 6a mit dem Pix­el 4a in ver­schiede­nen Kat­e­gorien: zum Beispiel Design, Dis­play, Kam­eras, Chip­satz, Akku und Preis. Auf diese Weise kannst Du schnell sehen, in welchen Bere­ichen Google die Ausstat­tung sein­er Mit­telk­lasse verbessert hat.

Design

Google hat das Design der Pix­el-a-Rei­he mit dem Pix­el 6a deut­lich verän­dert: Das Smart­phone von 2022 sieht dem Pix­el 6 viel ähn­lich­er als dem Pix­el 4a. Her­vorzuheben ist vor allem die Haup­tkam­era, die sich im neueren Mod­ell in einem Streifen auf der Rück­seite befind­et. Außer­dem ver­baut Google hier eine Dualka­m­era.

Smartphone Pixel 6a in drei Farben auf beigem Untergrund mit Steinen

Im Streifen auf der Rück­seite des Google Pix­el 6a steckt eine Dualka­m­era. — Bild: Google

In Bezug auf das Mate­r­i­al hat Google seine Mit­telk­lasse kaum aufgew­ertet: Das Pix­el 6a bietet Dir wie das 4a eine gläserne Dis­playab­deck­ung mit Corn­ing Goril­la Glass 3, der Rah­men ist aus Met­all. Die Rück­seite ist eben­falls wie beim Pix­el 4a aus Kun­st­stoff.

Eben­falls beson­ders: Das Pix­el 6a ist nach IP67 gegen Staub und Wass­er geschützt. Das Pix­el 4a hinge­gen hat diese Zer­ti­fizierung nicht.

Google Pix­el 4a, 4a 5G und 5 im Hands-on

Die Maße des Pix­el 6a sind: 152,2 Mil­lime­ter in der Länge, 71,8 Mil­lime­ter in der Bre­ite und 8,9 Mil­lime­ter in der Tiefe. Das Handy ist 178 Gramm schw­er und zum Start in den Far­ben Schwarz, Weiß und Grün erhältlich. Das Pix­el 4a misst hinge­gen nur 144 x 69,4 x 8,2 Mil­lime­ter, wiegt dafür aber auch nur 143 Gramm. Das Mit­telk­lasse-Mod­ell gibt es hierzu­lande nur in der Farbe Schwarz.

Das Pix­el 6s ver­fügt nicht über einen 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss für Kopfhör­er. Im Pix­el 4a hinge­gen bietet Dir Google einen solchen Anschluss. Wenn dies für Dich ein wichtiges Fea­ture ist, find­est Du entsprechende Mod­elle in unser­er Über­sicht zu neuen Handys mit Kopfhör­eran­schluss.

Display

Das Dis­play des Pix­el 6a misst in der Diag­o­nale 6,1 Zoll. Die Auflö­sung des OLED-Bild­schirms liegt bei 2.400 x 1.080 Pix­eln. Daraus ergibt sich die Pix­eldichte von knapp 431 Pix­eln pro Zoll. Die max­i­male Bild­wieder­hol­fre­quenz beträgt 60 Hertz.

Auch das Pix­el 4a ver­fügt über ein Dis­play mit OLED-Tech­nolo­gie. Die Diag­o­nale beträgt hier 5,8 Zoll. Die Auflö­sung ist mit 2.340 x 1.080 Pix­eln etwas geringer ist als die des 6a; trotz­dem ergibt sich auf­grund der gerin­geren Größe eine etwas höhere Pix­eldichte (etwa 444 Pix­el pro Zoll). Auch dieses Dis­play unter­stützt die max­i­male Bild­wieder­hol­fre­quenz von 60 Hertz.

Prak­tis­ches Fea­ture: Im Pix­el 6a ver­baut Google den Fin­ger­ab­druck­sen­sor unter dem Dis­play. Auch das Pix­el 4a bietet einen Fin­ger­ab­druck­sen­sor, allerd­ings auch der Rück­seite.

Vergleich Pixel 6a und Pixel 4a: Kameras

Das Pix­el 6a bietet Dir in dem her­vorstechen­den Streifen auf der Rück­seite eine Dualka­m­era. Sowohl die Haup­tkam­era als auch die Ultra­weitwinkelka­m­era lösen jew­eils mit 12 Megapix­eln auf. Zu den Fea­tures gehört unter anderem eine optis­che Bild­sta­bil­isierung (OIS). Die Kam­era-Soft­ware soll eine real­is­tis­che Darstel­lung aller Haut­far­ben ermöglichen („True Tone”); und zudem beson­ders gute Auf­nah­men bei schlecht­en Lichtver­hält­nis­sen gewährleis­ten („Night Sight”).

Im Pix­el 4a steckt nur eine ein­fache Kam­era mit 12-Megapix­el-Auflö­sung. Eine optis­che Bild­sta­bil­isierung ist aber eben­falls an Bord. Das „Night Sight”-Feature gibt es in dem zwei Jahre älteren Mod­ell eben­falls bere­its. Die Kam­era ermöglicht außer­dem den beliebten Porträt­modus – auch wenn der unscharfe Hin­ter­grund nachträglich von der Kam­era-Soft­ware hinzugerech­net wird.

Google Pixel 4a Smartphone von vorne und hinten

Das Google Pix­el 4a bietet nur eine ein­fache Kam­era – aber die hat es in sich. — Bild: Google The Key­word

Sowohl das Pix­el 6a als auch das Pix­el 4a ver­fü­gen auf der Vorder­seite über eine Self­iekam­era mit ein­er Auflö­sung von 8 Megapix­eln.

Chip und Speicher

Im Pix­el 6a steckt Googles hau­seigen­er Ten­sor-Chip, der nach dem 5-Nanome­ter-Ver­fahren hergestellt wird. Er soll Google zufolge nicht nur sehr leis­tungsstark sein, son­dern auch die Sicher­heit erhöhen. Dazu kom­men ein 6 Giga­byte großer Arbeitsspe­ich­er und 128 Giga­byte intern­er Spe­icher­platz. Let­zteren kannst Du lei­der nicht erweit­ern. Als Betrieb­ssys­tem läuft auf dem Handy ab Werk Android 12.

Android 12 mit neuem Design, mehr Pri­vat­sphäre: Das ändert sich auf Deinem Handy

Das Herzstück des Pix­el 4a ist der Snap­drag­on 730G, den Qual­comm im 8-Nanome­ter-Ver­fahren pro­duziert. In diesem Bere­ich bietet das Pix­el 6a also ein deut­lich­es Upgrade. Die Spe­ich­er-Kon­fig­u­ra­tion ist bei bei­den Mod­ellen die gle­iche; auch das Pix­el 4a unter­stützt keine microSD-Karte. Als Betrieb­ssys­tem ist Android 10 vorin­stal­liert.

Das Pix­el 4a wird das Update auf Android 13 noch erhal­ten. Damit endet dann aber auch der Update-Zyk­lus für dieses Mod­ell. Wie viele große Aktu­al­isierun­gen das Pix­el 6a erhal­ten soll, hat Google noch nicht ver­rat­en. Sicher­heit­sup­dates soll es aber für fünf Jahre geben.

Akku

Das Pix­el 6a hat einen Akku mit der Kapaz­ität von 4.410 Mil­liamper­estun­den. Das schnelle Aufladen ist mit bis zu 18 Watt Leis­tung möglich. Diese Ladeleis­tung unter­stützt auch das Pix­el 4a. Hier beträgt die Kapaz­ität des Akkus allerd­ings nur 3.140 Mil­liamper­estun­den.

Preis

Das Pix­el 6a erscheint in Deutsch­land zum Preis von knapp 460 Euro. Ab Ende Juli startet Google die Vorbestel­lung. Noch im sel­ben Monat soll das Smart­phone dann auch erhältlich sein. Zum Ver­gle­ich: Der Preis für das Pix­el 4a lag zum Mark­t­start im Herb­st 2020 bei 350 Euro.

Pixel 6a vs. Pixel 4a: Fazit

Der direk­te Ver­gle­ich von Pix­el 6a und Pix­el 4a zeigt: Mit dem neueren Mod­ell wertet Google seine Mit­telk­lasse deut­lich auf. Das Pix­el 6a ist nicht nur größer, son­dern auch hochw­er­tiger als das Pix­el 4a. Es bietet den deut­lich schnelleren Chip, einen größeren Akku und eine Dualka­m­era. Zudem bringt es eine IP-Zer­ti­fizierung mit.

Das Pix­el 4a hat hinge­gen den großen Vorteil, ein sehr han­dlich­es Smart­phone zu sein. Zwar ist es im direk­ten Ver­gle­ich schlechter aus­ges­tat­tet als das 6a. Dafür kostete es zu seinem Release im Herb­st 2020 aber auch mehr als hun­dert Euro weniger. Ein Plus ist zudem der 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss für Kopfhör­er.

Vergleich von Pixel 6a und Pixel 4a in der Übersicht

Im Fol­gen­den geben wir Dir eine Über­sicht zum ein­fachen Ver­gle­ich der Ausstat­tung von Pix­el 6a und Pix­el 4a. Die Werte des Pix­el 6a ste­hen jew­eils auf der linken Seite des „vs.”, die Werte des Pix­el 4a auf der recht­en Seite. Wenn nur ein Wert angegeben ist, bedeutet dies, dass er bei bei­den Mod­ellen gle­ich ist.

  • Design: Glas und Met­all vs. Plas­tik
  • Dis­play: 6,1 Zoll, 2.400 x 1.080 Pix­el vs. 5,8 Zoll, 2.340 x 1.080 Pix­el
  • Kam­era: Dualka­m­era mit 2x 12 Megapix­el vs. ein­fache Kam­era mit 12 Megapix­el
  • Fron­tkam­era: 8 Megapix­el
  • Chip: Google Ten­sor vs. Qual­comm Snap­drag­on 730G
  • Spe­ich­er: 8/128 Giga­byte, keine Erweiterung möglich
  • Akku: 4.410 Mil­liamper­estun­den vs. 3.140 Mil­liamper­estun­den
  • Android-Updates: ? vs. bis Android 13
  • Kopfhör­eran­schluss (Klinke): nein vs. ja

Pix­el 6a vs. Pix­el 4a: Wie fällt für Dich der Ver­gle­ich aus? Hast Du Googles altes Mit­telk­lasse-Handy – und ziehst Du das neue Mod­ell in Betra­cht? Schreibe uns Deine Mei­n­ung gerne in einem Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren